iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 773 Artikel

Einfaches Teilen von Zifferblättern

watchOS 7 führt Schlafüberwachung ein

90 Kommentare 90

In watchOS 7 werden Apps mehr als eine Komplikation anbieten und werden nicht mehr aus die Integration einer Erweiterung beschränkt.

Watchos 7 Haende Waschen

Neu in watchOS 7: Handwasch-Erkennung

Neben zwei neuen Zifferblättern, wurde auch die Konfigurationsoberfläche der Zifferblätter überarbeitet, die sich nicht nur leichter erstellen, sondern über die FaceSharing-Funktion auch schnell mit Freunden und bekannten Teilen lassen. Werden diese mit aktiven Komplikation geteilt, wird dem Empfänger der Download der benötigten Anwendungen angeboten.

Zifferblätter und Teilen

Zifferblätter sind ein zentrales Element der Watch-Erfahrung und bieten den Kunden wertvolle Informationen auf einen Blick und die Möglichkeit, ihre Apple Watch zu personalisieren. watchOS 7 bietet neue Möglichkeiten, einzigartige Kombinationen zu entdecken und mit anderen zu teilen bis hin zur vollständigen Konfiguration des Zifferblatts für jegliche Aktivität oder jeglichen Lebensstil, vom frischgebackenen Elternteil bis hin zum passionierten Surfer, Tennisspieler oder Fotografen. Unendlich variable und personalisierte Zifferblätter, einschließlich Komplikationen, können über Nachrichten oder E-Mail verschickt und über den App Store oder sogar über Links auf Webseiten und in Social Media-Kanälen entdeckt werden.

Watchos 7 Faces

watchOS 7 bietet Aktualisierungen für Zifferblätter für mehr Personalisierung und besseren Zugriff auf bevorzugte Apps. Das wunderschön detaillierte und hochpräzise Chronograph Pro verfügt über einen Tachometer zur Berechnung der Geschwindigkeit auf Grundlage der über eine festgelegte Strecke zurückgelegten Zeit, das Zifferblatt Fotos bietet Farbfilter und das kräftige X-Large Zifferblatt bietet jetzt die Option, eine umfangreiche Komplikation hinzuzufügen.

Entwickler haben jetzt die Möglichkeit mehr als eine Komplikation je App auf einem einzigen Zifferblatt anzubieten. Beispielsweise kann Glow Baby auf einem Zifferblatt mehrere Komplikationen anzeigen, mit deren Hilfe frischgebackene Eltern das Füttern mit der Flasche, das Stillen, die Abpumpstatistik und die Schlafzeiten überwachen können, während Dawn Patrol Surfern Gezeiten, Windgeschwindigkeit und Wassertemperatur eines bevorzugten Surfspots anzeigen kann.

Kleine App-Verbesserungen

Die Training App ist eine der beliebtesten Apps für die Apple Watch und watchOS 7 bringt vier spannende neue Trainingsarten, die von starker Herzfrequenz und maßgeschneiderten Bewegungsalgorithmen unterstützt werden: Core-Training, Tanzen, funktionelles Krafttraining und Cool-Down.

Um den Kalorienverbrauch beim Tanzen korrekt zu erfassen, verwendet die Apple Watch eine fortschrittliche Kombination verschiedener Sensoren, bei der die Daten des Herzfrequenzsensors mit den Werten des Beschleunigungssensors und des Gyrosensors kombiniert werden. Das trägt den einzigartigen Herausforderungen bei der Messung verschiedener, für das Tanzen typischer Körper-Arm-Bewegungen Rechnung. Diese Trainingsart wurde mit vier der beliebtesten Tanzstile für das Training validiert und getestet: Bollywood, Kardio-Tanz, Hip-Hop und Latin.

Die neu gestaltete Aktivität App auf dem iPhone, die jetzt Fitness heißt, bietet eine optimierte Ansicht der Daten, einschließlich täglicher Aktivitäten, Trainings, Auszeichnungen und Aktivitätstrends in einem und das Teilen von Aktivitäten und Aktivitätswettbewerben in einem anderen Tab.

Watchos 7 Fahrrad

Schlafüberwachung

Mit watchOS 7 führt die Apple Watch Schlaftracking ein, das einen ganzheitlichen Ansatz in Bezug auf den Schlaf verfolgt, indem es wertvolle Werkzeuge zur Verfügung stellt, um Nutzern zu helfen, genug Schlaf zu bekommen, pünktlich ins Bett zu gehen, eine Routine vor dem Schlafengehen zu entwickeln und ihre Schlafziele zu erreichen. Durch das Erkennen minimalster Bewegungen durch den Beschleunigungssensor der Watch, die die Atmung während des Schlafs signalisieren, erkennt die Apple Watch auf intelligente Weise, wann der Träger schläft und wie viel Schlaf man jede Nacht bekommt. Am Morgen erhält der Träger eine grafische Darstellung seines Schlafs der vorangegangenen Nacht, einschließlich Wach- und Schlafphasen. Außerdem sieht man ein Diagramm, das den wöchentlichen Schlaftrend anzeigt.

Laut der American Academy of Sleep Medicine hilft eine Routine vor dem Schlafengehen dem Körper, sich auf den Schlaf vorzubereiten. Um dies zu unterstützen, ermöglicht Wind Down Apple Watch- und iPhone-Nutzern, eine individuelle Routine vor dem Schlafengehen zu entwickeln, einschließlich des Einrichtens einer bestimmten Szene in der Home App, dem Anhören einer beruhigenden Klanglandschaft oder der Verwendung einer bevorzugten Meditations App. Im Ruhezustand aktiviert die Apple Watch „Nicht stören“ und verdunkelt den Bildschirm automatisch über Nacht.

Um Nutzern beim Wachwerden zu helfen, bietet die Apple Watch einen stillen haptischen Alarm oder sanfte Töne, während der Wecker-Bildschirm den aktuellen Ladestatus anzeigt. Wenn die Batterie eine Stunde vor dem Schlafengehen zu schwach ist, erinnert die Apple Watch den Nutzer je nach persönlichem Ladeverhalten daran, die Batterie vor dem Schlafengehen aufzuladen. Die Schlafdaten werden auf dem Gerät oder in der iCloud mit iCloud-Synchronisation verschlüsselt und die Kontrolle über die Daten behält immer der Nutzer.

Watchos 7 Sleep

Handwasch-Erkennung

Gründliches Händewaschen für mindestens 20 Sekunden kann dabei helfen, die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Als erste Innovation dieser Art für ein Wearable nutzt die Apple Watch die Bewegungssensoren, das Mikrofon und maschinelles Lernen auf dem Gerät, um automatisch Händewasch-Bewegungen und -Geräusche zu erkennen. Anschließend wird ein 20 Sekunden-Timer gestartet, und wenn der Nutzer vorzeitig fertig sein sollte, wird er dazu angespornt, sich weiter die Hände zu waschen. Die Apple Watch kann Nutzer auch daran erinnern, sich die Hände zu waschen, wenn man nach Hause kommt.

Die Health App auf dem iPhone zeigt Häufigkeit und Dauer des Händewaschens eines Nutzers an, sowie Informationen über die Bedeutung des Händewaschens in Bezug auf den allgemeinen Gesundheitszustand. Geräusche, die zur Erkennung des Händewaschens verwendet werden, werden von der Health App oder der Apple Watch nicht automatisch aufgezeichnet oder gespeichert.
Ios 14 Uebersicht

Weitere Aktualisierungen in watchOS 7

  • Für ein optimales Erlebnis beim Radfahren sind Cycling Directions direkt am Handgelenk verfügbar. Wegbeschreibungen werden groß und leicht lesbar angezeigt und Karten kann aufzeigen, wann man absteigen und das Fahrrad schieben sollte oder besser die Treppe nimmt, um Zeit zu sparen. Der Nutzer kann eine Route wählen, die steile Hügel umgeht, am schnellsten zum Ziel führt oder den direktesten Weg nimmt.
  • Kunden können jetzt mit Siri viele Sprachen direkt am Handgelenk übersetzen. Durch die Leistung der Apple Neural Engine, erfolgt das Diktieren direkt auf dem Gerät und ermöglicht eine schnellere und zuverlässigere Verarbeitung. Außerdem unterstützt die Apple Watch jetzt Announce Messages with Siri. Die Kurzbefehle App ist nun auch auf der Apple Watch verfügbar und kann als Komplikation aufgerufen werden.
  • Entwickler können mit SwiftUI grafische Komplikationen erstellen und neue Entwicklerwerkzeuge wie Xcode Previews vereinfachen zusätzlich das Programmieren.
    Zu den neuen Komplikationen für native Funktionen zählen: Kamerafernbedienung, Schlaf und Kurzbefehle.
  • Zu den neuen Mobility Metrics, die in der Health App verfügbar sind, zählen: Herzkreislauf-Training bei niedrigem Puls, Schrittgeschwindigkeit, Geschwindigkeit beim Treppensteigen, sechs Minuten Wegstrecke, Double Support Time, Schrittlänge und Asymmetrie. Diese Messwerte sind für klinisches Fachpersonal von Bedeutung, um die Fähigkeit der Patienten zu beobachten, sich mit zunehmendem Alter sicher und leicht zu bewegen. In der Regel nur im Labor gemessen, können diese Werte von Apple Watch und iPhone spezifisch erfasst und von Entwicklern wie Zimmer Biomet, einem Unternehmen aus dem Bereich der Behandlung muskuloskelettaler Erkrankungen, bei der Patientenversorgung und beim Einsatz von Management-Tools wie mymobility verwendet werden.
Montag, 22. Jun 2020, 19:56 Uhr — Nicolas
90 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Handwascherkennung.
    Ich will Fahrradfahrerkennung :(

  • Stimmt anhalten erkennt die Uhr sofort aber nie den Anfang :-(

  • Aber welche Uhren es bekommen wurde nicht genannt oder?

    • Interessiert mich auch. Sauerstoffgehalt im Blut müsste doch auch problemlos machbar sein.

      • Absolut deiner Meinung. Spo2 ist lange überfällig weil von Anfang an eingebaut ist – aber ums verrecken nicht von Apple aktiviert wird. Das ist Schwachsinn!schließlich bezahlt man die Hardware dir eingebaut ist.

      • Es ist halt ungenau. sieht man ja bei den anderen herstellern. HRV ist ja auch eingebaut und wird nur im Hintergrund genutzt. Denke Apple will da nach Möglichkeit nix veröffentlichen was nicht richtig funktioniert.

      • nee. Ist nicht ungenau! Dann müsste jedes gerät im Krankenhaus auch ungenau sein, weils die identische technologie ist!

      • Das ist Unsinn. Die (Puls-) Oxymetrie wird im Kapillarbett der Fingerbeere gemessen und nicht am Handgelenk.
        Bei der Garmin watch kommt man auf spo2 Werte von 94, während med. zertifizierte Geräte im kapillarsystem 98+ messen.

  • Schlafüberwachung bei ner Uhr, die spätestens jede 2. Nacht laden muss… lustig! :D

    • Meine kann man auch tagsüber aufladen:-)

      • Ja super, dann hast Du ne hunderte Euro Schlafüberwachung, die am Tag lädt und Du die ganzen anderen („tagsüber „) Funktionen nicht nutzen kannst. Macht’s das wirklich besser?! Aus meiner Sicht ist und bleibt der Akku n Riesen Manko.

      • einfach ne zweite watch zulegen und schon ist das Problem gelöst ;-)

      • Beim Duschen sollte man die eh nicht tragen. Legt man die jeden Morgen dann mal drauf, dann reicht das doch.

      • Also bitte. Die Watch ist innerhalb von einer Stunde nahezu komplett aufgeladen. Nun stell es mal nicht so da, als ob die Uhr den ganzen Tag laden müsste.

        Zum Kaffee, Kacken, Duschen brauchst du die Uhr ja nun wirklich nicht…

      • Ist ja nicht so als müsste die 8 h laden…

      • @PJN
        Also meine Uhr muss nicht den ganzen Tag laden….

      • @NikeMike: So halte ich es auch und komme mit der S5 LTE über mehrere Tage, bis sie mal wieder länger geladen werden muss. Voraussetzung ist aber, dass das Always-On-Display deaktiviert ist. Ansonsten liegt die Batterie nach 24h meist gerade noch so bei 10 bis 20 Prozent (nachts im Theatermodus). Wenn ich am Vortag joggen oder einfach so mal ohne iPhone unterwegs war, übersteht die Uhr nicht mal die Nacht.

        Insofern bin ich gespannt, welche Verbesserungen der Batterielaufzeit die S6 zu bieten haben wird. Für die aktuellen Modelle mit AoD bringt die Schlafüberwachung sonst recht wenig…

    • Ich lade meine jeden Tag beim duschen und fertig machen, seit Jahren nun so angewöhnt.
      Somit null Probleme mit dem Akku und auch nicht mit dem Schlaftracking.

      Was sollen die auch machen, einen Durchbruch bei Akkus gab es bis heute noch nicht, Funktionen streichen? Dann killt dich die Community.
      Es geht halt net anders zur Zeit, deal with it

      • Da ist einfach Schwachsinn. Ich mag die Apple Watch an sich auch sehr gerne aber der Verbrauch bzw. der unfassbar kleine Akku, den Apple da mal wieder verbaut hat nichts mit „mehr ist nicht möglich zu tun“ und ist so typisch iPhone (bis auf XR, 11er Reihe)einfach unterdimensioniert.

    • Meine Uhr muss nicht jeden Tag geladen werden ;)
      Und es gibt auch sonst genügend Möglichkeiten wo du sie aufladen kannst. Und das dauert ja auch keine ganze Nacht :D

    • Also ich habe seit der 4er genau das so umgesetzt. Bisher noch mit Apps anderer Hersteller, aber es ist problemlos möglich die Uhr mal rasch zum morgendlichen duschen zu laden. Alternativ auch am Abend bei TV gucken. Der Akku hält ja locker den ganzen Tag und die Nacht durch. Ausnahmen gibt es sicher, wenn man die Uhr sehr intensiv (z.B. beim Sport am Abend) nutzt, dann sollte man aber auch eine Powerbank dabei haben oder man lädt halt Abends mal rasch.
      Es ist machbar und keinesfalls abwegig – wenn man will.

    • Hab ich auch gedacht. Aber wer ein richtiger Fan ist, lässt sich vermutlich einfach ein Ladegerät ins Handgelenk implantieren :)

    • Also meine Watch LTE Version 5 kommt gerade mal auf 8-9 Stunden bis maximal 11 Stunden… wenn überhaupt!

      Danach brauch die Uhr recht lange, bis sie mit dem mitgelieferten 5W Netzteil aufgeladen ist.

      Erzählt hier keinen Stuss Leute … und an die anderen: lasst euch nicht fappen… wenn jemand erzählt, mein M5 verbraucht 4 Liter glaubt ihr das auch nicht oder?

      Die Uhr ist bei normalem – erweiterten benutzen sehr schnell alle.

      Heute hatte ich Bluetooth, WLAN und Mobilfunk aus und die Uhr hat etwas länger gehalten.

      Aber Apple will ja, dass wir alles immer durchgehend eingeschaltet lassen, damit alles bestens miteinander funktioniert und kommuniziert. Nicht umsonst, ist Bluetooth auf dem iPhone nicht ausgeschaltet, obwohl man es im Kontrollzentrum ausgeschaltet hat… mit dieser Änderung begann alles :-/

      Wenn man immer alles ausmacht, kann man die Uhr nur noch als Uhr benutzen und nicht als Smartwatch. Aber dann reißt es den Akku nicht runter. Sobald man die Uhr mit LTE nutzt…. Simsalabim… Uhr sehr schnell alle :-D

      • Also ich habe ne Watch Series 3 mit LTE und die hat bei normaler Nutzung am Ende des Tages noch 25-50%.
        Trage sie täglich auf der Arbeit, wo ich ca. 15.000-20.000 Schritte laufe.
        Am Anfang habe ich mobiles Netzt angelassen und hatte nach der Arbeit nur noch 30%, was mich verwundert hat. Habe das dann ausgeschalten und plötzlich hatte ich nach der Arbeit noch immer über 75%.

        Wenn ich Kraftsport mache und die Uhr intensiv 1 Stunde mit Tracking, Musik hören und Daten erfassen nutze, können schon einmal 30% verbraucht werden. (Vielleicht ohne mobiles Netzt weniger)

        Aber ich lade meine Uhr einmal täglich 1 Stunde vorm Bett gehen auf (auch wenn sie noch über 50% hat).

        Da ich einen Herzinfarkt hatte, sind für mich die Herzfunktionen der Uhr sehr wichtig und sie informieren mich auch ob alles passt. Sie warnt mich auch, wenn mein Herzschlag nachts mal zu weit nach unten geht.

        Aber man kann über alles meckern, wenn man will. Ich finde die Uhr klasse und jeder Cent hat sich gelohnt.

      • Exitnode, das kann nicht dein Ernst sein. Wenn alle anderen es in einer Stunde hinbekommen, die Uhr zu laden, dann lügen die alle?
        Bei dir bzw. deiner Uhr läuft etwas falsch. Oder liegt es einfach an einer anderen Nutzung? Denk da mal drüber nach!

      • @Markus: Wenn ich den Mobilfunk meiner Uhr deaktiviere, hätte ich mir erst gar kein LTE-Modell kaufen müssen und währe bei meiner Garmin Fenix geblieben, die knapp eine Woche mit regelmäßigen Trainings hält.

        Hauptargument für die Apple Watch war für mich, außerhalb der Reichweite des iPhones/WLANs erreichbar zu bleiben. Gerade was die Pulsmessung und sonstigen Sportfunktionen angeht, ist man sonst bei anderen Herstellern besser aufgehoben.

        PS: Die Watch kann KEINEN Herzinfarkt erkennen. Darauf wirst du auch hingewiesen, wenn du die HF-Warnung aktivierst. Wenn du deinen HF-Verlauf im Blick behalten möchtest, empfehle ich eine Uhr bzw. Band mit kontinuierlicher (sekündlicher) HF-Messung. Die Apple Watch misst, je nach erkannter Aktivität, in unterschiedlich langen Intervallen. Außerhalb von Trainings liegen diese meist mehrere Minuten auseinander, kurzzeitige Puls-Unregelmäßigkeiten können dadurch nicht erkannt werden.

    • Jede zweite Nacht? Alle 8 Stunden … Watch S5 LTE 44mm… die Uhr ist die Hölle.

      Zudem brauch die S5 elendig lange, bis sie Aufgeladen ist.

      Versa 2 hält ne Woche und hat alles geile an Funktionen, was eine Smartwatch brauch.

    • Ich empfehle die Uhr zu laden, wenn man zuhause ankommt und die Bewegungsziele erreicht hat (meistens ist der Akku dann zwischen 50 und 70 und braucht daher auch nicht so lange zum laden). AutoSleep erinnert mich um 20:00, dass ich meine Uhr laden solle und wie lange es dauern wird. Es gibt dort auch ne snooze Funktion (erinnere mich in 15,30 oder 60 Minuten). JuiceWatch gibt dann aufm handy eine Notifikation wenn die Uhr über 95% ist. Funktioniert für mich tipptopp, aber ne watch s2/3 als Zweituhr/Nachtuhr währe natürlich auch möglich

    • Du scheinst keine Apple Watch zu haben, denn sonst wüsstest Du, dass sie innerhalb einer Stunde soweit geladen ist, dass sie den ganzen Tag läuft.

    • Einfach ne Zweite kaufen und im Wechsel tragen ;-)

  • Fahrradfahrerkennung! Will ich auch.

  • Hab die Keynote nicht gesehen, aber mit dem Akku der Apple Watch Series 5 kann man diese Funktion direkt lassen. Da ist mehr als 1 Tag nicht drin, vielleicht maximal 1,5 Tage wenn man alles ausstellt. Und ja ich hatte die 5er und die hatte ne schlechtere Laufzeit als ne in die Jahre gekommene Series 2.

    • Und? Ich nutze meine täglich zur Überwachung. Einfach vor dem zu Bett gehen für rund 1h dran und gut ist.

    • Quatsch. Morgens ne halbe Stunde laden reicht. Ich tracke schon lange meinen Schlaf mit der Watch 5. Braucht kaum Akku.

      • Also ich hab meinen Schlaf damit nicht getrackt und kann daher auch nicht sagen ob das jetzt im einzelnen viel zieht. Ich kann aber sehr wohl sagen, dass die Akkulaufzeit der Series 5 eine glatte 6 ist. Wer die Laufzeit schön redet, ist entweder ein verblendeter Fan-Boy oder hat noch nie ein Konkurrenzprodukt gesehen.

      • Das stimmt. Mit always on hält sie weniger lange durch wie die Series 4. Ansonsten gleich lang, wenn man sie so nutzt wie die 4er. Denke, das wird bei der nächsten Watch besser. Die 3er hielt bei mir locker 2 Tage. Wobei ich kaum Notifications laufen habe und andere Akku- und vor allem Aufmerksamkeitsfresser. Stört mich aber kaum mit dem Akku noch lade jeden Morgen knapp ne halbe Stunde beim Duschen und frühstücken. Dann komme ich locker über Tag und Nacht.

      • Ich lass die Uhr immer auf der Ladestation, hält unglaublich lange..
        Wahnsinn!

      • So war das bei mir auch. Die Series 2 hat bei mir gut 2 Tage durchgehalten.
        Liebe die Apple Watch eigentlich echt aber mir ist dass dann doch irgendwie zu blöd neben dem iPhone auch noch jeden Tag die Watch zu laden & bei Ausflügen etc. noch ein Ladekabel mehr mitzunehmen. Habe jetzt das Mi Band 4, ist natürlich nicht so schön wie die Watch aber der Akku hält eben 2-3 Wochen und am Ende kann sie das gleiche (zumindest die Funktionen die ich gebraucht habe).

  • Wann kommt endlich die Aktivität: Inlineskaten?

  • Bei der Konkurrenz z.b. Huawei gibts das schon lange und deren Akku hält deutlich länger.
    Deswegen hab ich mich nie für ne Applewatch entschieden!

  • Navigation mit der Apple Watch könnte eine richtig coole Sache sein, wenn nicht der Akkuverbrauch wäre.
    Das taugt leider nur für Kurzstrecken, oder?

  • Das Thema Schlafüberwachung klingt bezüglich der Funktionen verdächtig nach AutoSleep, eine wirklich tolle App, die ich seit über einem Jahr sehr gerne benutze. Hoffentlich hat Apple die nicht aufgekauft?

    • Es gibt mehrere Apps, die das schon heute gut machen. Ich nutze dazu Pillow. Die Uhr registriert die Bewegungen im Hintergrund fast ohne Akkuverbrauch und schreibt die in die Health Datenbank. Pillow iOS liest am Morgen die Datenbank aus und analysiert Bewegungsmuster. Geht prima. Alternativ kann Pillow aber auch selbst als Watch-App nachts auf der Uhr den Schlaf überwachen und als Schlafphasenwecker dienen. Alles sehr nett.

    • Das interessante an der Schlafüberwachubg ist die holistische Herangehensweise. Die Apple Watch schaltet sich zur passenden Zeit automatisch in eine Art Theater Modus mit abgegrautem Ziffernblatt. Das iPhone kann man genauso in einen neuen wind down Modus schalten lassen. Das wirkt alles sehr durchdacht auf den ersten Blick.

  • Neben zwei neuen Zifferblättern___(kein Komma!!!)____wurde auch die Konfigurationsoberfläche der Zifferblätter überarbeitet, die sich nicht nur leichter erstellen, sondern über die FaceSharing-Funktion auch schnell mit Freunden und _B_ekannten _t_eilen lassen.

  • watchOS wird es erstmalig auch als Public Beta geben

  • YoungAlphaYoOli

    Habe die WWDC nur halb mitbekommen.
    Neue Produkte (Apple Watch Series 6, iPhone 12) werden anscheinend noch vorgestellt oder?
    Bzw. weis schon einer ob’s die Series 4 bei einer potentiellen Series 6 billiger gibt?
    Analog Series 5/Series 3?

  • Und wieder kleine automatische Fahrrad fahr Erkennung. :-( schade.

  • Ich will endlich ein Kajak WorkOut.

  • Ihr habt oben im Text das iOS Bild, nicht das Watch OS 7 info Bild :)

  • Ich würde mich über eine gedimmte Zeitanzeige im Weckermodus freuen. Nur ganz leicht, will nicht immer auf den Nachttisch klopfen um die Zeit zu sehen.

  • Ich hoffe die Schnittstelle wird den Entwicklern zur Verfügung gestellt um beim pinkeln daran erinnert zu werden die Brille hoch zu klappen und abzuspülen.
    Wann kommt die AppleWatch4kids?
    Noch die Zähneputzen-Erkennung dazu und schon wäre es perfekt.

  • Kann ich auch Watch OS 7 installieren wenn ich auf dem iPhone iOS 13 installiert habe!

  • Die sollten erst einmal die Hardware aktualisieren seit der ersten Generation von der Watch nichts geändert außer die Namen der Modelle mit eins zwei drei vier und fünf zu nennen

    • Nur weil die Watch sich äußerlich nur wenig verändern hat, heißt das noch lange nicht, dass die Hardware gleich geblieben ist. Denn so ist es nun wirklich nicht. Schau dir z. B. die S5 an: komplett neues Display, neue Taptic Engine der Krone etc.

    • Ähm, die Hardware der 5er ist doch komplett anders wie bei der 1er. Das einzige was da noch kompatibel ist, ist das Armband

  • Funktioniert die Handwasch-Erkennung schon?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28773 Artikel in den vergangenen 4833 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven