iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Vyclone: Videodreh aus mehreren Kamera-Perspektiven

Artikel auf Google Plus teilen.
2 Kommentare 2

Wer von euch kennt das Problem: Ihr wollt Filmmaterial von verschiedenen Kameras aus unterschiedlichen Perspektiven zusammen schneiden und das ganze und das ganze will einfach nicht zusammen passen. Für dieses Problem bietet Vyclone eine witzige Lösung an.

vi

Zusammen mit euren Freunden, die die kostenlose App ebenfalls auf ihrem Handy installiert haben, nehmt ihr gemeinsam ein Video aus unterschiedlichen Perspektiven auf und der dahinter stehende Dienst synchronisiert die Daten bereits für euch.

Vyclone gibt es sowohl für die iOS-Plattform, als auch für Android und sogar Windows Phone, so dass ihr genügend Kameramänner für eure ersten Experimente finden dürftet. Bevor ihr loslegt, müsst ihr euch erst bei dem Dienst registrieren, da die Videosynchronisation nicht lokal, sondern auf dem Server stattfindet. Die Anmeldung erfolgt wahlweise per Facebook oder aber auch ganz klassisch mit einer beliebigen E-Mail-Adresse. Damit Vyclone die Videos synchronisieren kann, müsst ihr der App den Zugriff auf die Ortsdaten erlauben. Wollt ihr auch den Sound mit aufnehmen, müsst ihr auch noch den Zugriff auf das Mikrofon bestätigen.

Habt ihr die Vorbereitungen abgeschlossen, startet ihr einigermaßen gleichmäßig die Aufnahme auf euren Geräten. Nach der Aufnahme bestimmt ihr zunächst, ob die Videos „privat“ bleiben sollen, also nur für die an der Aufnahme Beteiligten sichtbar sein sollen oder gleich öffentlich. Nach dem alle Daten auf dem Server gelandet sind, benötigt dieser eine Weile, um die Daten vorzubereiten.

IMG_0831

Danach könnt ihr in Vyclone euer Video zusammenschneiden. Vyclone zeigt die beteiligten Videos in einem Raster an und alle Filme laufen gleichzeitig ab. Welche Kamera-Perspektive ihr dann im fertigen Video anzeigen wollt, wählt ihr ganz einfach aus. Spielt das Video ab oder verschiebt die Timeline manuell. Die Perspektive, die ihr an der betreffenden Stelle anzeigen wollt, tippt ihr einfach an. So geht ihr durch eure Daten und stellt das Video zusammen.

Seid ihr fertig, wird das fertige Video auf dem Server berechnet. Anschließend könnt ihr das Video mit Anderen teilen oder im Medien-Ordner abspeichern. Ist das Video gelungen, könnt ihr es nachträglich für die Öffentlichkeit freigeben.

(Direkt-Link)

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Donnerstag, 05. Jun 2014, 9:31 Uhr — Nicolas
2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Video mit dem Chemie-Typen bewirkt bei mir eher eine ablehnende Haltung gegenüber der App. Dann lieber eine Kamera und die Szene aus mehreren Perspektien mehrfach aufnehmen und zuschneiden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven