iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 999 Artikel
   

Augmented Driving: iPhone-App kombiniert Straßen-Kamera, Cockpit-View und Objekt-Erkennnung (Video)

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Die bislang im AppStore erhältlichen Augmented Reality-Anwendungen sind (mit Ausnahmen) häufig wenig spektakulär und orientieren sich fast immer am gleichen Konzept: Live-Bilder der iPhone-Kamera werden mit Zusatzinformationen überlagerten und zeigen – passend zur aktuellen Geo-Position – Wikipedia-Artikel, U-Bahn Stationen und die nächsten Burger King Filialen an.

Mit der 2,39€ teuren Anwendung „Augmented Driving“ (AppStore-Link) kommt nun etwas Schwung in die noch junge Programm-Kategorie. An der Windschutzscheibe positioniert, liefert Augmented Driving Zusatzinformationen zum aktuellen Verkehrsgeschehen. Die App erkennt Fahrspuren und Fahrzeuge, zeigt die aktuelle Geschwindigkeit, Spurwechsel-Warnungen und Abstands-Informationen an.

augdriving.jpg

Zwar dürfte sich „Augmented Driving“ nicht wirklich praktisch nutzen lassen – das iPhone-Display ist zu klein, die App zu aufmerksamkeitsraubend und das iPhone meistens doch mit einer Navi-Applikation beschäftigt – als Tech-Demonstration für den Beifahrer, kann sich der 13MB große Download jedoch sehen lassen. Das im Anschluss eingebettete Youtube-Video gibt euch einen ersten Eindruck der Anwendung.

Mittwoch, 28. Apr 2010, 12:43 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wie blöd das es die Firmware 3.1.3 vorraus sezt. auch wenn es interessant klingt mein jailbreak ist mir doch wichtiger ;)

  • Ich hör‘ es schon: Schatz, fahr nicht so dicht auf!

    ;-)

  • Funktioniert das auch mit km/h???

    Scheint ja ne nette Spielerei zu sein.

    • Ob das auch mit km/h funktioniert? Mmh, ich glaube, du wirst für die App schon ein iPhone benötigen- km/h passt schlecht in die Halterung rein und unterstützt auch keine Apps! :P
      Wie man in dem Video sehen kann, lässt sich die Anzeige manuell verwalten- man kann diese also auch auf km/h umstellen!

  • Nur schade, dass ich bislang noch keine Kfz-Halterung fürs 3GS gefunden habe, die die freie Sicht der iPhone-Kamera nach vorne ermöglicht.
    Sowohl meine Noname-Lösung als auch das Navigon Design Car Kit haben zwar eine Aussparung für die Kamera, die Halterung lässt sich aber nur so anbringen (Opel Meriva), dass immer ein Stück der Halterung mit von der Kamera erfasst wird (Weitwinkel).
    Lässt sich das Programm davon täuschen???

  • Ja, kannst du oben einfach umstellen – mit dem Finger auf die Einheit tippen…

  • Warum setzen die das nicht auch fürs iPhone 3G um? -.-
    Die App brauch doch garkeinen Kompass und das CamBild kann man inzwischen auch beim 3G live abfragen..

    Kennt einer irgendeine Objekterkennungs/Tracking/AR ähnliche App, die auch aufm 3G läuft?

    • Das 3G hat weder vom RAM, noch von der CPU, noch vom Grafikprozessor und noch viel weniger von der Kamera her die Hardware um so etwas auch nur einigermaßen erträglich oder überhaupt umzusetzen. Immerhin geht es nicht nur darum ein Livebild darzustellen sondern auch um aufwändige überlagernde Grafikdarstellungen und massive Hintergrundberechnungen aller erfassten Objekte.

      Das ist leider so und nennt sich Fortschritt. 3G und 3Gs mögen gleich aussehen, im innern unterscheiden sie leider Welten !

    • Also ich habe nur ein 3G und bei mir Läufts ohne Probleme.

  • Wohl nur mit dem 3GS und am besten mit dem Tomtom Halter wegen der Kamera

  • Ich freue mich schon auf die Diskussionen mit der Polizei wenn ich die rechtmässigkeit eines Blitzers anfechte ( vorallem in der ehemal. DDR) oder der Abstand zum vorausfahrenden Video Fahrzeug der Polizei inklusive der gemessenen geschwindigkeit

  • @ dm

    Über Cydia gibt es ein Programm das heisst fake Firmware 3.1.3
    Damit funktioniert das
    Lies dir aber bitte noch mal genau durch was die app in Cydia wirklich macht ( nach dem installieren von dem programm ( Fake 3.1.3) mußt du dein Iphone neu booten(dabei ist er bei mir 10 minuten hängengeblieben) jetzt funktioniert es aber

  • sagt mir mal, woher ich ne KFZ halterung bekomme, wo die kamera frei bleibt und ich trotzdem mein Case anbehalten darf beim iPhone^^

    oder zumindest ein Aufsatz für ne Halterung

  • Da hilft leider nur der Griff in die Wühlkiste der universalhalterungen mit Schwanenhals. Diese gibt es aber auch in hochwertigen Ausführungen mit drehfunktion. Ich bin damit zufrieden.

  • Da fällt mir glatt der Einbau des iPad im Amaturenbrett ein. In Verbindung mit der App „Camera for iPad“ wäre das schon ne coole Sache => großer Bildschirm, mehr Rechenleistung. Geil…

  • Geht das Fake 3.1.3 nur unter 3.1.2 oder auch unter 3.0?

    Das Programm sieht sehr cool aus, aber deswegen kurz vor OS4 richtig auf 3.1.3 upzudaten ist mir zu viel Aufwand.

    Mfg KAMPI

  • Hi Leute,

    kann in diesem Zusammenhang jmd einen carkit zigaretemanzünder-akkulade-Adapter empfehlen?

    Gruß und einen schönen Feierabend

  • Hab mal gelesen das es ein „Jailbreak-add“ geben soll das, das 3g einer App oder anderem Programm vorgaukelt es sei ein 3gs. Hat jemand sowas schonmal gehört oder weis wo es zu bekommen ist.

  • Jetzt noch eine integrierte Navigation und wir haben die Navis von morgen.
    Warum auch 3D-Gebäude einfügen wenn man einfach mit ner Kamera die Realität zeigen kann.

  • Auch wenn es noch nicht ausgereift ist: Ich finde diese App sehr innovativ und Einblick in die Zukunft gebend…

  • Wieder eine schöne Spielerrei.. die vom Sicheren Autofahren Ablenkt…. das braucht doch kein MENSCH….

  • Die Navigonhalterung hat ne Aussparung für die Kamera ;)

  • Zu finden in cydia und heisst „firmware 3.1.3 App“

  • Geht das auch mit dem 3G?
    Mfg Predator

  • Welche App zeigt denn die nächste UBahn an?

  • das ist doch ne app die zum kotzen ist ! sry aber sowas weltfremdes ist nicht zu verantworten. wenns kracht kommt der dumme mensch und sagt „die KI meiner app hätte nicht gesagt das der wagen die spur kreuzen wird und ich habe mich doch immer auf die anweisung verlassen“. zudem ist die reizüberflutung doch des fahrers größte sorge. wenn überall auf ihn eingequatsch wird, ich denke zB an baustellen die nicht eingetragen sind, müsst die stimme der app doch amok laufen …. zudem kommt hinzu dass ich nach dem kurzem clip schon hätte ins iphone schlagen können , vehicle ahead ! will ich für die nächsten tage nicht mehr hören, war schon mehr als genug. man kam sich ja beim ganzen gebimmel und gezappel schon vor wie im kasino. ist der fahrer nach 5 min fahrt dann schon entnerft und gestresst so sollte laut stvo eine rast eingelegt werden, ergo wird ein von der app entnerfter fahrer nie sein ziel am selbigen tage erreichen :P und wers tontechnisch abstellt lenkt sein auge aufs gerät, kann also auch nicht das gelbe vom ei sein. fazit ist schlichtweg halbes tacho abstand halten, kennt leider kaum einer, chillig am steuer sitzen und augen auf beim eierlauf. in diesem sinne , gute fahrt

  • absolut nutzlose app

    wozu hab ich 2 augen

    mal wieder ein sinnloser mist mehr

    nur als technologie demo zu gebrauchen , so gesehn ja cool was das iphone ja alles kann

  • :( Bei meinem 3GS wird auf der Autobahn nur die Geschwindigkeit angezeigt.
    Habe nach dem Einführungsvideo alle Einstellungen ausprobiert, aber der Rest funktioniert irgendwie nicht.
    Keine Spuranzeige keine Fahrzeug Erkennung nur das Tempo…
    Fazit, das Ding macht irgendwie nicht das was es sollte…
    Misst!!!

    • @ Jorge Const: Man muss die Kamera richtig einstellen, sonst kann sie nichts erkennen. Vielleicht versuchst Du es noch einmal. Ganz wichtig ist, dass in dem Kästchen in der Mitte die Mitte des Horizontes zu erkennen ist, wenn Du das Telefon in die Halterung steckst. Ausserdem musst Du wissen und dann einstellen, wie breit das Auto ist und wie hoch die Kamera hängt (von der Straße aus gemessen). Ich habe, nachdem ich das Einstell-Video gesehen hatte, vor der Abfahrt ein wenig herumexperimentiert, und beim ersten Mal war auch der Zollstock Pflicht, aber wenn man das einmal richtig eingestellt hat, braucht man es dann nie wieder …

  • Das ist die allerbseste AR-APP im Store aller Zeiten!

    Endlich mal etwas, bei dem nicht nur Dinge aus einer Datenbank eingeblendet werden, sondern tatsächliche Reaktionen auf die Bilder der Kamera stattfinden. Genau das richtige für einen Technik-Freak und genial programmiert!

    Die App ist ja ausdrücklich nur für den Beifahrer (oder die Passagiere hinten) und nicht für den Fahrer gedacht, also hatte ich als Beifahrer richtig Spaß. Nicht mehr und nicht weniger soll ja auch demonstriert werden.
    Da gibt es viel nutzlosere APPs …

    Funktioniert super!

    Man kann auch die Stimme abstellen und nur Warntöne oder gar keine Töne und dann nur Bildwarnung einstellen und die Dinge nach seinem Geschmack einstellen.

    Und das allerbeste ist: Wenn der Fahrer so fährt, wie er sollte, dann gibt es auch keine Warnungen …
    mit Ausnahme vielleicht bei jedem Spurwechsel oder wenn sich jemand unerwartet davor drängelt …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18999 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven