iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 539 Artikel
   

Apple: Drei aktuelle Negativ-Schlagzeilen

Artikel auf Google Plus teilen.
58 Kommentare 58
  • Apple Stores stoppen FitBit-Verkauf

Keine zehn Tage nach der offiziellen FitBit-Stellungnahme zur vorerst ausbleibenden Unterstützung der Apple Gesundheits-Infrastruktur Health, bereitet Cupertino jetzt die Ausgliederung der FitBit Fitness-Tracker aus den Apple Filial-Geschäften vor.

fitb

Nach derzeit noch unbestätigten Angaben des für gewöhnlich gut unterrichteten Online-Portals Re/Code sind die Gründe des Verkaufsstopps derzeit zwar noch nicht bekannt, die Health-Absage und der Umstand das Apple mit der Apple Watch bald einen direkten Konkurrenten zur Bewegungs-Messung anbieten wird, liefern jedoch zwei mögliche Argumente. Vor allem in den USA gehören die FitBit-Tracker zu den mit Abstand populärsten Hardware-Schrittzählers für iPhone-Nutzer. Allein im vergangenen Jahr wurden in Übersee 3,3 Millionen Exemplare verkauft. Auch wir schwören auf den FitBit-Zip.

  • Apple Health fällt erneut durch Mess-Fehler auf

Mit Blick auf den wenig glamourösen Marktstart der Health-App (ifun.de berichtete) ist die Skepsis der FitBit-Verantwortlichen nicht nur berechtigt, sondern derzeit sogar mehr als angebracht. So berichtet das IT-Portal CNET heute über einen Blutzucker-Messfehler der Health-App.

Da Apples Gesundheits-App nicht kompatibel zu den in England und Australien geltenden Standards sei, würde Cupertino derzeit fieberhaft an einer weiteren Fehlerbehebung der statistischen Auswertung der Health-App arbeiten.

Apple is temporarily pulling a feature of its Health app, designed for tracking blood glucose levels, after it emerged the app was not compatible with standard measurements used in the UK and Australia.

  • Apple Stores stoppen Bose-Verkauf

Der kurz vor dem FiitBit-Aus bekanntgewordene Verkaufsstopp der Bose-Lautsprecher in den Apple Stores lässt uns ebenfalls mit einem bitteren Beigeschmack im Mund zurück.

So soll Apple derzeit an einem Inventar-Umbau arbeiten, der sowohl die Speaker als auch die Ohrhörer des Audio-Produzenten Bose aus den Filial-Geschäften Cupertinos entfernen wird. Nach der Umgestaltung des Ladenangebotes sollen zukünftig vor allem die Audio-Produkte der Apple-Tochter Beats in den Geschäften angeboten werden.

ifun.de Leser hatten die beiden Bose SoundLink-Modelle im April mit unter die 10 besten Bluetooth-Lautsprecher gewählt.

  • Bose SoundLink Mini – 170€

soundlink-mini

  • Bose SoundLink III – 280€

bo

Donnerstag, 16. Okt 2014, 11:04 Uhr — Nicolas
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • #1 und #3 sind meiner Meinung nach keine „Negativ-Schlagzeilen“. Ist doch mehr als verständlich und üblich, dass ein Unternehmen in erster Linie seine eigenen Produkte verkaufen will.

  • Kann die Bose SoundLink Mini uneingeschränkt empfehlen! Wirklich toller Sound und auch die Lautstärke ist teilweise fast schon extrem! Aber auch dann wummert nix ;)

  • das mit Bose ist ja wohl verständlich, ist aktuell ja fast eine Situation als würde Apple auch Samsung Galaxy Smartphones vermarkten.

    Und das mit FitBit ist auch ok, mit der Absage hat sich FitBitwohl bei vielen ins Abseit geschossen.

  • Was heisst negativ?! Eine Strategie, die alle anderen auch verfolgen!

  • Mit dem Blutzuckerwert ist natürlich nicht zu spaßen. Wobei ich denke, dass sich Diabetiker ohnehin lieber auf dafür vorgesehene Hardware aus der Apotheke verlassen.

  • Zeugnis des Kapitalismus und ein logischer Schritt der gegangen werden muss.
    (zum Thema Bose und FitBit)

  • völlig logisch! Das würde jede Firma machen, die Geld verdienen will

  • Naja. Verständlich dass Apple in seinen Ladengeschäften primär die eigenen Produkte in den Fokus stellen möchte und nicht die direkte Konkurrenz.

    Mit HealthKit ist es schon ärgerlich. Aber je komplexer der Mechanismus umso leichter ist es Fehler zu produzieren. Und da dann noch viele verschiedene Standards zu berücksichtigen ist schwer. Und genau mit sowas tut sich Apple zur Zeit schwer. Schon alleine intern in den systemeigenen Komponenten.

  • 1,3 sind keine negativ Schlagzeilen! Und Informationen wie Blutzucker, nimmt man eh von „professionellen“ Quellen!

    • Ja, Telefone hat man früher auch nicht bei Apple gekauft. Da wundert es doch schon sehr, dass die Leute sich aufregen, dass die nach einem Update nicht mehr telefonieren können. Das ist aber immer das Gleiche. Nur weil Apple etwas anbietet, erwarten alle, dass es funktioniert.
      Freut euch doch was Apple alles verspricht und ärgert euch nicht immer, nur weil es nicht funktioniert

  • Mh ich weiß nicht warum das negativ Schlagzeilen sein sollen? Apple nimmt Mitbewerberprodukte aus seinem Sortiment, weder verklagen sie noch sonst etwas.
    Es ist ja nicht so das man anschließend keine Bose-Lautsprecher oder Fitbits mehr kaufen kann ,halt nur nicht mehr über Apple.

    • sign!
      Dieser Tage hab ich schon einmal einen richtigen Apple hating comment hier von Nicolas gelesen…. Ich mach mir Gedanken! Hat Samsung ihn evtl gekidnappt und das Original durch einen Apple hassenden Klon ersetzt!?? ;-p

      • Das hat nix mit Apple hating zu tun, das ist einfach die Vorbereitung aufs baldige Praktikum bei Computer Bild ;)

      • Vielleicht ist es auch einfach so, dass er einfach mal die Dinge aufgeschrieben hat, die ihn an iOS 8 stören.
        Man muss zwar nicht unparteiisch an die Sache rangehen, aber ein Kritik sollte auch erlaubt sein. Auch wenn die durch die Apple Brille wie „hating“ aussieht.

  • Durchaus nachvollziehbar aus strategischer Sicht. Dennoch denke ich, dass Bose für viele Kunden, das Apple im Audio Bereich ist. Ich werde weiterhin Bose-Kunde bleiben, weil sie genau das richtige Verhältnis an Qualität und Preis liefern.

    • Preis/Leistung bei Bose? Diese Aussage solltest Du einmal in einem Audio- oder HiFi-Forum treffen…

      • Im Bereich von Heimanlagen etc kann ich dazu nichts sagen, aber bei mobilen Dockingstationen/Bluetooth Boxen sind sie mit das Maß aller Dinge. Hatte schon 4 andere vor der Bose Soundlink Mini, weil auch ich dachte, geht auch etwas günstiger. Die kommen aber alle nicht ansatzweise an die Box von Bose.

  • Bzgl Fitbit: Plant Apple etwa eigene Armbänder herauszubringen und räumt erstmal mit dem Großen auf?

  • Empfinde keine der 3 Schlagzeilen als „negativ“!
    Verständlich das ein Unternehmen wie Apple sich nicht die eigene Konkurrenz ins Haus holt. Das würde schließlich niemand mit klarem Verstand machen.
    Und medizinisch relevante Messwerte wie der Blutzuckerspiegel gehören auch weiterhin in professionelle Geräte. Man kann den erhobenen Messwert ja schließlich ins Health eintragen um so eine Tabelle / Übersicht anzulegen.

  • Faszinierend die Reaktionen hier.

  • Überschrift auf BLÖD-Zeitungs-Niveau.

  • Oh je.

    Man sollte sich mal um Einheiten und Messmethoden informieren, bevor man „Messfehler“ in den Mund nimmt. Apple bietet nur die Eingabe von Werten in einer in USA verbreiten Maßeinheit – typisch für amerikanische Firmen – was aber kein Messfehler ist!

    Und was jemand in seinem Laden verkauft ist doch deren Sache. Ist verlange von t-Mobile auch nicht, dass die dort unitymedia verkaufen.

    Echte seit iOS7 vorhandene Probleme werden hingehen nicht mal thematisiert.

  • Ähm, vielleicht liegt es auch daran, dass Bose eine Verbannung von Beatsprodukten aus der NFL erwirkt hat um der Appletochter Beats nachhaltig zu schaden.
    Denke darüber wird Apple nicht besonders erfreut gewesen sein…

  • Bei mir werden in der Health App die Schritte nicht in der Übersicht angezeigt (nur wenn ich drauf drücke und selbst dann in der „detail ansicht“ (oder wie sich das schimpft) nur wenn ich noch mal auf die Quellen klicke und das iPhone nach 2 Minuten alle Schritte einzeln aufgelistet hat (echt krass, das teil zeigt fast sekundengenau die schritte an).
    Die Healthapp ist bis jetzt für mich immer noch genauso interessant wie die Aktien App von Apple… Hoffentlich wird das noch besser.

    • Für mich nicht. Nutze es auch mit HeartRate und gern mit Treppensteigen.

      Erstaunlich was so geht. Die Schritte nehme ich mit Zusammenhang für myFitnessPal, welches mir beim Abnehmen sehr hilft.

      Alles in allem hat sich die Integration gelohnt und macht das Ganze runder finde ich.
      Hoffe auf eine baldmöglichste Integration der Kalorien von myFitessPal ins Health.
      Da soll aber seitens Apple noch gugfixing notwendig für sein, wenn ich das richtig verstanden habe.

      • Rechtschreibfehler sind Absicht ;-) und können behalten werden

      • Das wird bei dir alles so angezeigt? Bei mir gibts da probleme, wie gesagt: schritte werden nicht angezeigt und die imporiertung von anderen apps (wie sleep cycle) klappt auch nicht vernünftig. Wenn alles gehen würde, wäre ich damit auch zufrieden

  • Irgendwie passt die Überschrift nicht zum Thema. Entfernt das Wort Negativ, dann passt es:-)

  • Fast jeder Kommentar mit dem gleichen Inhalt.
    Hauptsache iwas schreiben, auch wenn es schon zig Mal geschrieben wurde.
    Haben die meisten hier so ein Mitteilungsbedürfnis? Echt schlimm!

  • ..ständig wünschen sich viele in den Kommentaren auch mal ein bischen Kritik von der Redaktion. Nun ist diese mal da und alle verteildigen Apple.

    Hmm..

    • Wenn es denn berechtigte Kritik wäre! Nur mal paar nachvollziehbare (1 und 3) oder falsch dargestellte (2) Fakten negativ zu beleuchten, hat wohl kaum was mit sinnvoller Kritik zu tun.

  • Die wirkliche Negativschlagzeile der letzten beiden Tage ist eher der Verfall der Aktie :(

  • Ich denke #3 hängt auch damit zusammen, dass die NFL das tragen von Beats Kopfhörern im Umkreis der NFL unter Strafe gestellt hat, da sie einen exklusiven Vertrag mit Bose gemacht haben. Kaepernick von den 49ers wurde schon für das Tragen von Beats bestraft. So ist es auch eine kleine Retourkutsche von Apple gegen Bose

  • Die sollen mir lieber mein iPhone 6 zuschicken… am 19.09. bestellt und der Lieferzeitraum springt von 01.11. jetzt auf 08.11. kann doch nicht sein das ich 2 Monate auf mein Smartphone warten muss ….

  • Ist Beats besser als Bose? Beats ist doch eigentlich nur der Vertriebsname, kein Hersteller, oder?
    Wenn die Health-App ähnlich gut läuft wie Siri, die Karten-App, die Spotlight-Suche oder auch Ios 8 wird’s gefährlich für Leute die das tatsächlich nutzen wollen. Glaubt hier wirklich jemand daran, dass das iPhone für medizinische Zwecke eine gute Wahl ist? Oder könnte es nicht viel eher der Fall sein, dass es dabei nur so pimaldaumen funktioniert aber Massendaten ein gewisses Bild liefern, das für Firmen interessant sein könnte?

  • Seit iOS 8.0.2 läuft Health nicht mehr bei mir, bzw. übernimmt keine Daten mehr, was soll man mit sowas anfangen? Richtig löschen nur geht das leider nicht. Bei Steve hätten da wohl bereits ein paar Mitarbeiter gehen dürfen, aber vielleicht bestraft er sie später!

  • on Apple nun Bose anbietet oder nicht – wen interessiert es, wenn man zumindest diese Teile ohnehin i.d.R. 30,- € günstiger außerhalb Apple`s bekommt :-)

  • Ist schon lustig diese Produktpolitik. Im Hannover Store verwenden Sie den Soundlink III für ihre Workshops.

  • Welcher Idiot würde ein Beat-Mist einem Bose-Produkt vorziehen?

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18539 Artikel in den vergangenen 3252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven