iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Vorerst nur in den USA: Youtube Kids startet

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Mit Youtube Kids hat das Video-Portal Youtube jetzt eine offizielle iOS-Applikation speziell für Kinder vorgestellt, die den Youtube-Ausflug altersgerecht koordinieren soll.

time

Die heute freigegebene Universal-Anwendung wird vorerst nur auf dem amerikanischen Markt erhältlich sein – wann bzw. ob die Applikation auch in Deutschland eingeführt wird, steht aktuell noch nicht fest.

Schade, denn die Anstrengungen des Youtube-Teams können sich sehen lassen. So verfügt YouTube Kids nicht nur über einen Timer, mit dem sich die Sitzungslänge einschränken lässt, die App darüber hinaus eine ganze Handvoll Schutzfunktionen für das jüngere Publikum an.

So versucht Youtube Kids das Youtube-Angebot schon von sich aus auf kindgerechte Inhalte zu beschränken, bietet eine konfigurierbare Suche, das schnelle Markieren untauglicher Inhalte und kuratierte Kinder-Kanäle an.

alle

Navigation und Oberfläche der App wurde so gestaltet, dass der Bedienung auch ohne elterliche Aufsicht nichts mehr im Wege stehen sollte.

The official YouTube Kids app is designed for curious little minds to dive into a world of discovery, learning, and entertainment. This free app is delightfully simple and packed full of age-appropriate videos, channels and playlists. YouTube Kids features popular children’s programming, plus kid-friendly content from filmmakers, teachers, and creators all around the world.

We’ve taken out the complicated stuff and made an app even little ones can navigate — that means big buttons, easy scrolling, and instant full-screen.

(Direkt-Link)

Montag, 23. Feb 2015, 16:19 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wieso jetzt erst???
    Warum machen sich diese schei… Portale nicht im VORFELD bereits über altergerechten Zugang Gedanken, bevor sie online gehen?!

    • deiner Aussage nach gehörst in die Zielgruppe der oben genannten App.
      In der Welt gibt es bei Erstrelease keine 100% Lösungen. Das gab es noch nie
      in keiner Branche. Viele Anforderungen werden ja erst durch Rückmeldungen
      der Kunden bekannt und können dann in Folgereleases umgesetzt werden.
      Wenn du erst wartest, bis du an „alles“ gedacht hast, dann wird dein Portal für
      immer Theorie bleiben.

    • deinem Post zufolge gehörst du wohl zur Zielgruppe der o.g. App. Sonst wüsstest du, dass es keine 100% Lösungen bei Erstreleases gibt. Gab es noch nie, in keiner Branche. Viele Anforderungen werden ja erst durch Rückmeldung der Kunden bekannt. Wenn du mit deinem Portal nur online gehen willst, wenn du die 100% Lösung hast, wird es dein Portal niemals geben.

      in diesem Beispiel würde ich mal sagen: vor 10 Jahren als Youtube an den Start ging, waren keine Kinder im Internet unterwegs. Heutzutage muss ja jeder Knirps schon mit Iphone und Android rumlaufen. Die Anforderungen haben sich geändert. Reine Marktwirtschaft. ist doch schön wenn man jetzt die Werbungen vom KiKa und SuperRTL zielgruppengerecht vor die Sesamstraße streamen kann.

      • @Redaktion: wieso werden manche Posts von mir immer direkt angezeigt und manche erst 3Stunden später? Das ist doch blöde

  • Und dann rufen die Kids YouTube im Browser auf und alle Beschränkungen sind umgangen?

  • Den musst du mit „Einschränkungen“ natürlich vorher deaktivieren ;)

  • Währenddessen in Deutschland: Erste Let’s Player müssen ihre Videos löschen, weil es keine gescheite Alterskontrolle bei YouTube gibt.

  • YT war doch schon immer nur für Kidz, oder habe ich da was falsch verstanden?

  • Finde ich sehr gut! Die Tage habe ich für meinen kleinen Neffen eine Kinderserie angemacht und davor war Werbung für Beaking Bad geschaltet. Versteht er noch nicht aber muss das sein?

  • Oh je. Die geistige Verwahrlosung bei Kindern nimmt seinen Lauf.

  • ..am besten ist die Limitierung der Screentime. Eines solche Funktion würde ich mir systemweit in iOS wünschen: dass man einstellen kann, wie viele Stunden/Tag das Gerät für Apps ausser Telefon genutzt werden kann. Ist die Zeit rum, starten die Apps erst wieder am nachfolgenden Tag.. Würde bei uns einige Diskussionen ersparen..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven