iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Apples iADs – Neue Werbeformate und die Möglichkeit persönliche Daten nicht weiter zu geben

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Zeitgleich mit dem Release des iOS 4.0 hat Apple heute auch das hauseigene System zur Werbevermarktung, iAds (wir berichteten), in Betrieb genommen. Noch zeigen sich die personalisierte Werbenachrichten nur zögerlich auf den frisch aktualisierten Geräten, zukünftig (spätestens zum 1. Juli) dürfte das iAds-Programm jedoch für den Großteil der auf dem iPhone angezeigten Banner verantwortlich sein.

Mit Einführung der neuen Banner hat Apple auch die Datenschutzrichtlinien des iOS überarbeitet. Bannerwerbung soll demnächst nicht mehr wahllos, sondern in erster Linie abhängig von den in der Vergangenheit getätigten AppStore-Einkäufen angezeigt werden. Wer drei Kochbuch-Apps gekauft hat, bekommt eine vierte eingeblendet – Kinder die viel spielen werden mit entsprechender „Gamer-Werbung“ beworfen.

Solltet ihr kein Interesse an personalisierter Werbung haben, empfehlen wir euch den Besuch der Webadresse „http://oo.apple.com„. Vom eigenen iPhone aus angesteuert sorgt der Klick auf den Link dazu, dass Apple die Werbung auf eurem Gerät zufällig und nicht abhängig von den Einkäufen der letzten Monate anzeigt. (Foto: macrumors)

Montag, 21. Jun 2010, 23:26 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was ist denn so schlecht an personalisierter Werbung? Lieber bekomme ich Einblendungen von Autos und Technikartikeln, wie das ich mir die aktuelle Binden- und OB Kollektion reinziehen muss

  • Daniel seh ich genauso. Wenn schon Werbung dann doch bitte von für mich interessante Sachen

  • Möchte Die Werbung vollständig los werden. Meine Apps suche ich mir immer selbst aus, und wenn ich dafür bezahle, will ich nicht noch Werbung haben.

  • Hm… Kanns nicht deaktivieren. Gehe mit meinem 3G auf die seite und es kommt die meldzng, dass bei mir kein ios 4 installiert sei. Oder ist iads auch nur ein 3GS „feature“?

    • Solangsam macht mir Apple wirklich Angst.

      Finde es nicht gut jetzt auch noch gestalkt zu werden.
      PS. iOS4 ist nicht der bringer ( meine Meinung)
      Vermisse jetzt schon mein 3.1.3

      • Na ja, Angst macht mir das persönlich nicht.

        Meine App-Einkäufe kennt Apple so schon – was erstens logisch ist und zweitens gut, denn so kann ich mir jede App mit meinem Account einfach neu laden wenn sie verloren geht, kostenfrei.

        Darüber hinaus gibt ihr Werbesystem dieses „Nutzerverhalten“ nicht an Dritte weiter, also auch nicht an die Firmen die sich „Werbeflächen“ gekauft haben, die erfahren nur lapidar, dass irgendjemand ihre Werbung gesehen hat (Datum mm/dd/yyyy + z Views).

        iAd ist ein geschlossenes ecosystem aus dem keine sensiblen Daten ausgehen und keine weiteren Daten erhoben werden außer die, die sowieso schon Apple bekannt sind.

        Das hier ist nicht Google wo ich in einer Mail schreibe, dass ich gerne nach Spanien fliegen möchte und kurze Zeit später taucht eine Werbung für Spanienreisen auf. Oder Facebook, wo mein Nutzerprofil an andere Firmen weiterverkauft wird.

    • bei mir beim iPod touch G2 kommt die gleiche Fehlermeldung

  • Einerseits tönt jeder gegen google wenn die auf die Idee kommen mit personalisierter Werbung, andererseits gefällt den Leuten wenn Apple das macht…

    Komitsch.

    Ich nutz übrigens chrome…

  • Also diese Werbescheisse geht mir tierisch auf den Sack!
    Selbst bei bezahlten Apps tauchen Werbebanner auf. Z. B. bei der sueddeutschen…
    Trotz abgeschlossenem Abo tauchen jetzt Werbebanner in den Texten auf und beim Durchscrollen der Texte bin ich bestimmt schon 10 mal durch Zufall mit dem Finger auf dem Banner gelandet.
    Folge: Jedesmal schließt sich die App. Und Safari öffnet. So eine Scheiße!

    • DAS finde ich auch unverschämt. Paid-App + Werbung ist wie GEZ zu erpressen und trotzdem Werbung zu machen. Und das man aus dem App geworfen wird, wird durch Apples iAds ja bald unterbunden. Top fände ich noch wenn ein iAd was ich bereits angeklickt habe komplett verschwinden würde und den Platz „freimacht“ anstatt wie bei einem Adblocker nur den Banner zu entfernen und freien Raum zu hinterlassen

    • Dann bete das sie zumindest schnell iAd implementieren wenn sie auf ihre Werbung weiterhin bestehen, dann öffnet sich nämlich nicht mehr Safari sondern du kannst die Einblendung schnell wieder wegklicken.

    • Und was hindert dich daran, der App 1 Stern bewertung zu geben und mal zu sagen was nich passt? Sind immerhin deutsche Entwickler, die verstehen wenigstens was abgeht.

    • Wenn Du DIr die BILD kaufts hast Du da auch Werbung. Auch auf Sky läuft Werbung. Und im Kino vorm Film sowieso… Warum sollte das hier anders sein???

  • Mal eine andere Frage. In welchen Apps findet ihr denn bereits iAds?
    Ich persönlich finde personalisierte Werbung übrigens auch garnicht soo schlimm. Blöd bei google finde ich nur das ich meistens bestimmte Sachen suche und dann garkeine Werbung haben will oder weil andere auch mal meinen Browser verwenden die Suchergebnisse verfälscht werden. In einem App ist das etwas anderes da es zur Finanzierung beiträgt die für einen persönlich eine Kostenersparnis darstellt. Google dagegen nimmt kaum jemand als Dienstleistung wahr sondern zumeist einfach als Startportal und etwas selbstverständliches (mich eingeschlossen)

  • Personalisierte Werbung ist super. Da verpasse ich nichts.

  • Ich finde die Haltung mancher User hier was personalisierte Werbung angeht sehr bedenklich. Sagt doch nicht zu allem Ja und Amen.
    Googelt mal nach „Gläserner Kunde“. Es gibt tausende Artikel, die einem aufzeigen, in welche Richtung uns die Industrie bringen will.

    Privatsphäre und geschützte persönliche Daten sind ein hohes Gut, das man nicht einfach so verschenken sollte…

    • „Googlet mal nach“

      Wie gut das die Google erwähnst. Um dort AdSense zu deaktivieren braucht man mittlerweile ein Plugin welches deren Spyware- und Trackercookies unterdrückt. Die Analyse in GMail, deren Kalender, Adressbuch und Co kann man hingegen gar nicht unterbinden.

      Apples iAd ist allerdings nach wie vor harmlos. Apple weiß so oder so welche Apps ich bereits gekauft habe, gibt diese Informationen nicht an die Werbekunden weiter und sammelt darüber keine weiteren Nutzerdaten. Selbst penible deutsche Datenschützer – die ein wenig Grips haben – lassen sich davon nicht beunruhigen. Denn so etwas hat es schon immer gegeben. „Der Kunde hat bei uns in den letzten 2 Jahren 3 Ferraris gekauft, schicken wir ihm doch einen Brief und fragen ihn ob er das neuste Modell probefahren will“, „Kaiser Augustus kauft bei uns seit Jahren seine Streitwagen, entsende ihm einen Boten der ihm von unserem neustem Vierspanner berichten soll“.

  • Ist ja eigentlich wie Genius – nur das es nerven kann.

  • Hallo,
    selbstverständlich will ich KEINE Werbung. Warum? Na ist doch klar, die verbraucht mein Traffic-Guthaben. Mein Vertrag erlaubt mir nur 300 MB im Monat. Das heißt also, ich bezahle mit meinem Traffic Apples Werbung, die ich gar nicht haben will. Ich habe die Apps gekauft, jeder hat sein Geld erhalten, das wars. KEINE WERBUNG. Für mich ist das moderner Diebstahl. Man stelle sich nur mal vor, ich spiele viel, nun wird beim spielen ständig Werbung gezeigt. Am nächsten Tag will ich ins Internet oder nur mal die Wetterdaten abfragen und habe wegen der Werbung nur noch 64 Kbit in der Leitung und das nur, weil die Werbung meinen Traffic verbraucht hat. Das kann ja wohl nicht sein.

    Gruß

    RALF

  • An alle zu spät wir sind alle in der Mühle längst drinnen ob Apple oder Google oder was auch immer die Datensammelwut der großen Unternehmen ist schon teilweise krass. Bin jetzt noch am überlegen ob ich meine Kontakte über Gmail synchen soll mir geht das eigentlich schon ein bischen zu weit das die alle meine Kontakte einsehen können.

  • Link funktionierte nicht richtig -stellt mal klar wie das mit dem Abschalten richtig funktioniert.

  • Das ist mein letzte iphone 4, der nächste Handy, wenn dann keine Datensammler, so gehts nix mehr……., Apple versaut auch alles!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven