iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
Lightning-Zertifizierung:

Zubehörhersteller umgeht Apples „Kabel-Kontrolle“

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Mit iOS 7 gibt Apple erstmals Warnhinweise beim Anschluss von nicht zertifiziertem Zubehör Warnhinweise aus (wir berichteten). Der angezeigte Text ist allgemein gehalten und weist den Nutzer lediglich darauf hin, dass das betreffende Zubehör möglicherweise nicht zuverlässig mit dem iPhone funktioniert.

kabel-500

Prinzipiell ist dies keine schlechte Sache, die Information kann nicht nur bei der Fehlersuche helfen, sondern auch unseriöse Händler von „Originalzubehör“ entlarven.
Allerdings gibt es nun auch Befürchtungen dahingehend, dass Apple nicht zertifiziertes Zubehör komplett blocken könnte.

Auf diesen Zug springt nun der Zubehörhersteller iPhone5mod auf, und präsentiert die „ersten mit iOS 7 kompatiblen Lightning-Kabel“ von einem Dritthersteller. Offenbar haben die Tüftler einen Weg gefunden, die beim Anschluss an iOS-Geräte von diesen vorgenommene Überprüfung der in den Lightning-Produkten verbauten Elektronik zu umgehen.

(Direktlink zum Video)

Wir halten es ja für eher unwahrscheinlich, dass Apple nicht zertifiziertes Zubehör tatsächlich aussperren wird, sondern gehen davon aus, dass es bei dem Warnhinweis bleibt. Die Sache mit dem Lightning-Zubehör von Drittherstellern ist allerdings auch ein zweischneidiges Schwert. Wir würden gerne ab und an das ein oder andere günstige Kabel empfehlen, die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass man hier auch gewaltig daneben greifen kann. Neben vielleicht etwas billig wirkenden aber dennoch sehr gut funktionierenden Produkten findet sich in der Tat auch ein Haufen Schrott auf dem Markt. Dies geht hin bis zu Steckern, die bei Verwendung mit Ladeadaptern schwarz zu qualmen angefangen haben. Generell abzulehnen ist günstiges Zubehör sicher nicht, entsprechende Vorsicht ist allerdings in jedem Fall geboten. (via 9to5Mac)

Dienstag, 25. Jun 2013, 19:05 Uhr — chris
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Schrift ist viel zu gross, da kriegt man Augenkrebs!

  • Kommt die Meldung beim Amazon Basics Kabel auch?

  • Ich kaufe mir immer lieber das Original.

    • zu viel Geld?
      Für den Preis kauf ich 10 Leitungen.

      • Zu viel Geld? Was das für eine bekloppte frage. Er kauft ein iPhone für 650€ aufwärts aber soll keine 18€ für ein Kabel übrig haben? Die frage sollte eher an dich gerichtet sein, und heißen:“ zu wenig Geld?“

      • Und wie kannst du dir das Iphone leisten?

      • @ennienns

        Was soll diese dumme Antwort? Nur weil ich mir ein überteuertes iPhone kaufe – und für die aktuellen Preise sind die Teile absolut überteuert – muss ich mir nicht zwangsläufig auch die überteuerten Kabel dort kaufen.

        Vor allem benötigt man in der Regel nicht nur eins, sondern für zuhause, das Autoladegerät, ggf. fürs Büro und die Wohnung der Freundin, da die Akkulaufzeiten ja noch immer nicht praxistauglich sind.

        Wenn man aber natürlich zuviel Geld hat bzw. es gewohnt ist es zum Fenster raus zu werfen, dann kann man natürlich auch die Original-Zubehörhardware kaufen.

  • Wäre ja nichts gegen einzuwenden, wenn Apple selbst in die Pusche käme.
    Außer teure Kabel und noch teurere Adapter hat Apple aber im Zubehörshop nichts sinnvolles zu bieten.
    Erst die Tage bietet ein VW-Zulieferer eine passende Ladeschale für meinen Passat. VW selbst hat immer noch nichts im Programm. Und das iPhone 5 habe ich seit September 2012. Jeder schiebt die Verzögerung dem Anderen zu.
    Der Leidtragende ist mal wieder der dumme Kunde.
    Apple sollte sich lieber auf die Zertifizierung von Hüllen stürzen. Davon gibts mittlerweile gefühlte Hunderte im hauseigenen Store.

    Wenn das nächste iPhone wieder andere Abmessungen hat, beende ich meine Sammelsucht und friere meine iPhonesammlung ein.
    Dann bleibt auch mal Zeit nach dem Mitbewerber zu schauen.

  • Das mit den Kabeln kann man ja noch entscheiden was man kauft. Aber was ist mit Original Geräten mit integrierten Anschluss. Nur als Beispiel. Die BMW Ladeschale kostet 180,-. Und da diese Anzeige vermutlich für die Geräte die es auch vorher schon gab Angezeigt wird wäre es von Vorteil wenn diese schon zertifiziert sind. So Ähnlich war es vom 3G zum 3GS ja damals mit dem Zubehör auch. Bein Radiowecker mit Dock den ich jeden Abend benutze sollte nicht ersetzt werden müssen nur weil jedes mal dieser text kommt.

  • Also mein eines „billig“ Lade Kabel läd nicht mehr!
    (iPhone 5 mit ios7 Beta 2)

  • Bei Medizinelektronik ist das ein lebensgefährliches Problem. Dritthersteller-Kabel mit etwas größeren Stiften, weiten die Buchse auf und beim nächsten Wechsel zurück zum Originalhersteller Kabel gibt es keine zuverlässige Verbindung mehr.
    Schuld ist dann der Originalhersteller, da jetzt ja das Problem auftritt.

  • Gab es das nicht früher schon mal? Ich erinnere mich vor einigen Jahren einmal ein Ladegerät eines Fremdherstellers für mein iPhone 3Gs gekauft zu haben und erhielt eine ähnliche Anzeige.

  • Die sollten einfach mal einen Micro usb Stecker an die Geräte machen…

      • Hätte aber auch einige Nachteile. U.a. eine verlorene Einnahmequelle für Apple, aber auch ne Menge Performanceeinbußen.

    • Wozu?!
      Ich habe den noch nie vermisst …

    • MicroUSB ist Lightning technisch und qualitativ völlig unterlegen.
      Seh ich gerade hier am Tablet meines Schwiegervaters, lädt nach 3 Monaten nicht mehr, USB Stecker ausgeleiert.

      Er so was will soll zu Android, an einem iPhone hat der Dreck nichts verloren.

      • Was für ein schwachsinn. Micro USB ist Lighnting nicht im geringsten unterlegen. Auch bei der Performance nicht, da die mobilen Apple Geräte sowieso nicht die Performance erreichen die möglich wäre beim datentransfer.

  • Ich Brauch eine dockstation… Ich finde es sehr schlecht das Appel die Deckstation den Drittanbietern überlassen hat und die nicht ein Produkt hinbekommen

  • Hoffentlich lässt Apple diese drecksklitsche schließen!!!
    Ist das nicht irgendwie verboten / illegal sowas zu umgehen!??
    BTW: iTunes U hat gerade ein Update bekommen

  • 2 Lightning Kabel mit 2 Metern Länge bei einem sehr guten Händler in HongKong bestellt. Bezahlt über PayPal incl. Versand 8,50€. Funktionieren einwandfrei beim Laden als auch mit MBP oder PC mit iTunes Sync. Lieferung per Airmail innerhalb max. 10 Tagen. Hab dort bereits verschiedenes Zubehör für mein 3GS, mein 4s und iPhone 5 bestellt. Die Qualität ist besser wie z. B. Zubehör von Hama und Konsorten.

  • Was mich an Apple nervt ist die schlechtere Qualität der eigenen Kabel. Das ganz normale Lightning Kabel hat einen viel zu steifen Knickschutz und dahinter wirklich das Kabel regelrecht zerbrochen. Als ich 2005 zu Apple kam waren alle Kabel wunderbar biegsame Labor Messeleitungen. Jetzt kommen sie wahrscheinlich aus derselben Maschine wie die Billiganbieter.

    • Eben. Teuer heißt nämlich nicht automatisch besser. Es bedeutet im Fall von Apple einfach nur Gewinnmaximierung. Genauso wie die unverschämte Preiserhöhung bei Einführung des technisch vollkommen langweiligen iP5.

  • Wenn euch alles bei Apple ankotzt, warum habt ihr denn noch alle Devices von Apple, dann geht doch bitte zu HTC, Samsung etc….
    Gefühlte 80% sind hier am rumheulen, weil ein vier Jahre altes iPhone kein Update auf IOS 7 bekommt, nach ein paar Jahren passen keine Hüllen mehr, Original Zubehör ist zu teuer…
    Leute gehts noch???

  • Die Meldung gibt es bereits jetzt schon. Nutze gelegentlich ein altes iPod 3G Ladegerät (die hatten noch nen richtig großen Dock-connector) mit dem iPhone und mitunter bekomme ich da auch ne Warnung mit gelben Dreieck, dass manche Funktionen mit unautorisiertem Zubehör nicht unterstützt werden und das Gerät deshalb jetzt nicht laden könne.

  • Ein bekannter Spruch sagt aus .
    Wer bilig kauft kauft meistens doppelt .

  • Apfelzwangsnutzer

    Tolle Antworten hier! Jetzt noch ein Fall.
    Ich nutze ein 25 Euro Schwanenhals zum Laden im Auto, der geht jetzt auch nicht mehr.
    Sehr schön was der Hersteller, der sich auf dem absteigenden Ast im Bereuch der Marktanteile bewegt da erlaubt. Wenn ich nicht zu diesem iPhone gezwungen wäre, ich hätte sicher wieder das schnellere und preiswertere Android. Überdies hinaus mit mehr Möglichkeiten. Zubehör auszusperren ist schlicht keine seriöse Praxis.
    Die Verantwortung sollte hier dem Benutzer überlassen werden. Ein Hinweis o.k. aber gleich die Funktionen unterbinden – NEIN

  • > Wir halten es ja für eher unwahrscheinlich, dass Apple nicht zertifiziertes Zubehör tatsächlich aussperren wird

    Tja, genau das hat Apple aber gemacht. Viel Spaß noch, und die Ausreden von Apple warum man dies tut, sind einfach nur dumm. Genau so wie die Menschen welche sie glauben (@blue!)

    Es gibt nur einen einzigen Grund. GELD. Man will dass mehr Hersteller Apple Zertifizierte Produkte anbieten wofür Apple Geld kassiert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven