iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 848 Artikel
   

Apple plant Gutschein-Programm für iPhone-Wechsler

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

Für ein spacegraues iPhone 5s mit 32GB Speicher, einem unbeschädigten Display und intakten Wasser-Indikatoren bietet Apple im Rahmen seines Trade-In-Programms derzeit einen Rückkaufpreis von 206€ an.

gewaehlt

Solltet auch ihr ein nicht mehr benötigtes Apple-Gerät zu Hause haben, könnt ihr den Wert auf Apples Webseite „Wiederverwendung und Recycling von Computern“ ermitteln. Bislang lassen sich hier jedoch nur iPhones, iPads, iPods und Macs einschicken. Dies soll sich zukünftig ändern.

Nach derzeit noch unbestätigten Informationen des Apple-Bloggers Mark Gurman plant Apple die Ausweitung des Trade-In-Programms auf Android-Geräte und will Nutzer des Google-Betriebssystems damit zum Wechsel auf das iPhone motivieren:

According to sources, Apple will soon introduce a new recycling and trade-in program that will accept non-Apple smartphones, notably including Android devices, in exchange for gift cards to be used toward the purchase of new iPhones. In continuing to court Android switchers, Apple will use a similar system to the one it uses to repurchase iPhones, whereby Apple Retail Store employees determine trade-in values for devices by considering their cosmetic and functional condition.

Ähnlich wie beim derzeitigen Verfahren, wird Apple Webseite dazu auch die Produktmerkmale der einzutauschenden Galaxy-Modelle abfragen und so sowohl den Gehäuse-Zustand als auch das noch vorhandene Zubehör ermitteln.

Apples „Gutschein gegen Hardware“-Programm wird seit August 2013 angeboten und hierzulande von der Dataserv GmbH aus Herten abgewickelt. Wann bzw. ob die Ausweitung auf Android-Geräte auch in Deutschland angeboten wird, ist derzeit noch unklar. In den AGB zum Rückkaufprogramm heißt es:

Die geschätzte Vergütung basiert auf der Annahme, dass das Gebrauchtgerät voll funktionstüchtig, vollständig und unbeschädigt sowie mit sämtlichem Zubehör versehen ist. Dataserv ermittelt die tatsächliche Vergütung nach Erhalt des Gebrauchtgeräts. Stellt dataserv nach Prüfung der Gebrauchtgeräte fest, dass der Marktwert der zurückgegebenen Geräte vom ursprünglich online übermittelten Angebot abweicht, so ist Dataserv berechtigt, dem Kunden die Wertdifferenz zwischen der voraussichtlichen und der tatsächlich auf Grundlage der vorgenommenen Prüfung ermittelten Vergütung abzuziehen.

Montag, 16. Mrz 2015, 19:52 Uhr — Nicolas
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 206€?? Da muss ich aber verdammt faul sein um es nicht anderweitig zu verkaufen.

    • Vll meinen sie ja das man noch 206€ drauflegt um ein 6er in spacegrau mit 32Gb zu bekommen als Austausch. Das wäre ein schöner Treuepreis.
      206€ für ein einwandfreies nicht mal altes iPhone. Die putzen das und stellen es wieder in die Theke für 650€ xD

      • Schön wärs… Ist wohl aber Wunschdenken ;)

      • Mir haben sie neulich im Apple Store 190€ angeboten, wenn ich mir ein iPhone 6 kaufe und zeitgleich mein iPhone 5s 32GB zum recyceln dort lasse…
        Grenzt schon fast an Lächerlichkeit!

      • Weil es ein iPhone 6 ja auch mit 32Gb gibt … Erst informieren dann kommentieren …

      • Es ging wohl eher ums Prinzip. Verstehe nicht, warum man immer gleich so pöbelig sein muss…

      • … Erstmal Manieren lernen, dann kommentieren.

    • Ich befürchte, dass jmd. ordentlich mitverdient. Ich habe gerade mal ein MacBook Pro 15″, BJ 2009 durch den Prozess geführt und unglaubliche 12,35 angeboten bekommen. Bei einem Auktionshaus wird der gleiche Rechner zwischen 600 und 750 gehandelt.

  • Naja naja…
    Also da bekommt man ja bei rebuy oder so noch mehr. Mal ganz davon abgesehen wenn man es privat verkauft.
    Für mein 2 Jahre altes 4S mit 64gb und super Zustand hätte ich bei rebuy damals 350€ bekommen. Hab es dann privat zum Freundschaftspreis von 300€ abgegeben.

    • Hier muss man aber auch sehr vorsichtig sein, ich war zu faul mich um mein altes MacBook zu kümmern, daher an rebuy versandt, Angebot lt. ihrer Seite waren 462,xx Euro, als sie es dann nach 9 Werktagen endlich begutachtet haben, lag der Preis bei 320 Euro glatt. Es soll ja so verschrammt auf der Rückseite gewesen sein. Diesen Deal abgelehnt, bei Kleinanzeigen für 500 Euro eingestellt, mich nach einem Tag auf 480 runterhandeln lassen und der Mann kam aus einem Ort ca. 160km entfernt. Konnte ihm dann noch eine Notebboktasche mitgeben, denn rebuy ist wohl so verpeilt, dass sie mein Zeug nicht von dem anderer unterscheiden konnte.
      Ich denke diese Angebote sollte man sehr vorsichtig betrachten.

  • hahahaha ist das unverschämt. 206€ :D

    Und was macht Apple überhaupt mit de Geräten? Sollen die dann als Austauschgeräte dienen?

  • Preise sind ein Witz beim TradeIn

  • habe gerade mal geschaut, was ich theoretisch für mein altes iPad 2 (32GB Wifi + 3G) bekommen würde. Da es einen Riss hat und ich das originale Apple-Ladekabel nicht mehr habe, musste ich diese Mängel angeben. Letztendlich kam ich ich zu einem stolzen Preis von 14,10€…. Apple Watch Edition, ich komme!

  • Ist doch nur konsequent: überzogene Preise im Verkauf, „überzogene“ Preise im Ankauf. Da muss man sich auch nicht ueber bestimmte Bedingungen bei Zulieferern wundern, den dort wird Apple die Preise sicherlich auch entsprechend drücken…

  • Die Ankaufpreise macht doch nicht Apple, sondern Dataserv! Aber gemeines Apple? ;)

  • 51Euronen für mein Top iPad 2 , 64GB Wifi
    ‚Die spinnen wohl, die…‘
    Das lockt doch keinen!

  • Na ja… Also ich hab für mein iPhone5 mit DEFEKTEM wLan Modul, etlichen Kratzern und blanken Stellen (ja ja… Schwarzes 5er der ersten Serie) und OHNE Zubehör (kann ich weiterverwenden) noch rund 100€ im Apple Store erhalten – wurde mir nach einem etwas umständlichen Prozedere auf den Kauf eines 6er angerechnet.
    Das lohnt sich schon! Bei eBay kämen noch üppige Gebühren dazu und eventuell Diskussionen mit dem Käufer…

  • Gute Aktion, runderneuern oder Bauteile verwenden = weniger Müll

  • 106.- Euro für mein neuwertiges Iphone 5 echt krass da verkaufe ich es lieber anderweitig.

  • Apple bietet seine Produkte dafür sehr preiswert an. Dann Hauptaugenmerk liegt nicht nur an günstigen Konsumentenpreisen. Es wird auch viel dafür getan, dass die Schrauber in den chin. Sonderwirtschaftszonen Höchstpreise für ihre 16h Spaßschichten bekommen. Daher sind die etwas niedrigen Ankaufpreise schon berechtigt. Irgendwelche von der Presse publizierten jährl. Aktienoptionen von 30-40 Mio für die Top-Leute sind nichts weiter als böse Lügen. Glaubt es nicht. Apple sind die Guten.

  • Hä, hä für mein 64gb 5s 212€, 6 Euro mehr für doppelten Speicher???

  • Ja derAndi. Speicher war und ist schon immer billig bei Apple. 6 € mehr für 64 statt 32 GB. Probiers nochmal. Kann nur ein techn. Fehler sein. Mehr als 3 € sind nicht drin. Und das is mehr als fair.

  • Ohne nachgeguckt zu haben, rate ich jedem zu eBay Kleinanzeigen. Viele Nutzer, und weit mehr als 206€ wird es da schon für die 16 GB Variante geben.

  • Ohne Worte…wer das nutzt ist eindeutig zu faul und das wird bestraft!

  • Menschen geben ihr altes Auto beim
    Neuwagenkauf auch für einen Bruchteil des Wertes in Zahlung…

    • das sind dann sicherlich Menschen mit ähnlicher Mentalität, wie die, die dieses lukrative Trade-in Angebot nutzen.

      • Ich habe mein Macbook Pro Retina 15″ 256GB 2012 vergangene Woche für 1.300€ bei ankauf.maconline.de verkauft. Problemlos und sehr schnell. Natürlich ist der Preis nach Veröffentlichung der neuen Macbooks gefallen, ich hatte jedoch ein paar Tage vorher vorsorglich den Preis gesichert.
        Nirgendwo hätte ich mehr den Betrag bekommen, denn auf Kleinanzeigen tummeln sich die ganzen *hust* gestohlenen *hust* Macbooks, die Nagelneu und OVP sind für 1.200€, während die Internetpreise bei 1.800€ liegen. Bei eBay kommt die hohe Gebühr dazu und dort war der Durchschnittspreis auch nur bei 1.250€ für den Zustand. Attraktive Aternativen gibt es aus meiner Sicht keine mehr.
        Für mich hat es sich gelohnt.

    • Stimmt nicht ganz. Für ein Auto welches ich für 1600eur gekauft hatte, gab es 3600eur beim Neukauf. Hähähä…

      Aber die Rückkaufpreise von Apple scheinen realistisch zu sein. Mehr sind die Geräte nicht Wert.

    • Kay mit einem ...

      so ein Quatsch … die geben eher mehr für alte Autos

  • also mal ganz ehrlich lest ihr nicht richtig? Dataserv kauft die Handys nicht Apple! Was Apple mit HTC oder Samsung machen ?
    Und habt ihr schon mal euer Handy zu wirkaufens oder so geschickt sobald das Handy da ist kommt von denen eine Preisanpassung???
    Hatte ein total vermacktes 5 und hab noch 149€ bekommen bei Apple !
    Wirkaufens hat es mir wieder zurück geschickt mit dem Kommentar zu gebraucht??? Hatte alles so angegeben

  • Also das kann doch nicht ernsthaft gemeint sein? :D

  • Nene Apple, dann doch lieber Ebay Kleinanzeigen da bekomme ich ca 380€ für mein iPhone 5s mit 16GB in gold.

  • Wow, Apple schätzt den Wertverlust seiner Geräte offensichtlich ganz anders ein als die Fans. Apple muss es wissen…

  • Aleso die Preise sind unterirdisch schlecht ….. macht keinen Sinn.

  • Apple arbeitet mit einer externen Recycling Firma zusammen, die diese Preise festlegt. Apple bietet dieses Recycling programm lediglich an. Wem diese Option nicht gefällt, kann sich ja dagegen entscheiden. Es gibt immer noch genügend Menschen, die zu faul sind oder denen es zu viel Arbeit ist das Gerät andersweitig zu verkaufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21848 Artikel in den vergangenen 3757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven