iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Warentest prüft Banking-Apps: Nur 5 Apps „gut“ – Numbrs „mangelhaft“

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Die auch von euren Steuermitteln mitfinanzierte Stiftung Warentest hat in der Juni-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest knapp 40 Banking-Applikationen für iPhone und Android geprüft.

banking-apps

Im Test: 38 Apps für Android und iOS

Das Fazit der Tester ist durchwachsenes. Nur 7 der 38 evaluierten Applikationen überzeugten im Test – die Ergebnisse reichen von „gut“ bis „mangelhaft“.

Sieben Apps erhielten ein „Gut“, viele andere waren „befriedigend“, neun „ausreichend“ und eine sogar „mangelhaft“. Es haperte an nützlichen Funktionen und an ungenügenden Passwort- und Datenschutzbedingungen. Etwas besser konnten die Experten die Nutzerfreundlichkeit bewerten. Auffällig: Die iOS-Apps sind oft nutzerfreundlicher als die Apps für Android.

Neben dem Banking-Komfort hat die Stiftung auch den Datenaustausch im Hintergrund kritisch beäugt und kreidet den zu freien Umgang mit sensiblen Daten an. Zwar versenden mehr als die Hälfte der geprüften Apps keine überflüssigen oder sensiblen Daten, die mit „MANGELHAFT“ bewertete Numbrs-Anwendung (ifun.de berichtete) sichert durchleuchtet jedoch den gesamten Zahlungsverkehr ihrer Nutzer, speichert TAN-Nummern und wird ausdrücklich nicht empfohlen.

Nur 5 von 20 Apps „gut“

Auf dem iPhone wurden nur die beiden Apps der Sparkasse, die VR-Banking Anwendung, die App der Privatbank ING-Diba und Outbank mit einen guten Testurteil bedacht. Der Redaktions-Favorit Banking 4i landete mit einem „BEFRIEDIGEND“ im Mittelfeld.

Die Empfehlung der Tester: „Wer mit seinem iPhone mehrere Konten verwalten will, ist bei der App Outbank DE am besten aufgehoben, muss dafür aber 8,99 Euro im Jahr bezahlen.“ Telekom-Kunden können Outbank derzeit ein Jahr lang kostenlos benutzen, aber dass wisst ihr ja bereits.

Der ausführliche Test Banking-Apps erscheint in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (ab 20.05.2015 am Kiosk) und ist bereits unter test.de/bankingapps abrufbar.

App Icon
Sparkasse Alle F
Star Finanz GmbH
0,99 €
101.4MB
App Icon
VR-Banking
Fiducia GAD IT A
Gratis
82.36MB
App Icon
OutBank DE
stoeger it GmbH
Gratis
114.96MB
App Icon
Banking 4i
Subsembly GmbH
4,99 €
54.18MB
App Icon
ING-DiBa Banking
ING-DiBa AG
Gratis
37.1MB
Dienstag, 19. Mai 2015, 9:31 Uhr — Nicolas
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mich würde interessieren ob was über starmoney drinnen steht? Lohnt es sich den artikel zu kaufen?

    • Ich habe gehört das Sparkasse auch mit starmoney arbeitet. Also jedes Mal wenn du deinen Kontostand in der App aktualisierst

      • Die App der Sparkasse wurde von Star-Finanz GmbH entwickelt und wird von denen supportet. StarMoney ist eine separate Anwendung ohne Bankbranding.

      • Ich habe mir die Sparkassen-App nicht so detailliert angesehen, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß es sich um eine umgefärbte Version der Starmoney App handelt. Aussehen und Bedienung ähneln sich nämlich auffällig stark. Die App teilt dabei aber nicht deinen Kontostand der Firma Starmoney mit oder ruft ihn dort ab, sondern holt ihn direkt von der Sparkasse.
        Es gibt aber tatsächlich einen Zugriff auf Starfinanz Server durch die App. Damit werden, soweit ich gelesen habe, die in der App angezeigten Nachrichten und die freigeschalteten Funktionen ermittelt – beides bankspezifisch, nicht nutzerspezifisch.

    • Starmoney hat etwas schlechter als Sparkasse+ abgeschnitten. Allerdings war auch ich der Meinung, dass es sich hier um ein deckungsgleiches Programm mit anderem Branding handelt.

      Auf der TEST-Seite hat schon jemand gefragt, wo die Unterschiede liegen. Mal sehen ob/was Test darauf antwortet.

  • Erschreckend, wo meine Steuergelder ohne jede Möglichkeit der Einflussnahme hinfliesst.

    • Naja, das mit der Einflußnahme ist so ziemlich das Einzige, was an der Stiftung gut ist. Man muss nur daran glauben…

    • Peanuts gegenüber BER, Nürburgring etc.
      ich bin jedenfalls froh, dass es unabhängige , transparente Tests zu den verschiedensten Produkten gibt.

      • „unabhängige, transparente Tests“ -> Allein dafür, dass der Betestete für die Siegel wie „Warentestsieger“ Lizenzgebühren zahlen muss, spricht schon dagegen.

      • So ein Quatsch. Die Tests der Stiftung Warentest sind, liest man sich mal wirklich auch die langen Artikel in der Zeitschrift/online durch besser als alles andere im Netz. Die sind glaubwürdiger als die ganzen idioten die nur nach den gekauften Amazon Sternchen gehen (mach ich ja selbst oft genug). Am besten ist es aber immer noch, die verschiedensten Vergleichstests zu vergleichen.

    • So ein Käse. Wenn du Einfluss willst, geh wählen und / oder in die aktive Politik.
      Oder werde König und führe die Monarchie wieder ein, wenn man dich lässt. :P

  • Was ist mit der Deutschen Bank App??

    • Glaubt ihr tatsächlich, das der ganze Test jetzt hier öffentlich gemacht wird? Dann können die sich den Heftverkauf wohl sparen.

      • Schuldigung ich habe nur gefragt. :(

      • Stimmt. Neben meinen Steuergeldern sollten die natürlich auch am Heftverkauf an mir verdienen. Alleine von den Geldern der Firmen für die Siegel kann so eine neutrale und sachliche Institution ja nicht überleben. Ironie Off. Sorry, jeder der in einem Unternehmen arbeitet das von TEST bewertet wurde weiß wovon ich rede….

  • Finanzblick wurde nicht getestet?

    Kommt auch auf den UseCase an. Persönlich finde ich Number26 bspw am besten wenn es um Reisen geht als ZUSÄTZLICHE Karte die man vorher auflädt.

  • Was testen die denn. Etwa so wie der Test der Email Provider ? Der ging sowas von daneben. Teilweise eklatanter Mangel an Fachwissen bei der Test Redaktion.

    • Bei jedem Test wird dazu geschrieben WAS getestet wird. Müsste man halt lesen, bevor man trollt…

      • Was hat das denn mit trollen zu tun? Das ist eine berechtigte Frage, was und wie sie testen.
        Und nicht jeder weiß, ob der Artikel einfach nur oberflächlich ist (Bild-Niveau à „Alle Apps sind mangelhaft und eine potenzielle Gefährdung für den Nutzer!!1“) oder ob ausführlich darauf eingegangen wird („Aufgrund des […] und […] bietet die App X im Vergleich zu anderen Apps […]“)…

  • Interessant wäre wieso Banking4i nur mit befriedigent bewertet wurde.
    Komfort, Sicherheit??

  • Eine absolute Frechheit. OutBank ist alles andere als „gut“ – Wer will den bitte ein Abo für seine Banking-App abschließen?

    Banking 4i ist dagegen Meilen besser, alleine durch den Preis/Leistung-Faktor!

    Ich habe wirklich ALLE HBCI-Apps ausprobiert, bin jetzt seit Monaten glücklich mit Banking 4i. Könnte natürlich ein wenig „schicker“ sein, das ist der einzige Kritikpunkt.

    Beim Mac hat übrigens „MoneyMoney“ gewonnen. Nachdem es Saldomat leider nicht mehr gibt. Was da nicht zu empfehlen ist, ist OutBank (fehlerhafte Synchronisierungen!!), Bank-X (die App ist in die Jahre gekommen) oder StarMoney (überfrachtet, instabil). Vielleicht noch Pecunia ausprobieren, die App ist kostenfrei. Und Banking 4i auf dem Mac hat ein eher unbefriedigendes Lizenzmodell, wo man recht viel für das zweite Konto bezahlt.

    • Banking 4i ist alles andere als intuitiv, extrem umständlich und Grundfunktionen, wie z. B. einfach mal alle Eingänge eines Zeitraums anzeigen zu lassen, gibt es nicht.
      Aber es ist preiswert. Das stimmt.

    • Ich glaube, ich muss mir das Heft mal besorgen. Was soll an StarMoney für Mac überfrachtet sein?! Ich wünschte, sie würden endlich die Funktionen von Windows übernehmen und sei es nur die Möglichkeit, mit Regeln vernünftig zu kategorisieren.

    • ich muss ehrlich sagen mir ist es das Geld wert so oft und gerne ich OutBank benutze :)

  • Bankapps sollten „sehr gut“ sein, „gut“ reicht einfach nicht.

  • Wer gibt denn eig. Geld aus um bei Stiftung Warentest (Werbefinanziert) „unabhängige“ Tests zu begutachten?!

    • wo ist denn Stiftung Warentest werbefinanziert? In den Heften und auf der Webseite schon mal nicht.

    • Becor Du hier so einen Mist schreibst, solltest Du Dich mal informieren! Stichwort: „Stiftung“! Meine Güte, die Leute werden wirklich immer…

      • aha, dann informier du dich gleichzeitig auch lieber. Stichwort: „Lizenzgebühr für die Warentest-siegel“

      • @Dan:
        Lizenzgebühr wird „NACH“ dem Test fällig, wenn man mit dem Ergebnis des Tests werben will.
        Wie wäre es wenn man sich GENAUER informiert statt nur oberflächlich.

      • Wie wäre es wenn du mal über deine Kommentare nachdenkst Dan? Das diese Vermarktung der Siegel als geldeinnahme dient ist richtig. Allerdings wird niemand dazu aufgefordert die Siegel auf seinen Produkten anzubringen. Ferner bezahlt jeder Hersteller das selbe um das Siegel anbringen zu dürfen. Warum sollen Tests deswegen nicht unabhängig oder transparent sein? Es herrschen doch für alle Hersteller immer noch die selben Bedingungen. Denk doch mal nach bevor du schreibst ;)

  • Comdirect App wurde die auch getestet ?

    • klick einfach im Artikel auf den Link, dann kommst du auf die Startseite vom Test. hier kann man sehen, welche Apps getestet wurden und kann sich sogar durchlesen, wie getestet wurde. Ohne den ganzen Artikel zu kaufen.

  • Schön das OutbankDE mal positive Schlagzeilen bekommt. Haben Sie sich verdient. Das ständige „Heulen“ über die 9 Euro Jahresgebühr oder die angebliche Abzockermanier hier im Forum ist völlig unsachlich. Aber das wurde auch bereits oft genug kommentiert.

    Ich habe vor Iphone und Co. jedes Jahr die Starmoney Software kaufen müssen. Und selbst die Updates haben ein mehrfaches gekostet von dem was ich heute bezahle. Und dank Familienfreigabe profitiert meine ganze Familie davon!

    Ich bin seit Jahren bei Outbank und sehr zufrieden damit. Danke und macht weiter so!

    • Dito … auch ich oute mich als langjähriger und zufriedener Outbank-Nutzer, auch im seltenen Supportfall! Und die jährliche Gebühr ist mir bei der Änderungshäufigkeit und -komplexität der Bankschnittstellen sowie der dokumentierten Datentransportsicherheit für eine sichere und mit über 15 Instituten funktionierende App allemal wert. Und ja: die immer wieder aufflammende polemische und disqualifizierende Diskussion über an Gewinn orientierte Geschäftsmodelle ist auf solchen Plattformen eher entbehrlich.

  • Das Nummer 26 Konto habe ich mir zugelegt, was meinen die dort mit Tannummern. Die App funktioniert komplett ohne Tan!? Das kommt mir schon wieder komisch vor, ich weiß jetzt nicht was ich von diesem Test halten soll!? Hat noch jemand anders sich dieses Konto zugelegt, und welche Erfahrung hat er damit?
    Ich nutze es als Zweit Konto und bin bis jetzt sehr zufrieden, es ist sehr einfach und übersichtlich in der Bedienung.

    • Die meinen Numbrs von Centralway und nicht Nummer 26. Ist ja auch ganz klar zu lesen.

      • O. k. und danke für den Hinweis, das habe ich dann total falsch gelesen. Da kann man mal sehen wie man sich vertuen kann.

      • Die Optik der beiden Apps ist aber nahezu identisch. Gleiche Technik?
        Kann allerdings bei Number26 auch keine TAN finden.

  • Outbank kann nich nicht einmal mit dem Mac synchronisiert werden. Stoeger meinte eigentlich die würden an einer neuen Mac-App arbeiten und einen eigenen (von iCloud unabhängigen) Synchronisations-Dienst entwickeln. Aber wie immer sieht man nix von dem versprochenen.

  • Ich habe bei der VR BANK das SMS TAN verfahren und kann deswegen die VR Bank App nicht nutzen… total bescheuert…

    • Hm naja sie sollten halt noch einen zweiten verifizierungsschritt einführen.
      Aber gut ist doch, dass die App nicht mit dem SMS Tan Verfahren kompatibel ist;)

    • Dadurch wird verhindert, dass du durch ein korruptes Handy all dein Geld verlierst.
      Malware könnte sich deine Zugangsdaten innerhalb der App merken, deine TANs per SMS abfangen und damit nicht gewünschte Überweisungen tätigen.
      Siehe http://www.zdnet.de/88131599/p.....s-tans-ab/
      Was auf Android möglich war, ist auf dem iPhone auch möglich.

      • Wurde mir auch mal so von der Bank erklärt… Aber sorry dann darf ich nicht zum ach so sicheren SMS Verfahren gezwungen werden…

        Wenn ich wenigstens mein Konto einehen könnte… Aber nicht einmal das ist möglich…

        Sie könnten aber auch Touch ID einbauen…

      • Und wer blind updates installiert und Kontaktdaten eingibt ist selbst schuld

  • Was sind denn die Kritikpunkte des Redaktions-Favorit Banking 4i?

    • es sind meines Erachtens weniger die Kritikpunkt, also die grundsätzliche Bewertung, denn banking 4 will ja vom Umfang ein outbank bspw. sein.
      Dh. die Apps sprechen doch eine andere Klientel an.
      hier wird Birnen mit Äpfel verglichen

  • Die Sparkasse+ App hat keinen Paypal Support oder?

  • ich nutze seit langem Finanzblick für Sparkassen- und Volksbankkonten. Bin damit sehr zufrieden.

  • Was ist denn mit dem Finanzblick App?

  • Seit langem benutze ich „finanzblick“! Es erfüllt vollauf alles was ich mobil benötige :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven