iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 462 Artikel
   

ViVino: Unsere App-Empfehlung für Weintrinker

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Auf dem Sprungbrett ins Wochenende gibt’s heute mal eine App für die Weintrinker unter euch. Der Weinscanner ViVino hilft euch dabei, schnell und unkompliziert verschiedene Weine zu erfassen, optional könnt ihr damit auch eigene Lagerbestände verwalten.

screens

Wer ab und an gerne ein Gläschen Wein trinkt kennt das: Wie hieß der Wein gleich, den wir da getrunken hatten und was für ein Jahrgang war’s nochmal? Mit ViVino fotografiert ihr das Etikett und habt ratzfatz einen Eintrag in eurer persönlichen Weindatenbank. Optional könnt ihr den Wein bewerten sowie falls vorhanden Bewertungen von anderen Nutzern oder Preisangaben lesen.

Die Weinerkennung funktioniert hervorragend. Die meisten Weine werden per Foto sofort erkannt, ab und an ist eine Korrektur des Jahrgangs nötig. Wird einmal eine Flasche nicht erkannt, dann kümmert sich das engagierte Entwicklerteam persönlich darum und ihr bekommt eine E-Mail-Benachrichtigung, sobald der korrekte Eintrag angelegt ist.

(Direktlink zum Video)

Die App eignet sich somit sehr gut als Merkhilfe, in der man nicht nur die guten Weine speichert, sondern auch einen nicht so besonderen Tropfen entsprechend niedrig bewerten kann. Dies geht Hand in Hand mit den in ViVino verankerten Social-Features. Ihr könnt eure Weine nicht nur über die üblichen Wege teilen, sondern auch anderen ViVino-Nutzern folgen und umgekehrt. Auf diese Weise lässt sich die App auch als persönlicher Weinführer nutzen – probiert einfach mal einen Wein, den einer eurer ViVino-Freunde für gut befunden hat. Alternativ kann euch die App auf Basis der von euch getrunkenen und bewerteten Weine auch automatisiert Empfehlungen anzeigen.

empfehlungen

Für eure Aktivitäten innerhalb der App bekommt ihr Punkte und verschiedenen erreichbaren Badges gutgeschrieben. Das erinnert ein wenig an Foursquare, animieret aber auch zum intensiveren Umgang mit der App.

Der ViVino Wine Scanner lässt sich kostenlos im App Store laden. Optional könnt ihr für 4,49 Euro per In-App-Kauf zur Pro-Version der App upgraden oder euch direkt die Pro-Version holen. Den Unterschied macht hier eine integrierte Weinkellerverwaltung sowie ein „VIP-Pass“ für die manuelle Weinerkennung. Falls die App einen Wein nicht Anhand seines Etiketts identifizieren kann, werden Pro-Nutzer bei der manuellen Erkennung deutlich schneller bedient. Zu guter letzt unterstützt der Kaufpreis der Pro-Version auch einfach die Entwickler, die sich bislang durch regelmäßige Produktpflege ausgesprochen positiv hervorgetan haben.

Freitag, 07. Feb 2014, 19:05 Uhr — chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Benutze die App schon recht lange und bin begeistert. Allein schon die „Archivierung“ der getrunkenen Weine ist eine Top Funktionalität.

    • Dem kann ich auch nur zustimmen. Benutze die App bereits über 1 Jahr und bin vollends zufrieden. Fehlende Daten können sehr einfach ergänzt werden, bzw. korrigiert.

  • Tolle Sache, das Testen wir viel Spaß machen…

  • @micha:
    bitte beachten: Jeder nor einen wönzigen Schlock :)

    und ich glaub dir gerne dein „Tolle Sache, das Testen wir viel Spaß machen…“

  • +
    Kann ich auch wärmsten (bzw. Für Weißweine gut gekühlt ;-) ) empfehlen!
    Wird mit steigender Nutzerzahl sicher noch besser, z.B. die Angabe eines Durchschnittspreises und die Empfehlung vieler Nutzer kann vor einen Fehlkauf oder überteuerten Kauf gut schützen.
    Die Erkennrate wird stetig besser!

  • Suche sowas noch für sämtliche Büchsenbiere vom Aldi und Lidl …:/)))

  • Kennt die App sich auch mit den Weinen von Aldi aus?
    Da sind ja auch immer mal edle Tropfen dabei.

    • Ja. Zumindest habe ich die App schon öfters beim Einkaufen benutzt. Weine gibt’s ja so viele. Bisher hat es immer geklappt, auch bei Lidl. Aldi habe ich noch nicht probiert.

  • Coole App; im Spar für 90 EUR ein 5 Sterne Wein … wusste gar nicht, dass die auch hochpreisige Weine haben.

    • Hallo Frank, als Alternative bietet sich die App „Supermarktweine“ an, die kostenlos auf Deutsch erhältlich ist – die Links findest Du unter supermarktweine.blogspot.com.

  • Ich nuzte als Alternative die Navinum-App. Bis dato auch ohne In-App-Käufe.

  • Kann die App auch die gespeicherten Weine exportieren? Als txt, pdf, csv, was auch immer?
    Oder sind die Daten „nur“ in der Cloud/ beim Anbieter…denn wenn der Mal (hoffentlich nicht) pleite geht, wären meine schön gesammelten Daten futsch…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19462 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven