iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 740 Artikel

Baugleich mit Anker Nano

Omnia erstmals günstiger: Mini-Netzteil mit 20 Watt USB-C-PD [Update]

Artikel auf Mastodon teilen.
34 Kommentare 34

Update vom 9. Februar: Das vor zwei Monaten neu vorgestellte, ultrakompakte Power-Delivery-Netzteil Omnia 20W des Zubehör-Anbieters Aukey, lässt sich erstmals seit seinem Start für reduzierte 16,14 Euro mitnehmen. Damit liegt das für das iPhone 12 optimierte Netzteil knapp 4 Euro unter dem beliebten Anker-Stecker PowerPort III Nano.

Omnia 20w

Original Eintrag vom 7. Dezember: Die Zubehöranbieter Aukey und Anker werben im Bereich der USB-C-Ladegeräte mit nahezu identischen Produkten um die Gunst der Käufer. Aukey hat mit dem Omnia Mini jetzt ein USB-C-Netzteil im Programm, dass offenbar identisch mit dem PowerPort III Nano von Anker ist. Aukey veranschlagt für sein neues Ladegerät einen Preis von 18,99 Euro während Anker einen Preis von 19,99 Euro listet.

Keine Produkte gefunden.

Ein Blick auf das Innenleben der beiden Netzteile bleibt uns bislang verwehrt, doch erwecken Form und Leistungsdaten den Eindruck, dass wir es hier mit zwei mehr oder weniger identischen Produkten zu tun haben.

Bei beiden Geräten beträgt die angegebene Leistung 20 Watt über USB-C-Power-Delivery. Dabei misst der kleine Ladewürfel gerade mal 2,8 Zentimeter im Quadrat, sodass er sich problemlos auch zwischen anderen Netzteilen in Mehrfachsteckdosen unterbringen lässt und zudem extrem portabel ist. Die Schnellladefunktion erlaubt das Auftanken eines iPhone 12 zur Hälfte in gerade mal 30 Minuten.

AUKEY Omnia Mini Ladegerät Leistungsbeschreibung:

  • Hochgeschwindigkeitsladen: 20W USB-C Power Delivery Laden Sie Ihr iPhone 12 / 11 Pro Max oder ein anderes Gerät, das USB Power Delivery unterstützt, schnell auf. Unterstützt auch Quick Charge 2.0 für eine Vielzahl von Android-Geräten
  • Ultraportable: Das extrem kompakte und reisefreundliche Design sorgt für maximale Portabilität überall. Praktisch für zu Hause, im Büro und im Urlaub
  • Sicher und zuverlässig: Dieses UL-zertifizierte Ladegerät mit integrierten Sicherheitsvorkehrungen schützt Ihre Geräte vor übermäßigem Strom, Überhitzung und Überladung
  • Umfassende Kompatibilität: Das Schnellladen funktioniert mit PD- und Schnelllade-kompatiblen Geräten, einschließlich iPhone 11/11 Pro / 11 Pro Max / SE, Google Pixel 4/3 XL, LG G7 / V50, AirPods Pro, Switch, 11 ”/ 12,9” iPad Pro , iPad Air (3. Generation), iPad Mini (5. Generation), AirPods Pro und mehr

Keine Produkte gefunden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Feb 2021 um 12:40 Uhr von chris Fehler gefunden?


    "/]

    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sorry wenn die Frage vielleicht schon das ein oder andere Mal gestellt worden ist aber geht dadurch der Akku wirklich nicht kaputt?! Kennst sich da jemand (vorzugsweise von Fach) aus? Ich meine das der Akku dadurch doch bestimmt viel wärmer wird und dadurch an Kapazität (mit der Zeit) verliert?!

    • 5w Netzteil ist natürlich schonender. Musst dir halt überlegen was für dich wichtiger ist. Akku maximal schonen oder maximal schnell laden. Notfalls nach 2-3 Jahren einen neuen Akku für 50€ holen und gut.

      • Ist halt genau so. Man macht sich immer verrückt für ein paar Prozent Kapazitäts Verlust in 2 Jahren…

      • Danke für deine Antwort!

      • Naja ich habe bei meinem noch nicht ganz einjährigem iPhone 11 nur noch 92% trotz langsam laden und „nie ganz leer machen“.

        Beim iPhone 6S wars richtig schlimm. Da hatte ich nach einem Jahr 81%. Das wurde dann von Apple getauscht und nach ca. 1 1/2 Jahren hatte ich dann wieder die 80%.

        Das Problem scheint das tägliche laden zu sein. Ich benutze kein Fastcharging, lade ab 20% wieder auf und lade auch nicht kabellos. Bin ratlos, was ich besser machen könnte.
        Vielleicht darf man das gerät beim laden nicht benutzen

      • @WillyW: Das Gerät beim Laden zu benutzen ist eigentlich kein Problem. Aber dadurch das man es in der Hand hält und der Prozessor arbeitet und ggf. noch andere Komponenten, wird er deutlich wärmer als beim „normalen“ Ladevorgang. Ein Lithium Akku hat es nicht gerne wenn er zu warm oder zu kalt wird. Auch das Laden unter 20-30% und über 70-80% beansprucht den Akku mehr. Im Endeffekt ist es aber wie alle sagen: Du musst zwischen zwischen Langlebigkeit und Nutzen/Komfort entscheiden. Wer sich sowieso jedes Jahr oder alle zwei Jahre ein neues Gerät kauft, für den kann es wirklich egal sein wie er sein iPhone lädt oder benutzt.

    • Ist auf jeden Fall so. Umso schneller ein Lithium Akku geladen wird um größer ist die Nutzung. Allerdings ist eine Ladezeit über eine Stunde um einen leeren Akku wieder voll aufzuladen weitestgehend unkritisch. Alles da drunter lässt den Akku schneller altern. Dazu hinzufügen kann ich noch einen Ladeszustand zwischen 20% und 80% zu empfehlen. Wenn man dies so oft es geht beachtet, hält der Akku ewig.

    • Ist doch wurscht! Der Akku geht so oder so kaputt. Ob er jetz 3 jahre hält oder 2 jahre und 11 monate – wen interessierts. Wer seine Geräte lange nutzt und eher selten austauscht gegen die neuere Version, muss so oder so mal ein paar Euro in einen Akku investieren!

  • Schwaches Angebot, denn das 30W Netzteil mit 2x USB-C gibt es aktuell von Aukey mit 20% Gutschein für 21,60! Das ist ein guter Deal.

  • Ist das Ladegerät auch für das 12 Mini geeignet? Kenne mich leider so gar nicht aus. Falls es nicht geeignet ist , kann mir ja jemand mal sagen, welches man am besten nimmt für USB C und das iPhone 12 Mini. Danke

  • Moin , gibt ja auch die Unterputz Steckdosen , weiß jemand ob es die auch schon mit PD gibt ?

  • Hab ich Mai dieses Jahres in schwarz gekauft. Wo ist die Neuheit?

  • Gibt es den Anker Atom PD 1 mit 30W nicht mehr? Der war auch schon super klein.

  • Ich warte jetzt mal auf ein Angebot der beiden Geräte, leider beim letzten Nano-Deal geschlafen …

  • Falls ihr in das von Anker reinschauen wollt, dann gebt Bescheid. Das Ding ist so windig gebaut, einmal im Zug mit der Wade rangestoßen, schon bricht das Teil auseinander. Durch das überstehende Steckerteil, das breiter ist als das Elektronikgehäuse, hat man hier eine perfekte Sollbruchstelle gebastelt, daher kann ich nur raten, die Finger weg zu lassen…

  • Kennt jemand ein kleines angewinkeltes Netzteil?
    Ich würde das Netzteil meines Homepod Mini gerne hinter den Kühlschrank packen.

  • Jeden Tag 80-90 Prozent Akku nutzen und seit 10 Jahren immer über Nacht, am Nachtisch mit Original 5W Netzteilen! iPhone XSmax nach 27 Monaten noch 91% Restkapazität! Selten das ich 2 mal am Tag auflade.

  • Baugleich würde ich nicht behaupten.

    Es gab von einem YouTuber einen Test – Anker lädt deutlich „aggressiver“ als die von aukey oder Apple (20w)

    In der Summe sind es aber von 0 – 100% gerade mal 8-10 min schneller (mit dem Anker Nano).

    Wobei man seinen Akku eh nicht immer bis 100% laden sollte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37740 Artikel in den vergangenen 6139 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven