iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Apple beantwortet offene Fragen zur iCloud

Artikel auf Google Plus teilen.
71 Kommentare 71

Mit der jetzt freigegebenen iCloud Info-Seite widmet sich Apple zur Stunde den noch ungeklärten Fragen zum Funktions- und Feature-Umfang des im Herbst startenden iCloud-Angebotes und beschreibt die Wechsel-Voraussetzungen für bisherige MobileMe-Kunden.

Interessant ist vor allem die Gegenüberstellung der zukünftigen iCloud-Optionen und der bislang angebotenen MobileMe-Dienste. So entfernt Apple die iWeb-kompatible Webhosting-Option, die MobileMe-Gallery und den Online-Speicher „iDisk“ komplett; bietet mit den Zusatz-Diensten „iTunes in the Cloud“, „Photo Stream“, „Documents in the Cloud“ und der Online-Speicherung des iPhone-Backups jedoch auch fünf neue Gratis-Funktionen an.

  • Keine Zusammenführung von Apple-IDs.

    Auch auf die von uns gestellte, und seit Tagen heiß diskutierte Frage zur zukünftigen Handhabe von Mehrfach-Accounts gibt Apple heute eine Antwort. Das Zusammenlegen mehrere Apple IDs wird auch zukünftig nicht möglich sein.

    Mitglieder eines Familien-Packs erhalten jedoch die Möglichkeit ihre Einzel-Accounts in Separate iCloud-Konten umzuwandeln.

  • 30. Juni 2012 im Kalender markieren.

    Nach wie vor setzt Apple auf den 30. Juni 2012 als Stichtag für das Aus von MobileMe. Galerie-Inhalte, Bilder, Webseiten und die mit MobileMe synchronisierten Widgets, Schlüsselbunde, und Dock-Elemente werden danach nicht mehr verfügbar sein und sollten entsprechend gesichert werden.

Freitag, 24. Jun 2011, 21:17 Uhr — Nicolas
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das die Apple-IDs nicht zusammengeführt werden können ist eigentlich sehr kundenunfreundlich. Ich kauf doch nicht alle Apps neu nur weil ein Benutzername anders geschrieben wird…

    • Blödsinn! Den Namen der Apple-ID kannst Du jederzeit ändern, es existiert eine interne Account-ID. An der hängen Deine iTunes-Käufe…

      • Na ja, ich habe auch noch eine alte Apple ID bevor ich MobileMe Kunde wurde. Mal schauen. Die meisten Apps der alten ID nutze ich aber nicht mehr.

      • Wieso ist das Blödsinn? Meine alte Apple ID ist meine GMail-Adresse, diese möchte ich aber nicht mehr nutzen, da @Me.com kostenlos wird. Somit spare ich mir eine E-Mail-Adresse.

  • Ohne iDisk? Dann muss ich mir dringend was Neues suchen. War der von mir meistbenutzte Service. Sehr schade und wirklich enttäuschend.

    • Das find ich auch schade. Hab das bis jetzt am meisten genützt. Naja Dropbox ist auch gut, nur schade das es gesplittert wird.

      • Wer einen Dropbox-Account braucht, richtet den am besten über den folgenden Link ein:

        http://db.tt/eordupf

        Beide Parteien haben etwas davon und bekommen jeweils 250 MB dazu ;)

      • Maximal sind 8 GB möglich.

      • war das nicht dropbox wo letzte woche 2 stunden lang auf alle accounts frei zugegriffen werden konnte??

      • Es waren sogar 4 Stunden.
        Außerdem haben die Admins bei Dropbox immer Zugriff auf alle Accounts und deren Inhalte.
        Alles in allem kein seriöser Service…

    • Ich glaube, viele haben den iCloud Dienst noch nicht richtig verstanden. Mit iCloud werden auch eigene Dokumente (Excel, Word, Pages, Numbers, PDF usw.) synchronisiert. Hierfür stehen 5 GB Platz in der iCloud zur Verfügung. Bei Bedarf kann zusätzlicher Platz gekauft werden. Diese Funktionalität ist eine Erweiterung des jetzigen iDisc-Dienstes von MobileMe, weil die Daten nicht nur in die Cloud hochgeladen werden, sondern per Push automatisch auch auf alle angemeldeten Geräte heruntergeladen werden.

      Die Aussage „es gibt keine iDisc mehr“ ist zwar formal (vom Namen her) richtig, aber inhaltlich unzutreffend.

      • Glaube auch das es völlig Banane ist. IDisk oder iCloud. In beiden kann man Daten hochladen die man weltweit online nutzen kann. Nur das man jetzt statt 20GB mit Abo nun 5GB for free hat die man Kostenpflichtig erweitern kann.

  • Was ich echt schade finde ist, dass man dann die Apple IDs nicht zusammenführen kann :( Ne @me.com Adresse wär dafür echt praktisch.

  • Das heisst ich kann meine me adresse nicht für icloud nutzen? Das ich im store meine alte email als username habe oder wie?

  • „Mitglieder eines Familien-Packs erhalten jedoch die Möglichkeit ihre Einzel-Accounts in Separate iCloud-Konten umzuwandeln.“

    Familien-Packs? Denke ich da an die „MobileMe“-Dinger richtig? Derzeit laufen zwei iPhones (meins und das meiner Freundin) mit der gleichen Apple-ID – wäre gut, wenn Apple hier trennen könnte. :D Aber, dann muss sie eben alles neukaufen. :P

    • Die Apple ID für die Einkäufe bei iTunes sind unabhängig von iCloud. Jeder kann einen iCloud Account erstellen. Die normale Apple ID könnt ihr doch weiterhin zusammen nutzen WENN Funktionen wie z.B. iMessage über die Telefonnummer laufen und nicht über die ID. Die aktuellen Betas lassen diesen Schluss aber zu.

  • Also ich habe ne eigene Gmail Adresse als Apple ID, meine Frau hat ne eigene GMail Adresse als Apple ID, meine Tochter hat ne eigene Gmail Adresse als Apple ID. Doch alle Käufe werden in einer iTunes Bibliothek Lokal zusammen genutzt. Ich kann locker Apps die meine Frau mit Ihrer Apple ID gekauft hat auf mein iPhone und iPad spitzen und nutzen, meine Frau kann auch Apps die ich gekauft habe laden und nutzen und meine Tochter ebenfalls und umgekehrt. Das wird doch so bleiben ! oder ?

  • Ich finde es sehr schade, daß iWeb scheinbar fallengelassen wird. Wurde im letzten iLife Update ja schon nicht mehr berücksichtigt. Die Vorfreude auf die Wolke, iOS und Lion überwiegt aber trotzdem.

    • Ähm, so wie ich das sehe kann man doch in iWeb via ftp hochladen und eben nur nicht mehr via mobilieMe. Oder seh ich das falsch?

      • Ich Lade meine Seite mit iWeb auf meine 1&1 Domain. Klappt super.

        Aber ich denke er meint es so, dass MobileMe Webspace integriert hatte für eine Seite. Jetzt müssen sich alle Webseitenbetreiber die auf MobileMe gehostet haben einen neuen Server suchen.

      • So denke ich auch. 1&1 geht super. Die Doms funken alle wie Sie es sollen. Nur bastelt 1&1 grad an den Servern rum.:-( Wurscht Hauptsache die iWeb Seiten können weiter bearbeitet und geladen werden.

      • Kostet aber Geld! Ich hatte meine Domain vor MobileMe, deswegen stört es mich nicht. Aber ich kann den Unmut schon verstehen.

  • Hey, ich verstehe dass doch richtig:
    Zu einer Apple-ID kann im Grunde kostenlos ein iCloud-account „gebucht“ werden.

    Wozu dann die verschiedenen ID´s zusammenlegen?

    Einkäufe werden wie bisher über den entsprechenden ID getätigt.
    Kalender, Kontakte usw. lässt man über einen separaten ID syncen.

    Geht doch, wurde schonmal beschrieben.

    Das einzige was nicht funktionieren würde, wäre die Synchronisation der Apps wenn sie über verschiedene ID´s gekauft werden. Dann kann man sich diese doch aber nachträglich auf sein Gerät laden.

    Gibt also eigentlich kein größeres Problem, oder?

    Gruß Venne

  • Schade, es fallen viele nützliche Funktionen (Schlüsselbund, Gallerie) weg, die man so (Optik) nicht anderswo nutzen kann

  • Dass der Schlüsselbund wegfällt stört mich persönlich jetzt nicht. Ich bevorzuge da eher TimeMaschine.

    Aber die fehlende iDisk und Galerie tun mir schon ein bisschen weh. Da werde ich wohl auf DropBox umsteigen müssen.

  • Häää..

    habe ich das jetzt richtig verstanden… iDisk und Galery werden ersatzlos gestrichen?

  • Ich verstehe das so, dass mit Photo Stream und Documents in the Cloud aber entsprechende Pendants angeboten werden?

  • Die iTunes Store ID ist unabhängig von der icloud ID also kann man sich weiterhin ein iTunes store Account teilen.

  • Also teilweise ist das Schritt zurück. Documents in the Cloud ist ja ganz nett für einzelne Dokumente, aber definitiv kein Ersatz für die iDisk. Diese hab ich auf dem Mac offline verfügbar und speichere dort alle Dokumente ab. Aber eben nicht nur Word, Excel, Pages oder so, sondern Eben alles, was nicht Musik oder Bild ist. Das sind zwar nur ein paar hundert MB, aber es sind Dokumente, die ich nicht alle auf dem iPhone oder iPad ständig benötige. Aber mit iDisk kann ich zugreifen, wann ich will. Kann jmd dem Steve erklären, dass das bereits die Cloud in perfekter Form ist!!! Warum wird das in dieser Form abgeschafft? Also manchmal weiss ich nicht, was sich die Herren denken!? iDisk sollte bleiben, von mir aus auch nur mit 5 gb. Oder gegen Geld.

    • Was Du nicht auf dem iPhone haben willst wird auch nicht geladen. Kann man doch an jedem einzelnen Gerät einstellen. Ob überhaupt, Manuell und unter welchen Bedienungen (3g, WLan) aus der iCloud automatisch geladen wird. Kann ja heut schon einstellen das APP’s auf dem iPhone automatisch geladen werden sollen wenn ich sie am PC kaufe, Bücher aber wiederum nicht.

  • Ist „Documents in the iCloud“ nicht sowas wie iDisk?
    Oder wie ist das zu verstehen „Documents in the iCloud“?

  • Ich hoffe, dass das mit DropBox nicht euer Ernst ist!? Vor kurzem waren sämtliche Accounts für über 4 Stunden ohne Passwortschutz! Bei solche einem Dienst kann man doch nicht ernsthaft seine Daten ablegen? Zudem bekommt da jeder einen kostenlosen Account. Irgendwie müssen die doch auch Ihr Geld machen. Da frage ich mich, was dort mit meinen Daten passiert…

    • Bei Dropbox hat man ja auch keine externe Festplatte. Wer das macht ist auch selber schuld wenn alle Datwn eingesehen werden. Dropbox soll sharen und Schnellzugriff ermöglichen.

  • Was ist denn mit den alias-emailadressen, die ich auf meinem MobileMe account habe?

    kann ich die zu einem eigenen Account machen?

    weiß das jemand?

  • Welche Dokumenten Typen lassen sich denn mit documents in The cloud syncen? Nur Mac Sachen oder auch PDF/MSOffice/OpenOffice/TXT?!
    und werden die Email Adressen die man als „neukunde“ in der Cloud anlegt auch @me.com heissen?

  • Also Apple verkackts sich jetzt immer mehr. Und nem zahlenden MobileMe Kunde können die nichtmal ne Email schreiben wie es jetzt weiter geht.. langsam bringt Apple echt ein Ding nach dem anderen..

  • Das sieht nach einer deutlichen Abspeckung des Dienstes aus. Gerade iWeb und iDisk sind für mich ein wichtiges Arbeitsmittel. Hoffentlich gibt es einen Premiumdienst. Sonst ist es nur Spielerei und kein Alleinstellungsmerkmal, was ich bei Apple bisher immer geschätzt habe.

    • Auch hier bitte erst folgenden Artikel lesen:
      http://techcrunch.com/2011/06/.....our-hours/

      Hört auf so unreflektiert für Dropbox zu werben. Erwähnt zumindest, dass man alle sensiblen Daten selbst mit TrueCrypt oder vergleichbarem verschlüsseln muss sofern man nicht will, dass diese Daten bei einer erneuten Panne dieser Art für andere sichtbar sind. (Sowas ~kann~ passieren, darf es aber nicht)
      Außerdem haben die Administratoren bei Dropbox generell immer vollen Zugriff auf die Accounts und alle hochgeladenen Daten. Bei Dropbox ist halt alles hardcoded und die Admins bekommen den key.
      Dropbox ist kein seriöser Service, ihre Handhabung mit den Daten der Nutzer ist grob fahrlässig.

      • Ich hab auf meinem Dropbox-Account meine ganzen PDF mit Handbüchern, How-To’s und anderen Fach-Krempel liegen, auf den auch unterwegs und vor allem von fremden Rechnern aus zugreifen will. Kann ruhig jeder hacken ;-)

        Was sensibles würd ich da niemals hinterlegen, dafür gibt es hier eine gut abgesicherte NAS…

  • Was mich mal interessieren würde, ob man die Gallerie Funktion irgendwie bei der iCloud kostenpflichtig dazu buchen kann. Ich würde ja verstein, wenn es das nicht kostenlos geben wird, aber es scheint ja derzeit komplett eingestampft zu werden. Echt sehr schade…

  • Mit iCloud könnte sich die Geschichte wiederholen, die Apple schon mit iTools verbrochen hat. Zuerst war der Dienst samt eMailadresse kostenlos für alle MacOS 9 Benutzer.
    Pressemitteilung – Apple:
    http://www.apple.com/pr/librar.....ategy.html

    Später wollte man Geld dafür. Hat man nicht bezahlt, war die eMailadresse weg. Später kam MobileMe und dafür musste man zahlen, selbst wenn man nur die eMail Funktion haben wollte.

    Nun heisst es: „MobileMe was not our finest hour.“ und man hat iCloud samt Mail kostenlos. Dafür nimmt man andere Sachen an die man sich gewöhnt hat weg. Ich wollte nie zu flickr, noch zu Facebook und war happy, dass es von Apple eine gute Alternative gab.

    Scheinbar verbockt es Apple aber erneut. Das kann ja Microsoft ja noch besser. Bei denen gibt und gab es eine eMailadresse schon seit Ewigkeiten und das immer kostenfrei. Selbst die konnten sich zumindest in dem Produkt treu bleiben. Wieso sollte ich in der Beziehung Apple weiter trauen? Genauso wie scheinbar die Galerie und Homepage weg fällt, kann das auch dem eMaildienst wieder passieren. Ich würde gern die Dienste auch längerfristig haben wollen.

    Ausser Unsicherheit bietet iCloud nichts essentielles was man nicht anders auch lösen kann.
    Yahoo oder Google für Mail, Kalender und Kontakte – alles per Sync im Web, Computer und iDevice. Für Musik und AppStore gibt es bald den Drahtlos-Sync.
    Und wegen dem Sync der Fotos, hätte sich Apple das Datencenter auch sparen können. Das mach ich dann auch per Kabel und bin nicht von einem unsicheren Dienst (iTools, MobileMe, iCloud) abhängig.

    Wer den Text als Protest an Apple senden will, darf sich gern bedienen. Ich werd es tun.

    • Yahoo…das hat immer diesen faden hotmail-Beigeschmack (hotmail ist bei diversen mail-providern gesperrt)
      Google Mail hat immer diesen faden Beigeschmack, dass Google die Inhalte der Mails analysiert und diese Analyseprotokolle loggt. Mir wird schlecht wenn ich daran denke, dass sich irgendwann mal jemand an diese Protokollen bedienen könnte.
      Was iCloud angeht…
      …in der Tat war die Vergangenheit nicht all zu rosig bzw. Apple hat hier mehrfach extrem fragwürdig gehandelt. Lassen wir uns überraschen was die Zukunft bringt. Apple hat ja zurzeit genug Mittel um diesen Dienst auch über lange Zeit kostenlos anzubieten und nutzt ihn als Kaufargument für iOS-Produkte. Darüber ist die Finanzierung somit recht gut abgesichert.
      Das Services gestrichen werden ist natürlich ärgerlich, allerdings hat Apple ja noch ein Jahr Zeit Alternativen einzubinden – ob diese dann, falls sie kommen, ebenfalls kostenlos sind oder für einen kleinen Obolus angeboten werden ist ja egal, bisher war ja auch nicht alles gratis.

  • Hallo, könnt ihr alternativlösungen für gallery empfehlen?

    • Wie wäre es mit Flickr?

      Soweit ich mich recht erinnere kannst du aus iPhoto die Bilder auch direkt zu Flickr laden. Ich nutze es zwar nicht, aber schau es dir doch mal an, vielleicht wäre es was für dich.

      Ich bräuchte eher eine alternative zur iDisk…und da ich jetzt den ganzen Kram über DropBox gehört habe finde ich das nicht mehr ganz so toll.

  • PS: Noch was zum Fotosync im tollen iCloud Dienst.
    Wie man auf der Apple-Seite:
    http://www.apple.com/de/icloud.....tream.html
    ganz unten erkennen kann, wird der Fotostream z.B. über die Apple TV (wahrscheinlich auch über iPhoto) zu sehen sein.

    Wer will wirklich, dass jedes geschossene Foto automatisch in seinem Stream sichtbar zu sehen sein wird? Nicht auszudenken, wenn man mal die falsche Person, vielleicht in falscher Pose fotografiert… und ein 3. oder sonst jemand Nahestehender schaut auf der Apple TV (wie in der Beschreibung zu lesen) „live“ zu… für dessen Augen das aber gar nicht bestimmt ist.
    Dafür sind aber gewünschte Galerien weg.

    Oh Apple…

  • Steffen Kaufmann

    Glaubt jemand ernsthaft, dass man in die künftigen Wolken nicht irgendwie Fotos hochladen und sozial teilen kann.

  • Ich find das arsch von Apple das sie die Synk Sachen weck nehmen.
    Gibts was anderes, was das kann und den man vertrauen kann?
    Brauch das schon offt. Hab 2 Mac und mehrere Benutzer. Ein neuer Mac soll auch noch kommen und will eigentlich schon nicht immer überall alle Passwörter, Widges und co neu eingeben / installieren.

  • Schade das iDisk nicht mehr funktionieren wird. Ich nutze es sehr gern.

    • meines Erachtens dachte ich apps von 3. Anbietern können auch auf die icloud zugreifen. somit wäre es nicht sehr schwer eine dropbox alternative zu programmieren und somit die idisk zu ersetzen.

  • Die Sharing-Funktion der iDisk war schon grandios. Echt schade drum!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven