iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 474 Artikel
Wer Streamt es?

Video-Streaming-Dienste: Angebotsvielfalt im Vergleich. Amazon aktualisiert App.

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Während ihr mit euer Netflix-Konto wahrscheinlich noch immer den kostenlos angebotenen ersten Monat ausnutzt, Maxdome in der medialen Versenkung verschwunden zu sein scheint und sich Watchever nach wie vor tapfer gegen die US-Konkurrenten behauptet, hat Amazon sein Streaming-Angebot „Amazon Instant Video“ heute leicht verbessert.

her-500

Mit Aktualisierung der „Amazon Instant Video“-Applikation auf Version 2.9 vereinfacht der Online-Händler den Endgeräte-Wechsel und bewirbt seit einen einen neuen, intelligenten Abspielbutton. Dieser soll zukünftig dafür sorgen, dass eure Serien genau dort wieder starten, wo ihr die laufende Staffel zuletzt verlassen habt.

App Icon
Amazon Prime Video
LOVEFiLM
Gratis
59.65MB

Ebenfalls neu:

  • Von der Startseite aus können Sie die Wiedergabe von bereits gestarteten Titeln schnell und einfach fortsetzen.
  • Die neuen Wiedergabe-Buttons erleichtern das Steuern eines Videos: Mit nur einem Click können Sie das Video starten und pausieren sowie 10 Sekunden vor- oder zurückspulen. Bei Serien können Sie – ebenfalls mit nur einem Click – im Player direkt zur nächsten Folge springen.

Wenn ihr euch einen Überblick auf den Archiv-Umfang der konkurrierenden Streaming-Anbieter machen wollt, dann besucht die Webseite werstreamt.es.

Das noch relativ junge Online-Angebot findet heraus, welcher der deutschen Video-On-Demand-Anbieter einen Film oder eine Serie aktuell anbietet und zeigt bei Serien zudem die verfügbare Staffel-Anzahl. werstreamt.es unterstützt derzeit sowohl iTunes, als auch Maxdome, GooglePlay, Watchever, Snap by Sky, Videoload, Netzkino, MyVideo, Amazon, Netflix und Sky Go.

Beispiel gefällig? Im folgenden haben wir nach der Video-Verfügbarkeit des Spike Jonze-Films „HER“ gesucht:

her

Dienstag, 07. Okt 2014, 16:35 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das bild ist mal wunderschön. Atmosphere perfekt eingefangen. Ich bin seit dem 1. Tag netflix fan. Interface cool und für den 1. monat ist das angebot auch vollkommen ok und da kommt ja noch mehr.

  • Leider funktioniert AirPlay auch mit der aktuellen Amazon Instant Video App unter iOS 8 noch nicht.

  • Danke für den nützlichen Link! Ich bin derzeit von der Qualität von Netflix begeistert. Vor allem im Vergleich zu Watchever. Aber das Angebot ist noch sehr dünn, wie ich finde.

  • Ihr solltet langsam auch mal begreifen das Mietdienste wie iTunes, Google Play, Maxdome in der Realität eine andere Zielgruppe haben als Netflix und Watchever.

    Ja – auch die Hybriden wie Amazon Prime haben nicht wirklich was mit Netflix und Watchever gemeinsam für mich als Endkunden.

  • Amazon, iTunes und Co. haben für mich als Endkunden so gut wie keine Gemeinsamkeiten mit Netflix und Watchever. Trennt diese Betrachtung bitte künftig zwischen Online-Videotheken und Flatrate-Streaminganbietern.

  • ich glaube, das AirPlay-Prob ist eher im jüngsten ATV-Update begründet – funktioniert nämlich über mein altes iPad der 1. Gen auch nicht mehr :(

  • Warum irgendwelche anderen Streaming Anbieter als Amazon?
    Das Angebot ist ca gleich
    Prime nur bedeutend billiger + weitere Vorteile

    • Nichts versaut die Stimmung in Filmen, die Witze in Sitcoms und die generelle Aussageintensionen von Dialogen in Serien mehr als diese zwanghafte Unterlegung mit deutschem Ton von ausländischen TV- und Kinohighlights. Für mich ist Amazon deshalb einer der Streaminganbieter, der im deutschen Markt als erstes wegrationalisiert werden wird, sofern er nicht in naher Zukunft auch Originalvertonung anbieten wird. Im Übrigen finde ich in diesem Zusammenhang die Argumentation, dass die deutsche Vertonung von Medienhighlights dem Erhalt der deutschen Sprache im Allgemeinen diene als unangebracht. Man muss seine Blicke nur mal in Richtung der skandinavischen Länder richten, wo in der Regel keine Vertonung von ausländischen Filmen stattfindet.

      • Du laberst einen Quatsch. In Deutschland haben wir weltweit eine der hochwertigsten Vertonungen überhaupt. Die Allgemeinheit – und da nehm ich dich einfach mal raus – guckt auf Deutsch. Ich gucke gemischt und kann diesem reflexhaften Ausstoß, dass deutsche Filme und Serien keine Qualität wegen der Vertonung haben, einfach nichts abgewinnen. Du bist heutzutage nichts Besonderes mehr, nur weil du die ein oder andere Sache auf Englisch guckst. Zur Schulzeit konntest du dich damit sicher von der Masse abheben und dich interessanter machen, als du bist. Diese Tage sind aber vorbei.

      • nein, er hat absolut Recht!!

      • Ich finde ja, dass knibbelbob absolut Recht hat.

      • Kann ich so nur unterschreiben.

        Hatte Prime verlängert, weil es für 15€ ein guter Deal war. Aber bereits vorzeitig gekündigt. Denn Instant Video kann man absolut nicht gebrauchen.

        Das wir eine sehr hochwertige Vertonung haben stimmt zwar, aber selbst diese hochwertige Vertonung versaut häufig die Atmosphäre und teilweise auch den Inhalt des Materials.

      • Knibbelkopf hat Recht. Serien wie „Die Zwei“ oder Movies wie „Caddyshack“ haben überhaupt nur auf Deutsch funktioniert. Im Original waren das die Super-Langweiler und weltweit Flops.

      • lieber knibbelbob,
        du scheinst die Problematik nicht ganz verstanden zu haben. Ich bin nicht der Meinung, dass die deutschen Vertonungen von schlechter Qualität sind. Es gibt aber bspw. im Englischen einfach Wortgebräuche, die man nicht ins Deutsche übersetzen kann, ohne einen Verlust der Witzmoral oder der eigentlichen Intention der Protagonisten zu bewirken.
        Und was hat bitte meine Vorliebe Filme etc. in der Originalsprache schauen zu wollen mit „etwas Besonderes sein“ zu tun? Ich bin mir sicher, dass ich mit meinem Anliegen nicht alleine bin. Ich bin mir darüber hinaus auch ziemlich sicher, dass dein ausfallender Kommentar von mangelnden Fremdsprachenkenntnissen geprägt sein muss. Nunja, dank dir und Millionen anderen Deutschen wird uns und der Welt der sehr unsympathische „dschörmän“ – accent, noch lange erhalten bleiben. Danke dafür!

      • Ich hab vielleicht ein bisschen übertrieben mit meiner Reaktion. Fakt ist aber: Pauschalisierung, in jegliche Richtung und bei jedem Thema, ist immer falsch (ja, ich sehe den Widerspruch zwischen Pauschalisierung und dem Wort „immer“). Eventuell hätte ich mich mit der Aussage „Überwiegend/Öfter leidet die Qualität des Originals an der Vertonung.“ anfreunden können – aber das Generelle/Immer bringt mich auf die Palme und ist so typisch für Leute, die nicht einmal über den Tellerrand blicken und gleich Aussagen auf alles und jeden beziehen. Das ist Bild-Niveau, mit der Pauschal-Keule rumzuprügeln. Das Angebot von Amazon ist meiner Meinung nach gut, aber durchaus ausbaufähig für Freunde des Originaltons – es wird deswegen aber nie und nimmer „wegrationalisiert“. Ich sehe eher den Untergang für Maxdome und Watchever, da sie schlicht nicht über die Ressourcen eines Giganten wie Amazon oder Netflix verfügen.

      • Ich füge hinzu: Ich unterrichte Englisch. Und genau du hast genau jetzt den ultimativen Beweis geliefert. Du meinst dadurch, dass du eine Vorliebe für den Originalton hast, vielen Leuten etwas voraus hast. Ergo: Du hältst dich in diesem Fall für überlegen. Wiederholung: Bist du nicht. Für mich unterscheidest du dich nicht von einem Vegetarier, der jedem seine Fleischabstinenz aufs Auge drücken will.

      • Alter Falter: die Bedeutungshoheit bebt und ein Sockel wackelt bedenklich! An beide: Schon Calvin (aus Calvin & Hobbes) hat mal verzweifelt in den nächtlichen Sternenhimmel geschrien: „ICH BIN WICHTIG!“ :-)

      • @knibbelbob: Es geht doch nicht darum ob du etwas besonderes bist, weil du englisch kannst. Es geht darum, dass bei Synchronisationen die Stimmen nicht passen, zig Schauspieler dieselbe Stimme haben, die Lippenbewegung nicht zum Ton passst, die Stimmen zum Teil scheiße klingen, die Witze zerstört werden, z.B. „I am the footf***ing master“ = „Ich bin der Oberfußmeister“. Wobei das ja noch witzig ist.
        Die Aussprache von Latinos, Schwarzen, Asiaten etc. wird zerstört. Klingt ein Inder im Original wie ein Inder, klingt er auf deutsch z.B. wie ein Türke. Was die Allgemeinheit tut interessiert mich nicht, die Allgemeinheit glaubt auch die Lügen, die sie in der Tagesschau sieht. Ich will den Ton im Original. Außer ich spreche die Sprache nicht. Und glaub mir, ich verzichte sonst gerne auf alles was von unseren Besatzern kommt.

      • Ah, meine Lieblingsdiskussion!

        Ich habe ein Abitur, ich kann mich einigermaßen sicher auf Englisch durch die Weltgeschichte bewegen, scheue keine längeren Texte, verstehe rund 80% der in diesem Internetz dargebotenen Gags auf Englisch zumindest soweit, dass ich mich unterhalten fühle, und bin auch in der Lage, ab und an einen Film oder (wichtiger!) eine Serie auf Englisch zu sehen.
        ABER: Keiner von den eingefleischten O-Ton-Fans kann mir erzählen, dass die „Mehrheit“ der deutschen Streamingdienst-Nutzer Serien wie „24“ (technisches / militärisches Vokabular), „House M.D.“ (medizinisches Vokabular) oder auch nur „The Big Bang Theory“ auf Englisch anschaut! Das glaube ich einfach nicht! Für euch Fans mag das alles prima sein, Reinheit der Lehre, O-Ton ist das einzig Wahre, aber das aus DIESEM Grund ein Streaminganbieter wirtschaftlich eingeht, halte ich doch für sehr unwahrscheinlich.
        Und ja, ich bin auch der Meinung, das Menschen, die Filme und Serien gerne im O-Ton anschauen, dazu tendieren, eine gewisse Arroganz gegenüber den „faulen“ Deutschguckern an den Tag legen. Muss einfach nicht sein.

      • Nischenfeature. Nett zu haben, um Werbung damit zu haben, den Nutzern bis auf Prozentbruchteile egal. (So, jetzt habe ich auch eine Behauptung aufgestellt.)

      • Ich nutze genau aus demselben Grund kaum Instant Video, sondern fast nur andere Anbieter, weil ich Serien und Filme im Original sehen wiil, da sie synchronisiert meisten viel schlechter sind. Die Stimme gehört zu einem Schauspieler dazu, macht viel vom Charakter aus. Ich kaufe auch deshalb viele Blu-Rays, um im Original zu schauen. In meinem Freudeskreis geht es allen so. Nur mein Bruder hat ein zu schlechtes Englisch, dass er Deutsch gucken muss. Wenn man beide Versionen mal anschaut idt es heute fast immer im Original besser, was auch logisch ist, denn so wurde der Gilm g dreht. Synchronisationen sind am Ende Krücken.

    • Vielleicht, weil Konkurenz am Markt wichtig ist?
      Aber die meisten wollen ja Amazon dabei helfen, das Marktmonopol zu erhalten. Viel spaß in dieser Welt. ;)

      • Amazon hat ein gutes Angebot und ist billig. Solang es um mein Geld geht ist es mir egal wer oder was da ein Marktmonopol hat oder nicht. Wenn es einen anderen Streaming Anbieter gibt der billiger/Besser ist wird gewechselt. Ich kann mein Geld nur einmal ausgeben und bin weder das Kartellamt noch die Wohlfahrt. Außerdem sehe ich die Marktmacht der streaminganbieter als einzige Möglichkeit die Fernsehsender und Filmindustrie von ihrem hohen Ross zu holen. Inhalte müssen on Demand verfügbar sein. Genau so wie Verlage werden wir Sender bald nichtsmehr brauchen

    • Wenn man das hier so liest könnte man meinem bei Amazon Instant Video gäbe es gar keinen O-Ton. Bei Filmen ist das in der Regel richtig, aber Serien gibt es etliche auch im Original. Amazon macht das halt nur völlig falsch, in dem sie die englische Version getrennt führen und kein Umschalten der Sprache ermöglichen. Einfach mal nach „ov“ suchen.

    • Bei Prime kosten Serien ab der zweiten Staffel meist direkt extra. Reine Abzocke im Vergleich mit Watchever und Netflix. Prime ist ein lächerliches Lockangebot mit miserabler Auswahl.

      • Prime hat doch ein klasse Angebot! Für den Preis einfach unschlagbar! Nur etwas wenige Original Versionen.

  • Schade, das die Version 2.9 den Chromcast immer noch nicht unterstützt. Denke das will Amazon nicht.

  • Ich habe Amazon Instant Video und gucke damit häufiger mal US- Serien auf dem iPhone. Aber bei geschätzt jeder zweiten Folge stockt der Stream zwischendurch. Manchmal nur Sekunden, manchmal länger und manchmal total; dann hilft nur noch ein Neustart der App. Manchmal läuft dann auch nur der Ton weiter und das Bild bleibt schwarz. Habe ein 16000er W-Lan (o2), das ansonsten störungsfrei arbeitet, Airport Extreme, ein iPhone5s und iOS8 (das Stocken und Ruckeln gab es auch schon unter 7). Man kann bei Amazon wohl nicht erst den ganzen Film runterladen und dann gucken, sondern das geht nur häppchenweise?!

    • Wir nutzen Amazon Instant Video vom ersten Tag an ausgiebig und hatten noch nie irgendwelche Probleme. Vielleicht liegt es an deinem Netzwerk.

    • Das mt dem Ruckeln und Aussetzern trat bei uns abends, fast immer zwischen 21 und 22Uhr auf. Bis ich dann mal die Hotline anrief! Die hat kurzerhand meine MAC-Adresse von meinem Sony-Player wissen wollen, mir einen halben Monatsbeitrag gut geschrieben und seit dem läuft es anstandslos. Erkläre mir das einer. Habe 16er 1&1 und den Player per Kabel verbunden. Da muß wohl Amazon noch in Kapazitäten investieren.

  • Hier hat das Streamen von iPad auf das ATV ebenfalls seit iOS 8 Probleme gemacht. Heute gabs ja ein Amazon Instant Video Update auf iOS, ggf hat sich damit das Problem eines instabilen streamings erledigt.

  • Amazon Instant Video leider immernoch nicht übers Mobilnetz streambar…

  • Für mich das K.O.-Kriterium bei (fast) allen Anbietern ist der fehlende Offline Modus. Dort, wo ich nämlich die Zeit hätte, Filme zu schauen, habe ich kaum Netz – im Zug.
    Daher hänge ich noch bei Watchever.

  • Netflix ist einfach nur enttäuschend, deswegen wieder gekündigt. Die überhypten, hauseigenen Serien sind besser als jede Schlaftablette und das restliche Angebot ist auch nicht berauschend. Zum Glück kann man einfach nur die DNS umstellen und das US Angebot genießen – bis zum Ende der Testlaufzeit!

  • Also ich habe mir gerade mal auf werstreamt.es angeschaut wer so die Serien Streamt die ich in letzter Zeit gesehen habe. „The Walking Dead“ zum Beispiel bietet kein Anbieter komplett an. Nur bis zur dritten Staffel. Auf Fox (über Sky) konnte man die vierte Staffel aber schon sehen. Ich tue mich etwas schwer mich für einen Anbieter zu entscheiden da keiner irgendwie alles hat. Alle sagen immer „da kommt noch was“ aber mir scheint es immer so das diese Streamingportale schnell auf dem Markt drängen und dann wird es immer ganz Still (siehe Maxdome). Btw: „Under the Dome“ hat Netflix garnicht im Angebot obwohl das im Free TV schon durchgelaufen ist, oder diese Woche endet. Wie auch immmer. Aber wie kann es sein das es Sachen im Free TV gibt und nicht auf Netflix?

  • watchever streamt da weiter wo man aufgehört hat!

    netflix teste ich noch – haben leider keinen offline modus wie bei watchever um dort zu schauen wo man miesen bzw. garkeinen internetwmpfang hat.

    bin gespannt ob netflix alle user nach dem probemonat halten kann. ich befürchte eher nicht!

    :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19474 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven