iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 570 Artikel
24 Stunden Akkulaufzeit

Beolit 17: B&O Bluetooth-Lautsprecher im Retro-Design

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Die Beolit-Geräte von Bang & Olufsen haben Tradition. Der erste Lautsprecher der Reihe ist 1939 erschienen, mittlerweile ist der Hersteller beim Beolit 17 angelangt. Dem kanisterartigen Retro-Design bleibt auch die neueste Generation des Lautsprechers treu.

Bei Gehäusematerial und Ausstattung setzt B&O allerdings auf zeitgemäße Werkstoffe. Ober- und Unterteil des Lautsprechers sind aus unempfindlichem Polymer gefertigt und das Lautsprechergitter ist aus eloxiertem, glasperlgestrahltem Aluminium gefertigt. Der integrierte Akku soll das Gerät bis zu 24 Stunden mit Strom versorgen. Die rutschfeste und kratzfeste Oberfläche bewirbt der Hersteller zugleich als sichere Ablagefläche für das iPhone.

Beolit 17

Vom Sound her verspricht B&O gegenüber den Vorversionen weitere Verbesserungen, dies unter anderem aufgrund des größeren Resonanzraums – im Rahmen der Neugestaltung wurde das bisher vorhandene Kabelfach abgeschafft. Weitere Features aus der Produktbeschreibung:

  • Weckfunktion: Der Beolit 17 funktioniert auch als Wecker. Über die Beoplay App kann entweder aus zwei Wecktönen gewählt werden oder der Schlafende wacht mit dem zuletzt auf dem Smartphone gespielten Titel auf. Wird die One-Touch-Taste einmal gedrückt, ist die Schlummer-Funktion aktiviert. Bei zweifachem Drücken der Taste wird der Alarm ausgeschaltet.
  • Verbinden: Für einen komfortablen Zugang zur Lieblingsmusik spielt der Nutzer über die Connect- Funktion in der Beoplay App ganz einfach das Lied ab, das als letztes auf Spotify gelaufen ist.
  • Fernsteuerung: Über die Connect-Taste am Lautsprecher wird die Musik gestartet oder pausiert, ein zweifaches Drücken der Taste spielt den nächstfolgenden Song ab.
  • ToneTouch: Über die Beoplay App kann die bevorzugte Klangeinstellung ausgewählt werden.

Der Beolit 17 ist den Farben Natural und Stone Grey ab sofort mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 499 Euro verfügbar.

Dienstag, 07. Mrz 2017, 11:58 Uhr — chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es für den 15er auch ein Software-Update?

  • Das einzige was daran einigermaßen Retro ist, ist das Leder Bändchen

  • 24h Akkulaufzeit und wenn sich nichts geändert hat ca 12 Monate Akkulebensdauer

    • Ja, das dachte ich auch. 500 € / 1.000 DM für einen Bluetoothlautsprecher? … finde ich bei aller Liebe doch arg überzogen, selbst wenn er von B&O kommt.
      Ich habe meinen Mac + iPhone über eine alte Airport Express (gibt es für +/- 50 – 100 € in der Bucht) an einen Eingang meiner HiFi-Anlage „gehängt“ und höre die Musik von meinem iPhone nun per AirPlay über die großen Boxen meiner Anlage. Der Sound dürfte um einiges besser sein als der aus so einer BT-Quäke.
      Im Nebenzimmer hängt zusätzlich ein JBL Soundfly (gebraucht @ 100 € auf dem Marktplatz), der ebenfalls per AirPlay angebunden ist.

    • Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
      Die Krücke von Amazon kannste niemals mit dem Gigant von B&O vergleichen!

      • Richtig, das 300€ günstigere Gerät lässt sich mit der Stimme steuern…

      • Haste den Vergleich gemacht? Ne, haste nicht! Die „Krücke“ hat eine sehr gute Audioqualität und ist jeden Cent der 180€ wert. Bei dem hier gezeigten Ding zahlst Du 400€ nur wegen des Namens, Rest ist Hardware.

      • Der Beolit spielt bis unter 40hz runter, das Amazon Spielzeug schafft nicht mal 100, jeder Küchenradio klingt besser.
        Hör dir mal einen JBL Flip 4 an, dann wirst diese Amazon Röhre bald wieder zurückschicken wollen.

  • Die einzigen BT Loudspeaker, die mich bisher überzeugt haben, sind die Phantoms. Nur leisten kann ich mir die nicht.

  • Höre dir den erstmal an.
    Habe ich auch gedacht und nun nen kleinen BO Lautsprecher hier und der ist jeden Cent wert.
    Natürlich kostet etwas der Name, dafür gibt es auch ordentliches Design, muss man halt bezahlen, aber das beste ist der Klang da kommen andere einfach nicht mit. Insbesondere nicht die nur vermeintlich billigere Plastewalzen.

  • Hab noch das 15er Modell und bin nach bald einem Jahr immer noch restlos vom Klang begeistert!
    Sieht live außerdem cooler aus als auf den Abbildungen.
    Macht Spaß.

  • Sorry Leute, wer hier einem Beolit 15 mit einem Amazon Echo vergleicht, hat sich mit der Materie nicht wirklich beschäftigt.

    Der Echo ist ein „nettes“ Gadget mit dem man sich nett unterhalten kann, die Audioqualität ist aber mehr als mies im Vergleich mit dem Beolit 15.

    Teuer, keine Frage, aber der Sound ist mehr als erwachsen und steckt so einige sog „HiFi Anlagen“ in die Tasche.

    Und ja, ich habe beide hier stehen..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20570 Artikel in den vergangenen 3554 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven