iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 477 Artikel
Neu in iOS 8 #12

Zeitraffer und mehr: Die neuen Kamera- und Foto-Funktionen in iOS 8

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Die wirklich großen Neuerungen der iPhone-Kamera werden uns erst im Herbst über den Weg laufen.

Sobald iOS 8 offiziell freigegeben wurde, sollen auch Dritt-Applikationen direkt auf die Bildmanipulations-Optionen der Kamera-App zugreifen können, Apple wird den Fotoabgleich über die iCloud, die neuen iCloud-Speicherpläne und die überarbeitete Foto-App für den Mac einführen – hier müssen wir uns also noch ein wenig gedulden.

Bis es soweit ist, begnügen wir uns mit den Kamera-Fundstücken aus der ersten Vorabversion des nächsten iPhone-Betriebsystem. Mit ganzen sieben erwähnenswerten Neuerungen kann Apples Knipse nämlich bereits aufwarten.

  • Zeitraffer-Aufnahmen

Unter iOS 8 verfügt die Kamera-Applikation über einen neuen Aufnahmemodus. Neben der Panorama-Funktion, der quadratischen Bildaufnahme, dem normalen Foto-, dem Video- und dem Zeitlupen-Modus bietet das iPhone seinen Nutzern nun auch die Erstellung von Zeitraffer-Aufnahmen an.

lapse

Die Zeitraffer-Aufnahmen werden auf dem iPhone 5s tonlos gesichert und mit der vollen Auflösung von 1080 × 1920 Pixel auf dem Gerät abgelegt.

Noch lässt sich die Zeitraffer-Option nicht konfigurieren und komprimiert in den Werkseinstellungen eine Aufnahmezeit von 30-Sekunden in ein einsekündiges Video. Eine Katze, die vier Minuten für das Verspeisen einer Gurkenscheibe braucht, sieht in Apples Zeitraffer-Funktion so aus:

(Direkt-Link)

  • Selbstauslöser mit LED und Multibild

Ein integrierter Selbstauslöser kann eure Fotos jetzt wahlweise mit einer Vorlaufzeit von 3 bzw. 10 Sekunden knipsen und zeigt den Countdown nicht nur auf dem Display an, sondern lässt auch die LED des iPhones flackern.

Ist der Selbstauslöser aktiv schießt das iPhone automatisch eine Reihenaufnahme mit 11 Bildern.

selbst

  • Bildbearbeitung

Die vom iPhone angebotenen Optionen zur Bildbearbeitung werden nun in einer Liste angeboten und können mit Schiebereglern granular editiert werden. iOS 8 unterscheidet hier die Beeinflussung von Farbe und Licht. Im Licht-Bereich könnt ihr Helligkeit, Kontrast, Belichtung, Glanzlichter und Schatten beeinfluss – im Bereich Farbe Kontrast und Leuchtkraft.

Die Bildfilter sind weiterhin vorhanden und können sowohl live als auch nachträglich eingesetzt werden – der Zuschnitt-Bereich bietet ein überarbeitetes Rotationswerkzeug zur Begradigung eurer Schnappschüsse, einen Button für schnelle 90°-Drehungen und sieben Format-Vorlagen wie 3:2, 5:3 und 16:9 an.

edit

  • Suche

Die Suche innerhalb der Foto-Applikation gestattet nun die Eingabe von Städten, Ländern und Orten um die gewünschten Reise-Schnappschüsse aufzuspüren.

suche

  • Sortierte Aktionen

In iOS 8 werden sich zukünftig Applikationen anbieten, die euch bei der weiteren Verarbeitung eurer Inhalte unter die Arme greifen wollen. Welche Aktionen euch das Betriebssystem einblendet hängt von den installierten Anwendungen ab.

Auch die Foto-App setzt auf die neuen Aktionen und gestattet euch nur die die Auswahl welche Aktionen aktiv angeboten werden sollen, sondern auch in welcher Reihenfolge diese auftauchen sollen.

aktion

  • Favoriten

Ein kleines Herz in der Foto-Ansicht ermöglicht die schnelle Markierung ausgewählter Bilder. Der neue Ordner „Favoriten“ sammelt die so markierten Schnappschüsse.

favs

  • iCloud Photo Library

Auf die „iCloud Photo Library“, den Nachfolger des Fotostreams, werden wir in den kommenden tagen noch ausführlich eingehen. Die Einstellungen der Foto-App sind unter iOS 8 immerhin schon auf die neue Foto-Ablage vorbereitet und bietet die Aktivierung der iCloud Photo Library an. Wird der Schalter umgelegt, deaktiviert sich der eigene Fotostream.

Apple speichert zukünftig nicht mehr nur die letzten 1000 sondern alle Bilder in der iCloud und ermöglicht so den Zugriff auf das eigene Archiv von allen Geräten aus.

icloud

Donnerstag, 05. Jun 2014, 13:43 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also unsre Katze frisst keine Gurken

  • „Apple speichert zukünftig nicht mehr nur die letzten 1000 sondern alle Bilder in der iCloud und ermöglicht so den Zugriff auf das eigene Archiv von allen Geräten aus.“

    Für unbestimmte Zeit oder gibts da ein Limit ???

  • iCloud : kann per WebDav auch seine eigene cloud angestelltvwerden?

    Wenn ich nicht bei Apple speichern möchte?

  • Gibts die Zeitraffer funktion auch für das 5er?

    • In Beta1 ist die Funktion auch für das 5er verfügbar. Ist nur die Frage, ob das bis zur Final so bleibt..

    • Bisher waren die Reglementierungen immer auf Performance der Hardware zurückzuführen
      Bei Zeitraffer dürfte dies aber kein Problem sein und kann demnach auch auf allen device laufen
      Ios8 geht ja sowieso nur ab 4s

  • Bin mal gespannt welche Funktionen davon dann exklusiv dem iPhone 6 zur Verfügung stehen. Es muss schließlich Gründe für den Umstieg geben.

    • Diese Funktionen wir es alle geben. Für das 6er kommen dann neue. Aber solange das Handy kein Geld spucken kann sehe ich keine Gründe für den Umstieg, zumindest wenn man das aktuellste hat.

      • Aber wenn im Herbst das iPhone 6 kommt, hast du nicht mehr das AKTUELLSTE! ;P

      • Alleine dass das iPhone endlich einen vernünftig großen Bildschirm erhält langt mir schon. Dazu ein ultraschneller A8, mehr RAM, bessere Kamera und wer weiß was dazu noch als das eigentliches Hightlight kommt.

        Ich lasse aus gutem Grund Zwischenlösungen wie die S-Modelle aus.

      • Ich lasse aus gutem Grund alle nicht-S-Modelle aus ;)

      • Davotas, das ist auch intelligenter. Schließlich sind alle S-Versionen die überarbeitete Version des Vorgängers und dadurch fehlerfrei.

      • @ROP: selten so einen Scheiss gelesen… der Fingerabdrucksensor ist neu im 5S, also solltest du dir doch das 6er kaufen, weil er da fehlerfreier ist…

      • Wow, ein einziges Beispiel soll mich überzeugen…?

  • Ich hoffe man wird auch die Fotos von seiner Kamera in die iCloud Photo Library schmeißen können und nicht nur die von den iDevice gemachten. Wäre sonst wieder nur so ein halbes Ding.

  • Dann wird pro camera 7 überflüssig ^^

    • Nein, nicht überflüssig, sondern nur anders strukturiert, zusätzliche Optionen für Bearbeitung nicht mehr als separate App sondern als Funktion direkt in der Kamera-App.
      Quasi „Third Party In-App“ Kauf.
      Aber ja, der Markt wird enger werden, für Nutzer durchaus angenehm: es stellt sich nicht mehr die Frage: welche Kamera-App nehme ich jetzt, sondern alle erworbenen Zusatzfeatures direkt an einer Stelle.
      Ich nehme aber an, da wird man alles neu kaufen „dürfen“

  • Frage: wenn iCloud Speicherung aktiv, bleiben die Fotos dann trotzdem noch auf dem iPhone oder werden sie übertragen und lokal gelöscht? Bzw. Welche Einstellalternativen bieten sich?

    Off-topic Frage: finden sich Hinweise auf NFC?

  • „…mit Schiebereglern granular editiert werden“

    Granular editieren? Was heißt das?

  • So etwas wie geteilte Optionen sollte es auch für Nachrichten geben.
    Eine Umschaltmöglichkeit, über welches System ich senden will. SMS/iMessage/Whats App je nach Partner. Jeder kann sich in die Nachrichten App einklinken.

    • Jo, ich denke Apple geht da einen guten Weg. Dadurch könnte sich die Anzahl von Apps auf dem iPhone deutlich reduzieren, das würde dem Apple Konzept einer guten Benutzerführung entsprechen.
      Außerdem könnte es die Sicherheit weiter erhöhen, wenn alle Sicherheitsrelevanten Funktionen (z.B. Der eigentliche Sendeprozess) bei Apple verblieben und die Zusatz-App z.B. Nur vorgibt: über welchen Server wird verschickt?

  • Und wann wird das revolutionäre 16:9 Bildformat für Fotos in die App Einzug halten?

    • Das ist ein Film/Videoformat und in der Fotografie nicht gebräuchlich. Deshalb: nie ;)

      • Würde es das (Apple)-Gefüge zerrütten, wenn man dem User die Wahl ließe, diese Entscheidung zu treffen?

      • du kannst doch später in der bearbeitung die formate wählen

      • Ich hoffe ehrlich gesagt dass man in Zukunft nicht jeden furz einstellen kann, denn sonst hätte man gleich ein Windows oder android phone holen können. iPhone soll ausgepackt werden und funktionieren, aber bitte überladet doch das System nicht und das Design durch zu viel Einstellmöglichkeiten. Wenn du bock drauf hast mehr aus deinen Bildern zu machen, lade es wie ich auf den Mac und benutze Bildbearbeitungsprogramme. Da kann ich dann jeden Furz und unterfurz einstellen.

  • Damit man sich nicht den Speicher in Minutenfrist zuballert wäre eine wählbare Auflösungseinstellung vonnöten. Das gilt für Video wie für Fotos.
    So wie es ist kann man den Spielkram einfach nicht sinnvoll nutzen.

  • Ich will auch so ne iGurke für meine Katze :D

  • Nicht zu vergessen das sich vorm knipsen live die Helligkeit regeln läst!

  • Ich bin mit den Fotoalben in iOS 8 absolut unzufrieden! Wer denkt sich sowas aus und vorallem warum??? Als das Update auf iOS 8 fertig war und ich in die Fotos geschaut habe, war ich erstmal geschockt, dass das nur 25 Fotos zu sehen waren; eigentlich sind ca. 600 auf meinem iPhone.

    Also bei mir kommt erstmal kein iOS 8 drauf! Hab mir heute morgen wieder iOS 7.1.2 drauf gezogen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19477 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven