iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 881 Artikel
   

watchOS 3: SOS-Funktion schnelle Apps und ein neues Dock

43 Kommentare 43

Im Rahmen der diesjährigen WWDC-Keynote hat Apple eine deutliche Beschleunigung des Apple Watch-Betriebssystems watchOS angekündigt. watchOS 3, der im Herbst erhältliche watchOS 2-Nachfolger soll installierte Applikationen augenblicklich starten und eine bessere Hintergrundverwaltung laufender Applikationen anbieten.

Watchos 3 Dock

Dock und Kontrollzentrum ziehen ein

Ohnehin verspricht Apple eine deutlich verbesserte Bedienung der installierten Apps. Ein Dock soll das schnelle Umschalten zwischen installierten Anwendungen ermöglichen, das vom iPhone übernommenes Kontrollzentrum den schnellen Zugriff auf Systemeinstellungen ermöglichen.

Neue Watch-Faces

Auch watchOS 3 wird auf Zifferblätter von Drittanbietern verzichten und ausschließlich die von Apple bereitgestellten anbieten. Dies lassen sich zukünftig schneller wechseln, werden um drei Watch-Faces mit Aktivitäts-Ansicht ergänzt und durch das reduzierte Zifferblatt „Hours“ ergänzt.

Watchos Control Center

Handschrifterkennung

Alternativ zur Spracheingabe wird sich watchOS 3 zudem auf eine einfache Handschrifterkennung verstehen und gezeichnete Buchstaben nicht nur in Echtzeit erkennen, sondern diese auch in Textnachrichten umsetzen.

SOS-Funktion

Den seitlich angebrachten Button nutzt Apple zukünftig um eine SOS-Funktion zu implementieren. Diese ruft den Notruf an, versendet den aktuellen Standort und legt (wenn hinterlegt) auch die persönlichen Gesundheitsdaten bei.

Activity Watchfaces

Teilen von Aktivitäten

Um die sozialen Funktionen der Apple Watch zu verbessern – und sich an FitBit, Nike und anzunähern – integriert watchOS 3 das Teilen von Aktivitäten. Hier lassen sich die zurückgelegten Schritte und die verbrannten Kalorien im Freundeskreis teilen, Bekannte können angefeuert und Audionachrichten verschickt werden.

Time To Roll

Bonus: Breathe und Fitness für Rollstuhlfahrer

watchOS 3 berücksichtigt zukünftig auch Rollstuhlfahrer. Diese werden bei Inaktivität nicht mehr zum Laufen sondern „zum Rollen“ motiviert und können sich über ein Aktivitäts-Tracking der Apple Watch freuen. Die Bonus-Applikation „Breathe“ soll euch mit einer Option zur Selbstmeditation versorgen. Durch ruhiges Atmen soll euch „Breathe“ beim Entspannen helfen und regelmäßig an Auszeiten erinnern.

Die Vorschau-Version von watchOS 3 lässt sich heute aus dem Netz laden. Das Update wird im Herbst freigegeben.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Jun 2016 um 19:28 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    43 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30881 Artikel in den vergangenen 5169 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven