iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Vodafone baut aus: Voice over LTE schon mit iOS 8.4?

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Über den bundesweiten Rollout der „Voice over LTE“-Technologie, ein Schritt mit dem Vodafone nicht nur für bessere Sprachqualität sorgen will, sondern gleichzeitig auch die Voraussetzung für ein flächendeckendes All-IP-Netz schafft, hat der düsseldorfer Netzanbieter schon im März informiert.

netz

Damit lag Vodafone zwar hinter dem Vorstoß von o2 – hier funkt man in München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf schon seit dem vergangenen Sommer mit dem VoLTE-Standard – darf sich aber auf die Fahne schreiben, deutschlandweit ganz vorne mitzuspielen.

So informiert Vodafone heute: „Als erster deutscher Netzbetreiber hat Vodafone im März die mobile Telefonie über das LTE-Netz eingeführt. Ab sofort profitieren auch Besitzer eines Sony Xperia Z3 oder Z3 compact von der neuen Technologie Voice over LTE.“

Das Telefonat klingt dabei so glasklar, als würde der Angerufene neben einem stehen. Das funktioniert bundesweit im LTE-Netz von Vodafone, das aktuell schon auf rund 75 Prozent der Fläche Deutschlands zur Verfügung steht. Zusätzlich nimmt die Voice over LTE-Technik weniger Platz in den Basisstationen ein. Diese brauchen dadurch deutlich weniger Kühlung. Das spart pro Basisstation bis zu 30 Prozent Energie. Die neue Technologie schont auch die Handy-Akkus der Kunden. Denn mit Voice over LTE können sie durchgehend im 4G Netz telefonieren.

Damit unterstreicht der Netzbetreiber die bekannte Problematik: Ohne Unterstützung der Endgeräte, lässt sich der VoLTE-Standard, mit dem der Rufaufbau bereits in zwei Sekunden abgeschlossen werden kann, nicht nutzen.

Doch Vodafone verspricht: Nicht nur Hersteller wie HTC, LG, Microsoft werden dem Beispiel von Samsung und Sony folgen und die VoLTE-Unterstützung mit kostenlosen Updates nachreichen, auch „weiteren bekannte Smartphones“ sollen die neue Sprachtelefonie bald unterstützen.

volte

Apples iPhone ist für die Nutzung des VoLTE-Standards bereits ausreichend vorbereitet, vermisst hierzulande jedoch noch die entsprechenden Netzbetreiber-Profile. Aktuell unterstützen iPhone 6 und iPhone 6 Plus die VoLTE-Verbindungen nur in Hong Kong, in den USA, in Japan, Singapur und Südkorea. Hier lässt sich die Option direkt in den iOS-Einstellungen aktivieren.

Ein Update der Netzbetreiber-Einstellungen zusammen mit der Ausgabe von iOS 8.4 rückt damit in den Bereich des Möglichen.

Dienstag, 05. Mai 2015, 17:18 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wird beim telefonieren über VoLTe auch Datenvolumen verbraten?

  • Ich hoffe O2 hängt sich da ran…

  • Bzgl o2 seid ihr falsch informiert. Die haben erst seit ca. drei Wochen VoLTE und das auch nur über das Samsung Galaxy s5.

    • Sie sind nicht falsch informiert, technisch realisiert war es laut o2 schon letztes Jahr, eingeführt wurde es aber erst vor einigen Wochen

      • Das steht aber nicht im Artikel. Da steht, dass es bereits seit letztem Sommer laufen würde. Das ist falsch.

  •  EDoubleDWhy

    Das wird die auch nicht davor retten, Kunden zu verlieren.
    Mich zumindest haben die mit ihren überteuerten Preisen und (mittlerweile) miserablen Kundenservice abgeschreckt.
    SMS/Telefon-Flat plus 1gb für 50€, die spinnen doch.
    Klar, ich hab damals den Vertrag so gewählt, aber ich brauchte D-Netz Qualität und tmobile war noch teurer.

    • Auch o2 hat D-Netze… Werbeopfer, muss man leider sagen.

      •  EDoubleDWhy

        Ja, mag sein, aber ich habe mich da ganz auf mein Umfeld verlassen, O2 und Eplus waren da echt viele Probleme und oft Netzprobleme, Vodafone und tmobile hatten fast immer zuverlässiges Netz.
        Hat nicht viel mit Werbung zu tun, sondern mit den Orten, wo man sich eben aufhält

      • Das habe ich noch nie gelesen, mein Stand ist immer noch so:

        Telekom & Vodafone= D-Netz
        O2 & ePlus = E-Netz

        Wenn du schon sagst das dies auch ein D Netz nun ist bitte mit Quelle aber nicht nur einen Wikipedia Link nun bringen. Da kann jeder was reinschreiben. Eine zusätzlich andere Quelle wäre hier dann noch wünschenswert.

      • So ein Schwachsinn. o2 hat niemals ‚D-Netz‘ – Qualität. Wie es so schön heißt. Guck dir doch mal die tolle neue Verfügbarkeit an, trotz der Übernahme von E-Plus ist die Verfügbarkeit miserabel.

    • das liegt aber am Kunden selbst, welche Verträge man ohne groß zu diskutieren abschließt. Hab Vodafone Telefon/SMS Flat, Deezer und 3GB mit bis zu 100 Mbit LTE für 39,95€ (iPhone 6 64GB Zuzahlung 100€). Ähnliches gilt bei der Telekom. Wer die erst einmal sehr teuren Verträge ohne verhandeln abschließt ist selber Schuld.

  • Kita-Fahrzeuge.de
  • Finde das Netz hier in BaWü (Karlsruhe , Stuttgart, Heilbronn Raum) furchtbar krieg meisten nur GPRS rein , bringt mir mein LTE Vertrag mit 3GB auch nichts, werd nichtmal die hälfte an Datenvolumen los. Da ist man in der Umgebung mit o2 besser bedient und zahlt zudem auch weniger.

    • Kann ich nicht teilen.. Stadtgebiet Stuttgart plus 25km Umgebung. Immer 3G. LTE nur ab und an, da ist meist Telekom einen Zacken schneller. Eine Stelle gibt es, da sind via Vodafone LTE 105Mbit/s zu erreichen.

      • Is ja trdm. traurig das man in einer Stadt wie Stuttgar nur „ab und an“ LTE empfängt und überwiegend 3G. 100Mbit benötige ich eig nicht wirklich am handy und schon garnicht wenn es nur an einem bestimmten Fleck geht. o2 is da deutlich besser meiner Meinung nach!

  • O2 hat nur in Großstädten ein gutes Datennetz, außerhalb geht nichts weiter… Nicht einmal 3G steht. E steht meistens und das ist so gestern!!!!
    Also telefonieren über LTE bei O2 wird wie E-Plus beim Netzstart. ;-)
    Werde meine drei Verträge wieder kündigen!

  • Kann das iP 5S das auch wenn es von den Netzbetreibern freigeben wird?

  • Oha. Ich hab ja nie kapiert, wieso die ihr Netz als 4G und nicht als LTE Netz betreiben – aber wenn ich das damals richtig mitbekommen habe, muss für VoLTE ein echtes LTE Netz als Grundlage betrieben werden. Ich bin also gespannt, ob sie das nun wirklich umschalten oder sich irgendein anderes Gefrickel ausgedacht haben.. ;)

    • Ich dachte der einzige Unterschied zwischen LTE und 4G wäre der Name.

    • Es gibt keinen Unterschied zwischen 4G und LTE – außer dem aus Marketinggründen gewählten Namen.

      • Soweit ich weiß gibts schon einen Ubterschied.
        LTE ist nicht gleich 4G, sondern erst ab einem bestimmten Ausbau. LTE Advanced genannt soweit ich weiß.
        Vodafone nennt sein 4G Netz somit vermutlich fälschlicherweise so.
        Aber eigentlich auch egal :-)

    • Ist es nicht so das dies Bezeichnungen für mobile Geschwindigkeiten sind als 1 Generation = 1G was so nie genannt wurde und 2 Generation = 2G usw usw

      1G = GSM
      2G = GPRS -> EDGE
      3G = UMTS -> HSDPA -> HSDPA+ -> LTE
      4G = LTE Advanced

      • Das „G“ steht für Generation!

        1G: Gab es nie so, bzw war das erste Mobilfunknetz. Das C-Netz
        2G: GSM. Noch keine keine Datenübertragung vorgesehen. Erst nach Anpassung des Standarts wurde GPRS eingeführt. Später wurde dann das Protokoll nochmals geändert das eine Datenübertragung möglich war dank Edge. Theoretisch 384kbit/s
        3G: UMTS. Telefonie und Datenübertragung möglich. spätere Erweiterung des Protokols mit HDSPA und HDSPA+
        4G: LTE. Eingeführt als reine IP Datennetz. Keine Telefonie möglich. Theoretische Ubetragung von 150Mbit/s pro Zelle! Einigung über standart zum telefonieren folgte. Voce over LTE. Weiterer Ausbauschritt ist LTE Advanced. Hier werden mehrere LTE Zellen übereinander gelegt. 150Mbit/s x2 oder x3 je nach Netzbetreiber.

        5G: in der Entwicklung. Noch kein Einheitlicher Standart! Auf der Arbeit diesen Jahres in Hannover wurden bereits erste Techniken dazu vorgestellt. Geplanter Rollout der Bettbetreiber ca. 2020!

      • Bettbetreiber == Love-Hotel ? ;-)

  • Wenn das auch über den Datentraffic läuft, dann viel Spaß. Vodafone hat mir vorgeworfen, 8 TB in 10 Tage zu verbraten. Jetzt hab ich mit dem Firmenhandy den selben Stress. Vodafone nie wieder.

  • Hey,
    wenn man das Handy geschäftlich auch nutzt, dann ist o2 nichts (ständig Gesprächsabbrüche)
    E-Plus (schlechte Indoorversorgung). Vodafone fast genauso teuer wie die Telekom.
    Das Telekomnetz ist das beste und auch leider das teuerste, die Kunden-Hotline ist die beste, ich hatte schon alle Netze teils parallel.

  • Interessant finde ich ja, dass ich zwischen congstar-Teilnehmern schon seit einigen Wochen bemerk habe, wie glasklar die Stimme rüber kommt. Hab 2 Bekannte mit denen ich ab und an telefoniere und es ist ein deutlicher Unterschied zu anderen Telefonaten zu hören.
    Ich nutze nen iPhone 5, bei dem ich immer nur 3G eingeschaltet und LTE ausgeschaltet habe (gibt’s bei congstar ja sowieso nicht wirklich), die Gesprächspartner haben je ein iPhone 5s und irgend so nen Android-Teil.

    • Das nennt sich HD Voice und ist seit einiger Zeit innerhalb des Telekom Netzes auch verfügbar. Das ist das was du hörst.

    • Genau, es handelt sich um HD-Voice. Geht halt nur wenn beide Geräte das unterstützen und beide mindestens 3G-Netz haben. :)

      • Und der Netzbetreiber muss HD Voice unterstützen. Und falls man zwischen zwei verschiedenen Anbietern mit HD Voice telefonieren will, müssen beide Anbieter es unterstützen und der Übergabepunkt zwischen den beiden Netzen muss ebenfalls HD Voice fähig sein.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven