iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 021 Artikel
   

WhatsApp-Kauf: Facebook bittet EU um zustimmendes Nicken

33 Kommentare 33

Die Übernahme des Messengers WhatsApp durch das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook, wähnten wir bereits in Sack und Tüten – das Zuckerberg-Unternehmen hat jedoch das Tempo der Firmenfusion verringert und die EU-Kommission jetzt um eine formale Überprüfung der kartellrechtlichen Implikationen gebeten. Aus eigenen Stücken.

whatsapp-1

So berichtet das Wall Street Journal zur Stunde über die proaktive Kommunikation der Facebook-Verantwortlichen mit dem für Kartellrecht zuständigen Teil der EU-Kommission. Facebook, so die Einschätzung eines Branchenbeobachters, scheint mit der nun durchgesickerten Anfrage an die EU, länderspezifischen Überprüfungen der Fusion in mehreren Staaten ausweichen zu wollen.

The social-network company’s request is an unexpected twist in the deal, which has already been approved in the U.S. but raised concerns among Europe’s telecom companies. The EU wasn’t expected to review the deal because the acquisition is unlikely to materially boost Facebook’s revenue.

Die Mitgliedsstaaten haben nun zwei Wochen Zeit der bindenden Überprüfung durch die Kommission zu widersprechen – melden sich keine kritischen Stimmen zu Wort, kann sich Facebook einen Blanko-Pass der Kommission ausstellen lassen, der die Übernahme des Messenger WhatsApp in allen Ländern der EU rechtssicher machen würde.

fb

Bild: Shutterstock

Mit Blick auf die 2011 abgenickte Skype-Übernahme durch Microsoft, scheinen dem Facebook-Vorhaben momentan keine Hürden im Weg zu stehen. Mit der Anfrage Betritt die Kommission jedoch Neuland – Umfang und Ton der Reaktion dürfen also dennoch mit Spannung erwartet werden.

Das Wall Street Journal schreibt:

The potential for a European review is a surprise after the WhatsApp deal was approved in April by the U.S. Federal Trade Commission. As part of its approval, the FTC warned that Facebook and WhatsApp must give consumers notice and obtain consent before sharing information beyond their current privacy settings.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Mai 2014 um 16:48 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34021 Artikel in den vergangenen 5514 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven