iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 363 Artikel

Deutsche Lokalisierung startet

Wechsle zum iPhone: Neue Werbekampagne von Apple

Artikel auf Mastodon teilen.
45 Kommentare 45

Apple hat jetzt auch die ersten deutschen Versionen seiner „Switching to iPhone“-Werbespots veröffentlicht. Zum Start der hierzulande „Wechsle zum iPhone“ genannten Kampagne wollen vier jeweils 15 Sekunden kurze Filme wechselwillige Android-Nutzer von den Vorzügen des Apple-Telefons überzeugen.

Apple wirbt in den neuen Videos für die Zuverlässigkeit seiner Produkte und die in diesem Zusammenhang auch regelmäßig ausgegebenen Softwareupdates. Zudem kommt die Kompatibilität beispielsweise mit Lautsprechern und Kopfhörern anderer Hersteller und nicht zuletzt auch die Unterstützung beim Umzug selbst zur Sprache.

Das amerikanische Original dieser Werbekampagne zählt insgesamt acht Teile, die wir im Anschluss an die neuen deutschen Videos unten ebenfalls mit angehängt haben.

https://www.youtube.com/watch?v=mm7Q_my0EK8

21. Apr 2023 um 10:59 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • „Wir haben Bluetooth“ ist echt die beste Werbung von den oben gezeigten, gerade im 2023 ein Alleinstellungsmerkmal welches es so bei android nicht gibt. Auch wenn’s dann schon von der Kompatibilität aufhört (systemmäßig wäre es schon cool, auch Dateien auf windowsrechner oder android Geräte schieben zu können).

    • Daran dachte ich auch eben, allerdings gibt es selbst Innendienst Familie genug, die eine sichle Frage stellen oder auch „was ist Bluetooth?“

    • Sie kennen wohl die Anfänge (ersten iOS-Versionen, die früher iPhone-OS hießen) nicht. Damals war es extrem eingeschränkt. Inzwischen wurden offenbar mehr Komponenten „gesichert“ und unterstützt nun mehr Teile von Bluetooth (allerdings Filesharing geht glaube ich noch immer nicht … hat evtl. etwas mit Sicherheitsgründen zu tun … da nutze ich Documents, um über den integrierten WenDAV-Server im WIFI Dateien auszutauschen).

  • na ja bei der jetzigen Wirtschaftslage werden bestimmt nicht viele wechseln
    da es ja nun wirklich auch überteuert ist das Iphone

    • Also wenn im android lager schaut, muss man für vergleichbare leistung (ohne werbung im OS!) auch so viel zahlen.. Und ansonsten muss man mit äleren iPhone Generationen vergleichen (welche auch noch sehr gut brauchbar sind)

      • Naja Werbung im OS sollte kein Kriterium sein (hatte ich bisher auch noch nicht gesehen, was für Werbung ist das?). Apple macht ja auch überall Werbung für seine Dienste im OS.

      • Anscheinend hast du nicht richtig geschaut. Apples Hardware ist eigentlich Android Standard von vor 3-4 Jahren, außer Kamera und Display, der Rest der Innereien ist eher mittelmäßig.

      • Was für ein Blödsinn. Allein das Herz, der Prozessor mit dem was drumherum „gepackt“ ist… da kommt so‘n Google-System nicht mit.

      • Selten so gelacht wie über so einen Kommentar :-D

      • …zumal das Google Pixel 6a die gleiche Vanilla Experience hat, wie iOS. Und man bekommt ein exzellentes Kamerasystem und wirklich gute Performance für teilweise unter 300€.

        Absoluter NoBrainer. Besonders, wenn man nach langjähriger Nutzung eines alten Gerätes das Neuste haben möchte.

        Ich bin leider im Ökosystem (noch) gefangen. Aber mein 13er wird bis zum auseinanderfallen genutzt, denn die Preise für ein neues adäquates Einsteiger-iPhone mit Face-ID sind nichts mehr für meine Gehaltsklasse ;)

      • Kann schon sein aber Apple hat halt die bessere Software. Und das ist das einzige was mich noch bei Apple hält.

    • Wenn du die mögliche Nutzungsdauer berücksichtigst – und das sollte jeder machen, der was von Wirtschaft versteht – dann sind iPhones die mit Abstand wirtschaftlichsten Geräte, günstiger (und besser) als die meisten Android-Knochen. Wenn du dir vor 6 Jahren ein iPhone X gekauft hättest: das kannst du mindestens noch zwei Jahre mit aktuellen Updates bespielen und nutzen, dann hättest du keine 150 Euro pro Jahr aufbringen müssen.

      • Wunschdenken, die meisten holen sich doch nach zwei Jahren eh ein neues übern Vertrag. Der Weiterverkaufspreis beim iPhone ist zwar höher aber dafür kriegt man ein top android je nach Aktion schon für 1€, da spart man halt am Anfang wesentlich mehr. Gleicht sich also auch wieder aus

      • Mal ganz ehrlich, wie viele Leute interessieren sich tatsächlich dafür, ob es Updates gibt?
        Unabhängig davon ist es manchen zu Recht schwer vermittelbar, sich ein 800+€ teures Smartphone zu kaufen wenn man damit eh nur Mails und Kommunikation (WhatsApp, Signal, …) betreibt. Das gleiche macht auch ein 150€ Gerät und der gleichen Geschwindigkeit.

      • Das iPhone X wird das letzte Update mit iOS 17 bekommen! Das iPhone X ist im Vergleich zu einem Pixel 6 Pro eine lahme Ruckelkiste und katastrophal lahm.

      • Schon wieder Blödsinn. Ich habe hier vor mir ein X mit aktuellstem System zu liegen und läuft butterweich.
        So langsam stelle ich mir die Frage, ob du deine Geräte auch so verwendest, wie dafür vorgesehen…

      • Was willst Du von Blub erwarten, außer Blub. Das iPhone X läuft richtig gut mit iOS 16. Aber immerhin ehrt er indirekt das iPhone X (von 2017) weil er es mit einem Top Androiden von 2021 vergleicht.

      • Ich kenne von einem Verwandten das iPhone 8+. Und dieser läuft sauber und einwandfrei. An Langsamkeit ist dort nichts zu verspüren. Technisch ist dieses Gerät beinahe identisch zum iPhone X. Es hat lediglich einen herkömmlichen LED-Bildschirm (mit mehr Pixeln als das iPhone X! Aber minimal geringerer Pixeldichte …) und Touch ID statt Face ID (Touch ID hat das iPhone X nicht, das in der Pandemie unheimlich praktisch war … ich dagegen ließ das iPhone immer an, da ich für Face ID die Maske absetzen musste … diese speziellere Option für Face ID mit Maske kam erst letztes Jahr … :( ). Daher kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass diese Aussagen, das iPhone X sei angeblich langsam, eine glatte Lüge ist.

    • Das iPhone SE 3, bekommt man für 549 € oder auch etwas billiger.
      Und wenn ich den Lange Support vom Betriebssystem von mindestens fünf Jahre und danach immer noch Sicherheitsupdates erhalte, dann finde ich diese
      549 € nicht zu teuer.

      • Das SE ist bis auf die CPU ein mittlerweile für die breite Masse unzumutbares Gerät – wegen der Hardware. Dann noch lieber Android mit Nothing Phone oder Pixel 7.

      • Kannst Du den Begriff „unzumutbares Gerät“ begründen?

      • Es sind hauptsächlich zwei Punkte. Das mit Abstand schwächste Display in einem aktuellen 500-Euro-Gerät – das ist ein Problem, da es die wichtigste Schnittstelle zur Informationseingabe bzw. -ausgabe an einem Smartphone darstellt. Dank 60-Hz-Display spürt man von der Power des schnellen A13 im Alltag nichts, da 120 Hz mit Mittelklasse-CPU (Nothing Phone) oder 90 Hz mit Wannabe-Flagship-CPU (Pixel 7) sich beim Surfen, Video gucken, Mail schreiben, Excel hin und her gewische etc. flüssiger anfühlen. Und falls doch mal die Sonne scheint, macht die gebotene Bildschirmhelligkeit eines Pixel 7 das Device noch ganz gut nutzbar, das Nothing Phone ist an der gefühlt untersten erträglichen Grenze und das SE ist nochmals sichtbar dunkler als das Nothing Phone. Last but not least: size matters. Mit 4,7 Zoll ist das SE überwiegend als Kommunikationsmittel konzipiert; schon längeres Tippen wird auf der kleinen Bildschirmtastatur schnell nervig. Und was macht die Displaydiagonale (6,3 Zoll Pixel oder 6,5 Zoll Nothing) denn jetzt bei den Androiden konkret besser? Neben mehr (obvious) sichtbarer Fläche ganz klar der Split-Screen-Mode. Zum Beispiel in der oberen Displayhälfte eine Vorlesung oder ein Meeting streamen, in der unteren Displayhälfte nebenher Notizen in Word machen. Richtig nice!
        Der zweite Punkt ist die unterirdische Akkulaufzeit, die bewegt sich auf dem Niveau des in dieser Hinsicht viel gescholtenen iPhone 12 Mini – da geht man nicht mehr ohne Powerbank aus dem Haus. Beim Pixel 7 und Nothing Phone darf man mit 1/3 mehr Laufzeit rechnen. Das reicht ebenfalls nur für einen Tag, aber zumindest komfortabel und ohne Einschränkungen.

        Ich verstehe Leute, die das iPhone 13 Mini feiern – es ist das einzige seiner Art und bis auf 60 Hz beim Display und einer okayischen Akkulaufzeit muss man keine wirklichen Abstriche hinnehmen. Aber das SE mit 549 Euro ist eine Kriegserklärung an den Konsumenten und gehört boykottiert. xD

      • Intergalactic_T

        Was soll am iPhone SE für die breite Masse unzumutbar sein? Das Ding kann telefonieren, Mails und Nachrichten versenden/empfangen, Fotos und Videos aufnehmen/teilen, Musik abspielen, usv. Was will die breite Masse mehr?

      • Ja, aber alles in weniger gut als die Konkurrenz in der Preisregion. xD

    • Einen Apple Kunden interessiert die Wirtschaftslage nicht. Und wenn man mit dem Gedanken spielt sich ein iPhone zu kaufen, dann kennt man auch die Preise. Letztendlich kauft man oder man lässt es bleiben.
      Bei vielen meiner Bekannten ist es so, einmal ein iPhone länger benutzt, dann wird es auch ein iPhone bleiben.

      • Intergalactic_T

        Selbstverständlich interessieren sich die Apple-Kunden auch für die wirtschaftliche Lage und schauen nach attraktiven Angeboten um. Also bitte nicht verallgemeinern.

    • Ich glaube, dass gerade bei der derzeitigen Wirtschaftslage die Kunden mehr auf Qualität statt auf „billig“ achten und bei Kauf erwägen ein Smartphone zu kaufen, das man nicht alle 2 Jahre auswechseln muss.

      Das ist sehr deutlich in nahezu allen Bereichen derzeit erkennbar: teure Markenkleidung boomt, billige Kleidung wird kaum noch verkauft, Audi, Mercedes, Porsche steigern den Absatz zweistellig, Hyundai, Kia, Mitsubishi haben Absatzprobleme. Die Leute, die es sich leisten können, werden weiterhin Apple kaufen, Probleme gibt es für die Billiganbieter, denn deren Kunden spüren die Inflation mehr als andere.

      Aber warten mir mal bis zu den Quartalszahlen im Mai. Ich glaube die werden besser ausfallen, als viele denken.

    • @“thom“: Laut Datenblatt gibt es immer Android-Geräte, die angeblich schneller sein sollen. Laut Test wen ein neues iPhone erscheint, dauerst es manchmal sogar Jahre, bis ein Android-Gerät erscheint, der gleich schnell oder schneller ist. Sonst sind sie praktisch immer langsamer. Wenn ein iPhone erscheint, ist ein vergleichbares Andeoid-Gerät immer mind. etwas langsamer, falls nicht deutlich. Und sie sind inzwischen nur noch ca. 50€ maximal billiger. Und ein iPhone kann man inzwischen problemlos 4 Jahre ohne Performance- Probleme (oder länger – kenne ein iPhone 8+ mit dem neuesten iOS und erscheint mir nach einigen Tests nicht langsamer zu sein … nur für manche Spiele-Apps ist es vermutlich nicht mehr optimal, aber da ich idR. nicht spiele, kann ich das praktisch nicht mit Bestimmtheit sagen). Um bei Android auf dem aktuellen Software-Stand zu bleiben, hat man in den 4 Jahren ca. 3 Mal ein neues Android-Handy gekauft, weshalb Android-Handies im Endeffekt deshalb auf lange Zeit gesehen deutlich teurer als ein iPhone sind (for Jahren kündigte Google eine Besserung bei den Andeoid-Updates an, aber vorgesehen waren nur mind. 18 Monate … hielten sie selbst beim eigenen Nexus One oder anderer Name nicht ein).

      Allerdings gibt es keine billigen neu verkauften iPhones, die zwar natürlich weniger leisten, aber für einige bestimmt ausreichend gut genug ist. Allerdings gibt es inzwischen Refurbished und ältere iPhones, was es an den Anfängen natürlich nicht gab. Somit muss man iOS nicht aufgeben, wenn man nicht unbedingt das neueste und leistungsfähigste Modell will/braucht. Bessere Android-Handies in dieser Preisklasse gibt es in der Regel nicht, falls sie nicht subventioniert sind.

  • Zuverlässig? Alle Nutzer befinden sich im Beta-Test, Jahr für Jahr…

  • Apple sollte man sich überlegen, bei diesen Fehlern und Geräten!

  • Mein 14 Pro Max liegt im Schubfach vom Schreibtisch. Abgesehen vom iPad Pro fürs geschäftliche nutze ich jetzt das Z Flip 4 (mein erstes Android Gerät). Nachteil. Ich muss die Taschen vom Anzug abklopfen ob nicht vergessen…

  • Ich habe privat ein iPhone und beruflich ein Samsung. Klar, iOS ist nicht perfekt, aber im Vergleich zu Android um Welten besser. Android ist ein bisschen nach dem Motto „gewollt aber nicht gekonnt“. Vorteil Apple ist, dass alles aus gleichem Hause kommt. Beim Samsung kommt das Betriebssystem von Google und ein paar Apps plus Handy von Samsung. Funktioniert mäßig.

  • Als jahrelanger Apple Nutzer kann ich Apple leider derzeit nicht mehr empfehlen. Preis/Leistung passt absolut nicht mehr. Updates sind kein Argument mehr für Apple und der Rest auch nicht. Außer Display und Kamera ist alles andere deutlich schlechter als bei der Konkurrenz. Apple ist so weit weg von Steve Jobs Philosophen wie es nur irgendwie sein kann. Es zählt nur noch der Umsatz. iOS ist seit Jahren veraltet. Die größte Sauerei ist die Willkür bei den Updates. Mein MacBook Air hat gerade mal 4 Jahre Updates bekommen. Für so ein Gerät ein absolutes NoGo. Apple sollte sich mal wieder besinnen, an alte Tage, und nicht nur den Umsatz sehen. Wie mahnte Steve Jobs? Verliert das Produkt nicht aus den Augen! Was will man so einem CEO erwarten, der Jony Ive rausgeschmissen hat? Was will man von einem Buchhalter erwarten? Jony Ive war der größte Fehler von Tim. Versucht mal ein iPhone mit dem WLAN eines Autos zu verbinden und bei McDonalds mit der App zu bestellen. Es geht nicht! Ein iPhone für 1330€ kann nicht bei McDonalds bestellen? Deaktiviert man WLAN kann es keine Standort ermitteln und geht wieder nicht. Ein Beispiel von vielen, wenn man ein iPhone für mehr als WhatsApp und Fotos nutzen will.

    • Nun, allein McDonalds ist schon ein NoGo und erklärt so einiges :-S

    • Du erzählst kompletten Blödsinnt. Dein MacBook Air hat nicht nur 4 Jahre Updates bekommen, es bekommt immer noch laufend Updates. Wenn Du eines hättest, würdest Du es wissen.

      Und warum bist Du eigentlich nicht in der Lage ein iPhone zu bedienen? ich bestelle hin und wieder mit mal bei Mc Donalds, wenn es schnell gehen muss, wo ist da dein Problem?

      Du solltest einfach mal die Ortungsdienst aktivieren, die hast Du (oder dein Bekannter, denn ich vermute, Du kennst iPhones nur vom Hörensagen) nicht aktiviert.

  • nun, ich teile nicht alles, aber der Trend das Apple Boden gut machen muss und sonst MS/Android immer interessanter werden, trifft aus meiner Sicht zu. Der Abstand war nie so klein wie derzeit.

  • JA KLAR …. ??? „Kompatibilität“ mit anderen…… gerade von Apple…..

    • Also meine Sennheiser funktionieren sehr gut. Konnektivität ist mit den AirPod Pro oft schneller und Sennheiser werden beim Einschalten nicht immer automatisch im laufen iOS-Gerät angemeldet, aber sobald die Verbindung steht, ist die Klangqualität erstaunlich gut (besser als AirPod Pro … ist aber vermutlich physikalisch bedingt, weil kleinere Kopfhörer natürlich nicht sehr leistungsfähig sein können … die AirPod Max sind bestimmt mind. Genauso gut oder sogar etwas besser, aber leider auch deutlich teurer …).

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37363 Artikel in den vergangenen 6074 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven