iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 097 Artikel
Für iPhone und Apple TV

Watchbox: RTL startet kostenloses Streaming-Angebot

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Die Mediengruppe RTL Deutschland hat sich von ihrem 2006 gestarteten Videoportal Clipfish verabschiedet und mit Watchbox nun ein neues Streaming-Portal eingeführt, das sich über Werbeeinblendungen finanziert und komplett kostenlos angeboten wird.

Watchbox App

Zum Start verspricht das Watchbox-Team den kostenfreien Zugriff auf über 100 redaktionelle Empfehlungslisten (z.B. „Hollywoodstars in ihren ersten Rollen“, „Preisgekrönte Indie-Perlen“, „Schießwütig – mehr Waffen als Darsteller“) an und unterstreicht: Watchbox lässt sich nicht nur kostenlos sondern auch ohne Anmeldung und ohne Abonnement nutzen.

Im Mittelpunkt des Film- und Serien-Portfolios stehen die Genres Independent, British, Horror, Komödie, Science Fiction, Thriller und Anime. Aktuell können über 1.000 Filme und 3.000 Serien-Episoden abgerufen werden, das Angebot soll jedoch ständig weiter ausgebaut werden.

Für iPhone, iPad und Apple TV

Das Streaming-Portal ist auf Smart TV-Geräten, PC, Smartphone und Tablet verfügbar. Dazu gibt es Apps für iPad, iPhone und Apple TV sowie Amazon Fire TV und Xbox One. Weitere Plattformen folgen in Kürze. Watchbox ist darüber hinaus mobil abrufbar und passt sich automatisch dem jeweiligen Endgerät an.

Watchbox-Cehf Thorsten Sandhaus erklärt:

„Mit WATCHBOX erweitern wir gezielt das umfangreiche Video-Portfolio der Mediengruppe RTL mit außergewöhnlichen Serien- und Film-Inhalten für eine junge Zielgruppe. Dabei setzen wir ganz bewusst gemäß unseres Kerngeschäftes auf ein werbefinanziertes Modell als attraktive und kostenlose Ergänzung zu abofinanzierten Angeboten.“

Laden im App Store
WATCHBOX - Filme, Serien & Anime
WATCHBOX - Filme, Serien & Anime
Entwickler: RTL interactive
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 26. Jul 2017, 11:28 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Dabei setzen wir ganz bewusst gemäß unseres Kerngeschäftes auf ein werbefinanziertes Modell als attraktive und kostenlose Ergänzung zu abofinanzierten Angeboten.“ … so wie z.B RTL Nau

  • Wie ist es mit der Stream On! Funktion von der Telekom?
    Inklusive oder wird es auf das datenvolumen angerechnet? Wisst ihr da schon etwas?

    • Schau auf die Telekom Seite dann weißt du bescheid.

      Vermutlich wird es noch ein bisschen dauern bis es bei Stream ON dabei ist.

      • Ist doch irrelevant, bei ausreichendem Inklusivevolumen kannst du schauen was du möchtest und nicht das was dein Provider dir erlaubt.

      • Dann zahl das Geld dafür, für 200€ bekommst du einen entsprechenden Tarif bei der Telekom.

        Ah ich vergass, der Tarif soll nur 10€ kosten…

    • Ich bin gespannt, wann der erste aus dem Mutter Teresa Mob auf dich losgeht wegen deiner Frage. Aber ganz nebenbei: Das wüsste ich auch gerne.

      • Die im Mutter Theresa Club sind doch auch nur dagegen weil Ihre verkorksten Anbieter eine solche Option nicht haben.

      • @Kai & BinGo Ihr habt leider immer noch nicht verstanden, worum es bei der ganzen Netzneutralitätsdebatte geht.

      • @Mevlin
        mir geht die Netzneutralität so ziemlich am Popo vorbei und wenn du ein Telekomkunde wärst, würde die dir auch da vorbei gehen.

        Ich kann jeden Tag im Monat mit Vollerbandbreite mein iPhone nutzen und das weil mein Musik Streaming und Video Streaming nicht angerechnet wird.

      • Stimmt, das kannst du. Aber was du noch kannst ist das warten und hoffen, dass der Content, den du gerne konsumierst, in dein geliebtes Stream on aufgenommen wird!

        Mit einem vernünftigen Vertrag kann das nämlich herzlich egal sein. Viel Spaß hinter deinen Scheuklappen.

      • @Melvin: Doch, hab ich. Und was den technischen Aspekt angeht, bin ich auch ein voller Befürworter der Netzneutralität. Nur den sehe ich bei dem Angebot der Telekom nicht verletzt.

      • @derDirk
        und du glaubst wirklich, dass wenn Streamon wieder abgeschafft wird, dass dann alle 20GB extra kriegen oder wie? Denn das ist dann dein „warten und hoffen“, auf das du wohl lange warten kannst. Mich überrascht die Naivität der selbsternannten Verteidiger der Netzneutralität immer wieder. Vielmehr wird dann alles sein wie eh und je, kein Streamon mehr und dann geht wieder gar nichts mit streamen.

  • Eigentlich Interessant, RTL waren doch die ersten beim DVBT einen Sender abgeschalten haben und nun machen sie eine Plattform wo man Kostenlos fernsehen kann?

    • Ich denke gerade die privaten Sender haben ein ernsthaftes Problem mit ihrem Geschäftsmodell.
      Immer mehr gerade junge Leute streamen über Netflix und co. Und sind durchaus bereit dafür moderat zu bezahlen, da Sie dort eher qualitative Unterhaltung erhalten als bei den privaten Sendern.
      Dadurch gehen Werbekunden verloren bzw. Die sinkenden Einschaltquoten führen zu sinkenden Werbeeinnahmen.
      Zunächst wurde versucht das durch Bezahlfernsehen (Gebühren für HD) auszugleichen, das läuft aber nicht richtig gut, bei DVBT schon gar nicht . Zu viele Zuschauer erkennen halt, dass durch ein schärferes Bild die Inhalte auch nicht besser werden.

      Jetzt besinnt man sich wieder auf die Einschaltquoten und versucht durch mehr Vertriebswege wieder mehr Zuschauer, höhere Einschaltquoten und dadurch wieder steigende Werbeeinnahmen zu bekommen.
      Es gab ja sogar Stimmen bei den Privatsendern, dass sie etwas von den Rundfunkbeiträgen abhaben wollen. Da muss die Verzweifelung schön tief sitzen.

      Ich denke, das Ende der Privatsender wird langsam eingeläutet.

      • Also was die Unterhaltung angeht sind die Privaten immer noch besser aufgestellt als die Öffentlich rechtlichen. Denn die Privaten kaufen immerhin auch noch die Rechte für die Amerikanischen Serien.

        Die öffentlich Rechtlichen halten sich doch nur durch die GEZ überhaupt noch an leben.

        Zahlen werden interessant wie viele Prime Kunden, Netflfix etc. es in Deutschland gibt. Denn ich denke wenn 20% der deutschen Streaming nutzen ist es viel. Von daher denke ich das die Privaten noch lange leben werden.

        An sich habe ich auch kein Problem mit den Fernsehen, finde es nur irgendwie doch schade. Das man bei Kabelanschluss zum Beispiel immer die öffentlich Rechtlichen und Privaten mit dazu bekommt… Ich würde mir lieber bissal Geld sparen und nur die Pay TV Sender haben wollen aber das geht nicht.

      • @k-H
        Danke. Genau meine Meinung.

        Gerade RTL hat sich mit seinen Monetarisierungs-Modellen in den letzten Jahren verrannt. Seit ein, zwei Jahren werden die Inhalte nur noch gegen Entgelt bei den verschiedenen Plattformen angeboten. Z. B. gibt es es bei EWE Tel eine TV-App, die innerhalb des DSL-/Telefonieanschlusses erst einmal gratis ist (sowohl Desktop als auch Smartphone), nur für den Empfang der Inhalte der RTL-Gruppe zahlt man irgendwie um die knapp 5 €/Monat.

        Das kann auf lange Sicht nicht gut gehen, obwohl die RTL-Gruppe nicht nur aus RTL und dem (ehemaligen) Krawallsender RTL II besteht und es durchaus gute Inhalte gibt. Trotzdem ist da einfach nichts, was den Aufpreis rechtfertigt und die trotzdem ausgestrahlte Werbung rechtfertigt.

        Und die Geschichte mit den Rundfunkbeiträgen … ts ts ts, Sommerpausen-auf-den-Topf-kloppen-Getöse. Rechtlich nicht möglich und schon gar nicht mit dem privaten Geschäftsmodell vereinbar.

    • Nein, denn die Sendeinhalte von RTL, RTL2, VOX & Co. sind selbstredend nicht Teil des Angebots von Watchbox. ;)

      • er hat auch nur die Überschrift gelesen. ;)
        Aber diese suggeriert es genau so.

      • Das ist wohl war ich habe nur die Überschrift gelesen ^^

        Wobei für mich Fernsehen es auch ist wenn ich mir eine Serie bei Netflix ansehe. Nur das ich dann halt der „Programmchef“ bin was die Uhrzeit angeht. Was den Content an sich angeht, so hat immer noch wer anderes das sagen.

  • “ mit außergewöhnlichen Serien- und Film-Inhalten.“ ich übersetz das mal: Mit Zeugs, was kein Mensch kennt und den Sender kaum Lizenzgebühren kostet. Was aber bis auf eingefleischte Fans auch niemand sehen mag, gegen Netflix kommt man damit jedenfalls nicht an. Und als Strafe für die Dummen gibts alle 10 Minuten einen 2 minütigen Werbeblock, der voll mitten in den Film knallt mit hartem Schnitt, so wie wir das von den Privaten kennen, da kommen Filmfreude voll auf ihre Kosten. Mit Filmgenuss hat das exakt nix zu tun.

  • NoWatchbox
    ….jeden Browser probiert….aber bei keinem ist etwas zu sehen.
    Obwohl dort doch ganz klar steht „…läuft gerad“….nur wo ???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21097 Artikel in den vergangenen 3638 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven