iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 030 Artikel

Volle Touchscreen-Kontrolle

Watch_Quake: Hacker bringen Quake auf die Apple Watch

Artikel auf Mastodon teilen.
27 Kommentare 27

Spannende Fleißarbeit: Unter dem Arbeitstitel Watch_Quake haben Entwickler eine lauffähige Version des Ego-Shooters Quake auf die Apple Watch portiert und demonstrieren ihre Umsetzung des Spiels für den kleinen Touchscreen der Computeruhr im eingebetteten YouTube-Video.

WQ Photo 3

Benötigt nur 100 MB

In dem Demovideo kommt die Apple Watch Series 5 zum Einsatz, auf der das Spiel zusammen mit den entsprechenden Audiodateien lediglich 98 Megabyte in Anspruch nimmt. Die Entwickler unterstreichen, dass die Apple Watch, sowohl in der Lage ist die Shareware-Ausgabe des Spiels, als auch die Vollversion mit eine Audioausgabe in CD-Qualität auszuführen.

Die Kontrolle des Spiele-Klassikers ist dabei vollständig über den Touchscreen der Apple Watch möglich. Über die Digitale Krone wird die Bewegung im Spiel gesteuert. Das einfache Antippen des Displays feuert die Waffe ab. Durch das Wischen nach links und rechts wird die aktive Waffe gewechselt. Wird das Display länger gedrückt gehalten, ruft Watch_Quake ein Konfigurationsmenü auf.

Volle Touchscreen-Kontrolle

Zudem verfügt die Spiele-Ansicht über fünf gesonderte „Touch Targets“, die Zusatzaktion wie Springen, das schnelle Wechseln der Waffe oder das Schwimmen ermöglichen.

In Game Controls

Das Spiel verfügt in seiner jetzigen Umsetzung über eine automatische Spielstandssicherung, eine schnelle Auswahl des zu spielenden Levels, die Musikwiedergabe (allerdings nicht über Bluetooth) und eine automatische Anpassung der Display-Auflösung, die sogar die Apple Watch Ultra berücksichtigt.

Wer das Projekt der Watch_Quake-Entwickler in Xcode nachbauen möchte, um dieses dann im sogenannten Entwicklermodus auf der eigenen Apple Watch auszuprobieren, der benötigt mindestens ein iPhone 8 sowie mindestens eine Apple Watch Series 5 mit iOS 16 beziehungsweise watchOS 9 und orientiert sich an der hier erhältlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung.

21. Nov 2022 um 11:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hacker sollten mal dafür sorgen, dass man Musik oder Radio auf der Watch hören kann. Dinge, von denen ich ausging, als ich die Watch gekauft habe.
    Lächerlich, dass man es nicht kann.
    Nie im Leben hätte ich so etwas vermutet.

    • Also ich kann beides. Mache ich auch regelmäßig. Und Podcasts

    • Franz Brandwein

      Musik, Radio, Podcasts … Kann man alles wunderbar hören … streamen oder lokal speichern. Works like a charm.

      • Aber auch mit den internen Lautsprechern? Bitte klär uns auf wie das geht.

      • warum sollte man das wollen? Ehrliche Frage.

      • warum sollte man dafür, die internen lautsprecher nutzen?

      • Um sein Umfeld zu quälen

      • Franz Brandwein

        Über die internen Lautsprecher geht das natürlich nicht.

      • Weil man vielleicht seine Kopfhörer nicht dabei hat und gern den Podcast hören mag. Muss ja niemand in der Nähe sein. Und so schlecht ist der interne Lautsprecher nicht.

        Früher ging es mal mit Overcast. Jetzt aber nicht mehr.

      • Die internen Lautsprecher habe ich selbstverständlich gemeint.
        Wie schön, dass sich die meisten hier mit der von Apple verordneten Beschränktheit arrangiert haben.
        Manchmal glaube ich, dass Apple alles richtig macht. Sich jetzt schön abwickeln und die letzten Kröten rauskitzeln, ohne Kohle in Innovationen zu stecken. Die Fantasielosigkeit scheinen sie mit der Mehrheit ihrer Klientel zu teilen.
        Dass man noch nicht mal mit den Lautsprechern der Watch in songs, Radio, Podcasts reinhören kann, ist für mich persönlich der letzte Rotz.
        Schön, dass Ihr das alle so toll findet.

      • @iMassage: für Dich ist es als „der letzte Rotz“ und ein Zeichen von Phantasielosigkeit?
        Für mich ist es eine sinnvolle Beschränkung, da der eingebaute Mini-Lautsprecher niemals den Qualitätsanforderungen für eine akzeptable Musikwiedergabe erfüllen kann. Für die Ausgabe von Telefonaten ist er hingegen sinnvoll & ausreichend.

        Im Gegensatz zu den Wettbewerbern lässt Apple nicht alles was möglich ist auch zu – dies kann man im Einzelfall auch schon mal als nervige Einschränkung empfinden, aber bei dem Beispiel hier finde ich es sinnvoll.
        Zudem spielt jedes Apple-Device seine Stärken immer dann aus, wenn man auch andere Geräte des Ökosystems besitzt … und die Wiedergabe von Musik, Podcasts, Radio-Streams, etc. mit Airpods oder sogar externen Airplay-Lautsprechern ist perfekt.

      • @iProf:
        In Diktaturen gibt es die von allen hinzunehmende Vorgabe, was akzeptabel zu sein hat.
        Apples Vorstellung vom Konsumenten: er ist unmündig und hat hinzunehmen, was ihm vorgesetzt wird. Funktionen, die eventuell nur für Minderheiten interessant sein könnten, haben für Apple keine Relevanz mehr.
        Die traurige Wahrheit in Bezug zur Watch ist jedoch, dass der Akku gerade mal reicht, um die Uhrzeit für einen Tag anzuzeigen.
        Und kann ich wenigstens beim Laden die Uhrzeit dauerhaft anzeigen lassen, um die Watch zB als Wecker zu nutzen?
        Apple hat entschieden: Nein! Warum? Nur weil Apple das so will.
        Alles klar, mächtiger Imperator!

      • Über die internen Lautsprecher funktioniert zum Beispiel Watchtube …

    • Er meint wahrscheinlich direkte links. Z.d. Di.fm kann ich nicht damit hören. Finde Ich auch ziemlich öde. Aber Apple will ja sein Apple Music verkaufen.

    • Es gab mal eine App die Musik auf dem Watch-Lautsprecher abgespielt hat, musste aber dann ein Update raus bringen, das das Feature wieder entfernte, weil sie von Apple eins auf die Finger bekamen. Technisch also kein Problem, aber von Apple nicht gewollt. Und was „Tim Taler“ sagt, das wird gemacht…

  • „Benötigt nur 100 MB“ Nur? Passte Quake damals nicht auf ein paar Disketten?

  • Super aber wie bekomme ich das auf mein iPhone / Apple Watch?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37030 Artikel in den vergangenen 6017 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven