iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 996 Artikel
   

Androids Update-Schwäche: Unterschiedliche System-Versionen fragmentieren den iOS-Konkurrenten

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Wenn Apple im Herbst (vielleicht schon in gut zwei Wochen) Version 5.0 des iOS-Betriebsystems freigeben wird, werden sowohl das iPhone 3GS als auch das iPhone 4 und dessen Nachfolger, die Set-Top Box „Apple TV“, die letzten beiden iPod touch Modelle und beide Generationen des iPads auf das neue mobile Betriebssystem setzen.

Die Updates werden automatisch angeboten, kommen auf dem iPhone zukünftig auch drahtlos an und verteilen sich binnen weniger Wochen auf einem Gros der aktiv genutzten Geräte.

Googles Android-Koalition hingegen kämpft schon seit Monaten mit zahlreichen, uneinheitlich verteilten System-Versionen. Fast alle Android-Partner bieten derzeit Geräte mit Version 2.1, 2.2 und 2.3 des Google Betriebssystems an. Ein Lineup, das androidandme.com mit Hilfe von zahlreichen, nach Geräte-Herstellern und Netzbetreibern sortierten Graphen in diesem Artikel recht übersichtlich aufdröselt.

Um die Sicherheits-Updates und Funktions-Erweiterungen zukünftig schneller ausliefern zu können hat Gooles mittlerweile sogar eine „Android Update Alliance“ ins Leben gerufen. Positive Ergebnisse stehen jedoch noch aus:

It has been over three months since Google I/O and the announcement of the Android Update Alliance, and while we are seeing movement in the right direction, we’re not quite there yet.

Mittwoch, 14. Sep 2011, 15:25 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei allem Gebashe der einzelnen Lager ist dies ein oft vernachlässigter Aspekt.
    Dies könnte Android auf Dauer das Genick brechen, da sich Entwickler immer schwerer tun, ihre Software der Mehrzahl qualitativ einwandfrei anzubieten.
    Ich hoffe, dass Google eine Lösung findet – denn eines ist klar: Apple braucht Konkurrenz, damit es denen nicht zu wohl wird.

  • Spannend wird es dann auch, wenn eine konkurrenzfähige Cloud-Lösung für Android Anbieterübergreifend realisiert werden soll. Können sich die ganzen Anbieter einigen? Wird es dann kostenlos sein? Gut, dass ich mir darüber nicht den Kopf zerbrechen muss.

    Das ist meines Erachtens ein weiteres großes Manko, da Cloud-Lösungen sehr viel Potential haben, um die Nutzung des Smartphones/ Tablets einfacher zu machen.

  • Diese Fragmentierung war auch ein Grund mehr, sich von meinem Androiden zu trennen und zum Apfel-Lager zu wechseln :-P

    • Ganz genau. Diese Murksoberflächen der Hersteller verhindern zeitnahe Updates. Das nervt dermaßen, dass das iPhone 5 meinen Androiden in Rente schicken wird.

  • Schreibfehler im ersten Satz. Da fehlt ein „auf“ das neue mobile Betriebssystem setzen.

    Zum Thema:

    wie sieht nochmal die verteilung bei Apple aus? Ach so.. auch nicht alle auf einem Stand…

    ich verstehe eure Message hier nicht genau… ein iphone 3G mit 4.2.1 ? LOL das läuft sowas von Arsch lahm! da sollte man lieder nicht updaten…

    Grüße!

    • Das ergibt keinen Sinn was du sagst es wurde auch nicht gesagt das es auf dem iPhone 3G so schnell lauft wie auf dem 4er

    • Fehler korrigieren ist manchmal vielleicht hilfreich, aber hier hast Du es ja auch verstanden.
      Allerdings hast Du auch einen Fehler im Text: Verteung schreibt man am Wortanfang „groß“

    • also ehrlich du brauchst dich über rechtschreibfehler nicht aufregen,kehr besser mal vor deiner eigenen türe und dann schreib eventuell einen fehlerfreien kommentar darüber das ich z.b alles nur klein geschrieben habe , Witbold !

    • Du redes hier beim 3G von einem seit nun fast zum 3ten mal neu überholten Gerät. Das dies auch nicht schneller wird oder altersbedingt aus gelassen wird ist normal. Auch wenn ruhig hätte 1Jahr länger supportet sein können was sicherheitsupdates angeht. Aber Android kann seine 3 Jahre alten Geräte auch nicht schneller machen und auch nicht Jahre lang auf dem laufenden halten. Aber sie schaffen es ja nicht mal aktuelle alle up to Date zu halten.

  • Hersteller wie Samsung haben das Thema Updates gar nicht im Griff. Für das gar nicht mal sooo alte Galaxy I7500 gibt es nur Android in der Version 1.6. Da kann man genauso gut ein Nokia Handy nutzen… Es gibt ja dann noch so freie Update Projekte aber bei den Anforderungen an den Nerd-Status des Nutzers, muss ich persönlich erbrechen.

    iOS ist definitiv gut. Und sogar viel besser als man glaubt, solange man es selbst benutzt. Ich bin froh, wenn ich wieder zurück kann!

  • Es ist neben den vielen Auflösungen das Fröste Problem für die Plattform. Beides ist übel für die Entwickler. Die schleppenden und fehlenden Updates sind für alle ein grosses Problem.

    Es ist noch schlimmer, als die Zahlen zeigen, weil nur die Hauptversionen, aber nicht die Patches „z“ von x.y.z berücksichtigt wurden, so hat 2.3.3 ein Fehler, der den Akku stark beansprucht (AkkuDrain), aber es gibt ausser dem Nexus kaum ein Handy, dass 2.3.4 hat. Auch die Security Fixes bleiben auf der Strecke.

    Handys, die weniger als einem Jahr als Spitzenmodelle galten bekommen schon keine Updates mehr. Und wann der Hersteller überhaupt ein Update anbietet kann Monate nach dem Release von Google liegen. Das Problem ist dass die Hersteller zu viel Freiheiten haben am System herum zu fummeln. Es geht ja weiter als nurLauncher oder Widgets. Teilweise werden die Mail-Funktionen geändert (Exchange vs Amdroid; Anzahl Konten, Kal, Termine; ineterschiedlich nach Hersteller und Modell).

    Ich glaube kaum, dass Goggle die Hersteller wieder einfangen kann und iOS User jammern, wenn ein 3 Jahre altes Gerät kein Update mehr bekommt.

    • Ich dachte ihr wollt ein offenes System, wo jeder machen kann was er will ?

      • Manchmal ist zuviel Freiheit und geringes Interesse an eigenen älteren Produkten negativer als ein geschlossenes System

      • Aha. Jetzt kommen wir dem Erfolg vom iOS langsam auf die Schliche…
        Von den hersteller-spezifischen UI’s mit z.T. halbjähriger Update-Verzögerung will ich jetzt gar nicht sprechen…

  • Ich bin jetzt seit etwas mehr als zwei Jahren iPhone-Besitzer und habe schon ein, zwei Mal gedacht, dass das ja doof ist, wenn das 3GS mal nicht weiter geupdatet wird. Aber das dass bei der Konkurrenz so „krass“ ist hab ich nicht gewusst. Man gut, das ich mich damals so entschieden habe.

  • Was hier völlig unterschlagen wird, ist die Möglichkeit Custom-ROMs zu installieren und sich damit jede Android-Version aufs Smartphone zu holen, die man haben möchte. Vorausgesetzt die Hardware ist geeignet.

    • Vor 20 Jahren habe ich auch meine eigenen Linux Kernels gebaut. Heute will ich die Geräte benutzen, nicht daran herum basteln.

      • Das Rooten des Gerätes ist nicht schwieriger als ein Jailbreak, und der wird hier ja wohl auch nicht verteufelt, oder?

  • Vielleicht wollen die Android-Geräteanbieter auch gar nicht, dass man mit Updates sein Gerät permanent auf Höhe der Zeit hält. Vielleicht ist es gewinnbringender, wenn man die Nutzer dazu bringt, dass die sich ab und an per Gerätekauf auf dem Laufenden halten, z.B. wäre aus Herstellersicht im Jahresrythmus nicht schlecht ;-D

    • Genau. Siehe iPhone 3G. Die Hersteller wollen nicht , dass die Phones auf der Höhe der Zeit bleiben.
      Das iPhone 4 Bzw. 3GS haben Funktionen die das 3G von der Hardware locker bewältigen könnte und meist nur durch die Jailbreak Ecke umgesetzt wird.
      Also soviel dazu das Apple immer alle Geräte aktuell hällt :-D

    • Selbst bei neuen Modellen ist nicht die aktuelle oder vorherige Androidversion drauf, sondern oft ältere. Eingentlich peinlich.

      Das 3G kann zwar mehr als Apple zulässt. Ich habe den JB nur wegen des Multitasking, aber das 3G tut sich schon verdammt schwer und Neustarts muss ich mind. einmal die Woche machen. Es ist ehrlich gesagt grenzwertig beim 3G und den besonderen Features.

  • als ob es bei Apple Ipod nicht auch unterschiedliche Versionen der Software gibt ich sag nur die alten modelle bekommnen kein neues IOS

    Grüße feivel

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18996 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven