iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 568 Artikel

Aktionen machen sich rar

Vergünstigtes Apple-Guthaben: Vom Standard zur Ausnahmeerscheinung

Artikel auf Mastodon teilen.
34 Kommentare 34

Während man in der Vergangenheit so gut wie gar keine Probleme hatte, sein Apple-Guthaben ausschließlich mit rabattierten Guthabenkarten und Gutscheinen aufzufüllen, werden die Durststrecken in diesem Jahr immer länger. Wenn wir nichts übersehen haben, gab es in diesem Monat noch nicht ein Angebot in dieser Richtung, zudem fällt auf, dass der im Rahmen solcher Aktionen gewährte Preisnachlass inzwischen deutlich reduziert wurde.

Unsere zu Jahresbeginn geäußerte Befürchtung, man müsse sich künftig wohl schon bei einen Bonus von 10 Prozent zuschlagen, anstelle auf attraktivere Optionen zu warten, scheint sich zu bestätigen. Während wir über die vergangenen Jahre hinweg fast schon verwöhnt waren und uns in den Anfangszeiten des iTunes Store sogar noch über einen tatsächlichen Rabatt in Höhe von bis zu 33 Prozent freuen konnten beträgt der Preisnachlass im Rahmen der letzten Aktionen gerade mal 9 Prozent.

In den ersten Jahren waren 33% iTunes-Rabatt keine Seltenheit

Penny

Schon vor geraumer Zeit wurde das System von Rabatt, also einem tatsächlichen Preisabzug, auf das jetzt aktuelle Bonussystem umgestellt. Wer beispielsweise Apple-Guthaben im Wert von 25 Euro kauft, bekommt im Rahmen einer solchen Aktion 10 Prozent des Wertes obendrauf gutgeschrieben und bezahlt somit für Guthaben im Wert von 27,50 Euro nur 25 Euro. Das ist ohne Frage besser als nichts, aber auch kein Vergleich zu dem, was wir in der Vergangenheit gewohnt waren.

Man muss zumindest davon ausgehen, dass die Ursache für die Verknappung dieser Angebote und auch die zurückgefahrenen Rabatte bei Apple liegt. Dies macht auch der Blick auf die zurückliegenden Jahre deutlich. In den Anfangstagen des iTunes Store und auch noch des App Store wurde die Attraktivität der neuen Einkaufsmöglichkeiten mithilfe der teils massiven Rabatte zusätzlich gesteigert. Dergleichen ist heute nicht mehr nötig. Apple hat sie als Serviceanbieter und Verkaufsplattform für digitale Güter etabliert. Die Umsätze werden durch entsprechende Aktionen wohl nur noch minimal beeinflusst.

16. Jun 2022 um 09:06 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich hab Anfang Juni über Apple mein Guthaben aufgestockt und 10% extra bekommen für eine Aufladung.

  • Na da freut es mich, dass ich letztes Jahr bei 20€ on top eines 100€ ordentlich zugeschlagen habe. Reicht bei mir locker für 3 Jahre Apple One

  • Bei mir wird’s jetzt auch bald eng.
    Brauch mal wieder ne Aktion!

  • So ist es. Auch in der Schweiz sind die Angebote selten geworden.
    Den besten Rabatt den ich jemals mitgenommen habe waren 50% (CHF 200-Karte für gerade mal 100 Franken). Das Angebot war limitiert auf die 200er-Karte und nur 1 pro Kunde. Aber mit nem Kollegen der Android nutzt in den Laden rein und mit zwei Karten raus…
    …ach, das waren noch Zeiten…

  • Ich nutze dafür immer die Aktion bei Amazon. Bezahlt wird dann mit den Bonuspunkten der Kreditkarte. So gesehen ist Apple one perfekt. Kaufe 100€ Guthaben normalerweise für 2 Jahre und der Rest geht über die Bonuspunkte.

  • Ohne Abos ist das nicht schlimm, dann wartet man halt mit den Käufen, bis es wieder Rabattkarten gibt.

  • Und ich hatte schon gehofft, in dem Artikel wird eine aktuelle Aktion beworben. Statt dessen wird einem nur der Mund wässrig gemacht mit alten Rabatten von 33%….
    ;-)

  • Alter, wir haben Inflation von 7 % und hier wird über ausbleiben von Bonusguthaben gemeckert…

  • Die Banken bringen keine Zinsen mehr mit dem sich Apple das vorherig gezahlte Guthaben das ganze refinanziert.

  • Die, die hier schreiben, jammern auf hohem Niveau.
    Die Schuldnerstellen werden aktuell überrannt von Leuten, die sich die Basisbedürfnisse nicht mehr leisten können und hier wird wegen ausbleibender Rabattaktionen bei einem Luxusprodukt „gejammert“. Ich denke, dass das zeigt, das wir alle dankbar sein sollten, dass es uns so gut geht. In diesem Sinne allen einen schönen Feiertag.

  • Seitdem die Abos bei Apps so zugenommen haben, habe ich keine App mehr im AppStore gekauft.

  • Das so ziemlich einzige, was ich an Apple noch gut finden kann ist, dass sie es mir immer leichter machen, ihre Produkte nicht zu kaufen. Je mehr unnötiger Geiz von Apple, desto mehr notwendige Sparsamkeit von mir. Schade jedoch, dass die Fanboys dafür sorgen, dass Apple sich keine Mühe mehr geben muss.

  • Bester Deal den ich hatte, war 2 Karten für eine bei MediaMarkt damals.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37568 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven