iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 284 Artikel

Per App Bücher und CDs versilbern

WISO dokumentiert Unregelmäßigkeiten beim Ankaufsportal Momox

66 Kommentare 66

Momox dürfte etlichen von euch bekannt sein. Das in Berlin ansäßige Unternehmen kauft gebrauchte Bücher und CDs an. Die Ankaufpreise kann man dabei unproblematisch per App abfragen und auch das Einsenden der Artikel gestaltet sich denkbar einfach. Ein aktueller Bericht des ZDF-Magazins WISO stellt die damit verbundenen Geschäftspraktiken allerdings in Frage und die Verbraucherzentrale lässt vernehmen, dass man eine Abmahnung gegen den Anbieter prüfe.

WISO hat den Online-Buchankäufer aufgrund von kritischen Kundenberichten unter die Lupe genommen und kann die Vorwürfe auf Basis mehrerer Stichproben bestätigen. So wurden ursprünglich mit einem guten Ankaufspreis gelistete Bücher über Nacht als nicht mehr verkaufsfähig bezeichnet und es kam mehrfach vor, dass nachweislich im Karton enthaltene Bücher laut Momox gefehlt haben. Momox wollte für diese Titel dann zunächst auch nichts mehr bezahlen, erst auf eine Reklamation hin habe man die Titel doch noch gefunden und dem Einsender gutgeschrieben. Laut Momox seien solche Fehler auf die Erfassung per Handscanner zurückzuführen und ließen sich nicht ausschließen.

Momox

Bilder: Momox

Beinahe dreist klingt, was WISO anhand mehrerer, von Momox als nicht mehr verkaufsfähig bezeichneter Titel nachvollziehen konnte. Die Tester haben auf die kostenpflichtige Rücksendung der Bücher verzichtet und fanden diese kurz darauf zu vergleichsweise hohen Preisen bei der ebenfalls von Momox betriebenen Verkaufsplattform „Medimops“ gelistet. Der Betreiber spricht in diesem Zusammenhang allerdings von seltenen Fällen und verweist zudem auf seine FAQ, wo sich das Unternehmen eine derartige Weiterverwertung vorbehält. Dort steht geschrieben, dass man bei einem Teil der nicht zurückgesendeten Artikel prüfe, ob man diese reparieren oder aufarbeiten und so dem Weiterverkauf zuführen könne. Im Falle der WISO-Bücher war von Reparaturen allerdings nichts zu sehen, diese wurden in unveränderter Form über die eigene Handelsplattform Weiterverkauf angeboten.

Die Verbraucherzentrale Berlin prüft derzeit, ob man Momox mittels einer Abmahnung zumindest dazu zwingen kann, deutlicher auf die mögliche kommerzielle Weiterverwertung der einbehaltenen Bücher aufmerksam zu machen. Kunden rät WISO, die Momox-Belege aufmerksam zu prüfen und bei Ungereimtheiten ruhig auch mal den Support von Momox zu kontaktieren.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Feb 2021 um 15:16 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    66 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    66 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30284 Artikel in den vergangenen 5078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven