iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Apple veröffentlicht Zulassungsrichtlinien für App Store und öffnet den Prozess für alternative Entwicklungsumgebungen

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Bislang war nur in groben Zügen bekannt, an welchen Richtlinien sich die Apple-Prüfer bei der Neuaufnahme von Programmen in den App Store orientieren. Jetzt macht Apple erstmals die App Store Review Guidelines eingeschriebenen Entwicklern zugänglich. Darüber hinaus lockert Apple die Zulassungsbestimmungen vor allem im Bezug auf die verwendete Entwicklungsumgebung:

Insbesondere lockern wir alle Beschränkungen der Entwicklungswerkzeuge zum Entwickeln von iOS Apps, so lange die dadurch entstehenden Apps keinen Code herunterladen. Dies sollte den Entwicklern die gewünschte Flexibilität, die Sie wünschen, geben; im Gegenzug wird die Sicherheit, die wir brauchen, erhalten.

Zwischen den Zeilen lässt sich dieser Botschaft entnehmen, dass künftig auch die ursprünglich von Apple abgelehnte App-Erstellung über Adobes neueste Flash-Version CS5 zulässig ist. Zudem stehen nun scheinbar auch die Türen für 3rd Party-Kits auf anderen Plattformen offen.

Donnerstag, 09. Sep 2010, 15:28 Uhr — chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „klatsch“ … Wow Apple, wer hätte gedacht, dass es mal soweit kommt!

  • Mal ne Frage, so als Oldie unter Euch…
    Was bedeutet das jetzt?

  • stammbowling.de

    Ich kann auch ganz gut ohne Glash leben!

  • Einerseits finde ich es gut das es ein wenig aufgelockert wird aber anderseits hoffe ich auch dass der Appstore nicht zugemüllt wird wie beim Android.

  • wenn das so sein sollte nimmt dem cydia store auf einen schlag den wind aus den segeln. wenn ich zum beispiel lockinfo oder bossprefs ganz normal über den appstore laden kann, brauch ich persönlich cydia nicht mehr… das geht denke icj vielen so

    • ;) so weit geht Apple dann doch wieder nicht. Das heisst lediglich, dass Entwicklungsumgebungen (Programme, mit denen Apps entwickelt werden) nicht nur auf das Apple-eigene Xcode beschränkt sind.
      Und eine der Entwicklungsumgebungen ist eben auch Adobe Flash CS5 :) also nix mit Flash auf dem iPhone. Nur in Adobe Flash CS5 entwickelte Apps, mehr nicht. Alles andere bleibt.

  • Zwischen den Zeilen habe ich nichts derartiges lesen können. :) Vor allem nicht sowas konkretes wie Flash CS 5. Vielliecht fehlt mir einfach die nötige Fantasie.

  • Ist doch klar: immer mehr Apps = noch mehr Kohle für Apple

  • Wie, heißt das jetzt WinterBoard und Co im AppStore?

    • Träum mal weiter
      Apple sagt was zugelassen wird und was nicht

      • Apple sagt dass sie alle Beschränkungen der Entwicklungswerkzeuge zum Entwickeln von iOS Apps lockern, so lange die dadurch entstehenden Apps keinen Code herunterladen. Also steht Winterboard für eine Aufnahme im App Store nichts entgegen solange es keinen Unfug treibt. Also träum du mal schön weiter. So kann man dem jailbreak auch entgegenwirken und zwar heftig :-)

      • Nee, so etwas wie Winterboard benötigt eine völlig andere Struktur und Zugriff auf das System des iDevice. AppStore-Apps laufen in einem Sandkasten, d.h. sie sind eingeschränkt. Weiterhin eine legitime Berechtigung für Jailbreaks
        :D

      • Blödsinn hoch 3. Von wegen anderer Struktur *rolleyes* Jetzt schreibst du es aber eh schon selbst. Die App Store Apps sind eingeschränkt. Und diese Beschränkung hat Apple gelockert. Also steht so etwas wie Winterboard nichts entgegen wenn Apple es bewilligt. Durch die Lockerung wär in Zukunft auch dies möglich.

  • Nein, natürlich nicht Flash!

    Maximal mit CS5 und dem App Builder erzeugte Apps.

    Nachteil für den User, das sind Apps die mit dem kleinsten Nenner auf allen Plattformen laufen sollen und daher die gerätespezifischen Vorteile nicht nutzen (können)
    Es wird also nie Apps geben, die das Retina-Display nutzen!

  • Das heiß, dass eine Erweiterung für die Programmierimgebung Eclipse möglich wäre um IPA zu programmieren. Oder eben auch für andere Umhebungen

  • dann hätte ich gerne bitte ein kennzeichnung im Store ob Apps native entwickelt wurden nur für die Plattform oder mit irgendeinem Schrott Tool konvertiert wurden.
    *fuck*

    Riesenfehler, damit gibt inzwischen schon riesen Probleme im Android Store, dass sich die User dort schon gar nicht mehr trauen Apps zu laden oder zu kaufen.

  • Ich glaube nicht, dass das eine Entscheidung von Apple ist…
    Das sieht mir schwer nach Druck durch die Wettbewerbsbehörden aus. Da hatte Adobe schließlich rumgeweint, wg. des Verhaltens von Apple.
    Apple ändert nie freiwillig oder ohne guten Grund sein Geschäftsgebaren…

  • Solange die Applikation auf dem iPhone sauber und stabil läuft und natürlich von Apple kontrolliert wurde, ist mir egal mit welchem Tool es entstand.

  • Erst verneinen und jetzt wieder öffnen, Kartellamt macht’s möglich!
    Die haben halt den größeren Kiefer um in den Apfel beißen zu können. ;)

    World Series of Poker hat heute eine Update veröffentlicht und bringt Game Center mit. Schon mal ein Spiel mehr und auch wenigstens eins was ich schon habe seit einem Jahr, sind ja echt wenig Spiele, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Persönlich fehlt mir eine Chat-Funktion.

  • < ~ ~ Bendt ™

    Ich versteh nur bahn und Hinterhof

  • < ~ ~ Bendt ™

    Und chilli nuggets ich Lieb besonders Gold Nuggets. Spaß Spaß

  • Seh ich auch so SGAbi2007, wundert mich warum der Autor der News nicht mitspekuliert. Gerade das ist doch das spannende an der News.

    Wer Angst vor Schrott Apps hat, der darf ja schon jetzt nicht in die Top 25 schaun, sonst bekommt der ja gleich nen Herzkasper.

  • Blah Blah Blah! Euch kann man es nie recht machen, oder?
    Erst jammern sie rum, dass Apple alle anderen Develope Kits verbieten und jetzt wird gejammert weil es erlaubt wird. Logik?!
    Typisch Deutschland sag ich da nur! HAHAHAHA :D

  • Die Unity3d Entwicklergemeinde wird heute Champagner drinken!
    Was ist eigentlich dieses Flash? ;-)

  • Die Unity3D Entwicklergemeinde wird heute Champagner trinken!
    Was ist eigentlich dieses Flash? ;-)

  • Hm. Kann ich irgendwie auch ohne Mac eine App. Erstellen und einbringen? Leider wohl eher nicht, oder?

  • Unter Windows geht das Coden aber immer noch nicht, wa?
    Unter OS X ist xcode eh kostenlos, oder?

  • Was für ein Haufen blöder Kommentare von Halbwissen zerfressen.. Der Artikel ist zwar schon alt und hier liest wahrscheinlich eh keiner mehr, aber trotzdem mal für die die es doch tun:
    JB-Apps GREIFEN AUFS SYSTEM ZU UND ÄNDERN AUCH BESTIMMTE TEILE VOM SYSTEM! DIES IST NICHT GESTATTET VON APPLE!
    So und jetzt träumt weiter. *latte*

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven