iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 110 Artikel
Fitbit kündigt Smartwatch an

Xiaomi verkauft die meisten Wearables – Apple auf Platz 3

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Wer dachte, Apple und Fitibit machen den Kampf um den nach Zahlen erfolgreichsten Wearables-Anbieter unter sich aus, hat die Rechnung ohne Xiaomi gemacht. Der in den unterschiedlichsten Bereichen aktive chinesische Elektronikhersteller hat sich mit 17 Prozent Marktanteil die Führung in dieser Rangliste gesichert.

Xiaomi Mi Band

Einer Studie der Marktforscher von Strategy Analytics zufolge wurden im zweiten Quartal 2017 weltweit 21,6 Millionen sogenannte Wearables verkauft. Smartwatches wie die Apple Watch zählen hier ebenso wie die von den unterschiedlichsten Herstellern angebotenen Fitnessarmbänder. Die drei Erstplatzierten teilen sich mit insgesamt knapp 45 Prozent hier nahezu die Hälfte des Marktes. Nach Xiaomi mit 17,1 Prozent folgt Fitbit mit 15,7 Prozent, Apple hält den dritten Platz mit 13 Prozent aller verkauften Artikel.

Xiaomi feiert besonders mit seinem Fitness-Armband Mi Band 2 Erfolge. Das Armband lässt sich mit dem iPhone und Android-Geräten koppeln und ist hierzulande für 29 Euro erhältlich. Wer nicht auf schnellen Versand drängt, kann das wasserdichte und mit einem Herzfrequenzmesser ausgestattete Armband bei Gearbest bereits ab rund 20 Euro ordern.

Fitbit: Eine Smartwatch soll’s retten

Fitbit hält zwar den zweiten Platz, muss sich allerdings damit abfinden, der der Marktanteil des Unternehmens vor einem Jahr noch bei 29 Prozent und damit nahezu doppelt so hoch war. Die Apple Watch und günstige Konkurrenz wie Xiaomi setzen dem Vorreiter in diesem Bereich inzwischen ordentlich zu.

Für bessere Verkaufszahlen soll eine noch in diesem Jahr erhältliche Smartwatch sorgen. Fitbit-Chef James Park hat seinen Aktionären nicht nur einen Veröffentlichungstermin rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft, sondern auch die beste Nutzererfahrung im Bereich Gesundheit und Fitness versprochen:

Our smartwatch, which we believe will deliver the best health and fitness experience in the category, is on track for delivery ahead of the holiday season and will drive a strong second half of the year. In the long term, we are confident in our vision for the future and are uniquely positioned to succeed by leveraging our brand, community, and data to drive positive health outcomes.

Donnerstag, 03. Aug 2017, 19:53 Uhr — chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wo die wohl ihre Zahlen her haben, Apple veröffentlicht diese nicht..

    • Von einer globalen Analysten-Firma, vermutlich basierend auf einer repräsentativen Umfrage. Wahrscheinlich ähnlich wie YouGov.

      Dann sind die Zahlen ganz schön beeindruckend. FitBit ist zwar auch nicht günstig, aber trotzdem wird Apple weit mehr als 50% des Umsatzes in dem Markt machen.

  • Die ersten 3 haben aber nach der einzel Auflistung nur 45,8%, anstatt 55,8%

  • wen wundert das ?
    Ein 29 Euro Armband gegen eine min. 400 Euro Uhr ?
    Dafür brauchts kein Marktforscher um das raus zu kriegen.

    • So lange keine Elektronikschmiede mal was 100% applekompatibles zur Watch rausbringt, ist es auch leicht für Apple, so einen guten Absatz zu erzielen.
      Alle Android-Uhren kann man ja leider in ihrer Funktionalität vergessen, koppelt man sie mit dem iPhone.

      • P.S: .. ich meine wirklich nur die Uhr, nicht diese ganzen Smarttracker

      • Das liegt aber nicht an android wear, sondern an apple, da sie die schnittstellen nicht freigeben. Das sieht man an samsung, sie versuchen mit einer app was möglich ist. Zur watch geht alles, retour aber nicht.

    • Hab das Mi Band 2 seit Monaten – voll zufrieden. Natürlich kein Vergleich zu einer Smartwatch – aber genausogut und viel Billiger als alle Smart-Bänder. Funkt top mim iPhone und trackt und misst zuverlässig… – und Akku hält 15-20 Tage! :)

  • Man muss natürlich bedenken dass hier allerlei wearables in einen Topf geworfen werden.

  • Überträgt das mi band eigentlich die daten in die health-app vom iphone?

  • Habe das Miband 2 auch – ist ein nettes Gadget und für die gezahlten 16€ das Geld auch definitiv wert. Mit einer Apple Watch ist das aber nicht mal ansatzweise vergleichbar.

  • Ja macht das Mi Band 2! Es hat sogar eine sehr schöne und funktionale App.
    Die automatische Schlaferkennung ist ausgezeichnet und funktioniert sehr gut.
    Bei den Schritten, scheint es mir etwas zu optimistisch zu sein und Herzfrequenz kann ich leider nicht beurteilen aber wird wohl nicht auf der Qualität der Apple Watch sein.

    Dennoch bekommt man für 29 Euro, ein gutes Produkte mit schöner App Anbindung und nicht wie man vielleicht erwarten könnte Trash. Außerdem sieht es ganz schicke aus und lädt super schnell und hält auch mal 10 Tage durch ohne laden zu müssen.

    • 10 Tage? Misst du jeden Tag deinen Puls mehrfach? Ich lese die Uhrzeit und die Schritte ab, nutze es manchmal als Wecker und lasse mich über eingehenden Nachrichten informieren, manchmal messe aus Spaß (glaube nicht an die Genauigkeit) den Puls und benutze es schon seit über 30 Tagen ohne zu laden. Ich hatte vorher das Runtastic Orbit (hat kein Pulsmesser) und das musste schon nach 4-5 Tagen an den Stecker, k.A. wie die Chinesen auf die lange Akkulaufzeit kommen, aber super.

      • Ja mehrmals täglich. Mit MI HR auch kontinuierlich und ich hab auch mehrere Wecker. Es können auch mehr als 10 Tage sein…

  • Wann lernt ihr das endlich? Wearables/Smartwatches, Wearables/Sportbands! Ein ziemlich großer Unterschied wenn man Verkaufszahlen verglicht! So wie ihr das macht ist das Apples and Oranges!

  • Die Sache mit dem Hinweis, dass Apple mehr als 50% vom Umsatz macht ist nicht unwahrscheinlich. Genannt werden Absatzzahlen, die Apple Preisstellung wird die Umsatzbetrachtung deutlich anders aussehen lassen…

  • Habe dass Mi Band 1 und 2. Qualitativ war 1 besser als 2. Trage es auf der Arbeit da mir da die Apple Watch zu schade ist. Die Verarbeitung vom Mi Band ist gut aber kein Vergleich zur AW. Bei meinem Band ist das Display schief eingebaut, das nervt total. Außerdem juckt das Band sehr stark nach längerem tragen, bei Version 1 hatte ich das nicht. Das Band 2 wirkt eher billig. Würde wahrscheinlich eher zu anderen Herstellern greifen die wert auf Hautverträglichkeit legen. Die App ist nicht zu 100% ins deutsche übersetzt. Das hin und her bei den Updates nervt auch. Mal werden Funktionen die man nutzt gestrichen dann wieder nach Monaten eingebaut. Insgesamt bekommt man dass was man bezahlt hat, die kochen auch nur mit Wasser.

    • … BEI der arbeit …

      und wozu brauchst du das überhaupt BEI der arbeit?

      ich meine was bringen dir diese daten? werden doch eh ziemlich gleich sein über gewisse zeiträume … oder wirst du nach schritten bezahlt :-)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21110 Artikel in den vergangenen 3641 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven