iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 861 Artikel
iOS-Unterstützung muss von Apple kommen

Vorerst nur in den USA: Alexa verschickt SMS-Nachrichten

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Telefonieren lässt sich mit den Echo-Lautsprechern schon seit geraumer Zeit auch in Deutschland. Zwar ist der Rufaufbau nur zwischen Echo und Echo bzw. zwischen Echo und der Alexa-App möglich, die Sprachqualität und die Zuverlässigkeit der Verbindung macht Amazons VoIP-Dienst jedoch zu einer durchaus brauchbaren Telefon-Alternative – vor allem wenn, etwa beim Kochen, gerade keine saubere Hand für den Griff zum iPhone vorhanden ist.

Echo Nachrichten

In den USA geht Amazon jetzt einen Schritt weiter. Wie der Online-Händler zum Monatswechsel mitteilt, können Echo-Nutzer ihre sprechenden Zylinder fortan zum Versand konventioneller Kurznachrichten einsetzen.

Echo selbst nimmt euch dabei die Entscheidung ab, ob eine SMS oder eine Alexa-Sprachnachricht versandt wird. Kontakte mit eigenen Echo-Lautsprechern empfangen eine Sprachnachricht, Freunde die keinen Echo mit ihrer Mobilfunknummer verknüpft haben bekommen eine SMS zugestellt.

Laut ersten Medienberichtet bietet Amazon den SMS-Versand aktuell nur für Android-Nutzer an, unter iOS würden derzeit noch die benötigten Schnittstellen fehlen.

Amazon tells us it can’t offer a similar feature for iPhone users because Apple currently does not offer their messaging API to third-parties. It didn’t say when it would roll out SMS support to Alexa’s international markets.

Mittwoch, 31. Jan 2018, 14:22 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr gut! SMS ist zwar oft totgesagt ABER es wir in Zukunft die einzelnen Technologien verbinden.

    • Richtig, so sehe ich das auch. Es wird nie jeder iMessage haben, nie jeder WhatsApp und nie wird jeder Alexa nutzen. Durch SMS kann man aber zumindest eine Grundkommunkation sichern. Eine Basis um niemanden auszuschließen. Finde das sehr gut auch wenn gleich wieder Stimmem kommen werden, die wollen das Amazon WhatsApp zu unterstützen hätte. Hahaha

    • Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen das Apple es erlauben wird SMS durch Drittanbieter-Apps zu erfassen und zu verschicken.

      • Müssen sie ja auch gar nicht. Apple hat iMessage, Amazon Alexa – Senden sich SMS hin und her. Wer kauft sich heute denn noch seine Technik von unterschiedlichen Herstellern. Ist doch alles viel einfacher wenn man sich einmal entscheidet. Fallen ja auch kosten an in App Stores und Co. Wenn ich Alexa toll finde kaufe ich mir auch ein Kindle Fire und nutze unter Windows 10 Alexa über Cortana. Ganau do gut kann ich auch alles nur von Microsoft kaufen und später statt einem Smartphone eine Hololens tragen. Oder ich finde Google gut, nutze die Suchmaschine und habe ein Pixel in der Tasche. Hier sind aber wohl mehr die sich alles von Apple kaufen, sich auf den HomePod freuen welcher auch iMessage und SMS kann und und und. …

  • Und mir ist es egal, denn die verstehen mich eh nicht.

  • Alexa ist bei uns ein Familiengerät. Da müsste Alexa erstmal ordentlich die Nutzer unterscheiden können.
    Aber ich glaube nicht, dass Apple sich da öffnen wird. Die Exklusivnutzung von Schnittstellen ist doch Apples größter Pluspunkt bei der eigenen Hardware. Wenn die das lockern würden, würden die Kunden sich ja das beste Produkt holen und nicht das von Apple.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23861 Artikel in den vergangenen 4071 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven