iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 955 Artikel

Pro-Modelle sehr gefragt

Weiterhin am Freitag lieferbar: iPhone 14 als Ladenhüter?

166 Kommentare 166

Nimmt man die von Apple angegebenen Lieferzeiten im Apple Store als Indikator für die Nachfrage nach den neuen iPhone-Modellen, so verkaufen sich vor allem die Pro-Versionen des iPhone 14 sehr gut. Unabhängig von der Farbe und Speicherausstattung sind das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max nicht vor Mitte Oktober lieferbar. Das günstigste der neuen iPhone-Modelle, das iPhone 14, bekommt man dagegen auch wenn man es heute erst bestellt schon am Freitag, also dem ersten Verkaufstag von Apple geliefert.

Iphone Kaufen Apple

Ebenso scheint das von Apple als Ersatz für das bisherige iPhone mini positionierte iPhone 14 Plus nicht sonderlich stark nachgefragt. Hier wird zwar erst der 7. Oktober als frühester Liefertermin genannt, doch ist dies zugleich auch der erste Tag überhaupt, an dem das iPhone 14 Plus an die Kunden geht. Apple hat bereits bei der Ankündigung darauf hingewiesen, dass dieser Neuzugang im iPhone-Programm erst verspätet in den Verkauf gehen wird.

Nur die Pro-Modelle mit attraktiven Neuerungen

Über die Gründe für die offensichtlich sehr starken Unterschiede bei der Nachfrage nach den unterschiedlichen iPhone-Modellen kann man bislang nur spekulieren. Geht man davon aus, dass Apple die Produktion und Lagerbestände zu Beginn bestmöglich auf die zu erwartende Nachfrage verteilt hat, dann fehlt den neuen Standardmodellen offenbar in den Augen vieler Käufer der konkrete Reiz. In der Tat fallen die Unterschiede zur Vorjahresversion hier eher verhalten aus, abgesehen vom neuen Formfaktor des Plus-Modells.

Mit den beiden Pro-Modellen bietet Apple in diesem Jahr dagegen deutlich mehr an Innovation und Weiterentwicklung als in den Jahren zuvor. Funktionen wie das Always-on-Display und die „Dynamic Island“ als dynamisch interagierende Sensoraussparung machen die Geräte offenbar so attraktiv, dass ein nicht geringer Teil der Apple-Kunden den damit verbundenen kräftigen Preisaufschlag akzeptiert.

Eine Leistungsübersicht und damit verbunden einen Vergleich der einzelnen iPhone-Modelle könnt ihr hier bei Apple abrufen. Die Kaufpreise erstrecken sich von 999 Euro für die günstigste Version des iPhone 14 bis hin zu 2.099 Euro für das iPhone Pro Max in der Top-Variante. Apples Euro-Preise liegen beim iPhone inzwischen zwischen 25 und gut 30 Prozent über den aktuellen Dollar-Werten.

12. Sep 2022 um 16:51 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    166 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    166 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33955 Artikel in den vergangenen 5504 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven