iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
Apple setzt auf USB-C

Wie verbindet man das iPhone mit dem neuen MacBook Pro?

Artikel auf Google Plus teilen.
153 Kommentare 153

Mit Blick auf die Vorstellung des neuen MacBook Pro drängt sich eine interessante Frage auf: Wie lange liefert Apple iOS-Geräte noch mit einem mit den klassischem USB-A-Anschlüssen kompatiblen Ladekabel und entsprechendem Ladeadapter aus? Mit dem neuen MacBook lassen sich die Geräte nun nämlich nur noch mithilfe eines Adapters verbinden.

Grundsätzlich kann man sagen „kein Beinbruch“, denn Apple bietet sowohl die Möglichkeit zur drahtlosen Synchronisierung über WLAN als auch zur Datensicherung in iCloud an. Dennoch setzen viele Nutzer weiterhin auf die schnellere Kabelverbindung.

Die Thematik ist nicht neu. Auch beim 12-Zoll-MacBook wurde diese Frage bereits aufgeworfen, schien aber mit Blick darauf, dass das kleine Notebook Apples einziges ausschließlich mit USB-C-Anschlüssen ausgestattetes Gerät war, längst nicht so dringlich. Die Antwort hat Apple jedoch bereits in diesem Zusammenhang geliefert.

Der Apple USB-C-auf-USB-Adapter ermöglicht es Ihnen, jedes Standard-USB-Gerät bzw. jeden Standard-USB-Hub (USB-A) mit dem MacBook zu verwenden. Dieser bietet Datenübertragung und Stromversorgung für USB-A-Geräte.

Usb C Auf Usb Adapter Apple

Der USB-C-auf-USB-Adapter wird von Apple für 25 Euro angeboten. Der nun sicher gesteigerte Bedarf nach solchen Lösungen wird sicher auch die Zubehörindustrie wird sich freuen. Alternativ könnt ihr auch gleich ein USB-C-auf-Lightning-Kabel mit 1m Länger für 29 Euro oder oder mit 2m Länge für 39 Euro direkt bei Apple kaufen.

Donnerstag, 27. Okt 2016, 22:17 Uhr — chris
153 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wobei der WLAN-Sync ja nur funktioniert, wenn das iPhone einmal mit dem MacBook verbunden war… also iCloud oder doch zum Adapter greifen…

    • eben, aber eventuell wird das einfach geändert. Würde Sinn machen, bzw erst den Haken setzen war schon immer nicht so sinnig.

      • Pairing wie via AirPlay am Apple TV mit einem Code wäre da denkbar und wahrscheinlich nicht schwer umzusetzen. Aber halt nicht vorhanden.

  • Viel interessanter ist doch die Frage:
    Wie schließe ich meine Lightning Kopfhörer am MacBook an?

    • Die Frage kannst du dir hoffentlich selbst beantworten. Hoffe ich doch. Auch wenn es fast nicht so scheint.

    • Sehr gute Frage, ich denke man soll hier such zu den AirPods „genötigt“ werden

      • Die AirPods gibt es aber momentan nicht zu kaufen.
        Außerdem bietet Apple weiterhin nur Bluetooth ohne A2AD, was nunmal erbärmlich klingt.

        Apple hat hier derbe verknackt.

    • Steffen hat recht. Da hat Apple diesmal insgesamt Mist gebaut!
      Wie lese ich SD Karten am MacBook Pro? Wie lade ich die Apple Magic Mouse auf? Das Apple Keyboard? Die Apple Watch?

      • Die Uhr über das mitgelieferte Ladekabel, der Rest geht auch über USB C. Und SD Karten braucht man nun nicht mehr wirklich.

      • Was gehen mir die Zeitgenossen, die glauben, für alle sprechen zu können, auf den Senkel.
        Nur weil ich selbst keine Skier habe, behaupte ich nicht, dass kein Mensch Skischuhe braucht… aber okay, es ist nicht so einfach, mal ein bisschen über den eigenen Horizont hinaus zu denken, wenn man in der apple-Wolke lebt.

      • „Wie lese ich SD Karten am MacBook Pro?“ Mit einem Multi-Kartenleser, der via USB-C angeschlossen wird.
        „Wie lade ich die Apple Magic Mouse auf? Das Apple Keyboard?“ MIt einem Lightning auf USB-C-Kabel. So wird übrigens auch das iPhone geladen und sychronisiert. (Nichts zu danken, Chris. ;))
        „Die Apple Watch?“ Wieso sollte jemand die Apple Watch am MacBook Pro laden wollen? Dafür gibt es doch ein extra Ladegrät.

      • @Melvin klar, das mitgelieferte Ladekabel schließe ich an eine Steckdose an. Die haben ja alle schon seit den 50ern auch einen USB Port -_-

    • Jap. Das ganze Anschlussding ist irgendwie nicht richtig zu Ende gedacht bei Apple..

      • Doch ist es. Apple verbaut konsequent nur noch den ultimativen Mehrzweckanschluß USB-C und das gut so.
        Obendrein sind alle vier Anschlüsse komplett identisch im Gegensatz zu etlichen Mitbewerbern, die ihre USB-C-Anschlüsse in unterschiedlichen Ausführungen bereitstellen und dann obendrein mit älteren Anschlüssen kombinieren.
        Übrigen, Adapter gehören grundsätzlich an die Peripheriegeräte und nicht ans Macbook. USB-A-Stecker zu USB-C-Buchsen bekommt man schon für unter 5 Euro das Stück.
        Dann muß man auch keine unterschiedlichen Kabel mehr benutzen, um Drucker, Festplatten oder Scanner mit USB-Anschluß zu verwenden.
        Alles kein Problem, also hört endlich auf zu flennen! Is ja voll peinlich…

      • Doch mit teuren amazing Adaptern ;-)

      • Ich finde das sehr gut von Apple. Die bringen den neuen Standard ordentlich voran. Andere Firmen können sich sowas ja nicht erlauben, weil die ihre Kunden nicht so stark gebunden haben. Aber mit Apples Kunden kann man es ja machen.

      • Ihr schreibt immer wieder das Apple konsequent ist und die Dinge so vorantreibt. Selbst das neue iPhone hat schon ab Werk einen Adapter bei, jetzt benötigt man einen weiteren um es an einen Mac anzuschließen? Wo bitte ist das Konsequent. Und gehen wir mal von aus, das iPhone wird ohne Kabel gekoppelt und man kann so per WiFi syncen. Habt ihr schon mal beim Apple Support angerufen wegen Software Problemen am iPhone. Eine beliebte Lösung ist das anschließen an einen PC oder MAC mit Kabel (iPhone aus, dabei Home gedrückt halten) und dann Wiederherstellen. Also wäre gut wenn man den Adapter immer bei hat.

    • Oh du warst schneller, jetzt erst gesehen. Frage mich gerade genau das.

    • Sehr gut das ist alles so lächerlich.

    • Kopfhörer –> Adapter auf Klinke –> USB Audio Device –> USB-C auf USB-A Adapter –> MacBook Pro

      • Naja, ein Lightning (weiblich) auf Klinke (männlich) Adapter gibt es jedenfalls (noch) nicht. Auch kein Lightning (weiblich) auf USB-C (männlich).

        Prinzipiell finde ich die Umstellung auf die neuen Anschlüsse gut. Klar, anfangs nervig, aber das ist halt bei jeder Umstellung so. Nur hier wurde wohl nicht ganz mitgedacht. Hätten sie statt der Klinke Büchse im MacBook jetzt auch einfach eine Lightning Buchse gepackt, wäre es ja ok. Dann könnte man wie beim iPhone auch die Lightning Kopfhörer oder klassische Klinke Kopfhörer über den beigelegten Adapter nutzen.

      • Ausser ich hab was falsch verstanden ist ein Lightning auf Klinke Adapter doch beim iPhone 7 dabei. Oder was meinst du?

      • Steffen… Noch dazu könnte man auch die Stecker beim iPhone so umstellen, dass sie beidseitig Lighning haben. Ich glaube damit hätte sich Apple einige enttäuschte Kunden erspart. Das wäre wirklich konsequent.

      • @Derp:

        Beim iPhone liegt ein Lightning (männlich) auf Klinke (weiblich) bei um Klinke Kopfhörer zu verwenden.

        Aber um die Lightning Kopfhörer am z.B. Neuen MacBook Pro zu verwenden bräuchte man Lightning (weiblich) auf Klinke (männlich) / oder USB-C (männlich)

        Also genau umgekehrt..

    • Gibt bestimmt ein Kopfhörer-Klinke auf Lightning-Adapter bald.
      :D

      • Das gibt es ja bereits – Für den genannten Zweck (aktuelles Headset an MacBook Pro) würde man einen USB-c auf Lightning-Buchse! benötigen …

        Ein Schelm der Böses dabei denkt.

    • Die heutigen Kameras haben doch WLAN. Da braucht es kein SD Kartenlesegerät mehr

      • Ganz viele Kameras haben WLAN und fast keine kann das WLAN nutzen um Daten von der SD-Karten auf einen PC/Mac zu kopieren. Das ist grundsätzlich nur dazu da, um über ein proprietäres Protokoll vom Handy bedient zu werden und das jeweilige Foto oder Video im Internet zu sharen.

      • Oft können die Kameras die Bilder auch so übertragen, es dauert nur ewig lange.

      • Also ich als Fotograf bin super enttäuscht von Apple. Ich kann keine RAW Daten optimal über WLAN übertragen. Da war der SD Steckplatz eine super Option. Für mich steht ab heute fest das ich wieder auf einen klassischen PC Laptop umsteige, egal wie gut das neue Betriebssystem und HW von Apple ist. Auf Adabterfuck habe ich keine Lust. LG

      • Es gibt Leute, die würden es sogar rechtfertigen, wenn apple das Display weggelassen hätte – kein Problem, dafür gibt es ja Remote-Software… Herr, schmeiß Hirn vom Himmel.

    • Mit einem Adapter von einem Fremdanbieter, der USB Lightning und USB Karten unterstützt und als Anschluss USB hat….. Marktlücke

    • Ich würde mal behaupten das die Zukunft nicht kabelgebundenen ist.

      • Ich kauf mir ein Laptop aber nicht für die Zukunft, sondern für jetzt und heute und die aktuelle Peripherie. In der Zukunft kauf ich mir eine neues Laptop.

    • Bei meinem fetten alten MacBook Pro gibt’s ’ne simple Klinkenbuchse – so, wie bei meinem iPhone 6S- wie es sich gehört!
      Was Apple in letzter Zeit abliefert, löst bei mir KEINEN Kaufanreiz aus!

  • Hey

    Apple bietet aber auch ein Preiswertes USB C auf Lightning an
    Für 29€

    • Würde keinen Sinn machen. Lightning und USB sind keine Alternativen. Lightning ist pci Express. Nur nach außen gewandt. Hat diverse Vorteile die USB nicht hat.
      Deswegen stellt sich die Frage nicht wirklich.

      • Lightning ist PCIe? Du meinst wohl Thunderbolt (und damit sei USB-C Anschlüsse im MacBook.

      • @revosbackback

        Woher hast du das den ? Thunderbolt wird über PCI Express Lanes angebunden aber das ein SoC von Apple eine PCI Express Schnittstelle besitzt wäre mir neu.

  • Ich verstehe das Problem nicht. Seit Einführung des MacBook 12″ gibt es von Apple selbst doch ein lightning auf usb-c kabel

  • Noch interessanter: lädt mein MacBook Pro noch schneller wenn ich 4 Ladegeräte dran hänge ? :D

  • Es gibt ein USB-C-Lightning-Kabel von Apple. Punkt.

  • Glücklicherweise muss jedem in der EU verkauften Handy ein USB-A Kabel beiliegen

  • Das ist so unfassbar das mir echt die Worte fehlen.
    Ohne Adapter kannst du selbst die Neuste IPhone Generation nicht mit dem neuer neusten MBP Generation verbinden
    Ebenso kann man nicht die Lightning-Kopfhörer (ist doch so ein super toller Abschluss) ans MBP anschließen.

  • Wie bekomme ich mein iPhone 7 Headset ans neue MacBook dran? Gibt doch nur einen Adapter von Klinke auf Lightning aber nicht von Lightnig auf Klinke. :-( Mir reicht das Headset total und will mir kein anderes kaufen. Ist doch doof so!

  • Ne andere Sache Apple wirbt damit das 2x 5k Displays und x raid Festplatten oder 4x 4K Displays angeschlossen werden können … Nur muss ich dann hoffen das der Akku lange hält beim arbeiten. Den einen weiteren Strom Anschluss gibt es ja nicht mehr…

  • Ayayayay… da schlägt man die Hände über den Kopf …
    Apple wäre gut daran, mal 1-2 Adapter bei zu legen. Für nen Notebook das bei 2700 erst los geht im Preis , wäre es moralisch schlecht gesehen wenn sie dafür nochmal 4 eckig Geld sehen. Viele maulen ja jetzt schon das die Sachen immer teuerer werden.
    Für Apple kostest es fast nichts und dem Kunden tun sie mehr als einen Gefallen. Manchmal wären es eben die kleinen Dinge im Leben, bei denen man sich über Apple freuen kann… hmm

  • Bei den Tech Specs steht doch, dass ein USB 3.1 Anschluss?? Also warum die Aufregung?

    • USB 3.1 ist keine Steckerform, sondern ein Übertragungsstandard. USB 3.1 Typ C ist was anderes, als das heute gängige USB 3.1 Typ A

    • Weil es die USB-C-Anschlüsse sind, die 3.1-fähig sind. Für USB wie wir es alle seit Jahren kennen, braucht es jetzt Adapter.

      • Danke dir für die Info

      • Ja und? Wie oben schon von mir geschrieben, kostet ein USB-A-Stecker auf USB-C-Buchse weniger als 5 Euro.
        Einfach an die Festplatte, den Drucker oder was auch immer mit USB-Anschluß stecken und gut ist.

  • Das werde/würde ich mir kaufen: einen USB C auf USB A und HDMI Adapter – für gerade mal 15€ inkl. Versand

  • Apple ist echt ein verfluchter Drecksladen geworden, wo vorne und hinten nichts mehr zusammenpasst.

    Beim neuen iPhone schmeißt man den Kopfhörer-Anschluß also raus und bietet stattdessen Lightning als Ersatz an. Beim neuen MacBook Pro hingegen bleibt der ach so böse, total veraltete Kopfhörer-Anschluß, aber Lightning fehlt.

    Und Sound über Bluetooth-Kopfhörer ist ohne A2AD (was Apple nicht bietet) keine Option, weil es nur erbärmlichen Sound bietet.

    Tolle Wurst! Was soll der Dreck?

    Soll sich doch Jony Ive das Schrottteil quer in seinen Hintern schieben.

    Ich kauf doch nicht ein halbes Dutzend überteuerte Kabel und Adapter, damit ich die wegrationalisierten Schnittstellen wie HDMI, USB, SD-Cardreader,… überhaupt wieder nutzen kann!

    Was ist an diesem MacBook Pro eigentlich noch Pro außer der unverschämte Preis?

  • Bin ich eigentlich der Einzige dem diese Adaptergeschichten gehörig aufn Zeiger gehen? Was soll das? Für jede Eventualität ein extra Adapterkabel? Sorry, aber das ist doch schwachsinnig

    • Danke, die weltweiten Kommentare fallen übrigens auch nicht besser aus als hier im Forum. Viel Empörung um eigentlich „Nichts“ was zudem noch viel zu teuer angeboten wird.

  • … Und damit haben sie für mich den Vogel abgeschossen. Also kein MacBook Pro, sondern irgend ein Windows Notebook. Kann ja wohl nicht sein, dass nicht einmal die eigenen Produkte untereinander kompatibel sind.

  • OK – Kein USB A, aber warum keinen Einschub für SDHC???
    Sollte ich Upgraden, bin ich gezwungen, einen Adapter zu Kaufen!
    Wie kann ich sonst SD-Karten für RasPi oder meinem PKW zwecks Updates Beschreiben?
    Danke Eddy Cue & Craig Federighi !

    • Und wie oft benutzt du den Steckplatz?

    • Eddy hat damit nichts zu tun. Der ist höchstens dafür verantwortlich das der AppleTV, jetzt eine TV-App hat, damit man auf dem AppleTV, TV schauen kann. Oder so i-wie …

    • @Stefan
      Na und? Ein Multidrive Reader/Writer mit USB-C-Anschluß kostet ca 25-30 Euro bei Amazon und hat denVorteil, dass du nicht auf dem Schlauch stehst, falls mal jemand mit MS/CF-Cards antanzt.

      • Ich will keinen multireader. Ich will auch dein gestänkert hier nicht lesen. Und ich will nicht hundert Adapter in Reihe haben oder tausende von Adaptern kaufen und 100te von Euro in Adapter investieren. Einer allein ist immer schnell argumentiert. Bei deinem Ansatz braucht man aber Dutzende.

        Zu jedem Kommentar stinkst du hier rum weil jemand nicht deiner Meinung ist. Lass es doch. Ich finde das interessant weil es mich auf Gedanken bringt, an die ich vielleicht noch nicht gedacht habe. Eine Meinung bilde ich mir sowieso selbst. Und deine Kommentare helfen dabei gar nicht. Die finde ich einfach nur Mist.

  • Wie schließe ich mein Thunderbold-Display an?
    Gibt es einen MacSafe-USB-C und einen Thunderbolt-USB-C Adapter?
    Bin da gerade etwas verunsichert…

  • Also das mit den Anschlüssen an dem neuen MBP wird sich sicherlich noch klären sobald die ersten unboxings vorhanden sind.
    Aber was um aller Welt veranlasst sie denn Space gray zu verwenden wenn sie doch nun endlich wieder bei Black angekommen sind?
    Auch wenn das Black anfälliger ist (egal ob Glanz oder matt ) dann könnte man doch trotzdem mal die Farben einheitlich gestalten oder nicht?!

  • Das neue Geschäftsmodell von Apple: Adapter verkaufen.

  • Apple wird immer dreister! Nichts mehr rechtfertigt die Preise der neuen MacBooks! Aber halt, doch leichter ein paar Gramm, ein bisschen dünner und heller dann noch das Display! Ey Wahnsinn! 15″ Zoll für 2.699€ ich lach mich schlapp! Und dann muss ich mir allen ernstes noch einen Adapter dazu kaufen ich breche weg! Bin mal gespannt wie lange das noch gut geht…

    • Dann kauf dir doch nen Medion von MediaMurks für 499€… aber jammer nicht. Niemand zwingt dich dazu ab sofort nur noch trockenes Brot zu essen damit du ihn dir leisten kannst.
      Immer dieses Rumheulen wegen der Preise. Ein Porsche Cayenne kostet auch deutlich mehr als rine SUV-Reisschüssel. Idt das gerechtfertigt? Nein. Stört es jemanden? Nein.

    • Dann schau mal nach, was Microsoft für sein Surfacebook ausruft. ;)

    • Komm Seppl, lass stecken. Als wenn du ernshaft über einen Kauf nachgedacht hättest, du trollendes Würschtl.

      • Und wie rechtfertigt der Fanboy, dass das alte 15″ MacBook Pro zum unveränderten Preis mit unveränderter veralteter Hardware angeboten wird? Ach stimmt, man muss es ja nicht kaufen. Da da etwas mit denen in Cupertino nicht stimmt beweist es aber trotzdem.

  • Wie ist das bei Thunderbold 3 zu 2 ??? Habe eine Belkin Dockingstation mit Thunderbold 2

  • Stefan B. aus H

    Und Apple präsentiert die durchgängige Lösung rechtzeitig mit dem Erscheinen des neuen XYZ Protokolls, wobei sie so innovativ sind, die letzten Geräte gar nicht mehr mit dem System zu vollenden sondern eben gleich einen Schritt weiter. Dann kommen Softwareadapter, per App. So wie bei Tesla. Alles schon drin, muss man nur gegen Aufpreis freischalten lassen.

  • Zur Einführung des ip7 habe ich mir neue teure Kopfhörer mit Lightning Anschluss gekauft und nun gibt es einen neuen Mac und die Kopfhörer sind nicht einmal dazu kompatibel.
    Ich brauche also einen Adapter um mein iPhone mit dem Mac zu syncen, einen Adapter um meine neuen Kopfhörer am Mac zu nutzen, einen Adapter um gleichzeitig mein iPhone zu laden und Musik hören zu können und einen Adapter um meine Speicherkarte auszulesen.
    Diese Auflistung lässt sich beliebig ergänzen und erweckt den Anschein, dass jemand bei Apple den roten Faden verloren hat.
    Im Freundeskreis mit eher weniger Apple Produkten, komme ich in Erklärungsnot und kann bloß mit den Schultern zucken.
    Nicht gerade Image fördernd.

  • Ein Build aufs iPhone ist nicht mehr ohne ein Adapter möglich. Ich hoffe sehr das Xcode bald Over the Air kann. :-(

  • Ja die Frage ist, werden die ganzen Schnittstellen aus Designgründen und zu Gunsten von 2mm Bauhöhe geopfert, weil John Ivey alles bei Apple beherrscht oder will Apple „rückläufige Verkaufserlöse“ durch Adapter ausgleichen? Was wurde eigentlich aus dem soooo tollen Thunderbolt 1 und Thunderbolt 2? Sollte jemand tatsächlich die Aufpreise für solche Geräte gezahlt haben, kann er sich jetzt im Applestore nen Adapter für schlanke 49$ kaufen. Ich hoffe mein 2014er Macbook Pro hält noch so lange bis Apple wieder ein Macbook mit Magsafe anbietet……

  • kaufe meine rechnet eigentlich immer max-out… aber 4999 ist echt zu hart

  • Ich setze auch auf Kabel weil es geladen und schnell synchronisiert wird.

    Was hätte Apple einen oder 2 USB A Buchsen gekostet? Sie sind zu konsequent, bauen Rechner für morgen die ich aber für heute benötige.

    Also kaufe ich nicht. Der 2009 MacBook Pro hat alle aktuellen Anschlüsse die ich heute brauche und eine große Platte.

  • Apple the Adapter Company – scheint Ihr neues Konzept zu sein. Nicht mit mir!

  • Schade Apple.
    Da hat sich die lange Wartezeit für mich nicht gelohnt.
    Denn wenn man es rückblickend betrachtet verabschiedet sich Apple komplett vom Profihandwerk.

    Die Anschlüsse sind ganz klare Pflichtanschlüsse bei einem „Pro“. Denn gerade für das Arbeiten unterwegs ist ein SD Kartenslot oder USB-A oder Klinke Pflicht.
    Und ein ganz klares NEIN all denjenigen die sagen „nimm halt nen Adapter“!
    Ein Profigerät ist ein Profigerät und kein Zubehöranschlussgerät. Wie soll man denn mit drei Adaptern in zB Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug professionell arbeiten?
    Keine Chance.

    Auch wenn das viele hier sicher in ihrem Fanherz schmerzen wird aber Apple ist nun im absoluten miesen Mainstream angekommen. Kein Wunder bei unserem Hyperkapitalismus aber für ehemalige Fans und Profis leider echt schade.
    Mein altes Pro wird jetzt in die ewigen Jagdgründe gehen. Die Frage ist nun tatsächlich dringender denn je: „Was ist die beste Alternative“

  • Wir präsentieren mit subore den Apple Fanboy des Monats. Hast du mal wieder deinen Namen geändert, ja?

    • Wen meinst du denn mit „wir“, @Odde, du oller Hilfsblockwart? Etwa dich und die Stimme in deinem Kopf, die dir befiehlt, 24h/7Tage hier abzuhängen und jeden, der nicht in dein Gebashe einstimmt, dumm von der Seite anzupflaumen?
      Schieb bloß ab, du kleinerPinscher und versuch jemand anderem in die Wade zu beissen.

      • Wenigstens bin ich mir durch deine Artikulation zu 100% sicher, dass du es bist :-) Aber lass doch mal deinen Nick gleich, ich ändere meinen doch auch nicht jeden Monat.

  • Also ich würde ja alles darauf verwetten, das beim nächsten iPhone nur noch ein Lightning auf USB-C Kabel bei liegt, mit USB-C Netzteil. Das wäre die einzig logische Entscheidung und zeitgemäß obendrein.

  • Oh man was für eine Diskussion…
    Fortschritt ist immer ein Wandel. Und jetzt wandelt Apple USB to USB-C und das konsequent.

    Wer mehr bzw. viele Anschlüsse haben will soll sich einen windows Laptop etc. Kaufen.

    Apple setzt eben auf „Simplification“ also einfach.

    Ich bin der Meinung das macht Sinn. Wie sonst baut man ein Gerät was so dünn und leicht ist?

    Ihr erwartet ja auch keinen Seriellen oder Parallelport zum Anschluss eines Drucker oder

    • Worin besteht der Fortschritt (kein bei bestem Willen keinen ausmachen)?
      Es handelt sich um das unprofessionellste Macbook „pro“ ever

    • Sagtest du gerade einfach? Denk bitte nochmal nach. Einfach ist es, die Geräte zu nutzen, die ich habe und zwar durch EINFACHES Anschließen. Einfach ist es für mich als Fotograf die SD Karte, die alles andere als old School ist, EINFACH in mein MBP zu schieben und loszuarbeiten. Einfach große Sch… ist es, für jeden Zweck mit dem richtigen Adapter hantieren zu müssen. Ich finde es einfach übergriffig, seiner Zielgruppe, die zu 99% Geräte mit dem gut funktionierenden USB-A Anschluss besitzt, nun die Adapter-Pistole auf die Brust zu setzen, die man gerade aus dem Emojis rausgeworfen hat!

  • super – kann man sich zu seiner notebook tasche noch einen rucksack für die adapter kaufen …

  • Was nützen mir dünnere und leichtere MacBooks, wenn ich ein halbes Pfund an Adaptern mitschleppen muss?

  • Man man man

    Wenn jede technische Innovation verbunden mit einer Anpassung der Vorgehensweise mit so einem Gelaber und dem Widerstand bzw. dem Beharren auf das Existierende eben nicht weiter geführt worden wäre, waren wir jetzt zwar alle total glücklich aber wurden dem Nachbarn auf einem Ast sitzend die Läuse aus dem Pelz puhlen…..

    Sorry, aber so viele Dumpfbacken, die zum großen Teil auch noch mit falschem Halbwissen aufwarten …

  • Ach ja,
    Ich brauch ja auch noch nen Adapter ….

    Mimimimi

  • Den ganzen Adapter-Meckerköppen hier sei gesagt, dass der neue Anschluss ALLE bisherigen Anschlüsse beinhaltet-inklusive Thunderbolt. Das vorläufige Endziel dabei ist, dass man für alles nur noch einen Kabeltyp braucht. Das ist in höchstem Maße nutzerfreundlich und konsequent in die Zukunft gedacht. Wie lange sollen die zig alten Anschlüsse noch mitgeschleift werden? USB A ist bald zwanzig Jahre alt! Wenn ich hier schon lese, dass die selbst ernannten Profis etliche Anschlussvarianten brauchen. Warum wohl? Weil,der Rest der Branche den Arsch nicht hochbekommen hat und alten Kram ewig mitschleift. Da macht Apple eben nicht mit. DAS ist die wahre Innovation, die Apple ausmacht: Konsequent nach vorne gehen und sich nicht für immer im Jetzt ausruhen.
    Es ist gerade Übergangszeit, na und? Die gabs auch 1998, als USB kam, die Diskette wegfiel, als WLAN sich verbreitete, als das CD-Laufwerk ausgemistet wurde usw. Immer wird erst mal geheult.
    Und wer das Ding professionell einsetzen will, der heult auch nicht über den Preis, sondern freut sich über die Performance(besonders der SSD) und betrachtet es als Investition in einen effizienteren Workflow.

    • leider ist die Übergangsperiode nervig aber du hast recht alles wird auf usb c umschwenken und man hat nur noch ein kabel
      Kameras Fotoapparate ect werden über usb c oder wifi angeschlossen und der ganze kabelsalat hört auf

  • @Norman
    Sorry das ist Bullshit.
    Als Profi hast du dein Handwerkszeug! Und das normalerweise schon länger.
    Und dafür bzw. darum herum muss man dann den passenden Computer kaufen. Und nicht umgekehrt.

    Ich lege mir doch nicht neues Equipment zu weil Apple nun Branchenstandards nicht mehr bedienen will.
    Das wäre ja noch dümmer.

    Das innovativ zu nennen ist eher naiv!
    Und nochmal: Adapter sind nichts mit dem Profis arbeiten wollen.
    Wenn du keine Orignaladapter für unverschämte Preis bei Apple kaufst leidet i.d.R. auch noch die Performance!

    • Was erzählst du da für einen unzusammenhängenden Quatsch. USB C ist ein Standard! Und das vorläufige Ziel ist, dass alle Geräte den gleichen Anschluss haben und nutzen. Wenn der Rest der Branche nicht aus dem Arsch kommt, muss Apple wieder mal vorneweg marschieren. Das ist die Innovation. Die Adapter sind doch nicht Apples Schuld. Aber hier wird USB A hinterhergeheult und veraltete Konnektivität als Profimerkmal deklariert.
      Diese Maschine wird verkauft, benutzt und rückblickend geschätzt werden, so wie jede MacBook Pro Generation vor ihr.
      Denk an meine Worte, wenn die nächste iteration des MacBook Pro präsentiert wird.

      • Konsequent wäre es gewesen das iPhone 7 auch mit USB-C auszustatten statt weiterhin an Lightning festzuhalten. DANN hätte man einen Stecker für alles.

  • Ein Pro Notebook ohne Standard USB. Na prima Apple, mal wieder alles richtig gemacht. Zum Glück gibt es Alternativen. Ich hätte nur ein USB-C verbaut, die Leute kaufen es trotzdem. WLAN Sync habe ich mal getestet. Allerdings braucht man da schon eine richtig gute Verbindung damit die Datenübertragung schnell geht. Ich bin mal auf die ersten Tests gespannt die das testen werden. Ein YouTuber hatte die WLAN Datenübertragung an einen MacBook 2016 getestet und nach einer halben Stunde genervt aufgegeben. Der Mac wurde heiß und die Datenübertragung hätte Stunden gedauert. Dass kuriose, Apples Betriebssystem empfiehlt für eine schneller Datenübertragung ein Kabel anzuschließen. Blöd wenn man nur einen Anschluss hat. Sorry aber ich finden den neuen Mac Murks. Bei mir gibt es noch kein USB-C. Für mich wäre der neue „Pro“ dann sowieso uninteressant. Zum Glück habe ich gestern das Event verpasst. Viel gab es ja nicht zu sehen. Eine Tochleiste und keine Anschlüsse mehr, naja Apple war auch schonmal besser. Kaby Lake wird auch nicht verbaut, warum bringt Apple überhaupt ein neuen Mac Pro raus? Für wenn haben die das Gerät jetzt raus gebracht? Ich fühle mich nicht angesprochen obwohl ich vor hatte mir einen zu kaufen.

  • Ist Ok Norman. Du willst es nicht verstehen.
    Wenn man das MB Pro aber nur für bisschen Internet und iPhone OTA Aktualisierung benötigt dann sind die Anschlüsse aber auch egal…

    Die große Mehrheit hier (ich würde ca. 80% schätzen) ist ziemlich enttäuscht von dem was da nun an Neuem kam…

  • Einen Porsche Cayenne kannst du aber ohne Adapter an der Tankstelle tanken

  • Der Vorteil vom einfachen Apple Ökosystem ist dahin. Adapter kann ich auch woanders benutzen, für weniger Geld und das OS ist auch kein Argument mehr.

  • ich finde ja, dass, was Norman sagt, nachvollziehbar ist, aber dennoch bleibt das Problem der mangelnden Konnektivität von Drittanbietern.
    Ich denke das ist es, was die meisten (wie mich) nervt. Wenn man denn schon passende Kabel kaufen könnte, wär das alles noch okay.
    Aber sucht mal ein USB-C auf HDMI-Kabel. Bis auf ein dubioses China-Kabel existiert sowas nicht. Wenn ich aber im Ausland meinen MacBook Inhalt auf nen Fernseher werfen will? Geht nicht mehr.
    Klar, mit Adapter, aber das ist Käse.
    Dass ein SD-Slot fehlt, ist auch richtig schlecht. Und man kann mir nicht erzählen, dass das ein veralteter Anschluss ist, praktisch jede Kamera nutzt eine SD-Karte! Dafür hat aber nicht jede Kamera ein WLAN-Modul verbaut.
    Das Problem ist doch, dass Apple alle anderen zum neuen (zugegebenermaßen besseren) Anschluss zwingen will, aber was bringt das, wenn im Hier und Jetzt die passenden Peripheriegeräte noch nicht existieren?

    • Das ist das Problem…ich muss auch ehrlich gestehen das es mir missfällt ein 2000€ gerät zu kaufen und ich noch für alles nen Adapter brauche…um das Geld gehts mir da gar nicht so ich mein das ich für jede Situation die ganzen Adapter mitschleppen muss…das ist unschön :( kann man nicht einfach alles wieder an Anschlüssen reinhauen? Mit ist das egal wenns 2cm dick ist wenn das Design stimmt dann ist das doch egal aber aufgrund das man das dünnst gerät herstellen will einfach alle Anschlüsse streicht…nee mag ich nicht…

    • Und auch in 5 Jahren werden wir noch USB A Anschlüsse haben ..

  • Kann mich nicht erinnern wann ich mein iPhone das letze mal an mein MacBook angeschlossen habe.
    Wer heute noch sein iPhone mit dem Mac synchronisiert soll ruhig dazu gezwungen werden seine Strategie mal zu überdenken… mittlerweile gibt es da echt effizientere Lösungen.

    • Upgrade von iOs 9 auf iOs 10, da iOs 10 das iPhone 6s+ gecrasht hat und absolut nichts mehr ging benötigte ich iTunes.

      USB-C ist sinnvoll und logisch, aber als Weltkonzern kann ich doch nicht einen Monat vorher ein neues iPhones releasen welches Lightning auf USB-A? B? hat und keinen Headphone Jack.
      Das MacBook wiederum hat USB-C (richtig) und Klinke (falsch, Lightning wäre besser).
      Das iPhone gibt es in schwarz und diamantschwarz, das MacBook hingegen space grau.

      Die Abteilungen dürfen anscheinend aneinander vorbei arbeiten wie sie lustig sind und es gibt kein überwachendes Organ (Jobs).

  • Doch kann man, wenn man Umsatzeinbussen kompensieren bzw abg´fangen will, Adapter bringen Geld und das nicht zu knapp^^

  • Ihr und euer Gemotze wegen Adaptern. Habe mir vorhin das 15″ MacBook Pro für knapp 3800€ bestellt und halt nochmal 100€ für Adapter ausgegeben. Wen juckt’s :-)

    • Sehe ich ähnlich. Allerdings bedeutet Pro auch volle Ausstattung für mich, 4999€.
      Aber schön das Apple für deinen Geldbeutel auch eine Abgespäckte Pro Version im Angebot hat.

      Schade nur, das du jetzt jedem sagen kannst du hättest ein Pro, aber wirklich Pro ist es mit der Ausstattung ja nicht.

  • Die 2 TB SSD benötige ich nicht, das gesparte Geld lege ich beiseite für zukünftige Adapter :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven