iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 371 Artikel
Neue Funktion freigeschaltet

Waze-Navigation im Web planen und ans iPhone schicken

26 Kommentare 26

Waze-Nutzer können ihre Touren jetzt mit der Live-Karte von Waze am Rechner planen, und das Ziel bzw. die komplette Routenführung dann von dort aus direkt an das iPhone übergeben.

Voraussetzung für diese Funktion ist lediglich die Verknüpfung von Rechner und Waze-App per QR-Code. Den Entwicklern zufolge muss dies zudem nur bei der ersten Nutzung gemacht werden und sollte dann dauerhaft funktionieren. Klickt dafür einfach auf den beim Öffnen der Karte angezeigten Hinweis auf die neue Funktion oder oben rechts auf die Taste „Anmelden“. In der Folge werdet ihr dazu aufgefordert, einen QR-Code mit dem iPhone abzufotografieren und die Verknüpfung anschließend auf dem iPhone zu bestätigen.

Waze Strecke An Iphone Uebergeben

Fortan habt ihr dann die Möglichkeit, Ziele oder geplante Navigationsstrecken vom Rechner direkt ans iPhone zu übertragen. Als besonderen Bonus bewirbt Waze die Möglichkeit, eine Strecke ans iPhone zu schicken und sich per Push-Mitteilung benachrichtigen zu lassen, wenn die beste Zeit zum Losfahren gekommen ist.

Wer sein iPhone auf genannte Weise mit Waze verbunden hat, kann die Verknüpfung auch in umgekehrter Richtung nutzen. In der App gespeicherte Orte, darunter auch die Heimatadresse, stehen gleichermaßen auch am Rechner zur Auswahl zur Verfügung.

Waze lässt sich kostenlos laden und nutzen und setzt für die Anzeige von Verkehrsdaten und Blitzern auf Meldungen aus der Nutzergemeinde. Dementsprechend hält die App in der Regel deutlich aktuellere Meldungen zu Ereignissen wie Störungen, Sperrungen und Kontrollen bereit, als Konkurrenz-Anwendungen wie Google Maps, Apple Karten oder auch TomTom.

Letzteres konnten wir erst gestern wieder bestätigen. Eine seit mehreren Tagen bestehende Baustelle mit Straßensperrung wird in Waze korrekt angezeigt und auch bei der Navigation berücksichtigt. Alle drei anderen genannten Navigations-Apps wissen davon nichts und leiten an dieser Stelle in eine Sackgasse, die sich nur im größeren Kreis umfahren lässt.

Laden im App Store
‎Waze Navigation und Verkehr
‎Waze Navigation und Verkehr
Entwickler: Waze Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 09. Sep 2020, 12:54 Uhr — chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich nutze Waze nunmehr seit 9 Jahren dauerhaft und bis sehr sehr zufrieden.

    Alle anderen Navigationssysteme, egal ob damals mobile oder heute ins Fahrzeug integrierte, hinken in der Nutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit deutlich hinterher.

    Außerdem auch CarPlay kompatibel!

    • Kann es auch nur empfehlen. Dank der aktiven Community auch viele mobile „Gefahren“ immer sehr aktuell. Stau vorhersagen etc. auch sehr gut. Echt top!

    • Ich Melde regelmäßig Zeug. Also auch falsche Schilder oder gesperrte Straßen. Wird sehr schnell von en Moderatoren eingepflegt

      • Und Staus und stehende Fahrzeug und Baustellen und tote Tiere und … kann man direkt melden und es wird sofort für andere angezeigt. Geht gut über car play

    • Aber leider keine Splitscreen-Anzeige bei Carplay. Wenn das kommt, wird Waze bei mir wieder MagicEarthNavigation verdrängen…

  • Ich habe während der Fahrt immer Werbung auf dem Display erhalten, da dies ein Sicherheitsrisiko ist, habe ich waze wieder deinstalliert. Diese Einblendungen lenken ab und haben hier auch nichts zu suchen.

  • Schade das die Stauinformationen nicht direkt mit Google Maps abgeglichen werden.
    Teilweise werden mir bei Waze die wildesten Alternativ/Stauumfahrung Routen empfohlen.
    Im Vergleich zu den Google Maps Vorschlägen schneiden diese (meiner Erfahrung nach) deutlich schlechter ab.

    • Ja, wilde Umfahrungen – die auf der Strecke quer durchs Ruhrgebiet gerade mal 15 min mehr Zeit in Anspruch nehmen, wie die Hinfahrt morgens ohne Stau…
      Auf den gängigen Strecken dauerts erheblich länger

    • Ich denke das Google Maps noch eine bessere Stauerkennung hat. Google Maps bedient sich übrigens auch an den Daten von Waze.
      Umgekehrt findet der Austausch nicht so gut Stadt wie ich festgestellt habe.
      Schade eigentlich, aber verständlich, da Google sein eigenes Produkt (oder Primärprodukt, da Wate ja auch zu Alphabet gehört) vermutlich wohl priorisiert entwickeln möchte.

  • Das gab es mal, aber immer nur wenn das Auto an der Ampel stand, einmal pro Session … fand ich auch nicht prickelnd aber ist jetzt lange nicht mehr aufgetaucht. Selbst wenn, der Mehrwert der App ist so hoch, dass auch mal eine Werbung pro Fahrt zu akzeptieren wäre …

  • Wenn es nicht von Google wäre, würde ich es vielleicht mal wieder nach den Problemen, die ich hatte, ausprobieren. Aber die Kombi: Apples Karten und Blitzer.de sind für mich unschlagbar.
    Selbst im Urlaub bin ich meist mit Apples Karten-App am besten gefahren, weil sie einfach am aktuellsten sind. Hatte Google mal getestet… war aber auch nicht so der Burner…

  • Eine „kostenlose“ und sehr gute App nutzen und sich dann total wundern und ärgern, wenn Werbung kommt. Genau mein Humor!

  • Hat noch wer Probleme sich über Webseite einzuloggen. FF meckert und der Edge zeigt eine weiße Seite.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28371 Artikel in den vergangenen 4773 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven