iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 358 Artikel
In drei Varianten verfügbar

Vodafone OneNumber: Zubuch-Option für Wearables

25 Kommentare 25

Der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone bietet mit OneNumber eine neue Zubuch-Option für Zusatz-Geräte in den hauseigenen Red, Young und Smart Mobilfunk-Tarifen an.

Vodafone Onenumber

OneNumber ist dabei in drei Varianten für jeweils 5 Euro monatlich erhältlich:

  • Als physische Plastik-Karte
  • Als eSIM in Form eines QR-Codes
  • Und als rein digitale eSIM

Kunden, die OneNumber bis zum 30. September buchen, erhalten die Zusatzkarte in den ersten drei Monaten kostenlos.

Die Uhren der Hersteller Apple und Samsung sind allesamt eSIM-fähig und unterstützen schon heute den volldigitalen Bestell- und Aktivierungsprozess von Vodafone.

Neu und exklusiv bei Vodafone wird nun auch WearOS by Google unterstützt. So ist eine rein digitale Aktivierung direkt auch auf den neuen Smartwatches von Montblanc und OPPO möglich. Ganz ohne Papier oder Postversand und innerhalb von wenigen Minuten. Das gibt es derzeit nur bei Vodafone.

Nutze Deine Rufnummer und Dein Datenvolumen auf bis zu 3 Geräten. Pro Vodafone OneNumber MultiSIM zahlst Du 5 Euro im Monat und einmal 39,99 Euro Anschlussgebühr. Für Neukunden, die Vodafone OneNumber bis einschließlich dem 02.11.2020 buchen, entfällt der monatliche Basispreis von 5 Euro für die ersten 3 Monate. Voraussetzung für die Nutzung von Vodafone OneNumber ist ein Red, Smart oder Young Tarif ab 2016. Pro Mobilfunk-/ Red+ Vertrag, kannst Du max. 2 MultiSIMs buchen. Davon ausgenommen ist Red+ Data. Vodafone OneNumber MultiSIM kannst Du jederzeit kündigen. Du zahlst nur für den genutzten Zeitraum. Wenn Dein Mobilfunk-Tarif endet, endet automatisch auch Vodafone OneNumber. Gleichzeitige abgehende Anrufe über mehr als eine Karte sind nicht möglich.

Montag, 17. Aug 2020, 10:55 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also diese 39,99 Anschlussgebühr für ne eSIM zu verlangen ist schon immer noch reichlich unverschämt. Für das bisschen klicken im System.

    Und was ist jetzt genau der Unterschied zwischen einer normalen MultiSIM und der OneNumber MultiSIM?

  • Was daran ist jetzt neu? Die Mulitiaim gab es doch schon immer oder?

  • hä…das ist doch eine stinknormale eSim, welche ich für meine Apple Watch immer schon
    buchen kann. Habe einen originalen Red Tarif.

    Was ist daran jetzt besonders? Oder was verstehe ich jetzt nicht?

  • Hach, diese Lösung auch für Prepaid. Das wäre toll. 24 Monate Verträge wer will das noch

  • Stand jetzt ist eine Multisim bei Vodafone immer ein einzelner Vertrag gewesen, der eine eigene Laufzeit von 24 Monaten hat. Ist das jetzt bei diesem Konstrukt anders? Sollte man den normalen Vertrag dann vor der Multisim kündigen hat sich dieser in einen teureren Vertrag umgewandelt, ich glaube so um die 15 Eur / Monat. Fand bzw finde, das ist ein Unding. Dazu: Im XL Tarif kostete die Multisim zusätzliche 10 Euro statt 5 Euro. Wtf. 10€/Monat für eine eSim in der Watch?

    • Das betraf nur die Red+ Data- und Red+ Allnet-Anschlüsse.
      Red+ Multisims gab es außerdem und die gehörten mit zum Vertrag und waren nicht eigenständig. Jetzt heißen die OneNumber. Keine Ahnung, warum da jetzt so ein Gewese gemacht wird.

  • Wenn man über die Hotline bestellt wird die Anschlussgebühr immer erlassen

  • und im Unlimited Vertrag kostet der Spaß 10€/Monat….

  • Führt man bei einer Apple Watch LTE in der Watch App am iPhone das setup für Mobilfunk durch. Dann kann man mit wenigen Klicks die eSIM freischalten.

    Dieser Weg führt bei Vodafone zu
    Keine Anschlussgebühr
    3 Monate die 5€ erlassen
    Gleiche Nummer wie die Hauptkarte
    Kündigt man die Hauptkarte ist die eSIM der Watch mit weg

    Holt man sich eine multisim (eSIM) über die Vodafone App oder die Webseite zahlt man die 40€ Anschlussgebühr

    Die Mitarbeiter an der Hotline lassen mit sich meist reden und erlassen die Anschlussgebühr.

    Meine Erfahrung vom VF Support Bereich Mobilfunk sind eher gemischt. Ich habe nach Vertragsabschluss mehrfach den Support benötigt weil der Vertrag nicht so umgesetzt wurde wie im Shop vom Berater besprochen.

    Jeder Anruf beim Support, auch wenn es keine Lösung meines Anrufgrundes gab, resultierte in einer Entschuldigung des Mitarbeiters und eine kostenlose, monatliche Volumenerhöhung um 2GB.

    Ich habe einen RED L Vertrag. Durch eine Aktion eh schon damals 20GB Volumen im Monat erhalten. Inzwischen habe ich 52GB Volumen im Monat + Giga Depot.

    Geteilt mit meiner Freundin bekommen wir das nicht weg. Trotz Apple Musik und Streaming über die Apple Watch beim joggen und und und.

    Zuvor war ich bei der Telekom. Da hatte ich 6GB Volumen im Monat im Magenta L allerdings kaum einen Verbrauch da durch stream on fast alles nicht mehr angerechnet wurde.

    • Auch bei der Bestellung über die APP werden laut angezeigten und zu bestätigen Nutzungsbedingungen die Anschlussgebühren aufgeführt und wohl auch dann berechnet.

    • Wenn ich das über die Watch App mache dann steht beim Aktzeptieren Dialog dran das man die 39 Euro einmalig bezahlt und die ersten 3 Monate kostenfrei bekommt.. oder mache ich was falsch Weden der Aktivierungsgebühr?

  • Naja…
    Also bei der Telekom war und ist es schon seit mindestens zwei Jahren möglich, seine eSIM ohne Papier und Postversand zu erhalten. Einfach den QR Code im Kundencenter bestellen oder bei der Hotline anrufen, ist dann sofort bis maximal in einer halben Stunde einsatzbereit.
    Aber naja gut, wenn das bei VF ne Neuerung ist…

  • Also 3 Monate for free ausprobieren und dann falls nicht zufriedenstellend wieder vor dem 4. Monat kündigen … why not :D jetzt brauch ich nur noch eine überteuerte Apple Watch mit sim :D

  • Ich finde es ehrlich gesagt immer noch dreist, das für eine zusätzliche SIM (egal in welcher Form) 5€ monatlich fällig werden. Man nutzt schließlich nur sein bereits bezahltes Datenvolumen oder seine Telefon Flat zusätzlich auf einem anderen Gerät. Wenn man wenigstens nen paar GB extra bekommen würde….Aber so….

    • das sehe ich genauso, wollte schon ein paar mal auf esim umsteigen, damit das lästige karten wechseln im Urlaub endlich aufhört (habe in meinen Reiseländern fast immer eine einheimische Prepaidkarte genutzt) habe nie verstanden, warum das monatlich extra kostet- selbst wenn ich die normale sim Karte dann nicht mehr benötige…

    • Früher, als es die Watch noch nicht gab, hatte ich immer eine zweite SIM für mein iPad. Also ein Vertrag, zwei Karten. Da hieß das glaube noch MultiSim und es wurde nichts zusätzlich berechnet. Alles bei Vodafone.

  • Für einen bestehenden Vetrtrag dann für die zweite karte extra zu verlangen ist dreist.

  • Und Vodafone Prepaid Kunden mit CallYa Digital (den „modernen rein elektronischen Vertrag fürs nächste Jahrhundert“ -Werbeslogan) gucken weiterhin in die Röhre weil dort immer noch keine Esim angeboten wird.
    Traurig traurig:(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28358 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven