Artikel Finanzverwalter “Spendee” zum Start kostenlos
Facebook
Twitter
Kommentieren (40)

Finanzverwalter “Spendee” zum Start kostenlos

40 Kommentare

Spendee” (AppStore-Link). Eine iPhone-Applikation, die ihr unbedingt ausprobieren solltet. Seit wenigen Minuten im App Store vertreten, wird der Ausgaben-Manager im Laufe der kommenden drei Tage kostenlos angeboten und erst anschließend – dann hoffentlich mit einer guten Chart-Platzierung – mit seinem Preisschildchen versehen.

Die App ist simpel gestrickt. Sollte sie auch sein, da “Spendee” im besten Fall mehrmals am Tag im Einsatz ist. Immer wenn euer Geld seinen Besitzer wechselt will “Spendee” gezückt und kurz mit den Meta-Informationen der Transaktion gefüttert werden.

spendee-breakdown

Wie viel Geld habt ihr Ausgegeben? Für was? In welche Produkt-Kategorie fallen die bezahlten Güter? Kam das Gehalt an? Wiederkehrende Ein- und Ausgaben lassen sich automatisieren und können über den integrierten Kalender als Fixkosten mit erneuten Buchungen im Tages-, Monats- und Wochen-Intervall gesetzt werden.

Regelmäßig gefüttert, informiert “Spendee” mit Monats-Graphen, aktuellen Guthaben-Diagrammen und Kategorie-Übersichten über euer Verhältnis zum Gehalt, zum Taschengeld, zum Bafög und Co.

expense

Spendee is an awesome new app for managing your personal finances in everyday use. It goes hand in hand with unique technology and adaptable environment which automatically in-depth analyzes your incomes and expenses and gives you a smart advice how to use them to your benefit. The app is beautifully designed in a sexy flat design and precisely built user interface focused on the easiest way to control the app. It also displays content into exciting and effective infographics.

Wir versuchen Spendee seit einigen Tagen regelmäßig zu nutzen und sortieren den Ausgabenverwalter unter den Top-5 der bislang im App Store vertretenen Alternativen ein. Solltet ihr die Nutzung mal versäumen, ruft sich die App mit lokalen Push-Benachrichtigungen wieder ins Gedächtnis. Wie gesagt: Ausprobieren.

Direkt-Link

Diskussion 40 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Was soll das immer mit diesen Ausgabenverwaltungsmanagern. Sind doch alles nur Zahlen und Zahlen sind Schall und Rauch!! ;) über Geld redet man nicht, Geld hat man ;’-D

    — ForzaSGE
  2. Worin liegt der Vorteil z.B. gegenüber Finanzblick, in dem ich alle Kontobuchungen direkt drin habe, ohne was eingeben zu müssen?

    Zudem werden die Transaktionen mit ziemlich hoher Treffsicherheit den richtigen Bereichen zugeordnet.

    — Peter
    • Wenn du dir 50€ am Automaten holst, kannst du hier auch die Stückelungen in Kategorien Eintragen, die du bar ausgibst. Man hat ja leider nicht für jeden Umsatz auch eine korrespondierende Bank-Buchung.

      nicolas
      • Das kannst Du bei Finanzblick auch. Die Barabhebungen am Automaten werden automatisch auf dein Bargeldkonto in fb umgebucht. Funktioniert prima!
        Du musst aber fleißig mitschreiben, sonst läuft Dein Bargeldkonto ständig über.

        — Quecke
  3. Ich bevorzuge lieber ixpenselt was besseres hab ich noch nicht gefunden und bietet mehr auch beruflich.

    — Ghostwriter
    • Ich liebe moneybook.
      Benutze es seit fast zwei Jahren.
      Aber die app wird nicht mehr weiterentwickelt seitdem sie die neue app draußen haben.
      Naja und davor war die auch nicht allzuoft aktualisiert worden :(
      Und das alles in Server landen muss um weitere Statistiken zu sehen gefällt mir auch nicht, das kann man am iPad optimal realisieren

      — iKostas
      • Bin vor knapp einem Jahr von moneybook zu Mein Haushaltsbuch gewechselt. Sehr komfortabel und alle hat alle Funktionen, die ich brauche.

        — clafis
      • Ich nutze als Haushaltsbuch ‘Money Journal’ in der iPhone- und iPad-Version auch schon seit Jahren. Beim Einkaufen die Ausgaben kurz in’s handy gehack und gut ist.

        — Kartoffelsack
    • Wenn jeder gerade seine Lieblings-App nennt: Ich bin seit langem mit MoneyControl sehr zufrieden. Umfangreich aber einfach und ein spitzen Support.

      — Dextro
      • Ja, aber die sehe ich dann erst wieder in der Detailansicht der Buchung. Ich hätte nur gerne eine simple Benennung wie “Versicherung XYZ” oder so. Da reicht mir die einfache Kategorisierung nicht aus.

        — Nils
      • Das finde ich auch ziemlich schade. Die Kategorien können ja bleiben aber eine Benennung der Transaktionen wär schon sehr wünschenswert.

        — General Überholung
  4. Es gibt mittlerweile schon fast zu viele Apps die alle das gleiche machen. Im Endeffekt versuchen sie dem Platzhirsch Toshl den Rang abzulaufen, aber die App macht einfach zu viel richtig (Webinterface, iOS, Android, Windows Phone) und funktioniert komplett ohne irgendwelche Probleme. Immerhin vom Design her sieht die App sehr schick aus.

    — dynAdZ
    • Genau, und die Daten sind auf irgendeinem Server in den USA gespeichert. Dann doch lieber eine App die nur auf dem Gerät speichert…

      — Dextro
  5. Sehr hübsche Finanzverwaltungs-App. Ob sich der Aufwand des ständigen Eintragens der Finanzbewegungen lohnt, zeigt sich noch!

    — Björn
  6. Kennt jemand eine Finanzverwaltungs-App, die einem automatisch einen Eintrag in einer fremden Währung zu Euro umrechnet?

    — Malte
  7. Puh! Sehr schönes UI. Aber ob sich das wirklich als alltagstauglich entwickelt, bezweifel ich. Mal versuchen. Kostenlos eine Probe wert, denke ich – wenn man ohnehin ein Haushaltsbuch führt.

    — canto
  8. Ich nutze Money Control zum selben Zweck und bin sehr zufrieden damit.
    Die App sieht aber optisch sehr ansprechend aus, ein Wechsel einer solchen App ist allerdings sehr diffizil, werde daher wohl bei Money Control brauchen.

    Gibt es für Spendee auch eine Mac App?

    — Macxample
  9. Mmh, gerade mal getestet. Für mich ein typischer Fall von Schick-Design-Unpraktisch. Die App sieht super aus. An einigen Ecken finde ich sie etwas unübersichtlich aber im Ganzen klare Line. ABER: Die Funktion finde ich sehr unausgereift. Nur eine Hand voll fest vorgegebener Kategorien. Die Auswertungen sehen toll aus, enthalten aber kaum Informationen. Und und und. Es werden zwar mehr Funktionen versprochen, aber darauf würde ich nicht unbedingt zählen. Damit habe ich schon bei anderen Apps in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht. Mal sehen was daraus wird…

    — Dextro
  10. Ich suche seit ewigkeiten soeine app ABER mit folgender funktion:
    Eine art offene rechnungen oder geplante zahlungen, die ich dann noch abhaken/bestätigen muss, oder halt als bezahlt/nicht bezahlt markieren lassen und erst dann soll der betrag zum saldo hinzugefügt werden. jemand einen tipp?

    — kolkol
    • Bei YNAB sind Buchung erst einmal nur vorgemerkt. Am Buchungstag/Wertstellung werden die Buchungen dann “gecleared”.

      — wi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14449 Artikel in den vergangenen 2640 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS