iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 779 Artikel

Nach sieben Jahren

Zeiten ändern sich: iOS 14 wirft Auswahl-Räder über Bord

129 Kommentare 129

Für die einen zählen die mit iOS 7 eingeführten Auswahlräder für die Zeitauswahl in Kalender, Wecker und Erinnerungen zu den Sünden der Flat-Design-Epoche, für die anderen gehört das haptische Feedback der Auswahlräder, die fühlbare Mini-Vibration beim Drehen, zu den angenehmsten User-Interface-Erfahrungen die Apples Mobiles Betriebssystem zu bieten hat.

Zahlen Raeder

Inzwischen steht fest: iOS 14 wird sich von den schlecht sichtbaren Scrollrädern verabschieden und die Zeitauswahl wieder einer schlichten Zahlentastatur überlassen.

Zwar wurde dieser Wechsel noch nicht an allen Stellen des neuen Betriebssystems vollzogen (bei der Zeiteingabe in der Erinnerungen-App setzt auch iOS 14 noch auf die virtuellen Räder) wer sich jedoch einen neuen Alarm anlegt, darf sich bereits über die Zifferntastatur freuen.

Wissenswert: Die aktuelle Zeitauswahl lässt sich mit dem Finger antippen. So können wahlweise nur die Minuten oder die Stunden markiert und über die Tastatur geändert werden. Standardmäßig ist die gesamte Zeit markiert, die eine vierstellige Eingabe erwartet.

Scrollraeder Zahlen Ios 14

Montag, 29. Jun 2020, 17:43 Uhr — Nicolas
129 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schade war mir hat es sehr gefallen!

    • Electrocker2000

      +1 vor allem hat es sich gut angefühlt. (jaja ich weiß klingt komisch)

    • Ich mochte das klackern beim drehen seit der haptic engine… schade.
      Mal sehen ob das mein Sohn auch bemängel.
      Der war böse als man auf der Uhr die Mickey Mouse Zeiger nicht mehr drehen konnte ….

      • Ich erinnere mich noch an den Aufschrei, als die aktuellen Räder mit dem haptischen Feedback die alte Räder-Generation abgelöst hatten. Ich mochte die Änderung anfangs auch nicht, habe mich aber inzwischen mehr als gut dran gewöhnt.
        Lästig finde ich im Moment die Einstellung in den Erinnerungen, durch die man zwei Schiebeschalter aktivieren muss, um zu einer bestimmten Uhrzeit an einem bestimmten Datum erinnert zu werden. Bin gespannt, wie das in iOS 14 gelöst wird.

      • Diese zwei Schieber bemängel ich auch. Noch hinzu kommt, das seit einem gefühlten halben Jahr bei der Zeiteinstellung was nicht stimmt. Beispiel- Stellt man so gegen 14Uhr ne Erinnerung auf 17Uhr oder 17:15Uhr es zurück rudert auf 15Uhr immer auf die nächst folgende Stunde. Und das IMMER, selbst wenn man eine Erinnerung erneuert auf später.

      • Einfach reinschreiben dort wo man die errinerung schreibt, dass kann dann in die Zeit umgewandelt werden von „siri“ im prediction feld über der Tastatur

    • Ich fand das Rad früher gut, seit iOS 7 war es aber ein Graus!

    • Sehr schade, ich finde die Räder echt besser!

      Hat jemand einen Tipp, wo man Feedback geben kann und die Chance besteht, dass Apple das registriert, dass das möglicherweise vielen Usern so gefällt, wie es ist?

      • Californiasun86

        Klar Reiner, schreib einfach deinen alten Kumpel Craig an, dann könnte es sein das es nicht umgesetzt wird. Er ist nicht dein Kumpel? Schlecht, dann hast du wohl keine Chance und es wird so gemacht :)

    • Grundsätzlich finde ich die Räder ganz cool, aber man ist halt deutlich langsamer als wenn man einfach vier Ziffern eingibt.

    • Die neue Zeitauswahl ist schrecklich!

  • Find ich gut so. So lässt sich der Wecker schneller einstellen.

    • Ja klar enorme Zeit Ersparnis…

      … NICHT !!!!

      m(

    • prettymofonamedjakob

      Ich finde es auch super. Bin mit der Tastatur deutlich schneller, als mit den Rädern.

      • wenn ich ein Datum in WeekCal eingeben will, finde ich die Datumsauswahl über die Räder auch sehr umständlich- und es hilft nicht mal richtig beim Auswählen des Folgetages. Dann lieber auch dort eine Direkteingabe von Datum und Uhrzeit.

    • Costa Tzangarakis

      Ich will unbedingt mein wecker zurück. Ich hasse es zahlen einzugeben. Am morgen früh drehe ich am leibsten die weckzeit etwas später da mag ich nicht studieren die genaue Zeit mit exakten zeitvorgaben einzugeben einfach schrecklich ich vermisse die alte weckfunktion. Wieso kann mann nicht veschiedene weckdisignes einstellen so das es jeder auf seine Bedürfnisse einstellen kann

  • Weiß ich gerade nicht, ob mir das gefällt. Ich fand die Räder immer recht praktisch.

  • Schade. Ist für mich typisch Apple.

  • Schade, ich fand es immer sehr „befriedigend“ mit der Taptic Engine durch die Zahlenräder zu scrollen :D

    • Warum kann man nicht Surfbrett einfaches antippen des Weckereintrags diesen bearbeiten ??? Und wie kann ich die Zeit bis zum Wecker beim Aktivieren ausgeben?

  • Endlich weg von der unpraktischen Verspieltheit. Dennoch war es irgendwie auch schön.

    • Das „verspielte“ ist das, was das iPhone ausmachte. Es wird immer kälter…mechanischer. Schade

      • Verspielt war iOS noch nie, zumindest nicht mehr seit dem iOS 7 redesign. Und das ist auch gut so.

      • Da hast Du allerdings Recht. Seit Redesign iOS7 ging es bergab mit der usability. Aber es hat sich gebessert, muss man zugeben…trotzdem noch vieles wo man dran feilen könnte.

  • Ich fände es toll, wenn man beim Kalender dann endlich die Jahreszahl eingeben kann. Das nervt mich nämlich unglaublich. Oder gibts dafür eine Lösung und ich war bislang nur zu unfähig, diese zu finden?

  • na endlich! War eh immer zu schnell für mein analoges Gehirn!

  • Endlich, zeit wird’s. In den letzten Jahren ging mir die bisherige Eingabe echt zunehmend auf die Nerven weil sie zu umständlich ist und nicht schnell genug funktioniert.

  • Leider leider – in ios 14 ist es leider Nicht mehr angenehm. Also Eindeutig ein Rückschritt

  • Die letzten Reste vom Skeumorphismus wäre dann so langsam vom Tisch

  • Eine Funktion der ich wirklich nachtrauern werde. Ich liebe es an den „Rädern“ zu drehen. Herber Verlust aus meiner Sicht! Sexyer kann man seinen Wecker, oder was auch immer, nicht stellen.

  • War eigentlich immer ganz cool, aber der neue Weg ist ganz klar effizienter!

  • MemoAnMichSelbst

    Vier zahlen tippen geht halt doch schneller als dieses elende Rumgewische.

  • Na endlich. Geht über die Tastatur halt deutlich schneller.

  • Ich finde es extrem schlecht gelöst.
    Die Räder werde ich schmerzlich vermissen und sehe keinen Grund, nicht einfach beides anzubieten.
    Manchmal haben mich die Räder genervt, gerade wenn man mehrere Timer etc einstellen will, aber das eintippen ist wirklich ekelhaft.
    Auch das von euch beschriebene Feedback mit Vibrationen fand ich so toll, dass ich auch gerne mal eine extra Runde gedreht habe ;)

  • Weiß jemand wie lange der Akku hält?

  • Ein ordentlicher Datepicker in Minikalenderform wäre mal angebracht.

  • Bitte eine Auswahl einführen.
    Ich möchte auch zukünftig am Rad drehen können. XD

  • Für mich ist es auch mehr ein Rückschritt statt Fortschritt! Mir gefiel das mit dem scrollen sehr gut! Werde ich vermissen.

  • Ich werde das definitiv nicht vermissen, danke Apple. Für mich die Designsünde schlechthin, total unpraktisch

  • Und jetzt bitte auch intelligent herausfinden, wann eine Tastatur und wann ein Ziffernfeld Sinn macht, sodass ich das Ziffernfeld auch nutzen kann, wenn ich Telefonnummern oder andere lange Zahlen eingeben muss!
    Immerhin finde ich das Rad manchmal ganz praktisch

    • Dein Ernst? Das ist schon immer so bei iOS. In Third-Party-Apps und auf Webseiten kann es allerding sein, dass die Entwickler den Feldern nicht die richtige Klasse zugewiesen hat. Da kann aber iOS dann nochts für…

      • Darum geht es ja. In den Apps sollte darauf geachtet werden dass die richtige Feldklasse verwendet wird und nicht immer stupide ein freies Textfeld gesetzt wurde. Ebenso beim Passwort etc. sonst kann iOS nämlich auch bestimmte Datenfelder nicht automatisch mit meinen Kontaktdaten befüllen

      • Jo, aber was ist das für eine sinnlose Forderung? Apple kann da ja nix dran reden.

  • Ich fand die Räder mit dem Haptischen Feedback auch sehr angenehm werde sie vermissen.

  • fand die immer umständlich … schön anzusehen, aber nützlich ging anders

  • Irgendwie schon Schade. Ich mochte das haptische Feedback und das verspielte.

    Aber ein Grund zum Heulen ist es nun auch nicht… wie meist wird man sich an das andere auch gewöhnen und nach ein paar Wochen kräht kein Hahn mehr danach.

    Oder es kommt mit iOS16 als neue Innovation wieder! :-D

  • Ist denn niemanden aufgefallen, dass die Räder sich seit iOS 13 schlechter drehen lassen? Wenn ich schnell drehe, dreht sich das Rad oft wieder auf die alte Position zurück, offenbar soll das eine Hilfe sein, für mich absolut nervig.
    Aber okay, wenn es jetzt sowieso Geschichte ist… (auch für Datum?)

    • Doch. Mich nervt das gewaltig. Ich benutze z. B. die Erinnerungen App intensiv und muss da öfters das Datum oder die Zeit ändern. Es kommt so gut wie immer vor, dass sich die Räder nach dem Einstellen wieder zurückdrehen. Liegt auch nicht am Gerät, da ich es das Problem auf 2 iPads und einem iPhone habe. Wundert mich auch, dass das so gut wie nie irgendwo erwähnt wird.

      • +1
        Ich nutze auch sehr häufig die Erinnerungen App. Man muss genau aufpassen, dass es sich nicht wieder zurück verstellt. Sonst wird man zum falschen Zeitpunkt oder evtl. gar nicht erinnert. Sehr nervig.

      • Wenigstens gibt es Leidensgenossen :)

  • Katastrophe, das war/ist eines der coolsten Features.
    Das getippe dauert viel länger und der Nummernblock ist hässlich

  • Und schon wieder ein Rückschritt. Bravo! Wird immer austauschbarer.

  • Gab es die Räder nicht schon in iOS 6? Also vor dem Flatzeitalter…

  • die räder waren immer eine katastrophe… schilder. die sich im 15min. rythmus anklicken lassen oder stundenweise (wie z.b. in android) – bzw. direkt mit zahlen eingeben lassen sind tausend mal schöner und einfacher…
    nur zahlen: auch komisch. aber übersichtlicher…
    find ich…

  • Habe lange auf die Abschaffung der Räder gehofft! Endlich!

  • Wurde auch Zeit. Die Eingabe brauchte zu lange, war unübersichtlich bei normal großen Fingern und wirkte zunehmend altbacken. Danke !

  • Irgendwie stelle ich mir es für alle mit 12h-Zählung iwie aufwendiger vor. Vorher konnte man einfach durchscrollen.

  • Endlich (herzaugenemoji) (sternaugenemoji)

  • Leider verliert die Apple Watch mit watchOS 7 auch eine Funktion. Force Touch wird es nicht mehr geben. Damit wurden Kontextmenüs aufgerufen.
    Frage mich: wie funktionieren dann die Komplikationen?

  • Leider verliert die Apple Watch mit watchOS 7 auch eine Funktion. Force Touch wird es nicht mehr geben. Damit wurden Kontextmenüs aufgerufen.
    Frage: Wie funktionieren dann die Komplikationen?

    • Die Funktion wird genau so ersetzt wie am iPhone. Entweder man muss man nun etwas länger gedrückt halten oder es wird neue Buttons zum anwählen geben.

  • Originäres gilt es zu bewahren!
    Abschaffung war völlig unnötig. Da gibt es dringenderes…

  • Schade , solche Dinge machten für mich immer iOS aus :(

  • Ich fand die Räder auch schön.
    Doch auch wenn das erste mal die Zahlen eingeben komisch und ungewohnt war, nun geht es inzwischen gefühlt wesentlich schneller. Fast schon auswendig kann man die Zahlen eintippen.
    Das ging bei den Rädern halt nicht. Hat alles seine vor und Nachteile

  • Warum denn nicht optional? Ein Switch in den Einstellungen und jeder wäre glücklich.

  • Neeein habe es geliebt das hat mich seit dem ersten iPod touch übberrascht weil es anderst und innovativer war als bei andern weckern ach :) :(

  • Finde ich jetzt gar nicht so cool irgendwie…

  • Warum machen sie es nicht optional?

  • Bei Android gibt es die Möglichkeit, dass bei einer Datumsauswahl einem ein Kalender angezeigt wird, bei dem man nur aufs Datum klickt und bei der Uhrzeitsauswahl man die Uhrzeit anhand der Zeiger einstellt. Vielleicht kennen das ja einige hier, besonders Google verwendet das in seinen Android Apps sehr oft. Das zusammen mit dem haptischen Feedback würde mir sehr gefallen.

  • Gut so. Hat mir nie so
    richtig gefallen

  • Und wieder eine unglaubliche Inovation von Apple. Den Fortschritt kann niemand aufhalten.

  • wieso darf ich nicht zwischen beidem in den einstellungen wählen?!

  • Oh good lord ENDLICH. Amen, was habe ich darauf gewartet

  • werde ich tatsächlich auch vermissen dieses kleine Vibrieren beim Stellen des Weckers, beim Kalendereintrag oder den Erinnerungen

  • Alles klar, iPhone ist raus… hohl ich mir eben n Nokia

  • Wie hier alle deswegen am Rad drehen ;-)

    Ich bin der Meinung: endlich kommen diese Räder weg, wer schon etwas anderes ausser Äppel in der Hand hatte, weiß daß es deutlich besser geht.

  • Apple sollte sich lieber mal um die Lautstärkeneinstellung des Weckers kümmern dass man diesen mal unabhängig vom Klingelton verändern könnte.

  • Vielleicht kann ein Entwickler ja eine kleine App rausbringen, die nicht wirklich was tut aber uns ermöglicht, an Rädchen zu drehen. Für das angenehme Gefühl und die Nostalgie ;)

  • was soll der Blödsinn?

    Die Tatsache dass man Neuerungen einführt ist für mich ok, aber warum muss man Funktionen abschaffen, die ich seit Jahren benutze und liebe.

    Ein Schalter zum wählen: Zahlenrad oder Tastatur wäre für mich die ideale Lösung. Dann kann jeder selbst entscheiden.

    Mich nervt, dass Apple etwas vorgibt und den Benutzer zwingt es zu akzeptieren. Beispiel die Datumsanzeige in der Email. Ich will das Datum sehen und NICHT „gestern“ oder „vorgestern“. Apple gibt mir keine Wahl dies irgendwo einzustellen.

  • Ich fand die Räder immer schon nervig und umständlich. Bin froh dass man sich davon verabschiedet.

  • Das muss nun wirklich nicht sein, hat mir eig. immer sehr gefallen… vor allem dieses „klackern“ dabei :[

  • Californiasun86

    Schade, aber was ich viel wichtiger und überfällig fände, wäre im Kalender die Erinnerungszeit für den Termin selbst frei einstellen zu können und nicht nur die Vorgabe nutzen kann …1 Std., 2 Std., dann erst wieder 1 Tag. Wie unsinnig und hohl ist denn bitte das? Ich kann mich also am Abend davor (z.B. 12 Std. davor) nicht an einen Termin erinnern lassen. Ist Apple eigentlich dumm, oder warum merkt das keiner und ändert das seit 2007 mal endlich?

  • Sehr gut hat immer zu lange gedauert

  • Also die Scrollräder sind schon noch da, man muss nur auf die Weckzeit gehen, also auf die Stunden oder Minuten und kann dann da nach oben oder unten scrollen….

  • Vielleicht wäre eine Wahloption möglich.

  • Andere Frage. Bei wem gibt es auch das Problem, dass das Weckersymbol nicht mehr angezeigt wird?
    Nur nach einem Neustart ist bei mir das Symbol für einmal Wecker stellen da…

  • Ach ja. Man könnte den Anwendern ja die Wahl lassen. Aber leider wird das nicht gemacht. Damit werden Applegeräte immer austauschbarer und zunehmend besteht überhaupt kein Grund mehr sie teuer zu kaufen.

  • Großer Mist. Ich will die Räder zurück.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28779 Artikel in den vergangenen 4834 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven