iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 400 Artikel

Erster Markt außerhalb der USA

YouTube Primetime: Premium-Kanäle starten in Deutschland

Artikel auf Mastodon teilen.
11 Kommentare 11

Googles Video-Portal YouTube bietet seine Premium-Kanäle, die so genannten Primetime Channels, nun auch Nutzern in Deutschland an und weitet das Angebot an kostenpflichtigen Inhalten damit beträchtlich aus.

YT Primetime Channels Launch .max 1000x1000.format Webp 2000

Mit YouTube Primetime bezeichnet man bei Google, was bei Amazon als „Prime Video Channels“ firmiert und sich bei Apple schlicht „Kanäle“ nennt – die Möglichkeit kostenpflichtige Premium-Inhalte von Drittanbietern zu abonnieren und diese zu konsumieren ohne die Streaming-Plattform des Anbieters dafür verlassen zu müssen.

Erster Markt außerhalb der USA

Gestartet hatte YouTube seine Primetime Channels erst im November 2022 in den Vereinigten Staaten. Mit der Ausweitung auf Deutschland folgt nun das Debüt im ersten Markt außerhalb der USA.

Preislich unterscheiden sich die Kosten für die Premium-Kanäle teils beträchtlich. Los geht es bei überschaubaren Monatsgebühren ab 2,99 Euro, doch es gibt auch Sport-Angebote, die eine ganze Saison zum Pauschalpreis von 99,99 Euro anbieten.

YT Primetime Channels Launch .max 1000x1000.format Webp FHLVmfL 2000

Fast immer mit 7-Tage-Test

Welche Inhalte über YouTube Primetime verfügbar sind lässt sich in Erfahrung bringen, indem der Bereich „Filme & TV“ in der YouTube-App besucht wird. Unter anderem steht hier mit „ARD Plus“ das kostenpflichtige Angebot der ARD mit seinem Tatort-Archiv zur Verfügung, aber auch SPORT1+ und HISTORY Play lassen sich abonnieren. Später im Jahresverlauf will YouTube Streaming-Dienste wie Paramount+ in den eigenen Katalog aufnehmen und diese dann ebenfalls als Wiederverkäufer anbieten.

Zum Start unter anderem Verfügbar:

  • ARD Plus
  • Crime + Investigation Play
  • European League of Football
  • FERNSEHEN MIT HERZ (umfasst Romance TV, Heimatkanal und GoldStar TV)
  • Motorvision TV
  • SPORT1+
  • Sportdigital FUSSBALL
  • HISTORY Play
  • WORLD OF FREESPORTS

Laut YouTube sollen sich die meisten der jetzt verfügbaren Primetime Channels eine Woche lang kostenfrei ausprobieren lassen. Zudem ist deren Buchung unabhängig von eventuell scon laufenden YouTube-Premium-Zugängen möglich.

Laden im App Store
‎YouTube
‎YouTube
Entwickler: Google
Preis: Kostenlos+
Laden

05. Jun 2023 um 11:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sehr schön – bei ARD Plus bezahlt man also für Inhalte, die mit Rundfunkgebühren erstellt wurden.
    Ich hoffe, dass wenn diese Channels scheitern das zur Erhöhung der Rundfunk Gebühren führt.
    Andererseits würde ich mich über einen Tatort in 4K HDR HFR mit Atmos freuen bevor 8K Fernseher auch in Deutschland der Standard sind.

    • ARD Plus gibt es nur, weil die privaten Sender sich dafür eingesetzt haben, dass die ÖR ihre Inhalte nur zeitlich begrenzt kostenlos in ihre Mediatheken aufnehmen dürfen.

    • Da musst Du dich bei den privaten Streaminganbietern beschweren, die erfolgreich verhindert haben, dass die ARD alles für immer und ewig zum kostenlosen Streaming anbieten darf.

      Und nein, es führt nicht zur Erhöhung der Rundfunkgebühren, sondern im Gegenteil, es senkt die Gebühren, weil die Einnahmen durch ARD Plus die sonstigen Einnahmen logischerweise steigert.
      Tatort in 4K und Atmosphäre hingegen würde zur Erhöhung der Rundfunkgebühren führen.

      • Glaubst du doch selber nicht das deswegen die Gebühren weniger stark steigen bzw. gar sinken oder?

    • Man sendet doch noch heute bei ARD und ZDF gerade mal 720p und nicht einmal Full-HD.
      Ich glaube, bis dort 4K und Dolby-Atmos ankommen, schauen wir alle die Radieschen von unten an.

      Aber ich finde diese ganzen Channel , wo immer noch zusätzlich Geld verlangt wird auch eine Unverschämtheit.
      Warum ist sowas nach dem Rundfunkstaatsvertrag zulässig, aber die Vorhaltedauer der Inhalte in der ARD-Mediathek auf 30Tage bis max 1 Jahr beschränkt.
      Warum macht man hier nicht etliche zusätzliche Webstreams oder gar Satelliten-Streams, wo kontinuierlich das alte Zeug durchläuft, damit man sehr sehr vieles dauerhaft in der 1-Jahresfrist behalten kann.

    • Bitte erstmal informieren, ehe wieder reflexartig auf die ÖR eingeschlagen wird:

      Das Delisting eigenproduzierter Inhalte aus den kostenfreien Mediatheken musste erfolgen, weil die privaten Anbieter dies über eine Änderung des Medienstaatsvertrags erzwungen haben, zum „Schutz des Wettbewerbs“.

  • Mittlerweile könnte ich im Strahl kotzen, wenn ich nur das Wort „Premium“ höre oder lese!

  • Apple könnte seine Kanäle auch mal ausweiten. Die finden bei Berichterstattung auch fast nie Erwähnung.

  • Ich zahle für „Premium“ schon gefühlt 1000 Euro nur um die lästige Werbung loszuwerden und soll jetzt noch kostenpflichtige Channels abonnieren… nicht mein Humor

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37400 Artikel in den vergangenen 6080 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven