iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 861 Artikel
Gesichtet unter Android

WhatsApp: Bezahlfunktion und Sticker Store werden getestet

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Die Facebook-Tochter WhatsApp arbeitet an der Integration zwei neuer Funktionen, die in aktuellen Beta-Versionen des Kurznachrichten-Dienstes bereits getestet werden. Zum einen zeigt die Webseite WABetaInfo erste Bildschirmfotos, die die Erstkonfiguration einer Bezahlfunktion innerhalb des Messengers zeigen.

Banken Whatsapp

Das neuen Feature, das vorerst ausschließlich in Indien zum Einsatz kommt, soll den Geld-Transfer zwischen Anwendern ermöglichen und setzt auf den Bezahlstandard Unified Payments Interface (UPI), den indische Finanzinstitute seit 2016 zum Abwickeln von Echtzeit-Überweisungen einsetzen. Ob bzw. wann WhatsApp eine ähnliche Bezahlfunktion für andere Wirtschaftsräume anbieten wird ist aktuell unklar.

Neben der Bezahl-Option zeigt WhatsApp unter Android die ersten Vorbereitungen für die Integration eines umfangreichen Sticker-Stores. In der momentan getesteten Android-Version 2.18.32 (auf iOS ist Version Version 2.18.21 die aktuellste) zeigt WhatsApp einen bereits funktionalen Sticker-Store an, der den nachträglichen Download zusätzlicher Sticker-Pakete gestattet und ein Interface zum Verwalten bereits geladener Sticker-Pakete mitbringt. Neben statischen grafiken werden hier auch animierte Sticker unterstützt. Wann WhatsApp den Store für alle Anwender freigeben wird ist nicht bekannt.

Sticker Store

Donnerstag, 08. Feb 2018, 18:37 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ein bisschen WeChat kopieren?

    • KakaoTalk könnte genau das schon vor Jahren! Würde sogar behaupten, dass sie die ersten waren. Und man konnte damals schon via ID kommunizieren und musste nicht jedem seine Nummer geben.
      WhatsApp ist einfach Müll.

      • Ausgeflogenen Dingen ist WhatsApp erfolgreich geworden:
        1. einer der ersten Messenger der bei iOS im Hintergrund lief
        2. einer der ersten Messenger der Nachrichten Puschen konnte
        3. einer der ersten Messenger der auf keine neue ID, E-Mail, Nickname, etc. etc. gesetzt hat.

        ID ist sicherlich nicht verkehrt, wenn man auch mit Wildfremden Kommunizieren will, wenn man aber nur mit Freunden und Bekannten Kommunizieren will, ist WhatsApp doch super. Niemanden muss man nun extra eine ID nennen, damit man gefunden wird.

        Bei 99% der Usern die wegen der Nummer rummeckern, bin ich der Meinung die sind doch eh nur Mitläufer von ein paar wenigen die das wirklich aus Überzeugung noch nie gemocht haben.

    • Das waren noch Zeiten, als die iOS Versionen der Apps noch die Innovationsträger waren.
      Heute wird bei Android probiert, eingeführt und irgendwann später kommt dann iOS dran. :-/

  • Kann mir jemand das mit den Stickern mal erklären??

    • Sind im Prinzip nur große Emojis oder Bilderchen, die man hin und her schicken kann.
      Für Menschen mit begrenztem Sprachraum ist das ne tolle Sache.
      Aber sonst bietet es null Vorteile.

      • Analog wie beim FB Messenger. Scheinbar führt FB die beiden Apps funktional näher zusammen…

    • Kennst du als Apple-User (denke ich mal) iMessage nicht? Da gibt’s die doch schon ca. 1-2 Jahre. 0.o

      • Wenn es aber wirklich nur Sticker sind, könnte!!! Es auch sein, dass die nur als Bilder fungieren, die aber nicht so einfach wie bei iMessage eingesetzt werden können

  • Die Volksverdummung schreitet voran.

    • Was hat das mit Verdummung zutun? Wer’s nutzen möchte, nutzt es, der Rest ignoriert’s.

      • So einfach kann man sich das heute sicher nicht mehr machen, dieses Argument der Wahlfreiheit ist längst überholt. Die Leute können nicht mehr frei entscheiden, weil sie die Aktionen der Konzerne überhaupt nicht mehr frei bewerten können. Die erleben das doch verstärkt, wie irgendwelche Funktionen als Teaser quasi kostenlos angeboten werden. Die Menschen werden geködert und in eine Form der Abhängigkeit gebracht, dann fängt man langsam an die Kosten zu steigern. Amazon Prime ist das beste Beispiel: anfangs total günstig, heute relativ teuer aber auch mit mehr Funktionen. Wenn man sie braucht o. k., wir aber nicht, legt drauf. Mich erschreckt an dieser Tatsache, wie die Konzerne doch inzwischen ihr wahres Gesicht zeigen. Vorbei mit der Großherzigkeit, nach den Daten kommt das Bargeld. Und die Leute sind auch noch so dämlich und machen da mit! Von mir aus könnte man WhatsApp einfach in die Luft sprengen, dann könnten endlich diejenigen, wegen derer ich das nutze, sich Alternative und seriösere Messenger suchen.

      • Doch, so einfach kann man es sich machen.

        iMessage hat diesen (überwiegend fantasielosen) Sticker-Store jetzt seit zwei Jahren. Na und? Niemand zwingt mich, den Store zu benutzen.

        WA hat, seit es sich hat kaufen lassen, immer kommuniziert, dass es nach Finanzierungsmöglichkeiten sucht (und hier war WA, trotz aller Lügen, tatsächlich mal ehrlich). Nun bauen sie den Store, ist doch okay. Und sie werden es, wieder einmal, besser machen als Apple. Heißt doch trotzdem nicht, dass du dort irgendwelche Comic-Figürchen kaufen musst.

      • Anfangs hast du mit Prime auch nur deine Pakete schneller bekommen und nun sind noch diverse Dienste dabei, die mich zum Beispiel Null Interessieren.

  • Boah können wir nicht einfach alle aufhören das zu nutzen bitte

    • Lange haben Leute gemosert, dass ihnen „Threema“ zu teuer ist. Klar, verstehe ich. Der Preis eines kleinen Bierchens kann einen iPhone-User echt überfordern.

      Nun gibt es aber schon seit geraumer Zeit „Wire“, eine kleine, feine, sehr gepflegte Open Source-App von den Skype-Erfindern. Ende-zu-Ende verschlüsselt, Multi-Plattform, Mac-App, Telefonie, etc.pp. Und die ist gratis!
      Und? Hast du sie dir, als harscher WA-Kritiker, schon installiert? Wenn nein, warum nicht?

      • P.S.: Wenn nicht, verstehe ich das durchaus, es ist halt das Gesetz von Trägheit und Masse. Es gilt für uns alle und schließt WA-Kritiker ausdrücklich mit ein.

        Die Zahl meiner Threema-Kontakte liegt, obwohl ich es von fast Anfang an benutze, noch immer bei knapp unter 20, die der Wire-Kontakte bei exakt: 1. :-/ Ich werde die Apps nicht löschen, es könnte ja ein Wunder geschehen, aber WA ist, bei allen Schwächen, eben nicht nur gut, sondern schlicht der gemeinsame Nenner. Es ist das, was iMessage hätte sein können, wenn Apple es nicht verbockt hätte.

  • habe bis heute nicht verstanden warum Leute (oder werden nur Jugendliche und Teens gemolken?) für diese dummen Sticker Geld ausgeben.

    • Mit irgendetwas müssen doch die weggefallenen Jamba-Einnahmen ausgeglichen werden.

      • Lol. Ich warte noch darauf, dass die kaufbaren Providerlogos wiederkommen ;) Das waren noch Zeiten ^^

    • Wenn es wie beim FB Messenger wird, dann kosten die nix. Store ist hier dann wohl eher als Wahlmöglichkeit zu verstehen.

    • andere Generationen haben für Klingelton und MMS Bildchen bezahlt ….

      • Das stimmt, aber auch damals Hat man sich der Unwissenheit der Menschen bedient. Das macht es keinesfalls besser, die Praktiken waren schon hochgradig unseriös. Jamba hatte nur den Vorteil, dass man im Internet nicht flächendeckend aufklären konnte und die Verbraucherschutzorganisationen auch noch nicht auf dem Level von heute waren. Daher sollte man nicht das eine mit dem anderen entschuldigen, was Zweifels ohne nicht besser war.

  • LINE kopiert? Kann das schon lange. Gähn. Leider nochmal verbreitet hier.

  • Och ne bitte nicht da auch noch diese nervigen Sticker und sinnfreien Erweiterungen. Schlimm genug, dass die Erweiterungen schon in der Nachrichten-App penetrant eingeblendet werden, auch wenn man sie niemals nutzen will.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23861 Artikel in den vergangenen 4071 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven