iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 507 Artikel
App-Update 4.2 veröffentlicht

ZDFmediathek: Champions League aus unterschiedlichen Kameraperspektiven

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Besonders die Fußball-Fans unter euch wollen wir auf das heute veröffentlichte Update für die ZDFmediathek-App hinweisen. Mit der neuen Version 4.2 stehen euch unter anderem weitere Kameraperspektiven beim Betrachten der Champions-Leage-Streams mit MyView zur Verfügung.

Zdf Mediathek Myview

MyView ist ein vom ZDF ursprünglich auch im Hinblick auf die Fußball-EM 2016 eingeführtes Angebot, das parallel zur gewöhnlichen Live-Übertragung zusätzliche Blickwinkel wie „Taktik-Blick“ oder eine „Trainer-Kamera“ bietet. Wichtige Szenen werden im Anschluss auch als Abrufvideo aus verschiedenen Blickwinkeln bereitgehalten, so könnt ihr auch im Nachhinein noch auswählen, aus welcher Perspektive ihr ein Tor sehen wollt.

Das ZDF überträgt die Champions-League-Begegnung zwischen Borussia Dortmund und Benfica Lissabon morgen ab 20:25 Uhr.

Weiter bringt das aktuelle Update der ZDFmediathek Verbesserungen beim Streamen via Chromecast und Korrekturen beim Force-Touch-Verhalten auf kompatiblen iPhone-Modellen.

Laden im App Store
ZDFmediathek
ZDFmediathek
Entwickler: ZDF
Preis: Kostenlos
Laden
Dienstag, 07. Mrz 2017, 12:42 Uhr — chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ganz ganz toll! Bitte auch Bilder vom Klo und vom Ball Inneren. Irgendwo müssen dir geklauten 8 Milliarden pro Jahr auch hin.

  • Da hast du recht ,gibt Ihnen keinen Cent!
    1.man wird zu unrecht abgezockt
    2.und bezahlt noch für Kriegshetze,Meinungsbildner und Propaganda
    Aber wieso nicht sich die championsleague für lau angucken ;))))

  • Artikel5GG GARANTIERT jedem seine meinung zu sagen.
    Daher ist ein zwangsfinzierter Rundfunk klar Grundgesetwiedrig.

    Unfug wie Runfunk ist Länder Sache ist auch absurd.
    Das Grundgesetz steht über den Ländergesetzen.

    Und im GG steht eben klar „Jeder hat das Recht seine Meinung zu sagen“.
    Wenn die Bevölkerung aber gezwungen werden einer bestimmten Gruppierung Geld zu bezaheön,damit sie ihre Meinung sagen können,
    ist das offenkundig nicht mit dem GG zu vereinbaren.

    ARD und ZDF waren durchaus legitim als es technisch noch gar nicht machbar es,das wie heute Im Internet jeder dich äußern kann.
    Aber durch das Internet ist die Legitimation für den ÖRR Komplet entfallen.

    • Und genau das kommt dabei raus, wenn man nur Privatfernsehen guckt. Lern erstmal Rechtschreibung bevor Du darüber nachdenkst, wie Gesetzestexte zu verstehen sind!

      Der unabhängige ÖR-Rundfunk ist ein wichtiger Baustein unserer Demokratie, und zwar gerade in Zeiten von Trump und Fakenews. Versuch es doch einfach mal mit den Bildungssendungen im Vormittagsprogramm. Vielleicht hilft es ja…

  • Mein Gott und schon geht das GEZ Gebashe los. Das is so langweilig. Als ob ihr eure Kohle nicht für wesentlich Belangloseres rauswerfen würdet Monat für Monat. Wahrscheinlich kennt ihr nicht mal einen Bruchteil des Angebots des ÖR.

    Ich nehme dieses Angebot gerne wahr und zahl auch gern dafür. Peace out.

  • Könnt Ihr Euren Müll anderswo absondern? Die Rundfunkgebühr steht im Einklang mit dem deutschen Recht! Jetzt zum eigentlichen Thema: Die Idee und Umsetzung der App ist gelungen.

  • Es geht um die Höhe der Gebühr! Das ist doch reiner Irrsinn und Willkür mit 19 Euro im Monat. Warum nicht gleich 99 Euro im Monat, wäre doch auch legitim laut Rundfunkstaatsvetrag. Oder ist die Summe irgendwie gesetzlich geregelt?

    • also wenn du 19€ im Monat bezahlst, selbst schuld.. Ich zahl die nicht.. Und wie schon mal erwähnt, wirft hier jeder mit Sicherheit mehr wie 20€ für anderen noch bedeutend größeren musst raus..

      Davon mal abgesehen ist das angebot der örr nicht unbedingt klein und teilweise besser wie bei den privaten, wo jahrelang teils nur Wiederholungen laufe

  • Wer sich wundert, warum immer mehr Medien die Kommentarfunktion abschalten, gucke sich die ersten drei Kommentare an: Hetze, Lügen, Fake News einer kleinen, aber dominanten, (oft rechts-)radikalen Minderheit, die ihre persönlichen Themen in den Vordergrund stellt, sinnvollen Austausch zunichte macht und dazu beiträgt, dass sich vernünftige User mehr und mehr zurückziehen. Verständlicherweise, weil sich viele Menschen in so einem Umfeld nicht bewegen mögen und dann das tun, was man in der Öffentlichkeit i.d.R. eben macht: weggehen, sich woanders hinstellen.
    Liebes ifun-Team: ich lese eure News gerne und ich mag die Anregungen von und den Austausch mit Usern unterschiedlicher Ansichten, aber unter _solchen_ Kommentatoren (kein neues, aber leider zunehmendes Problem), die von „Lügenpresse“ schwadronieren und (wie gestern) einen Tisch zum Stuhl erklären, die Kanzlerin zur Faschistin und die Antifa zu „von der Regierung finanzierten wahren Nazis“, fühle ich mich _sehr_ unwohl. Und ich nehme nicht an, dass ich der einzige bin.

    • Was hat das jetzt wieder mit rechts zu tun? Man man man. Ich kann dieses Linke geseier bei jedem Anlass oder auch Nichtanlass nicht mehr sehen. Und ich bin liberal

      • Ich habe lediglich ausgedrückt, dass ich mich in (auch virtueller) Gesellschaft von Rechtsextremisten _sehr_ unwohl fühle. Das mag dir anders gehen und es sei dir zugestanden.
        Wenn z.B. der User @Jim (neben dem o.g.) schreibt, dass (nachzulesen in den Kommentaren zum Amazon-Echo-Artikel) es Rechtsextremismus in D doch gar nicht gäbe (wie zynisch angesichts von Lichtenhagen, Freital, NSU, etc.: https://mobile.twitter.com/VlkrDhr/status/835482142448762880/photo/1), sondern nur viel, viel Linksextremismus, dann beschreibt er seinen eigenen Standort, nicht zum ersten Mal, überdeutlich. Soll seinesgleichen sich im Forum des Kopp-Verlages oder auf irgendwelchen Runen-Seiten rumtreiben, hier _will_ ich mit diesem Dreck nicht behelligt werden!
        Politik lässt sich auch im Technikforum nicht immer ausklammern (muss auch gar nicht), Extremismus schon. Man muss es dann allerdings auch tun.
        @ pogo_pete, @ WePeS: Danke!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21507 Artikel in den vergangenen 3705 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven