iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 454 Artikel
   

Wird OutBank 2 zu OutBank DE? Neue Version erreicht Beta-Stadium

Artikel auf Google Plus teilen.
86 Kommentare 86

Die Online-Banking Applikation OutBank hatte es in den vergangenen Monaten nicht leicht.

outbank-pic

Seit dem Neustart der Anwendung im Januar 2013 sammelte der HBCI-Kompagnon für iPhone und iPad mehr 1-Stern Bewertungen (2317) als Bestnoten (1894) ein, hatte mit der Integration des iCloud-Datenabgleichs zu kämpfen und musste kurz nach dem Start nicht nur eine Sicherheitslücke beheben, sondern stelle im vergangenen Februar auch alle Aktivitäten auf Facebook und Twitter ein.

Nun scheinen die Macher des lange Zeit unangefochtenen Banking-Platzhirschen an einer neuen Applikation zu arbeiten. Der Arbeitstitel: OutBank DE.

Noch ist unklar ob es sich bei dem Nachfolger um eine kostenlose Aktualisierung oder um eine komplett neue Applikation handeln wird – unsere Anfrage bei den Entwicklern läuft jedoch bereits.

outout

Die neue Anwendung, dies berichten erste Beta-Tester gegenüber ifun.de, läuft aktuell nur unter iOS 7, startet und arbeitet „sauschnell“ und implementiert ein neues, flaches Design, das sich besser unter iOS 7 einfügen sollen als die aktuelle Version.

„OutBank DE“ erinnert mit ihrem Namen an die ebenfalls im App Store verfügbare Applikation für den amerikanischen Markt „OutBank US“ und soll sich nun auch komplett im Querformat einsetzen lassen. Der Kontorundruf aktualisiert die hinterlegten Bankverbindungen gleichzeitig, SEPA-Umsätzen werden erkannt, das Ausdrucken von Umsätzen per AirPrint scheint nun zum Standard-Funktionsumfang zu gehören.

besser

Aktuell, dies geht aus den Berichten der Tester hervor, unterstützt „OutBank DE“ noch keine Cloud-Synchronisation. Ob diese Einschränkung im Rahmen der Testphase noch wegfallen wird, oder ob sich die Outbank-Macher komplett gegen einen Abgleich über die Wolke entscheiden, bleibt abzuwarten. Ebenso können wir die auf der Hand liegende Frage „Wird auch die Mac-Version der Banking-App überarbeitet?“ (Mac App Store-Link) noch keine zufriedenstellende Antwort geben.

Sobald wir Feedback von Entwickler-Seite haben, werden wir diese Infos hier jedoch ergänzen.

Die aktuelle App

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Donnerstag, 13. Mrz 2014, 18:30 Uhr — Nicolas
86 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Noch mal werde ich dafür nicht bezahlen, das habe ich schon für die beiden anderen Versionen, wobei die letzte nicht funktioniert.
    Ich hoffe auf Besserung!

    • So isses. Ich bin extrem enttäuscht.

      • Die Überschrift lautet „… Neue App erreicht Beta-Stadium“
        Kann dazu nur sagen, Outbank 2 ist da bereits angekommen, bzw. hat ihn offenbar nie verlassen.

      • Verstehe nicht, wie man einer Drittanbieter App seine Sensiblen Daten anvertrauen kann? Wenn dann deren Server kompromittiert werden, ist der Aufschrei groß.

      • Was gibt es denn für „Erst- oder Zweitanbieter“? Auch die bankeneigenen Apps, so es sie gibt, bedienen sich Dienstleistern, der Infrastruktur man auch vertrauen muss.

    • Die App funktioniert in der aktuellen Version sowohl auf dem Mac als auch unter iOS einwandfrei. Die iCloud Synchronisation funktioniert besser denn je. Man muss sich nur mal auf die Seite von Outbank bewegen und die dortige Anleitung befolgen, danach läuft alles wie geschmiert.
      PS: ich weiß nicht ob es die Anleitung dort noch gibt, ist schon was länger her. iFun hatte damals glaube ich darüber berichtet.

      • Bei mir läuft das ja auch einigermaßen rund. Ab und an mal ein Abstürzchen, damit kann ich aber noch leben. Wirklich geil ist es aber wirklich nicht. Insgesamt aber brauchbar… Auf dem Mac einwandfrei.

    • Ebenso.

      Kaum das OutBank 2 raus war. Wurden plötzlich 2 meiner Bankinstitute in iOutBank nicht mehr supportet und Kontoaufrufe damit unmöglich. Auf Anfrage warum das so plötzlich nicht mehr funktioniert wurde mir der Kauf von OutBank 2 „angedreht“. Ich hab lang gekämpft aber hab bei nem Angebot von fast 5 euro zugeschlagen.

      Dennoch finde ichs ne Frechheit ständig eigenständige Versionen rauszuhauen die im Grunde das selbe tun. Mir kommts so vor als würd „stoeger it“ sich ihre Fehler in vorhergehenden Versionen bezahlen lassen und sobald die Folgeversion Fehler aufweist wird sie aufgegeben und eine neue auf den Markt geworfen damit mit man wieder Geld mit Fehlern machen kann.

    • Leute, Ihr seid so arm. Wie wärs mal mit ordentlicher Rechtschreibung? Die App funktioniert nach Schwierigkeiten nunmehr perfekt. Der Mehrwert ist doch deutlich. Warum nicht ein paar Euro ausgeben? Hört auf zu jammer! Alle wollen alles umsonst. So funktioniert der Markt nicht. Produkte müssen weiterentwickelt werden. Das kostet Geld. Ihr macht doch auch nichts umsonst! Denkt mal sachlich nach!

      • Genau! Ordentliche Rechtschreibung – „jammer“ …
        Ansonsten kann ich Dir nur zustimmen.

    • Wo liegt das Problem, was soll die Aufregung?. Nutze OutBank schon ewig. 3 verschiedene Banken und PayPal mit zusammen 16 Konten. Alles funktioniert einwandfrei. Warum sollte ein Programm unbegrenzt kostenfrei verbessert werden ?.
      Es wird doch keiner gezwungen eine neue Version zu kaufen.

    • Die letzte soll nicht funktionieren? Seltsam. Wir nutzen die Apps auf verschiedenen Geräten und haben keine Probleme entdeckt. Ich habe das Trinkgeld eines mageren Taxitages in die Outbank2 App am Mac investiert und bin ebenso überzeugt.
      In Kombination mit iMobilesitter ist es für mich die absolute Instanz. (Also ich möchte damit die Entwickler in Schutz nehmen. Die haben sich den Lohn verdient)

  • Verschont uns mit schlechtfunktionierenden Apps die mit jedem Update verschlimmbessert werden. Pecunia & banking4i so wie Finanzblick sind besser.

  • Nochmal ein „kostenpflichtiges Update“ und das wars mit OutBank!
    Der einzige Grund, warum ich OutBank noch benutze, ist, dass ich früher glücklich damit war!

  • Ich hoffe doch sehr, dass es sich um eine kostenlose Aktualisierung handelt. Nicht schon wieder nach einem Jahr bezahlen…

  • Richtig! Erneut zahle ich nicht dafür.

  • Es ist interessant zu lesen das betatester das Wort *vertraulich* etc. so auslegen.

    Und sogar Screenshots hier auftauchen. Prima….

    Warum Regeln einhalten wenn man sie auch brechen kann. – ich bin kein Entwickler dieser Fa.

  • ich zahlen für die app ganz sicher kein 3. mal. der umgang mit kunden ist unterirdisch. anscheinend insteressiert das die macher nicht. wer dann immer noch weiter kohle abdrückt …….

  • Als ich die Headline las, hatte ich die gleiche Idee zu antworten wie mexa :-)

    Nicht nochmal…

  • Nach 1 Jahr nochmal zahlen, für eine App, bei der der iCloud Sync immernoch unberechenbar und furchtbar langsam ist. No!

  • Ich Zahl auch kein 2tes mal zumal die app immer noch nicht perfekt läuft

  • Erneuerung einer Gurken App!
    HBCI mit Sicherheitsdatei implementiert?
    Wahrscheinlich nicht, aber vielleicht straft ihr mich Lügen.

  • Wie sich hier über Gerüchte aufgeregt wird. Wartet doch einfach ab was passiert. So ein Kindergarten.

  • ich schließ mich ebenfalls an: ein drittes mal werde ich dafür nicht bezahlen….

    • Dito, habe fie version eins gekauft, kurz damach kam version zwei raus, die ich erneut gekauft habe. Hatte mich schon geärgert…
      Sollte version drei kostenpflichtig sein, werde ich nicht updaten und auf version zwei verbleiben und anschliessend outbank fen rücken kehren. Mal sehen was starmoney so macht…

  • Habe bis vor kurzem die alte Version genutzt, dann bei einer Sonderpreisaktion doch noch auf die neue Version upgedatet. Eher aus Faulheit (automatische Datenübernahme) als aus Überzeugung für die App.
    Sollte jetzt schon wieder ein kostenpflichtiges Update kommen, dann werde ich doch komplett zu xbank (setze ich bereits am Desktop ein, aber nur für einen beruflichen Bank Account) wechseln, bzw. Zu starmoney sobald dort bei der Desktop Version endlich hbci per Chipkarte funktioniert.

  • Auch ich werde definitiv NICHT nochmal zahlen!

  • Ich auch nicht. Dann nehme ich die kostenlose Version meiner Bank.

  • Ich habe schon zweimal bezahlt – ein drittes mal sicher nicht! Audios Outbank

  • Eigentlich müssten die Jungs nur iOutBank (ja Version 1) anpassen, sodass die Eingabefelder unter iOS7 funktionieren wie unter iOS6 und davor… Aber wer schon iOutBank Pro (1) hatte und für 2 nochmal bezahlt hat (ernsthaft 8,99€?!!!), der wird wohl auch nochmal bezahlen. Meine Alternative heißt iControl, Finanzblick und banking4i gehen aber auch.

  • Ebenso zwei Mal bezahlt – ein drittes Mal wird es nicht geben. Ein vernünftiges Update (ob nun in Form einer komplett neuen Version) wäre einfach nur fair. Der Support handelt zwar schnell aber sämtliche Apps sind zumindest auf meinen Geräten noch stark fehlerbehaftet.

  • Ich zahle auch kein drittes Mal, m.E. Sollte sich der Hersteller sinnvollr Erweiterungen überlegen, die man per inApp Kauf dazu kaufen kann. Ein Aktiendepot-Abgleich z.B. Oder eine deutlich aufgebohrte Statistik-Auswertung.

    Auch wäre spannend, eine Projektion der Tagesgeldzinsen anhand des aktuellen Zinsniveaus des Depots zu erhalten. Das wäre dann schon bei den vielen Tagesgeldkonten-Anbieter knifflig, wäre aber was aus dem Bereich Innovation.

    Schön wäre auch, einen Rechner mit einzubauen, bei dem man ein Kapitalziel z.B. für eine Immobilie konfigurieren kann, so dass z.B. die ca. 10% für Notar, Grunderwerbssteuer, ggf. Makler, gewünschtes Kapital „auf der hohen Kante“ etc. Einrichten kann und der Rechner ausgibt, wie wie viel Eigenkapital noch fehlt….

    Ich kann mir vorstellen, dass die iCloud Implementierung natürlich auf den Vorgaben Apples beruht und iCloud selbst noch etwas in den Kinderfüßen steckt.

    Seit dem letzten Update ist Outbank 2 jedoch deutlich langsamer geworden. Die App hängt an verschiedensten Stellen immer wieder.

    • Und zumindest einen einfachen Taschenrechner, mit dem man beim Überweisen Abzüge oder Summen berechnen kann. Hab ich achon mehrfach bei stoeger angefragt.

  • Noch EINMAL zahlen wäre nicht einmal das Schlimmste: Outbank US beruht auf einem Abo-System. So sehr ich Outbank mag, aber das würde ich nicht unterstützen!

  • Schön wäre es, endlich mein Flatex – Konto zu sehen …

  • Ich zahle gern ein drittes mal. In meinem workflow funktioniert alles 1a und im Bekanntenkreis habe ich auch nichts negatives vernommen.
    Außerdem kostete V2 als es erschein 2 Wochen lang 79ct. Und jetzt ruhe im Karton!

  • Ein Glück, dass meine Bank eine prächtig funktionierende HBCI-App kostenfrei allen Kunden zur Verfügung stellt. Da bleiben mir solche Probleme erspart :)

  • Leute, vergesst doch Outbank und den ganzen Ärger. Ich nehme seit Jahren iControl, da gibt es keine Probleme, und der Support ist superschnell. Ich vergleiche aber auch regelmäßig mit Outbank, das ist überhaupt nicht besser, nur deutlich langsamer.

  • Ich bin wohl der einzige der zufrieden ist mit outbank. Bei funktioniert es einwandfrei und ich kann mich nicht beklagen. Alternativen habe auch ich probiert aber nix gefunden was mich umhaut. Die meisten finde ich vom Design her zurückgeblieben

  • Stimmt…es funktioniert. Außerdem bin ich mit der Software sehr zufrieden.

  • Also, es kommt doch wohl drauf an, was die neue App kann. Wenn es mir Wert ist, zahle ich das natürlich. Wenn nicht, nutze ich einfach die bisherige weiter. Die funktioniert nämlich einwandfrei. Bei mir jedenfalls.

  • Bei mir funktioniert die Software, aber ich werde auch kein drittes Mal für die Software bezahlen.

  • Nochmal lass ich mich nicht abzocken. Zwei mal für die (fast) gleiche App bezahlt. Ist sowieso eher schlechter, als besser geworden.

  • Anstatt die bezahlten Funktionen endlich mal vernünftig ans laufen zu bekommen, schmeißen wir die Funktion raus, benennen die App um und kassieren bei den strunz dummen Nutzern nochmal ab.
    Tschüüss Outbank!

  • Wer sagt denn das man für das Update ein drittes mal zahlen muss?
    Sind doch alles nur Vermutungen!

  • So langsam habe ich einen Hass auf die Firma: Die haben schon gut 100 Euro von mir und jetzt lese ich das… Wenn die dieses Update für Geld rausbringen, dann werde ich mir echt gegen die was einfallen lassen. Ich glaube ein Online Feldzug oder so was. Kaufen werde ich definitiv nichts mehr von denen, weil es einfach nur enttäuscht ist, dass alles so furchtbar hakelig und langsam ist. Ich bin gespannt, was die Firma macht.

  • Komisch. Alle motzen. Hab keine Probleme. Und wenn doch hilft der Service innerhalb 1-2 Tagen. Und 8,99€? Mal ehrlich: Das ist ein Fliegenschiss gegen andere Jahreskosten.
    Entweder sind es die die motzen die eh nix auf Tasche haben oder diejenigen die auf dicke Hose machen und nix drin haben. Das Gejammer kann man echt nicht mehr lesen. Outbank 2 bietet alles was man braucht. Andere hinken da erheblich hinterher!

  • Was ein Aufstand hier. Gruselig. Ich nutz die App ständig, schon seit Jahren. Wenn’s mal gehakt hat, gab’s den Support und das Problem wurde gelöst.

  • Viele Banken werden noch immer nicht unterstützt. Bugs sind an der Tagesordnung.
    Support ist zwar schnell, kann aber nicht wirklich helfen.
    Wenn man erneut zahlen soll, gibt es eine neue Banking-App.

  • Ich muss jetzt mal blöd fragen: Was bringt mir der iCloud-Sync? Welcher Vorteil wird damit geschaffen?

    • Mit iCloud Sync könntest Du z.B. Deine Schweizer Konten (offline Konten) auf allen Geräten synchron halten.

    • Ich verstehe auch nicht wo der Vorteil ist. Meiner Meinung nach sollte man sich lediglich auf das Syncen von Bankkontakten, Regeln, Kategorien beschränken. Nicht wie es jetzt ist auf Kontostände und Buchungen, das ist A unnötig, da man sowieso immer den aktuellen Wert abruft und B dadurch nur Probleme entstehen mit Überschreibung des aktuellen Kontostandes mit alten iCloud-Daten und doppelten Buchungen.

      • Sehe ich genauso. Die Kontostände zu synchronisieren macht zumindest in meinem Fall keinen Sinn, weil die aktuellsten Daten immer bei meiner Bank und nicht in der Cloud sind.

    • Ich habe mir Regeln gebaut, so dass meine Bankbewegungen für die Auswertung automatisch Kategorisiert werden. Das wird über iCloud synchronisiert und macht Sinn, auch die Einstellungen zu den Bankkontakten etc.

  • Echt jetzt? Wo jetzt gerade auf MAC und iPad endlich mal alles läuft? Das wird doch eh wieder eine neue App und dann kann man die wieder für beide Geräte kaufen und die ersten Monate klappt dann wieder nichts. Wenn das wirklich passiert, dann bin ich auch weg.

    Ganz nebenbei: Dieser iCloudsync ist doch eigentlich total sinnlos. Wenn man den abschaltet, dann ziehen eben beide Geräte den aktuellen Kontostand von allen Konten. Und um da manuell Daten einzugeben, ist es eh das falsche Programm.

  • Ich werde ebenfalls bestimmt nicht zum 3. mal Geld in Richtung Stoeger IT schmeißen.
    Wenn ich noch mal Geld anpacken muss, dann gleich für was anderes (was es zur Zeit nicht gibt- unter iOS gibt es sehr wohl gut funktionierende Alternativen).
    Wann kommt endlich Quicken 4 Mac ?

    • Ja, Quicken für Mac! Seit 10 Jahren warte ich da drauf. Ich kann nicht begreifen, dass die Lexware-Leute den Mac-Markt nicht sehen. Vor allem im Bereich Auswertungen kann kein einziges der mir bekannten, aktuellen Mac-Programme, egal ob OutBank, StarMoney, BankX, ggf. auch Browser-Apps wie Finanzblick & Co) Quicken auch nur annähernd das Wasser reichen; alle bieten nur äußerst rudimentäre grafische Reports. Für reines Banking ok, aber sobald man auch seine Steuern und/oder interne Abrechnungen, Mehrjahresvergleiche usw. machen möchte, ist man aufgeschmissen. Und die „großen“ Buchhaltungsprogramme (Monkey, macHaBu, MacGiro, MacKonto …) sind für Privatleute oder kleine Selbständige und Freiberufler zu gewaltig. Bin gespannt, wer diese Lücke als erster besetzt. OutBank? Bis dahin heißt es für mich weiter: Quicken unter Parallels/Win.

  • Jaaaa, ich will auch alle Updates kostenlos, ein Leben lang.
    Mal ehrlich … so was gibt es doch nur bei Freeware oder Raubkopien.
    Jetzt kommt bestimmt bald wieder ein neuer iMac auf den Markt. Den will ich auch umsonst. Ist mir doch egal von was die Entwickler leben.
    P.S. Outbank funktioniert bei mir einwandfrei.

    • Ist doch Quatsch! Natürlich können weiterentwickelte Apps ruhig was kosten. Wenn aber Softwareschmieden ein iOS-Update dazu benutzen eine gekaufte Version unbrauchbar zu machen und die neue Version faktisch ohne Mehrwert daherkommt, dann ist das Abzocke. Outbank ist gestorben … für immer!

  • Ich werde auch nicht mehr eine neue bezahlen. Hab ich bei der ersten und zweiten schon. Wird immer mehr Mode eine neue App zu einem neuen Preis anzubieten als ein Update für bestandskunden.

  • Was ich nicht verstehe. Ich nutze seit Jahren die Version Nummer eins. Ohne Probleme. Funktioniert immer noch perfekt. Obwohl längst eine neue Version draußen ist.

  • Stellt sich nur die Fragenwie man in Zukunft zwei Programmversionen supporten will?
    Das hat ja schon mit einer nie richtig geklappt!
    Und jetzt einfach den Preis der alten App zu verdoppeln ist auch der Hammer!
    Wenn man keine Werbung will und kein Abbo soll man jetzt ordentlich abdrücken! Toll!
    Wird warscheinlich sowie so alles nix, die Version 2 ist immer noch nicht fehlerfrei und
    bietet nicht alle nötigen Funktionen und jetzt bringt man noch dazu eine neue Version!
    Der Ärger ist vorprogrammiert!

  • Da bringen die jetzt echt eine ios7 optimierte app, die nur mit abo nutzbar ist zu einem Zeitpunkt zu dem ios8 nur noch wenig entfernt ist.

  • iOutBank ist nach meiner Ansicht nicht gut gepflegt und UNSICHER die Entwickler versuchen mit Ihrer Masche und dem seriösen Auftreten Geld aus den Taschen zu ziehen. Kapitalismus halt!??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19454 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven