iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Videotest: Beidseitiges Lightning-USB-Kabel geht in den Verkauf

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Das beidseitig steckbare, USB-zu-Lightning Lade- und Synchronisationskabel, ifun.de berichtete, ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich. Wir haben uns zwei der bei Amazon für 5 Euro erhältlichen Stecker besorgt und vergleichen die weißen Drähte mit Apples Original-Kabeln.

usb-500

Die Testgeräte in unserem Video: Ein iPhone 5s (mit einer iOS 8-Vorabversion), sowie das aktuelle MacBook Air.

Während die Kabel auf den ersten Blick kaum von Apple Ladestrippen zu unterscheiden sind, fallen bei genauerer Inspektion drei kleine Unterschiede auf: 1. Die Kabel-Isolation des Doppelseiters ist ein Hauch dicker. 2. Die Zugentlastung vor dem Lightning-Stecker etwa ein Drittel länger. 3. Beim Einstecken des Kabels in die USB-Buchse des MacBooks ist ein größerer Widerstand spürbar. Ansonsten verhält sich das von beiden Seiten nutzbar Kabel genau wie Apples Original.

Ob uns auch Apple heute mit neuen Kabeln versorgen wird bleibt abzuwarten. Die von uns georderten Stecker werden bei Amazon iPhone 6 Datenkabel bezeichnet und dürfte sich an diesem Apple-Patent orientieren.

(Direkt-Link)

Dienstag, 09. Sep 2014, 13:54 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Göttlich! Aber wieso erst jetzt?

    • Weil es ein typisches #firstworldproblem ist, einen Stecker ggf. mal umdrehen zu müssen. Das musste man den Leuten ja erstmal als „unerträglich“ vermitteln, um dann die passende Lösung verkaufen zu können. Das dauert halt seine Zeit…

      • Du redest Unsinn. Offenbar kennst du die alten Stecker nicht. Die alten Stecker waren in einer bestimmten Form, woran man sich orientierte. Beim USB-Standard wurde dies entweder vergessen oder vermieden dies, damit die Produktion billiger ist (keine gebogenen Anschlüsse mehr, sondern quadratisch (ja, rechteckig), praktisch, gut (?), also die Produktion weniger aufwendig ist).
        .
        Aber da die Form außen symmetrisch ist, kann man sich äußerlich nicht an die „Einsteckdrehrichtung“ durch außen orientieren, sondern man muss in den Stecker schauen, wo die „Kontaktzunge“ ist.
        .
        Genau das ist nervig, obwohl die Hersteller billiger und kleiner produzieren kann.
        .
        Deshalb ist Lightning toll, weil dadurch die Produktion billiger ist, die Stecker kleiner sind bei dennoch höherer Kapazität, jedoch man sich von außen sogar leichter orientieren kann.
        .
        Die USB-Stecker-Erfinder sind die Ursache für ein Peoblem, was es früher nicht gab. Durch diese Erfindung ist allerdings das Problem des richtigen Einsteckens sogar weniger als viel früher geworden.
        .
        Also die Leute sind nicht zu blöd einzustecken, sondern es nervt und erzeugt auch noch ein Problem für Leute, deren Augen nicht so gut sind. Es ist dirkriminierend voraussetzen, dass alle Leute die Möglichkeiten haben, die man selbst hat.

      • Ganz recht, es ist ein first world problem (ich lasse den sinnlosen hashtag mal weg).
        Daher ist die Frage berechtigt, welche Probleme werden denn bitte zuerst behandelt?
        Humanitäre oder first world problems?

      • Ich hatte nie Probleme mit Apples USB-Kabeln, da der Apfel immer nach unten zeigen muß.

  • Achso… Die beidseitigen Stecker sind mit USB 2.0 und 3.0 Buchsen kompatibel. Ich dachte man bräuchte dann auch spezielle Buchsen.

  • Wichtigste Information fehlt: Ist es ein Zerrifiziertes Produkt?

    • NEIN! Und aus diesem Grund würde ich den Elektroschortt für 5 Euro auch nicht kaufen. Wenn dann dein iPhone dadurch abbrennt, erstattet dir niemand die Kohle.

      • Ja Apple produziert nur das hochwertigste. Deshalb rufen sie ja jetzt auch das Netzteil zurück. Und die Apple Kabel waren schon immer schrott. Platzen einfach auf wenn sie zu häufig gebogen werden, weil sie nur einen pseudo Knickschutz haben. Der ausser gut aussehen nix macht.

  • Darf Amazon (oder der entsprechende Hersteller) das einfach so nachbauen, wenn Apple ein Patent dafür hat?

  • sowas liegt doch bei jedem iPhone und iPad mit in der Schachtel ?

  • Die Bewertungen für das Kabel sind ja zum Teil richtig mies…

    • Da wurden auch andere Kabel bewertet. Ist ne Sammelbewertung.

      • Diese Sammelbewertungen sind ja teilweise wirklich geschäftsschädigend und kundenunfreundlich, da man manchmal gar nicht weiß ob sich die Rezension nun wirklich auf exakt den zu verkaufenden Artikel bezieht – oder?

  • Was die Verarbeitung betrifft, hätte ich mir einen etwas genaueren Blick vom Tester gewünscht. Der Nicht-Original-Stecker sieht schon auf den ersten Blick recht schäbig verarbeitet aus, und bei 0:52 löst sich schon fast seitlich etwas. Zumindest ein kleiner Stresstest und eine Messung der Datenübertragungsraten wäre interessanter als ein „Test“ aus dem nichts hervorgeht als „Ja, funktioniert“.

  • ist nicht zertifiziert, sieht man am lightning stecker und am preis.

  • iProtect
    1) Aus dem Artikel könnte das Missverständnis entstehen das es Amazon direkt verkauft oder sogar Herstellt. Dies ist nur ein reselling Produkt über die Amazon Plattform.
    2) Alle Kabel, Stecker, Adapter die über die Firma iProtect hergestellt werden sind nicht lizensiert.
    3) Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen das sowohl Kabel als auch Dockingstations und Adapter von iProtect relativ minderwertig sind. Kabel und Dockinstation für Lightning war absolut unbrauchbar. Der Adapter aber trotzdem relativ minderwertig. Deshalb rate ich von solchen Kabeln ab.
    4) Durch den Preisunterschied zwischen Billigkabeln und lizensierten Kabeln sieht man erst wieviel Geld Apple in die eigene Tasche wirtschaftet. Selbst wenn die Stecker vergoldet wären, würde es die Preise die Apple für Kabel verlangt nicht rechtfertigen.

  • DerKaterKarlo™

    Ganz wichtig:
    Wie lang sind die Kabel überhaupt ???

  • Kann bestätigen, dass die Kabel von Incutex/iProtect von mieser Qualität sind. Habe mehrfach Ersatz bekommen, der nie lange gehalten hat. Finger weg! Die zertifizierten von Amazon machen einen wesentlich besseren Eindruck (gibt’s aber noch nicht mit dem verdrehsicheren Stecker).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven