iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 062 Artikel
ifixit-Techniker begleitet

Videoreportage: Der Wettstreit um den schnellsten „iPhone-Teardown“

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Jason Koebler hat eine sehenswerte Videoreportage über die Reparaturspezialisten von ifixit veröffentlicht und ein Team des Unternehmens beim Wettlauf um den schnellsten „Teardown“ des iPhone X begleitet.

Iphone X Offen

ifixit entstand aus der Not heraus, dass immer mehr Unternehmen darauf verzichten, detaillierte Produktbeschreibungen oder gar Reparaturanleitungen zu veröffentlichen. Der Kunde soll sein Gerät beim Hersteller tauschen oder bestenfalls gleich ein neues erwerben. Das Unternehmen hat seit langen Jahren einen hervorragenden Ruf für seine detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu Reparaturaufgaben und Upgrades von Apple-Produkten. Wohl kaum jemand hat die Festplatte seines Mac getauscht, ohne sich dabei auf eine Anleitung von ifixit zu verlassen.

Wenn es im Wettlauf mit anderen Reparaturbetrieben darum geht, der erste zu sein, der ein neues Apple-Produkt von innen zeigt, scheuen die Techniker keine Kosten und Mühen. Wegen dem dank Zeitverschiebung dort früheren Verkaufsstart fliegt dann jeweils ein ifixit-Team nach Australien, um dort direkt zuzuschlagen, sobald der erste Apple Store öffnet. Auf dieser Reise hat Koebler ifixt beim Verkaufsstart des iPhone X begleitet. Als Labor haben sich die Techniker in Australien bei einem Elektronikhersteller eingemietet, weil sie dort Zugriff auf alle nötigen Geräte und Werkzeuge haben. Darüber hinaus zählt natürlich in erster Linie die Erfahrung der Techniker mit Blick darauf, wie Apple seine Produkte konzipiert und realisiert. 14 interessante Video-Minuten für zwischendurch.

Dienstag, 20. Feb 2018, 8:04 Uhr — chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Arbeiten mit ohne ifixit kann ich mir garnicht mehr vorstellen. Tolle Arbeit die die da machen!

    • @fire2000de: Einmal Döner mit ohne alles.

      • Mit oder ohne scharf?

        @Topic: iFixit hat mir schon eine ziemliche Summe an Kosten erspart. Ohne iFixit hätte ich es nicht geschafft damals meinen 2011er iMac zu reparieren oder mein 2008er MacBook Alu Unibody (2008-2017†) nach einem schweren Kellog’s-Trauma wiederzubeleben. Super Firma :-)

      • Zum mitnehmen oder hier einpacken xD

      • Nachtrag: Habe die Reportage nun gesehen. Sehr spannend und gut gemacht, der iFixit-Gründer strahlt etwas sehr positives aus. Gönne ihm den Erfolg und wünache ihm und iFixit weiterhin viel Erfolg. Das Video hätte ruhig ne Stunde gehen dürfen. :)

  • Ich finde die Teardown Videos auch recht interessant. Aber was verdienen sie dabei was die Kosten rechtfertigt ein Team nach Australien zu entsenden? Ausser ein paar Mausclicks bei Youtube verdienen sie doch nichts daran. Allenfalls ein wenig Werbung vielleicht noch. Ich glaube kaum das die Verluste messbar wären wenn das Teardown Viedeo erst einige Stunden später erscheinen würde.

  • Das ist echt faszinierend was aus einer kleinen Idee werden kann.
    Großartig – was die auf die Beine gestellt haben.

  • Liebe noch jüngere Apple-Autoren, ;)

    Die Darstellung ist so leider falsch:
    „ifixit entstand aus der Not heraus, dass immer mehr Unternehmen darauf verzichten, detaillierte Produktbeschreibungen oder gar Reparaturanleitungen zu veröffentlichen. “

    Richtig müsste sie lauten:
    „ifixit entstand aus der Not heraus, dass Apple darauf verzichtete, detaillierte Produktbeschreibungen oder gar Reparaturanleitungen veröffentlichte.“
    Könnte man auch in der englischen Fassung des Wikipedia-Eintrages nachlesen …
    https://en.wikipedia.org/wiki/IFixit

    Erst sehr viel später hat iFixit auch nicht-Apple-Geräte bedient …

  • iFixit ist super! Ohne die hätte ich mich nie getraut, meine Macs aufzuschrauben.

  • Ifixit is just incredible. So ein sympathisches Unternehmen und ein toller Drive. Hat mir auch schon bei div. Reparaturen geholfen. Und ich schaue mir gerne die Teardowns an, damit man sieht wie die Sachen so aufgebaut sind …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23062 Artikel in den vergangenen 3949 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven