iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Olympia: Kein iPhone-Verbot – Olympischer Sportbund will App überarbeiten

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Mit Blick auf die Olympischen Spiele gibt es zwei erfreuliche Dinge zu vermelden: Sportler müssen ihre Apple-Logos nicht abkleben und der Deutsche Olympische Sportbund will seine App überarbeiten.

Zunächst zu den iPhones: Laut einer Sprecherin des Internationalen Olympischen Komitees stimmt es nicht, dass Sportler aufgrund von Forderungen des Sponsors Samsung die Logos von Fremdgeräten während der Eröffnungsfeier überkleben müssen. Gestern machte die Meldung die Runde, dass Samsung den Athleten Galaxy-Telefone geschenkt habe, im Gegenzug bei der Eröffnungsfeier aber keine fotografierenden iPhones mit den zugehörigen Apple-Logos sehen wolle (wir berichteten).

Die Sportler hätten ein Galaxy Note 3 geschenkt bekommen, damit sie ihre Erlebnisse einfangen und teilen könnten, zudem beinhalteten die Telefone für den Ablauf der Spiele wichtige Informationen. Unabhängig davon könnten die Teilnehmer natürlich jederzeit ein anderes Gerät ihrer Wahl benutzen.

Falls Samsung die Forderung unabhängig vom IOC ausgesprochen hat, hätte ein Zuwiderhandeln dementsprechend keine Konsequenzen für die Athleten. Generell ist eine derartige Forderung allerdings nicht sonderlich abwegig, so existiert seit Jahren bereits eine Regel, die es Olympiateilnehmern streng verbietet, Nicht-Sponsoren während des Zeitraums ihrer Olympiateilnahme zu erwähnen – dies gilt auch für Textbeiträge auf Plattformen wie Twitter oder Facebook. (via Mac Rumors)

Olympia-App soll überarbeitet werden

Ebenfalls gestern haben wir über die Kritik an der offiziellen Olympia-App des Deutschen Olympischen Sportbundes berichtet. Konkret ging es um massive datenschutzrechtliche Bedenken im Zusammenhang mit den beim App-Start eingegebenen Anmeldedaten. Ein Fachanwalt ließ sich gar zu der Stellungnahme verleiten, die App verstoße gegen geltendes Recht.

500

Der DOSB will die App nun überarbeiten und verspricht keine Newsletter zu verschicken sowie die Datenschutzrichtlinien anzupassen.
(via @danielmack)

Freitag, 07. Feb 2014, 16:12 Uhr — chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was ein Glück das ich die App nicht brauche ;)

  • Ich freue mich auf die erste Email eines Sportlers, wo der Text „Von meinem iPhone gesendet“ (oder in anderer Sprache) steht. :-)

  • Wieso sollte das eine erfreuliche Nachricht sein?

  • schon lustig… als die ente veröffentlicht wurde, gabs hier einen sturm der entrüstung… und jetzt halten ziemlich viele ihre klappe… herrlich

    • früher war ich immer an den kommentaren unter den artikeln interessiert. doch dank solch genialen kommentaren, senkt sich das niveau weiter, als wenn nur fanboys schreiben würden. danke dafür, kiddi.

  • Bist diese App überarbeitet wird,ist die Olymp. beendet!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven