Artikel Barrierefreiheit in Aktion: Wie Blinde das iPhone nutzen
Facebook
Twitter
Kommentieren (28)

Barrierefreiheit in Aktion: Wie Blinde das iPhone nutzen

28 Kommentare

Tommy Edison, der “Blinde Filmkritiker” zeigt im Atlantic seine alltägliche Interaktion mit der Voice-Over Funktion des iPhone 4S. Von der Geräte-Navigation, über den Start eigener Apps bis hin zur Text-Eingabe mit Siri unterstreicht Edison den erheblichen Mehrwert des iOS-Betriebssystems für Sehbehinderte und reiht sich damit in die Lobgesänge aus deutschen Landen ein.


(Direkt-Link)

  • August 2009: Seh-Behinderte & das iPhone – Ein Erfahrungsbericht
  • Juli 2009: Wiki hilft Seh-Behinderten bei iPhone-Nutzung
  • Oktober 2010: Podcast sammelt iPhone-Applikationen für Sehbehinderte
Diskussion 28 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Hatte letztens einen sehbehinderten als Gast im Auto und habe mitbekommen wie gut er mit dem VoiceOver zurechtgekommen ist. Erstaunlich…

    — YUCKFOU!
    • Warum? Ein Film besteht ja auch nicht nur aus Bildern, sondern auch aus Gesprächen, Klängen. Zumindest lässt er sich sicherlich nicht von übermäßigen 3D Animationen beeindrucken, sondern erfreut sich an einer schönen Klangatmosphäre oder guten Dialogen.
      Alles andere wäre Stummfilm.

      — Zensiert
    • Du bist ein Sorry Spinner … Er kann viel besser die Dialoge und die Handlung aufnehmen weil er sich nicht von den Bildern täuschen lässt … :))

      — Sascha
      • … stimmt, wie hieß nochmal der Typ aus Bonn … genau, Ludwig van Beethoven :-)

        — _Jan
  2. Generell klingt es ja aberwitzig wenn man eine flache Scheibe für barrierefrei erklärt, aber Apple hat es geschafft – und das nahezu perfekt.

    — Zensiert
  3. Mein bester Freund ist auch blind und nutzt das iPhone! Alle anderen Smartphones bringen es diesbezüglich nicht!!! Voice Over ist wirklich genial … eben Apple :))

    — yvonneHH75
  4. Hammer wie ein Blinder das iPhone bedient…
    Respekt an Apple, das die auch für Menschen mit Behinderung gedacht haben

    — bzzzzt
  5. Apple hat hier in der Tat etwas geschafft, worauf wir Blinden und Sehbehinderten schon lange warten, nahtlose Integration. Aber wer sich weiter für das Thema interessiert, kann gerne bei uns unter http://www.tuksub.de nachschauen. :-) Ich hoffe, ihr seit mir für die Eigenwerbung nicht böse…

    — Kamil
    • Interessante Homepage. Meine Mutter ist dabei zu erblinden und wir haben schon festgestellt, dass sie mit ihrem aktuell nur noch winzigen Restsehvermögen mit dem iPad bestens klar kommt. Mal schauen, was wir ihr noch gutes tun können:)

      — Grete Waiser
  6. Das ist eine Super Sache, Aber was ist mit bluetooth?
    Es gibt viele Menschen mit einem Hörgerät, und hier macht das iPhone Probleme.
    Freisprechen über bluetooth und Hörgerät macht immer noch viel Probleme.
    Da sollte Apple noch mal nach bessern.

    — Jogi
    • Definitiv nicht, hab das Sennheiser MM200 Bluetooth-Headset und es hat schon mit dem iPod Touch, sowie mittlerweile mit dem iPhone 4S super geklappt. Es kommt eben an wieviel du auf den Tisch legst, denn für 20 Öcken kannst du auch nix erwarten ;-)
      Das Sennheiser hat bei Release 199,95€ gekostet und ich hab es jetzt seit 4 Jahren. Eine extrem gute Investition. Außerdem läuft der Akku stabil, trotz Soundboost am iPhone hat auch der Klang nie nachgelassen.

      Apropos : Blinde und schwer bzw. komplett Hörgeschädigte nutzen generell am ehesten Hörgeräte sowie Bluetooth-Headsets am Telefon von Sennheiser.
      Wer vorallem Apple und Sennheiser zusammen führt, der hat gewonnen. Im Bluetooth-Bereich sowie klanglich gibt es da in-ear-technisch nichts besseres und ich hab auch schon bose getestet sowie diese sinnlosen beats by dr. dre! Alles nur hype.

      MfG

      — Janni
  7. Habe vor einiger Zeit mal einen Bericht über Voice-Over auf spiegel online gelesen und aus Interesse gleich am eigenen iPhone ausprobiert, mit dem Ergebnis, dass ich mein iPhone anschliessend komplett neu aufsetzen musste, da ich nicht mehr in die settings zum ausstellen von Voice over gekommen bin. Zuletzt im Mobilfunkladen das gleiche Spiel. Von Testzwecken ist also abzuraten, wenn man kein iTunes in der Nähe hat!

    Grundsätzlich finde ich es aber gut, dass sich zumindest ein Hersteller um sehbehinderte Mitmenschen kümmert.

    — Einäugiger König
    • Doch, das geht. Man muss nur daran denken, dass die Gesten etwas anders sind. Also jedes Element muss ein mal angetippt, dann zum aktivieren doppelgetippt werden, ähnlich wie ein Doppelklick mit der Maus. Also zum Deaktivieren von VoiceOver: Ein mal auf Einstellungen tippen, dann doppeltippen, dann mit einem schnellen Wisch von links nach rechts so oft wischen, bis er Allgemein sagt, dann doppeltippen, das gleiche Spiel bis runter zu Bedienungshilfen, doppeltippen, VoiceOver ein mal antippen, dann doppeltippen, dann den Schalter zum ein/ausschalten ein mal antippen, dann doppeltippen.

      Ich weiß, ziemlich kompliziert für den ersten Eindruck, aber macht ja auch Sinn so. Wenn ich als Blinder ein Objekt berühre, will ich es ja nicht gleich aktivieren, daher dieser Zwischenschritt, denn jede Berührung markiert das Objekt nur.

      Hoffe, war jetzt nicht zu verwirrend.

      — Kamil
  8. Hab mal mit einem Blinden gesprochen, der mithilfe einer App sich anzog (die App sagte die Farbe des abfotografierten Kleidungsstücks). Ansonsten kann man sich Voice over auch auf den dreifach homeklick legen …

    — Gigi
  9. Ich habe einen kleinen blinden Bruder (fast 7 Jahre), der dank VoiceOver bestens mit meinem und dem iPhone meines Vaters zurechtkommt. Hat Apple wirklich gut hinbekommen!

    — JonasLange
  10. Wow! Ich hatte es bisher mal zum Test einfach ausprobiert aber benötige es nicht. Und wie der Herr das iPhone damit nutzen kann und nutzt ist BEEINDRUCKEND!

    — JayJayf
  11. Hier in Soest gibt es ein Pilotprojekt für Blinden-Navigation mit dem iPhone. Ebenfalls eine geniale Sache!

    — Kay
    • Hallo Kay, kannst du bitte mehr über das Pilotprojekt in Soest schreiben? Meine Freundin ist seit einem Jahr nach einem schweren Unfall erblindet und ich suche soviel Hilfsmittel und Apps für IPhone 4S damit ihr Leben etwas erleichtert wird. Bei den ganzen Lobeshymnen auf Apple möchte ich auch Kritik anmerken. Wir wurden im AppleStore nach der Bemerkung, dass Siri noch sehr fehlerhaft ist, einfach stehen gelassen. Es wäre eine Beta Version und fertig. Wer kann mir sagen, wo IPhone Schulungen für Blinde angeboten wird? Apple konnte mir dazu nichts sagen. vielen Dank für eure Hilfe

      — Peter
      • Hallo! Schau mal hier, da findest du alles: http://www.backis-welt.de über 300 Apps und INfos. Es gibt auch einen Stammtisch z. b. in Berlin und einiges mehr. lg Backi, die auch ein Eierföhn hat und vollkommen zufrieden ist. Es kann immer sein, dass es Verkäufer gibt, die nicht so viel davon verstehen.

        — Backi
  12. Ich hab mich letztens im dialogmuseum in ffm auch mit einen blinden menschen unterhalten das das iphone 4nutzt und meint es is das gerät was sein leben erleichtert.. Ob erkennen obs tshirt rot oder blau is welchengeldschein er in der hand hat oder ob er gerade mit der karte auch wirklich nur 15€bezahlt hat oder ob der kassierer ihm 100abgezogen hat…

    Einfach klasse und der akku haelt lange jedoch meint er das iphone 4ist haesslich :) und siri is quatsch selbs fürn blinden

    — Phill

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13841 Artikel in den vergangenen 2548 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS