iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 465 Artikel
   

Video: Die iPhone-Kamera und Wackeleffekte in abendlichen Lichtsituationen

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Tom Scott erklärt auf knappen drei Minuten, warum Abend-Aufnahme mit dem iPhone unter Umständen zu merkwürdig anmutenden Licht-Artefakten führen können. Die Wellenbewegungen werden durch die unterschiedlichen Frequenzen des europäischen bzw. amerikanischen Stromnetzes und Apples voreingestellter Frame-Rate in der iPhone-Kamera provoziert.

gif

Ein spannender Wissens-Schnipsel, leicht verdaulich aufbereitet:

Filmaufnahmen, die mit dem iPhone im nächtlichen Europe erstellt wurden, fallen oft durch ihren „rolling banding“-Effect im Ergebnismaterial auf. Ursache dafür sind die Stromnetze, die eingesetzten Frequenzen und der auf den amerikanischen Endverbraucher zugeschnittene Smartphone-Markt.

(Direkt-Link)

Mittwoch, 08. Jan 2014, 15:49 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Rolling Baning-Effekt habe ich nur bei mir im Büro wo ich 2 Neon-Röhren habe. Sonst hatte ich diesen Effekt bei anderen Situationen nicht gehabt.

  • Kann denn apple die framerate software technisch ändern? Das ist mir auch schon aufgefallen und sieht einfach nur schrecklich aus, wie ich finde.

  • Wow, danke für die Info.
    Wieder was gelernt ;-)

  • Ist auch bei Videoaufnahmen in Europa der Fall..

    • ähmmm klar… ging es nicht um Video..?

      • Eigentlich schon… :-) aber man sieht die Wellen auch auf Fotos. Zumindest bei meinen Neonröhren.

      • Hatte gestern erst den Effekt beim Fotografieren eines Dokuments. Neon ohne Vorschaltgerät: wenige breite Wellen. LED (Philips hue): Viele schmale Wellen. Eingebauter LED-„Blitz“: Ungleichmäßige Ausleuchtung, Reflexionen

      • Sorry. Undeutlich ausgedrückt.
        Ich meinte, beim Abfilmen von Videosequenzen, und nicht nur beim Filmen irgendwelcher Szenarien wegen des Lichtes/der Beleuchtung..

  • LEDs sog. Neonröhren und Energiesparlampen können das alle haben, bei Glühlicht glüht der Glühfaden nach und egalisiert das Flicken größtenteils… Wobei die meisten besseren Energiesparlampen eigentlich mit elektronischem Vorschaltgesetz eigentöich bei höheren Frequenzen arbeiten….

    Vielleicht kann apple mal aus der USA Weltsicht raus einen Switch für 50/60 Hz einbauen, sollte ja gehen, oder ?

  • Man kann auch eine andere App zur Videoaufzeichnung verwenden, z.B. Videon unterstützt das Wählen der Framerate.

  • Tja,muss man wohl froh sein, dass die iphones überhaupt außerhalb der USA funktionieren ;-))

  • Vor allem aber kann fast jede Plastik-Kamera ausm Tedi (mal etwas übertrieben) zwischen 50 & 60 HZ wechseln.

    • das stimmt so überhaupt nicht. Nenn mir mal n Smartphone, welches das kann (von Haus aus!).
      Und dann nenn mir mal ne Kamera, die das kann. Gibt es. Aber bei den „Plastikkameras“ findest Du sowas nicht.
      Im Gegenteil. Aus diesem Grund gibt es von Videokameras oft EU-Versionen.
      Bei den Billigkameras gibt es oft keine unterschiedlichen Versionen und dort ist in der Regel auch 60Hz voreingestellt.

      Zum iPhone: Man könnte das per Software ändern. Interessant wäre aber ob das auch bei der Slow-Mo Funktion ginge. Die läuft mit 120Hz. Analog in Europa wären 100Hz (genauer gesagt Frames). Und da könnte es Probleme geben.

  • Ich wollte mal ein Foto von einem BMW 4er Coupé mit angeschaltetem LED-Licht machen. Ich habe keins hinbekommen, auf dem beide Lichter an waren. Entweder war nur eins an, beide aus oder nur ein Teil hat geleuchtet.

  • Hatte dies letztens im Phantasialand. Weihnachtszeit, riesiger Tannenbaum! Geflackert ohne Ende. Das letzlich entstandene Bild zeigt einen Tannenbaum bei dem ein rechteckiger Teil der Beleuchtung fehlt. Sehr spooky!

  • Mein Gott.. Das ist eine Handykamera die kleiner ist als ein Fingernagel… Wenn ihr ernsthafte Fotos und Videos machen wollt dann nehmt bitte eine richtige Kamera dazu. Handycams sind trotzdem nur für Schnappschüsse wenns schnell gehen soll…

  • Stimmt. Wenn Apple das Problem jetzt angehen würde, bräuchte man mindestens 3 Jahre um das in den Griff zu bekommen. Und da Apple sich eh nen feuchten Dreck um Europäer schert…

  • Ich habe vor längerer Zeit festgestellt, daß wenn ich mit geöffneter Kamera App auf einen Röhrenfernseher ziele, ich einige Sekunden lang sehr deutlich diesen Effekt beobachten kann und das Telefon dann plötzlich ohne mein Zutun irgendetwas umschaltet. Ab diesem Moment ist der Effekt komplett weg. Ich vermute, daß die Kamera in dem Moment in den 50fps Modus springt. (Zuletzt getestet mit einem iPhone 4 unter iOS 6)
    Apple müsste diese Umschaltung nur noch beschleunigen, dann wäre alles gut. :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19465 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven