iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 456 Artikel
Neues Design und verbesserte Usability

ZDF.de und ZDFmediathek: Zusammenschluss und Neustart im November

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Gute Nachrichten für Freunde der ZDF-Mediathek: Der Mainzer Rundfunksender hat angekündigt seine Online-Inhalte, ZDF.de und ZDFmediathek, zusammenzulegen und wird diese ab Anfang November in einem neuen, für den Einsatz auf Mobilgeräten optimierten Look anbieten.

Mediathek Neu Alt

Neben dem neuen Anstrich, soll das Angebot mit einer deutlich performanteren Suchfunktion ausgestattet werden, wird sich personalisieren lassen und läuft auf iPhone, iPad und Mac. Die neue Mediathek wird einen Plus-Button zum schnellen Vormerken und Abonnieren von Sendungen anbieten, verfügt über eine Merkliste, eine Abo-Verwaltung und arbeitet komplett ohne Login. Statt auf Nutzer-Accounts setzt das ZDF auf Cookies.

Die ZDFmediathek ist auch für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets optimiert. Dabei unterstützen wir die aktuell relevanten Technologien und unterscheiden zwischen offenen Standards, die mit dem Browser funktionieren, und nativen Technologien der großen Plattformen.
Die Apps für die ZDFmediathek haben wir von Grund auf erneuert. Sie bieten jetzt einen noch komfortableren Zugang zu unseren On-Demand-Videos und zum Live-Programm. Unabhängig davon, welche der verfügbaren Technologien der User nutzt: Die ZDFmediathek ist immer in gleicher Weise zu bedienen und bietet einen möglichst schnellen Weg zum Programm.

Zum bevorstehenden Neustart des Online-Angebotes hat das ZDF eine Pressemappe ausgegeben in der ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey zu Wort kommt. Hier wird auch der Unterschied zwischen Web- und App-Angebot erklärt: Der Hauptunterschied zwischen der Website und sämtlichen Apps ist, dass die Apps ausschließlich Videos anbieten – also den Kern der bisherigen ZDFmediathek. Die Website bietet darüber hinaus Beiträge mit Text oder weiteren Elementen.

Laden im App Store
ZDFmediathek
ZDFmediathek
Entwickler: ZDF
Preis: Kostenlos
Laden

ZDF-Chefredakteur Dr. Frey zum Neustart

Freitag, 21. Okt 2016, 7:46 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na mal schauen, bislang haben sie in Sachen Webdesign ja nicht so viel auf dem Kasten.

  • Wir spielen nun Tabu. Die folgenden Kommentare bitte ohne die Worte „GEZ“ und „Zwangsgebühren“. Vielen Dank.

  • Man sollte für die GEZ auch was „ordentliches“ bieten.

  • wieso kann die ARD das nicht ?? kriegen die weniger Gebühren ?

  • Die Apps der ÖR sind auch um Längen besser als alles was die privaten TV-Sender auf die Beine gestellt haben.

    Und das kann nicht nur an den 2-3 Werbeclips liegen, die dort manchmal reingeschnitten werden (7tv). Von den unverschämten Kosten der RTL nowTV-App (für Formel 1, Box- oder Fußballfans ja vll doch interessant) mal ganz zu schweigen…

  • Leute, Leute ihr palavert…!
    Betreibt ihr doch erst mal einen Fernsehsender mit crossmedialem Angebot. Ich wäre gespannt, was dabei heraus käme. Design ist wichtig, aber nicht alles. Und dauerhaft interessante Inhalte für alle Altersgruppen zu generieren ohne dabei den kulturellen Bildungsauftrag aus den Augen zu verlieren, ist wirklich eine extreme Herausforderung.
    Das ZDF ist doch inhaltlich überhaupt nicht zu vergleichen mit dem Schrott, den die Privatsender zu 95% produzieren. auch wenn deren Internet Angebot vielleicht besser umgesetzt ist, kommt es für mich doch immer noch sehr auf dessen Inhalt an, und da krieg ich bei den Privaten doch meistens das große Kotzen.

    • Ich stimme Dir generell zu, wenn mir auch das eigentlich zur Objektivität verpflichtete „Heute Journal“, dank der missionarisch weltverbessernden Moderatoren MS und CK, inzwischen oftmals mehr wie eine Dauerkommentar-Sendung vorkommt.

  • Ich formuliere es mal ohne die „zensierten“ Wörter. Wieder mal was, was durch uns finanziert wird und kein Mensch braucht. Wenns Geld nicht reicht, wird mehr gefordert.

  • Im Oktober wird es auch noch eine neue Tagesschau App geben!

  • Ach, was waren das für schöne Zeiten, als es nur drei Programme gab……

  • Ich antworte mal ohne die zensierten Worte…..
    ZDF Mediathek und App ist um Längen besser als das was die ARD da bietet.

    Und warum muss die ARD für alles eine eigene App haben?
    Die neue „Das Erste“ ist auch nicht so performant wenn ich da was suche und es ansehen will wie z.B. die letzte Tagesschau, dann geht das oft nicht.
    Beim ZDF bin ich das mit dem IPad schneller in der Heute Sendung.
    Ich sage mal Danke ZDF!

    • Die ARD ist eben ein Abbild des Föderalismus in Deutschland, auf allen Ebenen. Warum sollte es bei Produktionen, Apps usw. mehr Zusammenarbeit gehen als z.B. im Bildungswesen. ;-)

  • So sieht es aus !!
    Prioritäten setzen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19456 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven