iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 491 Artikel
   

Windows Phone am Boden: Microsoft gibt auf

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

Damit hatten selbst die pessimistischsten Marktbeobachter nicht gerechnet, als Microsoft vor etwas mehr als 30 Monaten die Übernahme des finnischen Handy-Fertigers Nokia für 7,2 Milliarden US-Dollar ankündigte: Die Windows-Macher verabschieden sich heute fast vollständig von ihren Smartphone-Ambitionen.

Lumia930-Hero-in-line

Nur eine Woche nachdem Microsoft den Verkauf des Featurephone-Geschäftes an eine Tochter des Apple-Zulieferers Foxconn besiegelte, kommt es nun zu weitreichenden Veränderungen in der Smartphone-Sparte des Windows Phone-Anbieters.

Streamlining der Smartphone-Sparte

Das Unternehmen kündigte in einer heute verschickte Pressemitteilung nicht nur massive finanziellen Belastungen bezüglich der bevorstehenden Umstrukturierung des Smartphone-Geschäftes an – die Kosten sollen sich auf $950 Millionen Dollar beziffern, $200 Millionen davon für Mitarbeiter-Abfindungen – auch die Angestellten müssen sich auf harte Einschnitte vorbereiten.

Fast 2000 Jobs werden gestrichen

Insgesamt will Microsoft 1850 Jobs in der Smartphone-Sparte abbauen, allein 1350 Stellen fallen dabei in der finnischen Microsoft Mobile-Abteilung weg.

Auch wenn Microsoft selbst etwas euphemistisch vom „streamlining of [the] smartphone hardware business“ sprich, sind die Implikationen eindeutig: Der Windows-Konzern will sich zukünftig auf Unternehmenskunden spezialisieren und scheidet aus dem Consumer-Konkurrenzkampf mit Apple und Google aus. Zwar werde man aktuelle Geräte weiter mit Aktualisierungen versorgen, wolle sich zukünftig jedoch auf den Bau universeller und plattformübergreifender Apps konzentrieren. Schade.

Microsoft-Chef Satya Nadella kommentiert:

„We are focusing our phone efforts where we have differentiation — with enterprises that value security, manageability and our Continuum capability, and consumers who value the same. We will continue to innovate across devices and on our cloud services across all mobile platforms.“

Mittwoch, 25. Mai 2016, 16:10 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Betrifft doch aber „nur“ die Hardware aus Eigenhand!?

    • Gab es denn noch erwähnenswerte Drittmarken mit WP?

    • Microsoft wird der nächste große Konzern sein der Pleite geht. Was haben die denn noch? Win 10 auf Desktop. Schlechter Witz seit langen.

      • Office? Xbox?

      • Windows Server, SQL Server, Visual Studio …

      • Da die PS4 mehr als deutlich öfter verkauft wird als die XBOX, und diese quasi jeden Tag im Angebot ist und trotzdem nicht gekauft wird, glaube ich kaum dass die XBOX One Microsoft retten kann. Andererseits wird Windows auch in Zukunft auf quasi jedem hergestellten PC/Notebook laufen von Preisen um 200€ bis Highend-Geräten mit 3000€.

        Lustig ist aber, dass eins der Hauptfeatures von Windows 10 die „Verschmelzung“ der einzelnen Platzformen bringen sollte. Ob Windows Phone, Windows Tablet oder PC, alles sollte näher zusammenrücken. Jetzt fällt eine Sparte komplett weg, und der Tablet Bereich in dem Windows sorry aber einfach grotten Schei**e ist, wird als nächstes kippen.

      • So sehe ich das auch. Für die meisten noch unvorstellbar. Aber todsicher.

      • Ein 10 ein Witz?
        Seit Win 8.1 ist Win doch endlich eine komplette Alternative zu OSX? Wo ist denn da der Witz?

  • Tja, was soll man dazu sagen.
    Lustig für die, die immer gepredigt haben, wie klasse Windows Phone erst wird, wenn es mehr Apps gibt…

    • Bist jetzt glücklich, das IOS und Android „gewonnen“ haben? Werden die dadurch jetzt besser? Hast du was davon?
      Immer dieses bescheuerte gehate!
      Windows Phone ist ein solides OS, das den Markt an ein paar Stellen durchaus belebt hat. Ein wegfall ist nur negativ für den Kunden.

    • Was für ein Blödsinn. Microsoft gibt nicht auf sondern zieht den seit langem angekündigten Hardwareverkauf durch.
      Das Betriebssystem wird natürlich weiterentwickelt…wäre ja auch schlimm wenn nicht…
      Ich finde das Windows 10 das zukunftsweisendere BS ist.
      iOS tritt seit 7 auf der Stelle und Android frickelt sich zu tode.

      • absolute Zustimmung

      • Ich kann Deiner Meinung weitestgehend zustimmen.
        IOS hat allerdings in den Versionen seit 7 sehr viel für den Business Markt getan, aber das geht natürlich am „Normalbenutzer“ weitestgehend vorbei. Tatsächlich sind die Möglichkeiten für Unternehmensadmins aber sehr weitreichend geworden.
        Bei Android kenne ich mich jetzt „nur“ als Anwender aus. Dieses Betriebssystem wird aber auf allen Geräten abgesehen von Googles Nexus Modellen vollständig durch die Samsung (oder Huawei oder Sony oder sonstwas) Presse genudelt. Tausend „Assistenten“ die nur noch mehr von Deinen Daten wollen oder wollen dass „Konten“ eröffnet werden müssen. Fand ich gruselig.
        Die Windows Mobile Geräte haben sich in den letzten 24 Monaten als recht robust, SEHR einfach zu bedienen und für den „Wenig-App-Anwender“ sehr komfortabel erwiesen. Einziger valider Kritikpunkt ist halt die geringe Auswahl im der Software im App-Store.
        Ich fände es sehr schade, wenn diese Geräte vom Markt verschwinden würden.

      • Genauso sehe ich das auch ,von pleite kann Überhaupt Keine Rede sein totaler Quatsch .

      • Genau so!
        Und wer meint Microsoft wäre Windows 10 (eines der besten Desktop Betriebssysteme aktuell) der sollte sich erstmal mit der Produktpalette von MS beschäftigen, nur so ein Denkanstoß :-)

      • Na jetzt erzähle mal bitte was an Win10 zukunftsweisend seien soll. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

  • Stefan B. aus H

    Gefährliche Entwicklung. Ein Duopol im Markt der mobilen Betriebssystem entsteht, oder verstehe ich die Nachricht falsch und es geht „nur“ um die Hardware?
    Bleibt zu hoffen, dass das „neue“ Nokia eine Heimat für die geschassten Ex-Kollegen wird. Ansonsten wird Finnland möglicherweise demnächst ein zunehmend schärferes soziales Problem bekommen, was ja leider meistens zu einem Erstarken der politischen Rechten führt. Der Vorteil ist jedoch, dass es sich überwiegend um hochqualifizierte Arbeitnehmer handelt.
    Jetzt schlägt die Globalisierung zurück nach Finnland. Die unrühmlichen Schließungen in Deutschland und im Rest Europas sind sicherlich noch nicht vergessen.

    • Teils kann ich dem folgen. Aber Mikrosofts Einflußnahme auf den mobilen Markt war eher so stark wie ein fallender Sack Reis.

      Zudem nehme ich an, dass Neben Apple und Samsung auch Xiaomi im Osten, als auch Huawei(!) hier nicht ganz außer Acht gelassen werden sollten. Also sicher kein Duopol.

    • Microsoft stößt nur die Hardwaresparte ab.

    • Es ist praktisch ein Monopol. 90% Android. Apple wird irgendwann verschwinden. Google ist das neue Microsoft. Mir gefällt das alles nicht.

  • Naja, damit dürften heute in einem Jahr der Android Marktanteil noch weiter gewachsen sein…
    Apple dürfte kaum davon profitieren.

    Schade… denn Windows Phone war besser als sein Ruf… Neben Symbian waren die Windows Mobile Geräte die ersten Smartphones… und ich habe meine MDAs/XDAs geliebt…
    Und heute hat MS nen gutes OS gehabt, welches leider heftig unterschätzt wurde… Ich denke MS hätte das Kacheldesign optional machen sollen… Damit konnten zu wenig Menschen etwas anfangen, obwohl es eigentlich ziemlich durchdacht war/ist.

    Naja, wenn demnächst wieder Nokia Phones mit Android erscheinen, wird das tatsächlich spannend…
    Die Ü30 Generation hat tatsächlich eine emotionale Bindung… und wenn Nokia draufsteht, interessiert ist kaum, dass das eher eine Lizensierung ist.

    Der Wegfall von WP schadet am Ende der ganzen Branche…
    Jolla, Sailfish… denen wird das nix nützen… Apple dürfte es sogar schaden…
    We will see

  • Die Windows Phones sind doch eh das uninteressanteste und am schlechtesten funktionierende Smartphone.
    Vorrausgesetzt man hatte schonmal ein Iphone oder ein Android zum testen. :-)

    • Ganz im Gegenteil, und ich habe ALLE sehr intensiv benutzt.
      Windows Phones der letzten 18-24 Monate hatten je nach Preisklasse sehr attraktive Hardware und waren sehr zuverlässige Hardware für folgende Aufgaben: Mailen, Surfen, Telefonieren, Fotos machen. Wer „nur das“ machen will ist hervorragend bedient. Der Kritkpunkt ist halt die Softwareauswahl im Store.

    • Da muss ich dir leider widersprechen.
      Ich hatte bis jetzt fast alle iPhones,aber ich habe mit einem Lumia 640 einen kompletten Sommerurlaub bestritten (vor&nachher auch) und das iPhone nicht vermißt.
      Es hat top funktioniert.Wir haben Camping Urlaub gemacht. Selbst „normales Radio“ konnten wir hören im Vorzelt. Navi hatten wir im anderen Auto vergessen,kein Problem im Urlaub,hatten ja HERE. Kamera und andere Sachen waren auch okay. Für 100€……was brauch man mehr???

  • der Telekomiker
  • Mein reden von Anfang an. Desktop wie Smartphone…..

    Wenn Sie mal mehr auf ihre Kunden hören würden….

    Schade

  • Hoffentlich verschwindet nun auch das zwanghafte Kacheldesign auf den Desktoprechnern was wohl mit das unintuitivste ist was es gibt….

  • Du kennst wohl Windows 10 nicht …

  • Ich denke das Windows es gar nicht so verkehrt macht. Sie wollen sich auf den Businessbereich fokussieren. Das bedeutet ja nicht das man als Privatperson keine WinPhones mehr kaufen kann.

    Mit Continiuum kann das schon was werden. So viele Unternehmen arbeiten mit Windows. Wenn man diese alle anpeilt, dann könnte man evtl. die iPhones und Blackberries ablösen. Beispiel: Für viele Außendienste, reicht die Power eines Smartphones zum arbeiten mit eMails, Excel, PDF, Word. Anstecken und es wird Desktoparbeit ermöglicht.

    Siehe Apple / IBM oder Apple / SAP. Die Richtung ist definitiv interessant.

  • Wie tönte damals Microsoft lautstark bei der Vorstellung des ersten iPhones?
    „Ein tastenloses Handy namens Smartphone wird sich nicht am Markt durchsetzen!“.
    Wir wir heute wissen, war diese Aussage erst der Anfang von einer Vielzahl von Fehleinschätzungen im Bezug auf Innovationen, die Firmen wie Apple oder Google dem Markt zur Verfügung gestellt haben ;)

    • Wer soll diese Aussage getätigt haben??? Windows Mobile gabs schon vor dem iPhone (Tastenlos) und das Wort Smartphone auch…
      Das erste iPhone bzw. IPhoneOS 1 war nicht mal Smart. Das war ein Featurephone mit Touchscreen.
      Erst als der AppStore eingeführt wurde und Apps untereinander kommunizieren konnten, war iPhoneOS ein Smartphonesystem wie es Symbian und WM waren…

      • Jabuka, Jabuka, Jabuka… was wurde da gesagt?
        nichts von dem was Chris da schreibt! „namens Smartphone“???
        Und Ballmer hatte ja auch nicht völlig unrecht… er lag falsch, was die preise und Nachfrage anbelangt… keine Frage.
        Aber als Business-Phone war das iPhone 1 nicht gerade ein erfolg…

        Das hat bis zum 4er gedauert… Blackberrys und Co waren da lange Zeit weiter führend… und heute ist es Android. die physische Tastatur wurde in dem bereich erst mit der vergrösserung der Screens irrelevant.
        Ja Ballmer lag falsch mit der Prognose… aber das ändert nchts am blödsinn der hier wild verbreitet wird.

        abgesehen davon fand ich Ballmers interview selten dämlich und halte ihn für einen unsympathischen trottel… aber das ist nen anderes Thema

      • @ Sven: In einem sind wir uns ja einig. Das Steve Ballmer ein I**** ist. Er ist u. a. schuld daran, das Microsoft eine zeitlang nur kacke gemacht. :)
        Kannst dir aber gerne weitere Videos und Kommentare zum iPhone, iPad, iMac von ihm anschauen. Dann siehst du genau das worüber Chris schreibt. Chris hat bis auf das Wort Smartphone nix von dem geschrieben was du da schilderst.

        Mag schon sein das es für dich Symbian war, aber anscheinend fanden dieses „angebliche Symbian“ viele gut und dadurch ist es ein Kracher geworden. Es hat ca. 4-5 Jahre gedauert bis die anderen Hersteller aufgeschlossen haben.

        Ich weiß nicht in welchem Bereich du tätig bist, aber in Großkonzernen mit denen ich täglich zu tun habe. Funktioniert das so. Man hat Leasingverträge für PCs, Drucker, Telefone, Smartphones, etc… da kommt man nicht einfach so raus. Meistens gehen die Verträge über 3 Jahre. Jetzt rechne 2007 (erstes iPhone) bis 2010 (iPhone 4). Das ist ungefähr 3 Jahre.

        Bei Volkswagen arbeiten viele mittlerweile mit iMacs, iPhones, iPads. In einigen Bereichen (Tochterfirmen, etc…) mit Blackberries, aber ohne die Tasten. Bei Pirelli haben die meisten Außendienste iPhones, bei Continental auch. Davor waren es Blackberrys. Usw. …
        Blackberries waren führend, weil sie schon auf den Markt waren, wären sie gut gewesen, wären sie weiterhin führend gewesen. Aber du siehst was die Fakten sagen. Das kann in 10 Jahren wieder ganz anderes aussehen.

        Die Größe der Tasten hat nichts damit zu tun. Die iPhones waren einfach die Geräte mit denen man am produktivsten sein konnte. Kein Babyinternet, keine Babyemails. Mittlerweile sind alle Geräte auf der selben Höhe. Liegt nur noch am Geschmack bzw. am Eco-System wofür man sich entscheidet.

        Du haust die ganze Zeit nur auf Apple herum. Was deine Meinung ist. Aber interpretiere und steigere dich doch nicht so rein in die Themen. Egal ob Android, Microsoft, Google, Apple, HP, etc… nix wegen was man sich so reinsteigern muss und so sinnlos rumhaten muss. Jeder hat Präferenzen, jeder hat gute Dinge, jeder hat schlechte Dinge. Heute gibt es ein Unternehmen morgen nicht. Nokia, Motorola, Blackberry, etc..

        Keep cool. Das sind alles nur Marken und Produkte. So lange du mit deinen Produkten Spaß hast, können dir doch die anderen Leute und deren Produkte und Produktvorlieben egal sein. :)

      • Sven hat nur solange Spaß wie er hier seine Religion in feindliches Lager streuen darf.

      • Aber Apple hat es aber auch nicht geschafft Andro zu Vernichten schlimmer noch sie sind auf dem Zug aufgesprungen .

  • Schon erstaunlich, wieviel „Experten“ bezüglich MS hier so herumposten. Mit ein wenig Abstand betrachtend hat sich der von MS jetzt gewählte Weg Marktbeobachtern und Analysten schon vor mindestens fünf Monaten angekündigt.
    Die hier gerade gelesene These, dass sich seit iOS 7 nichts Wesentliches getan habe; nun ja, sicher eine Meinung. Sorry, aber ist m.M.n fernab von Sachverstand.

  • Ich denke und hoffe das ein Surface Phone kommen wird. Zumindest gibt es Gerüchte dazu. Wer das herstellt weis wohl noch niemand. Vielleicht geht man den Weg der Auftragsfertigung wie Apple das macht. Bei Foxconn gibt es ja aktuell wieder Kapazitäten : ) Microsoft kann diesen Markt nicht aufgeben. Die müssen da dran bleiben. Nokia wird wie Motorola einfach weiter gereicht. Lenovo wird bei Motorola auch nicht der letzte Besitzer bleiben. Nokia ist selbst dran schult. Wie schnell das sowas gehen kann…

    Die aktuellen Microsoft Geräte sind einfach zu teuer technisch schwach und die Verarbeitung ist nur mittelmässig. Am Windows liegt es wohl nicht, das ist eigentlich richtig gut. Wer es nicht glaubt einfach den PC aktualisieren und anschauen. Man hat 30 Tage Zeit auf sein altes Windows zurück zu wechseln.

    • Man kann Microsoft softwareseitig Fehler vorwerfen, allerdings ist die Hatdware alles andere als schwach. Eher High End. Die Hardware eines 950XL ist einem 6s in nahezu jeder Hinsicht überlegen.

      • @AppleUnna: Auf dem Blatt scheinen die technischen Daten des 950XL dem iPhone 6s teilweise überlegen zu sein aber iOS ist so perfekt auf die Apple Hardware angepasst, dass das 950XL und auch viele andere Highend Geräte, keine Chance gegen das iPhone was die Performance betrifft, haben. Siehe hier: http://m.gsmarena.com/iphone_6.....1365p4.php

  • Windows 10 ein zukunftweisendes BS ?! so geil ich lach mir den Arsch ab! Da wird einem durch den Arsch auf die Mandeln spioniert. Nein Danke so nicht!

    • Schade das man das nicht auch alles ausschalten kann? Ein wenig Google gefragt und schon kann man in mit seinem Aluhut Windows 10 benutzen.

      • Jetzt muss man sich das Betriebsystem also zurecht basteln? Nein danke. Win 10 versagt darin völlig. Und lässt die unbedarften im Stich.

    • Ist schon eine berechtigte Kritik. Abgesehen davon ist das allerdings nicht schlimmer als bei allen mobilen Betriebssystemen. Und man hat sogar recht detailierte Möglichkeiten, die Datenschutzoptionen anzupassen. Transparenter als früher ist es allemal.

  • Hat Microsoft also 7Mrd verbrannt? Ich finde es schade, wenn es keine Win Phones mehr geben sollte. Es wurde gerade mit Win 10 auf dem PC und Handy spannend. Das hätte ein Ökosystem wie der Mac mit dem iPhone werden können.

  • Das liest sich hier wie ein Nachruf auf Windows Phone.

    Ich hatte mal eins und war anfangs sehr enthusiastisch bis ich gemerkt habe wie schlecht die Apps sind, wie wenig durchdacht das UI ist und wie assozial Microsoft seine updates von Windows 10 nicht voran getrieben hat. Es ist schade weil es Potenzial hatte aber die haben es einfach verkackt. Microsoft wird mit Clous Diensten und Business Lösungen überleben und das allein ist auch schon schlimm genug für die Anwender.

  • Konkurrenz belebt das Geschäft. Der Untergang von Windowsphone ist nicht wirklich gut für iOS… Gut, dass die Androiden noch da sind und Apple zwingen deutlich aufzuholen.. Erhoffe mir viel von ios10 .. Mein iPadpro braucht software, die der Hardware würdig ist. Schade um das mobile FensterOS

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19491 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven