iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 471 Artikel
   

watchOS 3: SOS-Funktion schnelle Apps und ein neues Dock

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Im Rahmen der diesjährigen WWDC-Keynote hat Apple eine deutliche Beschleunigung des Apple Watch-Betriebssystems watchOS angekündigt. watchOS 3, der im Herbst erhältliche watchOS 2-Nachfolger soll installierte Applikationen augenblicklich starten und eine bessere Hintergrundverwaltung laufender Applikationen anbieten.

Watchos 3 Dock

Dock und Kontrollzentrum ziehen ein

Ohnehin verspricht Apple eine deutlich verbesserte Bedienung der installierten Apps. Ein Dock soll das schnelle Umschalten zwischen installierten Anwendungen ermöglichen, das vom iPhone übernommenes Kontrollzentrum den schnellen Zugriff auf Systemeinstellungen ermöglichen.

Neue Watch-Faces

Auch watchOS 3 wird auf Zifferblätter von Drittanbietern verzichten und ausschließlich die von Apple bereitgestellten anbieten. Dies lassen sich zukünftig schneller wechseln, werden um drei Watch-Faces mit Aktivitäts-Ansicht ergänzt und durch das reduzierte Zifferblatt „Hours“ ergänzt.

Watchos Control Center

Handschrifterkennung

Alternativ zur Spracheingabe wird sich watchOS 3 zudem auf eine einfache Handschrifterkennung verstehen und gezeichnete Buchstaben nicht nur in Echtzeit erkennen, sondern diese auch in Textnachrichten umsetzen.

SOS-Funktion

Den seitlich angebrachten Button nutzt Apple zukünftig um eine SOS-Funktion zu implementieren. Diese ruft den Notruf an, versendet den aktuellen Standort und legt (wenn hinterlegt) auch die persönlichen Gesundheitsdaten bei.

Activity Watchfaces

Teilen von Aktivitäten

Um die sozialen Funktionen der Apple Watch zu verbessern – und sich an FitBit, Nike und anzunähern – integriert watchOS 3 das Teilen von Aktivitäten. Hier lassen sich die zurückgelegten Schritte und die verbrannten Kalorien im Freundeskreis teilen, Bekannte können angefeuert und Audionachrichten verschickt werden.

Time To Roll

Bonus: Breathe und Fitness für Rollstuhlfahrer

watchOS 3 berücksichtigt zukünftig auch Rollstuhlfahrer. Diese werden bei Inaktivität nicht mehr zum Laufen sondern „zum Rollen“ motiviert und können sich über ein Aktivitäts-Tracking der Apple Watch freuen. Die Bonus-Applikation „Breathe“ soll euch mit einer Option zur Selbstmeditation versorgen. Durch ruhiges Atmen soll euch „Breathe“ beim Entspannen helfen und regelmäßig an Auszeiten erinnern.

Die Vorschau-Version von watchOS 3 lässt sich heute aus dem Netz laden. Das Update wird im Herbst freigegeben.

Montag, 13. Jun 2016, 19:28 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da fragt man sich: Warum hat das so lange gedauert?

  • Paare gute Sachen dabei, aber immernoch keine watchfaces die developer erstellen können… Wirklich schwach.

  • Naja nur drei neue Watchfaces und die nichtmal besonders schön.
    Habe mehr erwartet

  • In Memory of OPIE!

    Sehr schön. Freu mich schon drauf.

  • Wird heute sofort geladen. Klinkt gut und sinnvolles Erweiterung

  • Ich hätte etwas mehr erwartet. Der Notruf kann sicherlich leben retten, ich hätte das aber lieber frei konfiguriert. Aber für Kontakte habe ich das auch nie wirklich genutzt.
    Die anderen Funktionen sind in Ordnung. Schlechter wird die Watch dadurch nicht. Hoffentlich kommt da etwas mit neuer Hardware.

  • ohne integriertes Gps für mich nicht zu gebrauchen :/

  • Wie lange hält die Apple Watch durch, ohne sie zu laden?
    Meiner Meinung nach müsste sie mind. 2 Tage halten.
    Wie lange hält sie bei euch?

  • Immer noch keine eigenen Töne….

  • Ich finde, das klingt alles sehr gut!!!

  • SOS Notruf wird völlig unterschätzt und finde ich eine Super Sache. Wenn man diese Funktion braucht dann braucht man sie. Alles andere ist letztendlich Spielerei.
    Unfall, Gewalt durch 3te, Medizinischer Notfall… Es sind mehr Leute als man sich vorstellen mag.

  • Activity sharing…uiuiu…darauf hat die Welt gewartet. Aber das beste kommt noch: Beim Teilen kann man ganz lustige Dinge (fun things) wie eine Sprachnachricht dazu packen. Ick wer bekloppt. Also spätestens jetzt weiß ich dass die Uhr niemand braucht udn selbst Apple nicht weiß wofür man das Ding braucht. Und Breathe? Ernsthaft?!! Ist es jetzt schon so weit? Was lächerlicheres habe ich selten gesehen. Verar…t sich Apple nun selbst? Nicht zu vergessen…nach Micky kommt nun Mini…wer wohl auf diese grandiose Idee gekommen ist. Lasst mich raten, next Year kommt Donald…amaaaazing.

    • Mit einer Apple Watch hättest du beim Verfassen dieser Nachricht wenigstens deinen Puls im Auge gehabt und wärst im Anschluss mit „Breathe“ schneller wieder runtergekommen ^^

    • Ach Mensch, Du blöder Ar***!

      Jetzt hast Du ja schon die WWDC für nächstes Jahr gespoilert. Schönen Dank auch….

    • Stress ist heutzutage ein ernstzunehmendes Problem. Und so wie du dich aufregst, bist du auch auf dem besten Weg zum sozialverträglichen frühableben durch einen Herzinfarkt. Dein Horizont scheint recht begrenzt zu sein. Dieses konzentrierte atmen ist tatsächlich sehr praktisch. Aber das ist dir sicher zu hoch.

  • Frage inne Runde. Kann man die dev beta einfach so installieren? Hat ja keine udid, oder doch?

  • Braucht man für watchOS 3 die neue iOS 10 Version?

  • Meint Ihr das im Herbst ne neue Watch mit schnellerem Prozessor vorgestellt wird? Wie soll die aktuelle Watch denn die Leistung von watchOS 3 packen?

  • MemoAnMichSelbst

    Sagt mal…
    Hab nur ich das so gehört oder wird es die Texterkennung „Scribble“ nur in englisch und chinesisch geben?! Sagte die Dame zumindest so in der Keynote.

  • Killerfeature für mich: Unterstützung für Rollstuhlfahrer. Das ich bisher täglich mein Stehziel erreicht hab war lustig, dass zukünftig aber tatsächlich auch die „Pushes“ erkannt werden soll ist echt super.

  • Wie sieht es bei der Beta mit der Akkulaufzeit aus bei os2 war ja die Watch nach 2 Stunden leer?

  • Gibt es für das watchOS auch ne Art Open Beta oder muss man als nicht Entwickler (mit aber IT Kenntnissen ) bis September warten ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19471 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven