iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

„Warum das iPhone einzigartig ist“

Artikel auf Google Plus teilen.
132 Kommentare 132

Ergänzend zur aktuellen Werbekampagne „Wenn es kein iPhone ist, ist es kein iPhone“ hat Apple nun die Onlinepräsentation „Why there’s nothing quite like iPhone“ (zur Zeit nur auf Englisch verfügbar) gestartet, um die Vorzüge des hauseigenen Top-Produkts ausführlich zu präsentieren.

500

Every iPhone we’ve made — and we mean every single one — was built on the same belief. That a phone should be more than a collection of features. That, above all, a phone should be absolutely simple, beautiful, and magical to use.

Apple gibt Einblicke in die Produktphilosophie und betont mehrfach wie wichtig die Tatsache ist, dass hier Hard- und Software aus einer Hand geliefert werden. Dies nicht nur für die Basisfunktionen des Geräts, sondern auch mit Blick auf die mittlerweile mehr als 1,5 Millionen verfügbaren und jede für sich von einem Apple-Mitarbeiter geprüften Apps.

Weiter stellt Apple Sicherheitsbelange wie den Schutz vor Malware oder die Gerätesicherung mittels Touch-ID, den Schutz der Privatsphäre, die Bedienungshilfen oder das hier noch nicht verfügbare Bezahlsystem Apple Pay in den Vordergrund.

Auch wenn ihr das alles schon kennt, die neue Web-Präsentation ist nett animiert und lohnt somit einen kleinen Abstecher.

700

Samstag, 25. Jul 2015, 10:17 Uhr — chris
132 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann man das als PPT irgendwo runterladen? ;-)

  • Ganz Einfach ist weil der Beste ist

    • Aber du kannst schon deutsch, oder?

      • simon, was hast du denn für ein Problem!? Junge, Junge….

      • Naja, es gibt hier schon Leute, denen sich die Nackenhaare aufstellen, wenn das Rad der menschlichen Entwicklung zurückgedreht wird.

      • Es sind diese extremen Gegensätze vom Apple Marketing, bei dem einen etwas von Perfektion erzählt wird und man ein Teil davon werden soll, indem man ein Gerät kauft und der Realität, in der die Apple Fans sich nicht mal ordentlich ausdrücken können.

      • Was ist denn euer Problem? Schon mal daran gedacht, dass es auch Leute gibt die deutsch als Zweitsprache gelernt haben oder noch (!) lernen?! So wie das hier aussieht ist das einfach nur ein Fehler mit dem richtigen Artikel… Als ob ihr das besser hinbekommt wenn ihr mal in der Schule spanisch gelernt habt und jetzt einen Satz auf Spanisch schreiben sollt.

      • Disculpe iBeazzz, yo no sabía que ustedes son españoles y simplemente aprender alemán.

      • Twittelatoruser

        Reiner, no tiene ninguna relevancia si a lo mejor es español ni que porras. Lo que el señor anterior pide es solo un poco de tolerancia que tambien te falta hacía mí. Eso seria fenomenal sí en el futuro no te comportas mas tan intolerante. Quedado?

      • Twittelatoruser

        Ademas Reiner, tú escribes en español con muchas faltas. Eso es mi tolerancia que no te ataco enseguida por esas peculiaridades.

      • Twittelatoruser, Google Traducciones son simplemente errónea. Yo no hablo una palabra de español. Pero no es irritante que muchos comentarios alemanes tienen la misma calidad.

      • Jungs, nehmt euch ein Zimmer!

  • Wenn es kein iPhone ist es das kein iPhone! Ich finde Sie haben absolut recht.

  • Seit dem ersten iPhone dabei! Das Gerät macht Spass, ist zuverlässig und hochwertig. Wenn ich die restlichen ‚Konkurrenz‘ sehen und in der Hand habe, bin ich jedes Mal froh und glücklich ob meines für mich perfekt funktionierendes iPhone! Ich will nicht basteln, ich will anwenden, darin war Apple schon immer unschlagbar…

    • Kann ich genau so unterschreiben!
      Einfach eine Klasse für sich, auch im Preis. :D
      Wobei die anderen mittlerweile auch nicht viel billiger sind.

    • Bisher nur das 3Gs und das 4s.
      3Gs gut weiter verkauft.
      4s mit iOS 6 ist das Beste für Hörbuchfans (außer 4.2.1)

      • Du kannst einem auch echt aufn Sack gehen mit deinen Scheiss Hörbüchern. Ich werde bald eine Petition starten, dass du nie wieder hier etwas schreiben darfst oder noch besser. Dass du nie wieder das Wort „Hörbuch“ in den Mund nehmen darfst !
        Wie kann man nur so verliebt in Hörbücher sein ???

      • Was ist Dein Problem? Für Elv hat sich die Qualität von iOS verschlechtert, weil sich eines der für ihn wichtigen Hauptfeatures verschlechtert hat. So einen Kommentar wegzubrüllen, zeugt nur von mangelnder Kritikfähigkeit. Wenn in Foren wie diesem hier ausschließlich fahnentreue Applefans zu Wort kämen, wird Apple in Zukunft noch mehr an ihren Kunden vorbei entwickeln.

      • Weiter so, Apple legt von sich aus ja nicht mehr soviel Wert auf Perfektion. Dafür hört man aber mehr auf Kundenwünsche. Auch wenn ich glaube, dass dein Wunsch zu „different“ ist, solltest du nicht aufgeben.

      • Twittelatoruser

        „Weiter so!“ ist Schwachsinn. Oder glaubt ihr ernsthaft, dass Apple sies hier liest? Nach meiner Erfahrung sollte man dies telefonisch am Support als Problem darstellen. Dann ist die Chance hoch, dass Apple deswegen etwas tut.

      • naja grundsätzlich hast du recht Reiner Addams, aber zu viel des Guten trifft bei Elv und seinen Hörbüchern, denke ich ziemlich gut zu…das kann dann schon sehr nervig werden mit der Zeit…

      • tja .. dann bleib dabei. es ist wirklich etwas nervend immer dein gejammer nach den hörbüchern zu hören. hörbücher scheinen in der tat der mittelpunkt des smartphone universums zu sein.

      • Telefonieren sollte man auch können, klappte ja auch nicht in jeder iOS Version.

        Apple hat sch M4B Hörbücher ausgedacht, hatte eine sehr guter Unterstützung und seit iOS 7 hat man alles vergessen, dafür aber ein neues bescheidenes Design entwickelt.
        Was denkt ihr euch, wenn man im Kalender zwar Termine eintragen kann, aber die Inhalte nicht mehr zu sehen sind. oder ihr habt euere Musik schön getagt und dann wird von Apple einfach der Titel der Stücke mit Song 1, Song 2, … Überbügelt? Am Album kann man ja sehen, was gemeint ist!

  • So denke ich auch. Es soll funktionieren. Und das tut es bei mir seit 2009. mittlerweile habe ich den 6 plus und bin immer noch begeistert wie mit 3GS damals.

    • Das hat sich teilweise auch schon geändert. Auch Samsung und HTC bieten zumindest von der Hardware schon gute Qualität an. Nur an der software mangelt es…

      • Ok. Der Kommentar sollte eigentlich woanders hin :D
        Hat nicht geklappt würde ich sagen :)

      • Da ist aber das OS das Problem ;) was bringt dir ein V8 wenn der Rest nichts taugt. Mfg

  • Offtopic: Hat außer mir noch jemand das Problem das die App sich alle 2-3 News abschießt?
    Hab schon neu installiert.
    iPhone 4s, iOS ist aktuell, keine beta installiert.

  • War auch ab dem ersten iphone dabei, bis zum 4s, als diese werbekampagne „Wenn es kein iPhone ist, ist es kein iPhone“ noch stimmte. Hatte danach ein G S3 , ein nexus und jetzt htc m8 und kann nurnoch über diese werbespruch lachen. Das iphone ist im normalen massemarkt angekommen, was apple und seine jünger nicht wahrhaben wollen. Deshalb gräbt apple diesen werbespruch aus, damit man das gefühl hat was spezielles, einmaliges zu haben.
    Steve jobs hatte apple geprägt, jetzt ist apple eine firma wie tausend andere auch: nur noch auf profit aus, nichts mehr mit einzigartig oder so. Das sieht man daran, was apple die letzen jahre so alles verbockt hat. Das wäre mit szeve 100% anders gelaufen, denn er war ein perfektionist. Er war apple.

    • Twittelatoruser
      • Ach wie schön waren die Zeiten, als man sich zu 99 % sicher sein konnte, dass sich Mac-Anwender aus Kreativen, Künstlern, Akademikern, Intellektuellen oder sonst wie gebildeten Leuten rekrutierten. Da waren solche Proll-Posts wie Deines noch eher die Ausnahme.

      • Ich meinte natürlich „Twittelatoruser“ mit seinem inhaltlich anspruchsvollen Post.

      • Twittelatoruser

        Ich bin Informatiker mit Anwendungsfach Physik. Und du?

      • Und in solchen Kreisen ist „Bullshit“ ein niveauvoller Kommentar auf einen Erfahrungsbericht?

      • Twittelatoruser

        Ach Ouzo, glaubst du etwa, dass man sich bei diesem Blog um formelle Richtugkeit achten sollte und bloß keine Gefühle verletzen sollte? Warum machat DU dies NICHT so und PAUSCHALISIERST ständig?

      • in solchen kreisen wahrscheinlich nicht, aber hier.
        übrigens, simon, das ist nicht richtig, dass mit steve jobs alles paletti war bei apple. mobile me hat unsere geduld bis über die grenze hinaus strapaziert. es gab auch softwareseitig schwierigkeiten. das iphone 4 hatte definitiv ein antennenproblem, das reproduzierbar war, aber das lässt sich offenbar nicht verhindern.
        ich denke, man sollte nicht den fehler machen, davon auszugehen, dass im forum auch nur ansatzweise der schnitt der user repräsentiert wird. im apfeltalk wurde beispielsweise eine statistik veröffentlicht, die von 97% zufriedenheit bei den nutzern der watch spricht. hier hat man das gefühl, sie sei der letzte schrott.
        alles etwas erhitzt hier.
        recht gebe ich dir bei der aussage, das steve jobs „apple war“. die firma hat ihm alles zu verdanken.

      • Ich habe nichts pauschalisiert. Ich habe auf eine Frage geantwortet und „die Apple Fans“ geschrieben. Damit waren die Fans aus den Kommentaren, in dem Thread gemeint.
        Ob du Akademiker bist, oder nicht ist eigentlich egal.
        Es geht ja nicht darum, ob du vernünftige Kommentare schreiben kannst, sondern ob du es tust.

      • Ich habe schon eine Million mal gesagt, ihr sollt nicht so maßlos übertreiben…

      • Twittelatoruser ist kein Akademiker. Als Informatiker ist man Ingenieur, hat also gerade mal ein halbes Studium abgeschlossen. Zum Physiker als vollwertigen Naturwissenschaftler hat’s bei ihm anscheinend nicht gereicht. Wahrscheinlich hat er auch noch nen FH Abschluss.

      • Twittelatoruser

        „…“, jetzt behaupte doch bitte, dass man Informatik nicht studieren kann. Wie lächerlich willst du noch sein?

    • Also das kann ich nicht wirklich teilen. Guck dir doch mal die ganzen Plastikbomber an. Haptisches und optisches Feeling gleich Null. Wenn man dann noch über die monatelang veraltete Software nachdenkt, da jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht.

      Da habe ich lieber mal ein kleines Update-Fiasko wie kürzlich bei Apple aber wenige Tage später einen Fix.

    • Ich habe ein iPhone wegen iOS, ich habe noch als Nebengeräte ein Windows mobile 10 Gerät (ganz nett) und ein Sony mit android und mein Bruder ein moto G.

      Ich kann mit allen das machen, was ich mit einem Telefon machen möchte, das lumia u Moto hat eine fast doppelt so hohe Akku Laufzeit, trotz allem liebe ich mein iPhone, ob das jetzt die beste Trefferquotebeim bildschirmtippen ist, oder Siri.

      Ich denke von der Hardware Seite tun sich die Flaggschiffe nicht gegenseitig weh, auch android und wm bieten an software u Betriebssystem alles was die anderen auch bieten, so bleibt mir nur subjektiv das Gefühl übrig und das ist gehörig besser, wenn ich mein iPhone benutze als eines der anderen Geräte.

    • Das kann man nicht nur so unterschreiben, das muß man sogar.
      Steve hatte den Blick für’s Wesentliche.
      .
      Der Rest der Gang hat sich komplett verzettelt und hat obendrein angefangen zu „huddeln“ seit Steve krank wurde und Sachen an andere abgeben mußte. Darunter litt alles seit iOS 4 und dem iPhone 4.

      • Früher war das wirklich besser, als Steve die Handys zusammengeschraubt hat, in der Pause die Software geschrieben hat und nachts losgefahren ist, um die auszuliefern ;)
        Aber mal im Ernst, ich glaube er hatte das insgesamt etwas besser im Blick. Tim Cook hat den hauptsächlich den finanziellen Bereich im Blick und kann da auch gute Erfolge vorweisen. Der Rest scheint aber etwas aus dem Blickwinkel verschwunden zu sein.

    • ja absolut richtig – kann darüber auch nur lachen!

  • Alleine die Backup-Funktionen und die Tatsache, dass ein neues oder getauschtes iPhone innerhalb weniger Minuten wieder exakt genauso eingerichtet ist wie das vorherige, ist einfach aller erste Sahne. Das funktioniert bei keinem anderen Anbieter so gut wie bei Apple.

    • Genau aus dem Grund Backup habe ich von Androide zu iOS gewechselt.
      Auch hatte ich ne Menge Apps auf Android um die Akkulaufzeit in den Griff zu bekommen, ohne Erfolg. Bei Apple dürfen solche Apps nicht in den AppStore. Also keine App die mit einem Knopf Bluetooth, WLAN usw. ausschaltet, das hat mich erst gestört. Bis ich feststellte das mein iPhone viel länger durchhält und ich kein einziges Helferlein mehr benötige. Es funktioniert einfach – fertig.
      Nur dass der WLAN Kanal/ Frequenz nicht angezeigt werden kann stört mich manchmal.

  • @simon
    Ich kann dieses „das hätte es unter Steve Jobs nicht gegeben“ Gelaber nicht mehr hören. Kein Mensch weiss, was mit ihm entwickelt worden wäre. Er war sicher ein grosser Visionär, hat aber auch einiges in den Sand gesetzt. Wir leben in einer anderen Zeit mit neuen Anforderungen und da schlägt sich Apple gar nicht so schlecht, auch ohne Steve.

  • @simon

    You made my day

    Unter Steve Jobs war Apple selbstverständlich ein karitativer Verein bei dem es niemals um Profit ging, ganz klar.
    Wer will den schon Geld verdienen?

    Toll wenn Du, wie ich, mit nem Androiden glücklich bist, deshalb macht es Apple nicht schlechter.

  • Steve Jobs war derjenige, der Apple auf Gewinnmaximierung ausgerichtet hat!
    Seit ihm geht’s nur noch darum. Und er genauso wie Cook wussten, wie man dies am einfachsten erreicht!

    • Niemand hat Apple ausgerichtet, das ist der Grundtenor eines Unternehmens, das es Gewinn machen will.

      Nokia hatte das iPhone 5 Jahre vor Apple als Prototyp entwickelt, aber dann eingestellt, weil die Vision nicht da war und Nokia gesagt hat, niemand will ein Telefon ohne Tasten.

      Das was Jobs ausgezeichnet hat, war seine Vision und das Festhalten daran und das er versucht hat es besser zu machen, als die anderen Touchscreen Handyhersteller seinerzeit.

      Und was viele ausblenden, Apple ist kein 2 Mann laden, da arbeiten 1000nde Menschen mit unterschiedlichen Aufgaben, dieses Jobs anbeten meint ja, er wäre jeden Morgen zu jedem Mitarbeiter ergangen und hat denen gesagt, was sie heute machen sollen!,,

  • Frag beim Team an, ob die nicht einen Filter einbauen können: if (name=elv && text= hörbuch) then delete post

    Dann ist Ruhe

    • Noch besser: Frag beim Team an, ob die nicht alle Apple-kritischen Post rausfiltern können. Oder frei nach der selten dämlichen Werbekampagne: Wenn es ein Apple-Kritiker ist, dann ist es kein Apple-Fan.

    • Twittelatoruser

      ainairos, du solltest Regex verwenden, auch wenn uns so vorkommt, dass Elv nur „Hörbuch“ sagt. :)

  • Wenn man schon den AppStore anpreist, sollte es auch eine vernünftige Suche mit entsprechenden Filtermöglichkeiten geben. Und verdammt, ich möchte am iPhone endlich wieder die neusten Rezensionen sehen!

  • Twittelatoruser

    Ouzo, warum diese Pauschalisierungen? Warum agierst du wieder wie ein Android-Fundamentalist?

    • Ich gehe mal davon aus, dass du meinen obersten Post meinst. Der war als Antwort auf die davor stehenden Kommentare gedacht. Es ging mir um diese Fans. Ich wollte damit nicht die Fans pauschalisieren, obwohl ich verstehen kann, dass du dich mit deinem „Bullshit“ Kommentar auch angesprochen fühlst.

      • Twittelatoruser

        Ja, die App stürzt sogar auf dem iPad Air 2 ständig ab beim Kommentieren. Tweetbot geht zwar problemlos, aber ist für das iPad noch immer nicht aktualisiert (seit ca. 2012, aber in diesem Monat soll endlich eine Aktualisierung erfolgen).
        .
        Mag sein, dass ich wegen dem Unfall noch immer sensibel bin und mich daher diese Pauschalisierungen nerven, weil es inzwischen viele Android-Besitzer gibt und nahezu unisono behaupten, dass nur Dumme ein iOS-Gerät kaufen. Ich bin einer der vielen Beispiele (und kenne viele andere) die dieser Behauptung überhaupt nicht entsprechen. Es ist nur eine Minderheit, und die ist laut Erfahrung unter den Android-Benutzern keine Minderheit.

      • Es ist auf jeden Fall falsch, dass nur dumme ein iPhone kaufen. Ich habe mir dieses Jahr auch wieder eins gekauft. Ich bin zwar nicht von der aktuellen Firmenpolitik überzeugt, aber die von Google hält mich beim iPhone. Vermutlich ist der Anteil an dummen Menschen in beiden Lagern gleich, wobei gerade die dummen beim iPhone besser aufgehoben wären.

  • Twittelatoruser

    Ich bin Akademiker (Informatiker mit Anwendungsfach Physik), aber du bist anscheinend nicht fähig zu erkennen, dass es vollkommener Unsinn, was derjenige sagte. Bist du Akademiker?

    • Twittelatoruser

      So eine blöde App: iPad Air 2, aber App stürzt bei jedem Kommentar ab und ordnet nicht ein.
      .
      An Reiner Addams: Ich bin Informatiker mit Anwendungsfach Physik. Was ist Reiner? Hartz IV?

    • Ist man als Akademiker was besseres? Ich kenne Hartz IV Empfänger die sind total nette Menschen und ziemlich intelligent. Und ich kenne Akademiker die sind echte Kotzbroken und ziemlich dämlich…

      • Twittelatoruser

        Dann kennst du mich nicht … und es ist traurig, wenn du jede Aussage wie eine Ikea-Anleitung bewertest und sonst nicht weiter denkst.

      • Twittelatoruser

        Nur für dich, da du meine Kommentare nicht richtig interpretieren kannst: Die Erwähnung von Hartz IV habe ich nur salopp erwähnt. Bestimmt gibt es intelligente Hartz IVler, wobei ich in meiner Region keinen kenne.

  • als langjähriger User vom iPhone (5 Geräte seit dem ersten Modell) kann ich sagen, dass diese angebliche Einzigartigkeit im Gegensatz zu Zeiten vom iPhone 4 o.ä. absolut nicht mehr gegeben ist. Ein Vergleich zum S6 edge:

    – einfache und „magische“ Bedienung: das ist Quatsch, Android hat inzwischen eine absolut vergleichbare Oberfläche. Einige Sachen (Material Design) gefallen mir bei Android besser. Andere sind beim iPhone (Icons) besser umgesetzt.

    – Software-Updates: da liegt das iPhone vorne, es gibt diese länger als bei den meisten oder sogar allen Android Geräten.

    – Kamera: da hinkt das iPhone inzwischen *Welten* hinterher. Insbesondere im low-light Bereich ist die Qualität im Vergleich unterirdisch schlecht. Dazu kommt: kein 4K Video, niedrige Auflösung und Frontkamera wie aus dem Kaugummiautomaten gezogen (Sensor Stand so ungefähr von vor 5-6 Jahren). Hier muss Apple beim 6S dringend nachliefern. Das kann man wirklich nicht als „Amazing“ bezeichnen.

    – Apps: habe keine App im Play-Store vermisst. Es gibt aber mit dem Amazon Store noch einen guten zweiten Store mit oft günstigen Angeboten.

    -Malware: gefühlt kein Unterschied – das mag im Detail beim iPhone besser sein, kann ich nicht beurteilen. Ich hatte bei beiden Geräten noch keine Malware.

    – Sachen privat halten: Das mag zwar ein Argument sein, dann darf man aber auf dem iPhone auch keine Google-Apps verwenden. Denn auf dem iPhone hatte ich Google Maps, Gmail, Google-Now und andere Google-Apps im Dauereinsatz. Gerade bei Google-Maps wird das schwierig sein, diese nicht zu verwenden. Ist für mich kein Argument.

    – Touch-ID: gibt es für mein S6 edge auch und funktioniert exakt genauso und gut.

    – Apple-Pay: spielt bei uns in Deutschland keine Rolle. Denn das wäre wirklich ein Killerfeature, wenn ich wirklich überall bzw. fast überall damit zahlen könnte. Aber das geht in den USA auch noch nicht.

    – Messaging-App: von iMessage (fand ich furchtbar buggy) sind inzwischen fast alle weg zu WhatsApp, FB Messages & Co. Facetime war noch ganz nett, aber auch dort gibt es genug Alternativen inzwischen auf iPhone, Android & Co.

    – Fitness-Apps gibt es für Android genauso

    – Barrierefreiheit: die Liste der Möglichkeit über Sehhilfen, Einstellungen zur Hörbehinderung, Gestensteuerung ist gigantisch bei meinem S6 – ich kann mir kaum vorstellen, dass hier das iPhone einen Vorteil hat. Ich habe aber auf beiden Geräten diese noch nie verwendet.

    – Support: unterirdisch bei Apple im Apple-Store nach meiner persönlichen Erfahrung. Andere hatten da bessere Erfahrungen. Ich eben nicht. Bin froh mit dem iPhone Support von Apple nichts mehr zu tun haben zu müssen. Wie gut das nun bei Samsung im Gegenzug ist, kann ich nicht beurteilen, schlechter geht es aber nur schwer.

    Tja das war es schon auf der tollen Liste: also liegt das iPhone bei der Dauer der Software Updates vorne, bei der Kamera hinten und bei allen anderen Punkten gibt es keine Unterschiede. Dazu kommen aber noch besondere Features beim S6 wie das einzigartige Design, viel höherer Bildschirmauflösung, Gear VR, drahtloses Laden, Schnellladefunktion bessere Akkulaufzeit (im Vergleich zum 6er nicht 6+), Mehrfachfenster und schnellere Geschwindigkeit. Der Preis ist ebenfalls vergleichbar (so um die 1000 EUR für ein 128 GB Gerät). Es gibt allerdings auch sehr günstige Android Geräte, wie z.B. das Huawei P7 vom letzten Jahr für 260 EUR, welche mit den iPhone 6 bis auf die CPU Geschwindigkeit mithalten können oder sogar bei Design und Features besser sind.

    => das iPhone ist inzwischen stark veraltet und bietet weniger Features und Komfort als die Android Konkurrenz welche deutlich vorbeigezogen ist und diese hat einen sehr großen Vorsprung inzwischen. Allerdings ist das von mir zum Vergleich genommene S6 edge ein paar Monate jünger und es wird spannend, ob Apple da beim 6S im Herbst nachziehen kann oder sogar besser sein wird. Ich bin da sehr skeptisch.

  • Einzigartig ist es alleine schon aufgrund des Preises. Das unterschlägt Apple aber gerne.

  • Kaufen? Du meinst wohl finanzieren, wenn Du hier schon von der Generation „Hartz“ sprichst. ;)

  • “ … and we mean every single one …“ Muss mir grad vorstellen wie der Chinese am Band trotz eines 14-Stunden-Tags noch kurz vor Feierabend das letzte Stück Hardware mit extrem viel Liebe bearbeitet

  • Kannst du diesen Unfall mal etwas genauer beschreiben? Vielleicht fällt es dann leichter, deine „Schwachsinn“-, „Bullshit“- und anderen Posts einzuordnen und zu verstehen.
    (Und, ja, ich bin auch Akademiker. Na und?)

    • Der Post galt Twittelatoruser. Dürfte klar sein.

      • Twittelatoruser

        Schwachsinn oder Bullshit schreibe ich eigentlich kaum. Auf inhaltslose Kommentare kann man nur inhaltslos antworten.
        .
        Meinen Unfall habe ich mehrmals erwähnt. Kurz erläutert: Es war schwerer als bei Schuhmacher (mich hat eine Staßenbahn beinahe überfahren). Dennoch Informatik an einer Elite-Uni (Elite-Uni heißt nicht, dass die Lehre gut sei, sondern die Forschungsergebnisse sind gut, allerdings ist die Lehre dort sehr chaotisch und schlecht) …
        .
        Snst empfehle ich für mehr Infos die Suchmaschine deiner Wahl zu nutzen.

      • Twittelatoruser

        BTW: In was bist du Akademiker?

      • Twittelatoruser

        Noch zu Erwähnung: Dass ich Akadeniker bin, habe ich nur betont, weil Reiner mich indirekt als dumm und als Nicht-Akademiker bezeichnete. Dagegen konnte ich jetzt ganz einfach halten. Mir jetzt plötzlich aus der Verteidigung einen Strick drehen zu wollen, ist nicht fair.

  • Ja ich glaube, wer vernünftig eine Sprache sprechen/schreiben möchte bekommt das auch irgendwann hin. Aber ich glaube auch nicht das obiger Text von einem frisch eingewandertem Mitmenschen stammt, sondern von einem unserer qualifizierten jugendlichen :D

  • Sicher, dass es nicht einer der: „krass konkreten“ Jugendlichen ist?“Alta“

  • Ganz einfach weil man unter jedem Artikel sein rumgeheule über Hörbücher liest. Jeder der sich hier des Öfteren aufhält und dieses Wort liest weis direkt von wem der Kommentar stammt und es hat nun jeder kapiert dass die Hörbücher seit ios7 angeblich nicht mehr zu gebrauchen sind. Wenn man sich ein oder zwei mal drüber beschwert okay, aber ich glaube das ist schon mindestens der 20. Kommentare den er darüber verfasst. Irgendwann kann man das Gefasel nicht mehr hören bzw lesen.
    Abgesehen davon, dass es eh nix bringen wird sich hier zum 838727162. mal darüber zu beschweren…..

  • Die Kommentare der letzten Tage sind wieder sehr belustigend. Es soll ja angeblich Apple Haus und Hofnarren geben die sind Entwickler oder Akademiker. Da hat sich für jemanden das unbezahlte mehrmonatige Praktikum als Beta Kommentarfunktion Tester doch noch bezahlt gemacht. Glückwunsch! Bei einigen Kommentaren könnte man unter umständen den Bildungsstand anzweifeln, Akademiker oder doch nur Hydrant? Und ob ein Unfall eine gewisse Verhaltensweise rechtfertigt, selbst wenn einem der Himmel mehrfach auf den Kopf gefallen sein sollte, möchte ich nicht beurteilen. Aber egal, solange es unterhaltsam ist und einen zum Schmunzeln bringt, macht weiter so.

    • Twittelatoruser

      Du bist einer dieser typischen Verschwörer, die gerne versuchen Gerüchte in die Welt zu setzen und dann zuschauen und darauf hoffen, dass sich ihre Hirngespinste durch andere weiterentwickelt werden. Das erheitert dich? Wenn ja, dann bist du geistig sehr arm.

      • Das Problem ist ja, das man hier schreiben kann, was man möchte. Selbst DenkNieNach könnte schreiben, dass er an einer Elite-Universität war. Das ist wie dieses Profilbild: „Ich habe gerade kein Foto, aber ich schwöre ich sehe geil aus“. Nur das man dich hier noch anhand deiner Kommentare beurteilen kann.

      • Wie gesagt, du kannst hier schreiben was du möchtest, weil es keiner überprüfen kann. Deshalb bewertet man die Kommentatoren hier nicht nach dem, was die über sich oder andere schreiben, sondern wie man allgemein schreibt. Deshalb begründe ich meine Meinung gerne und meide sinnlose Beleidigungen. Da werde ich mich jetzt bei dir auch nicht mehr drauf einlassen.

      • Twittelatoruser

        Ouzo, es war nicht so toll, dass och erwähnt habe, dass es eine Elite-Uni ist, da dieNordischen seltsame Feindschaften gegenüber denen im Süden habe. Aber es ist Uni Heidelberg.
        .
        Und Baden-Württemberg ist nicht wie Bayern das Ausland. ;)
        .
        Was ist diese Feindschaft gegen DNN? Er hat öfters Richtiges gesagt, was vom Wissen in der Materie zeugte. Allerdings gab es viele, die auf ihn schimpften und als dummer Laberer darstellten. In diesen Kommentaren war dies höchst unfair. Was er davor sagte, weiß ich nicht. Ich erlebe nur nur oft einen gewissen Rufmord ihm gegenüber, was unfair ist.

      • Ich weiß nicht, ob du es schon mal gesehen hast. Er beleidigt hier sehr häufig auf unterstem Niveau. Deshalb wechselt er auch so häufig seinen Namen. Mir fällt jetzt gerade kein Beispiel ein, bei dem er durch Fachwissen geglänzt hat.
        Ob du an der Uni in Heidelberg studiert hast oder nicht, kann ich nicht prüfen. Das du sowas erwähnen musst, weil man dich hier indirekt als Nicht-Akademiker beschimpft, und meinst, damit das Gegenteil zu belegen lässt die Leute hier aber ihre Meinung über dich bilden.
        Du gehörst ja zu den Leuten, die Falschinformationen sehr überzeugend als Fakten darstellen (z.B. http://www.iphone-ticker.de/sp.....kommentare , wo ich immer noch auf eine Antwort warte, wo ich behauptet habe, dass Apple 30% Gewinn macht).
        Da hinterfragt man dann natürlich auch andere Aussagen.

      • Twittelatoruser

        Hier ist immer wieder eine automatische Blokade, weshalb eine Antwort vielleicht nicht erschien. Aber sonst haben wir (oder ich …) aufgeklärt, dass Apple durch die AppStore-Verkäufe scheinbar mehr als 10% verdient, aber wiederum weniger als 20%. Bei DNN interpretiere ich sein Verhalten, wenn der Ruf ruiniert ist, lebt es sich ungeniert. Mal sehen, ob dies schon wieder automatisch blockiert wird.

      • Twittelatoruser

        Wie bereits erwähnt (und vielleicht durch automatische Blokaden untergegangen): Von unter 10% Verdienst war ich überzeugt wegen der Aussage eines App-Entwicklers, der ein verwandter Volljurist ist. Dass man sich irren kanm, ist unmenschlich? Übrigens meintest du dies mit 30% nicht direkt, sondern indirekt, weil du behauptest hast, dass ich falsch liege, weil ich die Abstufung von 10% und 20% unsinnig fand. Du warst also der Meinung, dass Apple mehr als 20% verdient.

        Mal sehen, pb automatische Blockade zuschlägt …

      • Du solltest nicht so viel reininterpretieren. Dann würdest du dich auch nicht so oft angegriffen fühlen.
        Du beschimpfst die Leute ja auch häufig als „dumm“ oder „Idioten“.
        Deine Aufklärung, dass Apple scheinbar zwischen 10 und 20% verdient, würde keiner akademischen Prüfung standhalten.

      • Twittelatoruser

        Ouzo, wie blöd kann man sein? Ich habe dies versucht festzustellen. Du hast nichts erwidert, dass irgendetwas daran falsch war. Dabei war NIE von einer akademischen Untersuchung die Rede! Ich bin auch kein WiWi oder Steuerrechtler, weshalb es mir wie dir zu aufwendig gewesen wäre herauszufinden, was Apple tatsächlich verdient. Aufgrund plausibler Gründe ist klar, dass Apple nicht mehr als 20% Gewinn haben kann. Dass du jetzt behauptest, ich hätte es angeblich akademisch behauptet, zeigt jetzt nur absolute Blödheit von dir!

      • Du hast behauptet, dass der Kommentator, der ein abgestuftes System vorgeschlagen hat, dumm ist und das mit deiner erst fehlerhaften und später immer noch hauptsächlich auf geschätzten Werten beruhenden Aufklärung. Ich habe nicht gesagt, dass du behauptet hast, dass das eine akademische Untersuchung war. Wer ständig Leute als dumm beschimpft und schreibt das er selbst ein hochbegabter Akademiker einer Elite-Uni ist, der sollte auch in seinen Argumentationen die akademischen Grundsätze beachten. Dann solltest du deine Vermutungen auch als Vermutung kennzeichnen und nicht wie Tatsachen darstellen.
        Das du mich jetzt dumm und blöd nennst, kann ich verkraften. Die Leute wissen ja, von wem es kommt.

      • Twittelatoruser

        Das ist so typisch für dich, Leute irgendwie zu diskreditieren und dabei Rufmord zu begehen, indem unsinnige Andeutungen machst. Zum einen habe ich nie behauptet, dass ich hochbegabt sei. Ich weiß wegen dem Unfall, dass mein IQ über dem Durchschnitt liegt, da die Ärzte untersuchen sollten, ob ich Indormatik studieren können (natürlich mit Aussicht es erfolgreich beenden zu können). Dies ist jetzt klar, weshalb ich es auch leicht zu Verteidigung mitteilen konnte. Jetzt gibt es geistig nicht gesunde Menschen, die dies anscheinend als überheblich empfinden. Dabei war es nur Verteidigung und Überheblichkeit ist nur das, dass man vorgibt etwas zu sein, was man nicht ist. Genau das ist bei mir nicht der Fall. Und ich beschimpfe nicht einfach so Leute, sondern bewerte lediglich Kommentare. Dass meine Bewertungen von manchen wie Ikea-Anleitungen interpretiert werden, überrascht mich etwas. Unter den Leuten agiere ich auch so, aber per Text sind Konnotationen, dabei verzerrte Gesichter und sonstige Verhalten nicht sichtbar, mit denen deutlich wird, dass es nicht „richtig“ oder tiefgehend gemeint ist. Das ist wieder eine Lüge von den Leuten, dass ich sie angeblich gerne beleidige. Der Fall mit dem Verdienst von Apple war ein Ausnahmefall, weil ich natürlich fest von der Aussage überzeugt war. Aber Irren ist für dich angeblich unmenschlich. Aber trotz Korrektur der Rechnung war weiterhin klar, dass der Vorschlag zur Abstufung dumm war, weil Apple mehr als 10% Kosten hat und diese Verluste laut Kartellrecht nicht erlaubt wären. Aber dir ist dies egal und labst dich daran, dass ich in einem Bereich geirrt habe, womit ich mich nie intensiv beschäftigte habe. Und du lügst schon wieder, dass ich angeblich diese Rechnung hötte akademisch durchführen müssen. Habe ich diesen Bereich akademisch studiert? Laut dir ja, weil du ein Gerücht verbreiten willst, dass ich angeblich immer etwas Falsches sage.

      • Twittelatoruser

        Ich vergaß detaillierter zu sagen: Wie textuell agiere ich unter den Leuten so. Anscheinend ist dort aber eher sichtbar, wie ernsthaft ich etwas meine. Jedenfalls bin ich dort sogar beliebt (egal, ob ihr es nun digital glaubt oder nicht). Hier sind aber seltsame Besucher die meine Konmentare anscheinend falsch interpretieren.

    • Dein letzter Kommentar ist genau so wie man es von Dir kennt und liebt, danke sehr. Damit dürftest Du wieder einmal nicht nur mich allein belustigt haben. Und das hast Du ganz alleine geschafft ohne das es andere weiter entwickeln brauchten. Prima! Bitte weiter so.

  • Ist ganz offenbar auch nicht Deine Muttersprache… ;)

    • Liebe Moderatoren,

      könnt ihr bitte mal diejenigen Kommentare, die ausschließlich beleidigenden Inhalts sind, löschen und die Verfasser mal für einen Monat sperren, damit sie über ihre Schreibereien in Ruhe nachdenken können? Sollte die Maßnahme keine Wirkung zeigen, bitte ich darum, die Leute dauerhaft zu sperren.

      Vielleicht trägt das endlich zu einer sachlichen Diskussion bei und hebt das Niveau wieder auf ein erträgliches Maß an.

      Mit freundlichen Grüßen

  • Höher, hoch nur wenn mehr als einer sich zu ’nem Problem äußert.

  • Was wäre mein Sonntag, könnte ich mich nicht stundenlang über die Psychodynamik der Kommentare erfreuen. Macht weiter so! Herrlich nah am Leben.

    • …aber nicht nahe am wahren leben. da werden sicher einige hier eine andere sprache sprechen und sich nicht so frech äussern.
      klarnamen würden helfen.

    • …. neben dieser inzwischen schlechten App, ist es leider auch so, dass die Kommentare teilweise komplett am Artikel vorbei gehen. Und ich ertappe mich dabei, darauf zu warten, ob einige ! User in Beschimpfungen enden (wie eigentlich in jedem Forum). Besonders die Dauerschreiber hier sind eigentlich unerträglich. Ob er nun Akademiker ist, einen Unfall hat, Hartzer ist oder Spanisch spricht interessiert doch wirklich überhaupt niemanden, Hauptsache er gibt mal sachlich was zum Besten.

      • Twittelatoruser

        Ähm, doch, ich werdeteilweise angegriffen und ich verteidige mich. Dass ich wiederum dafür angegriffen werde, ist überhaupt nicht fair. Du hast aber Recht, dass es mit dem Artikel in der Regel nichts zu tun hat. Ich sollte nicht mehr so sensibel reagieren und diese Idioten ignorieren. Leute, die sich nur wegen dem Artikel und diesbezüglichen Kommentaren interessieren, müssen wohl, wie du deutlich machst, natürlich genervt sein. Und nerven möchte ich eigentlich nicht.
        .
        Nur als Hintergrundbemerkung: Ich hatte vieles nur erwähnt, weil ich direkt und indirekt dazu aufgefordert wurde. Es ist also nicht unbedingt meine Schuld, dass ich einige Unbeteiligte genervt habe, sondern diese Idioten haben meine viel zu sensible Reaktion ausgenutzt. Mein IQ ist auch laut Tests zwar weiter als beim Durchschnitt, aber mein EQ scheint noch unter dem Durchschnitt zu sein. Wenigstens kann man dies Erlernen, was im EQ fehlt.

      • Sachlichkeit ist nicht jedermanns Stärke wie man der Antwort entnehmen kann. Es soll ja Menschen geben die sehr intelligent sind, dies aber nicht umsetzen können. Denkbar wären auch andere Defizite, die ohne ärztliche Hilfe und entsprechende Medikamentierung so etwas hervorrufen. So wie er seine Mitmenschen betitelt dürfte er sich nicht wundern das er kein Sympathieträger ist. Aber zu diesem Verhalten wird er ja immer von anderen genötigt. Daher gehe ich eher davon aus das er nur ein dummer Bengel ist, der hier von allen belächelt wird.

  • ja, Abstürze habe ich auch.
    Zusätzlich habe ich das Problem, das wenn ich auf der Arbeit bin und dort im WLAN eingeloggt bin, ich gar keinen Newsfeed sehe.
    Ich vermute es liegt an unserem Spamfilter der die Werbung blockiert.
    Daher, bitte eine Option einbauen um die Werbung weg zu kaufen.

  • Twittelatoruser

    Schrecklich diese ständigen automatischen Blockaden. Kaum vernünftige Diskussionen möglich …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven