iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 608 Artikel
App kann gesperrt werden

WhatsApp bietet zusätzlichen Schutz per Face ID oder Touch ID

49 Kommentare 49

WhatsApp bietet jetzt die Möglichkeit, Unbefugten den Zugriff auf die App durch eine automatische Bildschirmsperre zu verwehren. Für den Zugriff auf die App kann somit unabhängig vom Entsperren des iPhones eine weitere Authentifizierung über Face ID oder Touch ID vorausgesetzt werden.

Die Neuerung hält mit dem aktuellen Update auf Version 2.19.20 der App Einzug. Die zugehörigen Einstellungen finden sich im Bereich „Account -> Datenschutz“. Hier könnt ihr die Bildschirmsperre nicht nur aktivieren, sondern auch festlegen, ob die Authentifizierung sofort oder erst nach einer, 15 oder 60 Minuten erforderlich ist.

Whatsapp Schutz Face Id

Die Funktion beeinträchtigt das direkte Antworten auf WhatsApp-Nachrichten über die Mitteilungszentrale oder den Anruf von WhatsApp-Anrufen nicht. Beide Funktionen bleiben erhalten, lediglich der direkte Zugriff auf die App wird zusätzlich geschützt.

Laden im App Store
WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 04. Feb 2019, 14:07 Uhr — chris
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super, endlich! Wenn man das Handy mal kurz aus der Hand gibt, ist ein Stöbern in privaten Chats nun nicht mehr möglich.

    • An deiner Stelle würde ich mir eher Gedanken um deine „Freunde“ oder Bekannte machen, die tatsächlich in den privaten Daten Anderer stöbern, als um den zusätzlichen Schutz einer App…

      Wann gibt man schließlich mal das Telefon aus der Hand? Wenn jemand telefonieren muss.
      Dazu gibt es allerdings seit Jahren den „geführten Zugriff“. Einfach einstellen und dann kannst du das Telefon jeden Stranger geben, ohne Dir Gedanken machen zu müssen.

      • Gute Antwort!

      • Würde der „geführte Zugriff“ sofort „Starten“ ohne nochmal einen weiteren Klick wäre es sehr sinnvoll. Aber was ist schon dabei wenn es Apple in den Standart Apps anbietet? Schließlich schreiben sie sich ja auch Datenschutz und Privatsphäre auf die Fahne. Vermutlich schaffen die es erst 2029 mit iOS 21.0.3 als Killerfeature zu implantieren.

      • Hört sich eher an als wär man unfähig die 1-3 Klicks auszuführen.

      • Ich muss mir keine Gedanken um meine Freunde machen, aber danke für Deinen wertvollen und bereichernden Input, lieber anonymer User One Apple!

    • Jailbreak und gut ist. Schutz für jede App

  • Wie lang gibt es Touch ID und dann später Face ID? Ein Implementierung davon dauert 2 Minuten. Gut, dass sie es so schnell geschafft haben. Waren nur wenige Jahre.

  • Christian Harten
  • Fand ich bei Threema auch schon praktisch. Schön, dass Whatapp das nun auch kann.

  • Ich fände sowas für alle Apps gut. Einfach in den Einstellungen festlegen, welche App jeder öffnen darf (wie der Taschenrechner), welche nur bei entsperren Handy und welche nur mit erweitertem Zugriff.

    • Alles auf App-Basis? Nö Danke…

      Viel sinnvoller wäre ein Mehrbenutzersystem wie beim Mac. Superuser, Admin, User-Accounts. Meine Güte, iOS erwachsen werden zu lassen kann doch nicht so schwer sein! :-/

      • Ein Mehrbenutzersystem fände ich beim iPad gut. Beim iPhone würde mir das so reichen.
        Aber ich glaube nicht an ein Mehrbenutzersystem für iOS. Das Konzept von Apple sieht vor, das jeder ein iPhone, ein iPad und ein MacBook hat. Selbst HomePod und Apple TV sind nur bedingt familientauglich.
        Mein iPad Mini 4 läuft seit letzte Woche nicht mehr. Ich verzichte da jetzt komplett drauf. Ein neues iPad Mini mit Mehrbenutzersystem würde ich mir kaufen.
        Aber Apple erwartet vermutlich Einbußen, wenn mehrere Nutzer ein Gerät nutzen können.

  • Aber immer noch keine volle Unterstützung der AppleWatch..

  • ops Reissack in China umgefallen….
    Was für eine Innovation…? Echt cool, braucht man definitiv !

  • Frage: Ich besitze ein iPhoneSE mit TouchID. Jetzt aktiviere ich die neue bahnbrechende Funktion und freue mich. Leider ereilt meinem Gerät ein physischer Defekt (TouchID funktioniert nicht mehr warum auch immer). Wie komme ich jetzt in das Programm (die App)?

    Die Frage ist ernst gemeint. Gibt es einen „Plan B“ und wenn ja, könnte mich jemand davon bitte in Kenntnis setzen?!

  • ich gebe WA alle meine Daten und die meiner Kontakte, meiner Aufenthaltsorte, meiner Vorlieben ja sogar meine chats und dann freue ich mich über FaceID?

    Was stimmt mit Euch nicht??

    • Auf den Punkt gebracht, danke!!

      Bei negativen news über WA stimmen hier mittlerweile alle mit ein, wenn’s ein solches Update gibt wird’s wieder gefeiert….
      Diese verzogene Wahrnehmung ist echt erstaunlich…

    • scheinbar wisst ihr nicht, wie das funktioniert. Eine App greift auf eine API von iOS zu. Es werden an die App nicht die biometrischen Daten gegeben, sondern nur, ob Face ID geklappt hat oder nicht. Testet es doch. Nach eurer Theorie dürfte Face ID Unlock nicht gehen, wenn ihr Whatsapp den Kamerazugriff verweigert.

  • Mir erschließt sich der Sinn einfach nicht wirklich, für mich hört sich das wie ne Funktion für eifersüchtige Partner (eher sogar Kinder) an. Habe nun seit knapp 10 Jahren ein Smartphone und noch nie kam ein Fall vor, wo das geholfen hätte. Wenn ich mein Smartphone kurz einem Freund gebe, weil er kurz telefonieren muss oder ein Foto machen soll, dann geht er nicht an meine privaten Sachen ansonsten ist er eben kein Freund mehr. Und fremden Menschen gebe ich mein Smartphone auch dann nicht, wenn WhatsApp da noch 10 Sicherheitsfunktionen einbaut. Klingt für mich eher wie, man kann es also macht man es, ohne einen wirklichen Anwendungszweck.

  • Warum wird das nicht einfach von iOS direkt unterstützt, dass man das für jede App einzeln aktivieren kann?

  • Mit uns ist alles in Ordnung, aber der Aluhut auf deinem Kopf scheint ein bisschen fest zu sitzen.

    Befasse dich bitte erstmal mit dem Thema Touch / Face ID und er Secure Enclave, bevor du die Leute anstachelst völlig in Panik zu geraten.

  • Die sollten lieber daran arbeiten DSGVO-konform zu werden.

  • Ich verstehe den Diskussionsbedarf über die eingeführte Funktion nicht. Nachdem Update der App verhält sie sich wie vorher auch und jeder kann den Zusatz jeder frei wählen ob er es für sich haben möchte oder nicht.

  • Sorry, aber wie, oder wo, komme ich in „Account“, um das einzustellen?

  • Tolles feature! Warum? Ich bin Vater 2er Kinder und gebe diesen gerne meine iPhone zum spielen wenns beim Arzt mal wieder länger dauert. Da die Kids wie die wilden swipen sind sie mal schnell aus dem Game draussen und BÄMM ist WA geöffnet. Dort sind Sachen zu finden die nicht für Kinderaugen sind (bleibt Eurer Phantasie was das sein kann!) und genau durch diese Sperre bleibt meinen Kinder a) das verborgen was sie nicht sehen sollen und b) bleiben meine Chats nur für meine Augen bestimmt – und nein ich habe keine Geheimnisse vor meiner Frau – bevor das wieder kommt. Aber der Alltag – zumindest meiner sieht es auchmal vor das Handy aus der Hand zu geben weil es jmd gerade mal braucht um blablabla… !!! Deswegen finde ich das gut das Apps verschlossen bleiben die nicht geöffnet werden sollten. Und der geführte Zugriff ist so lala mMn. …

  • Bin gespannt, ob es die WA Entwickler jemals hinbekommen, Push-Vorschaubilder in angemesser Auflösung zu generieren, so dass man auf der AppleWatch was erkennen kann. Von einer nativen Watch-App will ich gar nicht erst reden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24608 Artikel in den vergangenen 4194 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven