iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 110 Artikel
   

User-Zuschriften: Beschwerden, weitere Verkäufer & 1500€ iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
139 Kommentare 139

T-Mobile Feedback auf schriftliche Beschwerden

Hallo, hatte gerade einen Anruf von T-Mobile aufgrund einer Fax-Beschwerde wegen den schlechten Upgrade-Konditionen für Erstkäufer. Es sind inzwischen unzählige Beschwerden eingegangen und es wurde mir geraten vorerst nicht zu verlängern. So wie es aussieht wird es nach dem ersten Ansturm gesonderte Konditionen geben. Die Problematik wird gerade intern bei T-Mobile geklärt. Sie hatten wohl nicht mit so vielen Beschwerden gerechnet. (Danke Martin)

Neben & Mediamarkt Co.: Weitere Anbieter für das iPhone 3G

Ich bin mir nicht sicher, ob im Ticker darauf schon eingegangen worden ist, aber folgendes ist mir aufgefallen: Das iPhone wird es auch über einige T-Mobile-Vertragspartner geben. Bei uns in der Druckerei sind die ersten Prospekte der Telekommunikationskette „Teleprofi“ aufgetaucht, in denen für das iPhone 3G auf der Titelseite geworben wird. Aus Gründen meiner Arbeitsplatzerhaltung kann ich leider kein Bild zeigen und möchte auch darum bitten, dass im Fall der Veröffentlichung mein Name nicht genannt wird! (Einverstanden, Danke trotzdem.)

1500euro.jpg

1. Generation: 1500€ iPhone in Österreich
Zumindest im hauseigenem Online-Shop bietet T-Mobile.at das iPhone der ersten Generation auch ohne Vertrag, dafür aber für den stolzen Preis eines gebrauchten Kleinwagens an. Chris schreibt uns per Mail:

Hier wird das iPhone 1.G auch ohne Vertrag angeboten – zum stolzen Preis von 1500€ – und beim Bestellvorgang kommt dann die Fehlermeldung, dass der Kauf den Betrag in Höhe von 1000€ nicht übersteigen darf – ist doch auch mal was nettes.

Donnerstag, 03. Jul 2008, 13:03 Uhr — Nicolas
139 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hrhr, das 1500€ iPhone ist wirklich ein Highlight ;-)

    • Ist doch fast geschenkt, wenn man bedenkt dass man in den USA ein Macbook pro dafuer krieg.

      *bling* Ich habs, wir ueberfallen tmobiles lager, wenn wir 1000 ungelocked iphone finden dann:
      1000 x 1500 (mal uebelegen)
      ——————
      1,5 millionen euro (nicht schlecht)

      *bling*

  • iPhones werden auch in den Mediamarkt-Debitel-Filialen vertrieben, aber scheinbar nur mit „neuvertrag“ von T-Mobile und nicht über Debitel-T-Mobile. In meinen MM. hier vor ort werden ca. 10-15 Geräte vorab geliefert und für den verkaufsstart am 11. eingelagert. Info stammt von einem befreundeten mitarbeiter in der mm.-tel.abt.

  • es sollte sich jeder t-mobile bestandskunde beschweren!!!

    ich habe es ebenfalls getan

    • das habe ich ebenfalls,

      heute die antwort erhalten, dass das alte iphone natürlich subventioniert war. der unsubventionierte preis war 999.- …..

    • Jo, es wäre dochmal angebracht auf iFun ein Beschwerdeformular oder eine Faxvorlage oder so etwas einzubringen.
      Mit der sich jeder bei T-Mobile beschweren kann.

      An welche Fax-Nummer habt ihr die Beschwerde gefaxt?
      Bei „Mein T-Mobile“ – Online gibt es ja nichteinmal ein Kontaktforumlar – echt schlecht.

      Ich hab mein iPhone 2G im März gekauft, das heisst ich könnte frühestens im September (6 Monate) auf das 3G upgraden.
      Bin aber auch total enttäucht – bin nicht bereit bei Complete M
      270 Ablöse + 150 für 3G zu bezahlen!

      Die haben echt ein Rad ab!
      Dann besorg ich mir lieber eins aus dem Ausland und werde T-Mobile für immer den Rücken kehren.

      • sorry, aber wer sich im märz ein iphone kauft, braucht sich jetzt echt nicht aufregen, wenn er kein neues bekommt…..

        aber hab grad erfahren, wenn man einen neukunden findet, kann man kostenlos eine vertragsverlängerung machen und bekommt ein subventioniertes iphone…
        das interessante ist, das der neukunde einen bonus von 100 bis 250€ je nach tarif bekommt….kann mir schon vorstellen das man da jemanden findet

    • So ein Schwachsinn.
      Ihr könnt Euch beschweren wie Ihr wollt, das nutzt nichts.

      In der Vergangenheit wurde doch aufgedeckt, wie die Telekom mit Beschwerden umgeht: Die werden aus dem System gelöscht! :P

      Entweder zahlt die 200 oder 300 oder was weiß ich wie viel Euro und seit froh, dass TM Euch überhaupt ein Angebot macht oder lasst es bleiben.

      Mein Tipp ist ja immer noch: Das „alte“ iPhone ab nach eBay und mit den Erlösen die Ablösesumme zahlen. Da bekommt Ihr mehr oder weniger für umsonst ein neues iPhone 3G!

    • Das ist ja das Geld was denen durch die Lappen geht.
      Also holen sie sich das so …

      Ist doch ein logischer Schritt.

    • Naja, nur wenn das für „den einen“ ein logischer Schritt ist muss „der andere“ das noch nicht logisch sein :)

      PS.:
      @Marco:
      Wenn das ein 3 G (16 GB) mit 24 Monaten Laufzeit und Complete M Vertrag ist, können wir da gerne drüber reden …. ;)
      (Es sollte klar sein, dass du die 24 Monate weiter Geld an T-Mobile überweist …)

  • Das ist schon ein starkes Stück von T-Mobile!

    Bis vor einigen Tagen stand in den FAQs unter „Bestandskunden“, dass man gegen 10 Euro upgraden könnte.

    Am 28.06.2008 wurde dieser Passus, der noch aus der Upgradewelle bzgl. des 16 GB iPhones (erste Generation) stammte, gelöscht.

    Kurz darauf präsentierte das rosa T einen um 50 PROZENT erhöhten Upgradepreis.

    WOW !

    Hat ggf. jemand noch ein Screenshot der FAQs mit dem 10 Euro Hinweis ?

    WO KANN ICH MICH PER FAX BESCHWEREN ?
    Faxnummer ? Ansprechpartner ? Abteilung ?

  • dann überlegen sie sichs ja wohl nochtmal mit dem UPGRADE für BESTANDSKUNDEN :)

    freut mich…

    ich bin normal auch nicht einer der schnell stress macht. aber dieses mal is sogar mir der kragen geplatz und ich hab nen mega brief an den kundenservice geschrieben und druck gemacht.

  • Hallo!

    Ich habe am 1.7. schon meine Vertragsverlängerung abgeschickt, wo kann ich die denn stornieren? Warte dann doch lieber noch nen Monat oder zwei ab, ob sich da an den Konditionen noch was tut.

    Geht das auch per Email? (wenn ja, welche Adresse) oder muss das per Post erledigt werden?

    Danke schonmal

    • Ruf doch einfach bei der Hotline an und frag nach.
      Stornieren sollte man auch per E-Mail, können – Hauptsache schriftlich.

    • @Herr RAtlos: GANZ EHRLICH, ich kann DICH und die gleichen wie du, die gleich vorgestern und gestern verlängert haben!!!! Warum seid ihr so Naiv und steckt T-Mobile das Geld in den Rachen? Ist klar, ihr habt das Geld, aber schenkt ihr auch jedem das Geld dann auf der Straße?

      Was ich damit sagen will: Seit iPhone in USA eingeführt wurde und danach in Deutschland, gab es alle 2 Monate eine Preis Anpassung nach unten, und zwar deshalb, weil die Preise davor vom Mond kamen und Apple schon immer wusste, dass die Leute auch wenns nicht viele, sich das kaufen werden. Ich bin mir 100% sicher frühestens am 11. Juli und spätestens 1 Monat danach wird es eine Preisänderung geben, wo auch immer! Und IHR habt T-Mobile wiedermal unterstützt.

      Selbst wenn ihr 15 Euro für o.K. haltet, in paar Wochen wird es auf 10,- Euro umgestellt, da könnt ich mein Arsch drauf verwetten.

      Oder was denkt ihr, warum es von T-Mobile keine OFFIZIELLE Stellungnahme zu der Sache mit Bestandskundenupgrade gab?

      • im ersten SATZ fehlt „nicht verstehen!“ lol

      • Es gibt von T-Mobile (noch) keine Stellungnahme, weil die entweder a) noch nach Worten suchen, um das so zu erklären, dass es den meisten einleuchtet oder b) über ein alternatives Angebot nachdenken.

  • 1500 euro ist ja geil^^ da flieg ich für 800-1000 euro in die usa und kaufe es mir dort fpr 500 dollar und mach sogar noch plus^^

  • Wenn das stimmt, sollte man ebenfalls ne dicke Beschwerde rauslassen. Scheint doch zu helfen!

  • ich werde mich auch noch beschweren, allerdings per post und werde gleichzeitig kündigen! sollte nicht noch ein wunder geschehen ist t-mobile für mich in zukunft gestorben. werde noch meine 16 monate intensiv das iphone nutzen und mich dann nach alternativen umschauen. momentan fühle ich mich wie eine gemolkene kuh.

    ein blick zum kostenlosen upgrade bei o2 in england, ein blick zu den t-mobile-tarifen in österreich sollte reichen, um zu erkennen, dass t-mobile seine kunden nur abzocken will.

    scheinbar waren die paar hundert tausend abgelaufenen kunden bei den telekom-festnetz-anschlüssen noch nicht genug.

    bei fairen konditionen wäre ich gerne weiterhin bis ultimo bei t-mobile geblieben, aber ich lasse mich nicht übers knie legen und ausbeuten. war bisher sehr zufrieden mit meinem iphone und meinem complete-vertrag, aber das ist für mich eine sache des prinzips und die heißt beschweren und kündigen!

    selbst die 10 euro ablösegebühr würde ich jetzt nicht mehr akzeptieren.

      • Dann heult halt.

        Sry, aber manche Leute scheinen fernab der Realität zu leben…
        Sollen sie es euch in ner Herzförmigen Packung persönlich und umsonst vorbei bringen?

        Oder würdet ihr das auch das „jetzt nicht mehr akzeptieren“?

  • Postet mal die Fax Nummer. Ich denke, man sollte versuchen, sich an die Beschwerdeflut anzuhängen.

    Angesichts des unsubventionierten Erstphones (Versicherung an Eides statt) ist eine Ablöse nicht hinnehmbar.

    • keiner scheint genau zu wissen, was tmobile damals wirklich gemacht hat.

      ich dachte sie haben versichert es sei subventioniert und der unsubventionierte preis sei 999.-?

    • hääää? Denkt ihr echt, das wäre unsubventioniert gewesen? So dumm kann man doch nicht sein…

      ES WAR SUBVENTIONIERT!

      • nein es gab keine subvention, das gerät hat daher auch in allen complete veträgen, egal ob s, m, l oder xl genau 399,- gekostet. bei einem subventioniertem gerät wäre der preis je nach vertragsgröße angepasst.

      • das kannst du so nicht sehen. Beim iPhone werden alle Regeln außer Gang gesetzt. Es war definitiv subventioniert.

        Aber wenn du unbedingt die Staffelung ansprechen willst, guck dir die neuen Tarife an.

      • wo war das iPhone bei einem Preis von 399€ subventioniert wenn es im amiland bei apple ohne Vertrag für 399$ erhältlich war?
        ist mir nicht ganz schlüssig

  • Habe mich ebenfalls gestern per Fax beschwert. Mal sehen wann Sie mich anrufen und was sie mir erzählen.

  • Pingback: iPhone 1G in Österreich nun auch ohne Vertrag » MountainGrafix :: Agentur für visuelle Kommunikation – Der Corporate Blog

  • Hallo,

    mein Vater bekleidet eine sehr hohe Position im T-Mobile Selling Bereich. Die Beschwerdewelle stimmt, aber, es wird sich nichts ändern. Momentan verkaufen sich gerade die Neuverträge mit 1 Euro iPhone dermassen gut das die Bestände zum Teil bis zu 350% überverkauft werden (sprich 250% zuwenig Geräte zum Launch).

    Bestandskunden sind Sekundär, die hängen eh noch 18 Monate (+) drin und müssen zahlen.

  • Jeder kann doch seinen alten Vertrag vorzeitig kündigen:
    Ab 11.7.08 werden die neuen Tarifbestimmungen ( kein VoIP,kein P2P,Kein Instant Messaging) auch auf die alten Verträge angewendet.
    Lt. Zif.9,1 der AGB für Mobilfunk ist der Kunde von Vertragsänderungen frühzeitig zu informieren, mit Widerspruchsrecht, etc.
    Da man wohl kaum die P2P-Ports nur für Neukunden sprren kann, ist das eine Vertragsverschlechterung, die zur Kündigung zum Monatsende berechtigt!
    Dann ein Neuvertrag und basta.

  • Auszug aus meinem Beschwerdeschreiben:

    seit 9. November bin ich T-Mobile IPhone Kunde und Nutzer. Ich habe bei Ihnen den teuersten Tarif Complete XL gewählt und bin mit dem IPhone 2G schon sehr unzufrieden. Nicht über das Telefon als solches, sondern über die unzäligen Macken (Stürzt ständig ab, geht ständig einfach aus, schlechte Sprachqualität, Pixelfehler im Display, Ohrmuschel bleibt deaktiviert, wenn man dem Kopfhörer nach einem Telefonat wieder abzieht, … und ich könnte ihnen noch dieverse weitere Macken aufzählen, die ich auch schon unzählige Male mit ihrer überforderten Technischen Hotline besprochen habe…

    Die weitere Bestrafung war, das ich für das Telefon 399,- EUR zahlen soll und gerade Mal vier Monate später soll es nur noch 99,- EUR kosten. Und jetzt nur noch ein EURO!!! Dass der Preis fallen kann, ist verständlich aber nicht um 99% in sechs Monaten! Das ist „KundenverAPPLEung“!

    Die nächste Ohrfeige, die sie mir als Kunden im teuersten Complete XL Tarif geben, wenn ich nun mein fehlerlastiges IPhone 2G durch ein hoffentlich Fehlerfreies IPhone 3G ersetzen möchte, ich zusätzlich für 16 Monate jeweils 15,- EURO bezahlen muss, obwohl ich meinen Complete XL Tarif dadurch um 2 Jahre verlängere…

    Hinzu kommt, dass sie wollen, dass ich als Journalist positiv über das IPhone, die Complete Tarife und die Telekom berichten soll. Wie soll man das bei diesem Umgang machen?

    • Ich hoffe das du in der orginal mail an t-mobile, nicht all diese Rechtschreibfehler drin hast, weil dann nimmt dir keiner die nummer mit dem „Journalist“ ab – sorry!

      • Das wird n Schenkelklopfer beim Service…

        Wer weiss, evtl. schafft ers ans Schwarze Brett.

      • Zur allgemeinen belustigung der Mitarbeiter xD *bier*

      • Das liegt teilweise an der Rechtschreibkorrektur des iPhones. Außerdem stockt es ständig bei der so tollen Texteingabe … Die Rechtschreibfehler tun mir leid, aber dennoch wird klar, was gemeint ist :-)

      • das mag alles sein, was du hier schreibst ist egal, ich hoffe nur das es nicht der Text ist, also 1:1 der selbe, den du t-mobile geschickt hast!!

      • Ja, das landet auf jedem Fall am Schwarzen Brett.

        Ich habe lange bei einer Sparkasse gearbeitet und da wurden ähnlich lustige Schreiben ans Brett genagelt. ;-)

        Die Ausrede mit der Rechtschreibkorrektur des iPhone ist übrigens auch witzig: Du kannst die Fehler korrigieren (das sollte es Dir bei dem Thema schon wert sein) oder den Text gleich am Mac (oder PC) schreiben.
        Lächerlich, so etwas am iPhone machen zu müssen, über das Du herziehst!

        Vielleicht aber lesen ja auch Mitarbeiter der Beschwerdestelle (wurde die nicht sowieso aufgelöst?) hier mit und erkennen Dein lustiges Schreiben wieder.

        Kurz gesagt: Erwarte keine Reaktion. ;)

      • „Kurz gesagt: Erwarte keine Reaktion.“
        mit etwas glück, vielleicht sogar eine amüsante … ;)

      • @Patrick

        Deshalb bin ich auch nicht bei einer Sparkasse Kunde. ;) Jede Beschwerde ist ein Geschenk und sollte beachtet werden. Egal wie blöd die für ein Unternehmen oder Sachbearbeit vielleicht klingen mag.

        Denn Kunden die sich beschweren geben dem Unternehmen eine Chance. Die meisten gehen einfach nur weg.

      • @derleser

        Theoretisch vollkommen richtig.
        Nutzt aber nichts, da es praktisch nicht so angenommen wird.

        Das ist wie bei Microsoft: Relativ gute Produkte (zumindest besser als damals), aber ein scheiß Image (Absturz, Absturz, Absturz) >> Die Leute lachen darüber.

        @iPiet

        Ich denke nicht, dass er eine Antwort (= Reaktion) erhält.
        Das wird an die Wand genagelt und gut.
        Vielleicht aber löschen sie die Beschwerde auch gleich – Erfahrung haben sie ja.

      • @Patrick

        Hier für Euer schwarzes Brett bei der Spasskasse:
        Mein Geld bringe ich lieber zu einer richtigen Bank. Da wird man auch als Ausländer gut behandelt, übrigens auch bei der T-Mobile.
        Wenn Du dich über ein paar Rechtschreibfehler so amüsieren kannst, habe ich ja Deinen Nerv getroffen, ich hoffe Du hattest ausreichend Spass!
        Scheinbar hast Du vom iPhone gar keine Ahnung, denn die Rechtschreibkorrektur will ständig jedes dritte Wort unsinnig verdrehen. Okay, ich lese mir manchmal die Texte auch nicht mehr nach dem schreiben durch, Asche auf mein Haupt!
        Oh, ja, ich schreibe auch noch meine Beschwerden unterwegs über das iPhone – unterwegs – dafür habe ich es ja gekauft!

        Und ein letztes, lieber Patrick! Selbst wenn meine rechtschreibfehlerverseuchte Beschwerde an das schwarzen Brett hängen sollte, werden einige Mitarbeiter die lange Mängelliste zu meinem iPhone 2G nachvollziehen können, sie ist nämlich in deren System abgespeichert.

        Ich bekomme nun mein 3G zu einem fairen Preis, mehr wollte ich nicht.

      • Lieber iphoneverdruss,

        ich, die Sparkasse und auch T-Mobile haben sicher nichts gegen Ausländer – dass man dort nicht „gut“ behandelt wird halte ich für einen völlig unangebrachten Vorwurf.

        Abgesehen davon dürften die Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung bei vielen ausländischen Mitbürgern besser sein als bei in Deutschland geborenen und aufgewachsenen Menschen.

        Aber das will ich gar nicht erst diskutieren.

        Ahnung vom iPhone habe ich sehr wohl. Auch wenn ich damit keine ewig langen Texte tippe.
        Es ist sicher auch keine Schande, wenn man in einem Text Fehler hat. Aber es kommt eben darauf an, für wen besagter Text bestimmt ist.

        Es gibt nun einmal gewisse Situationen, in denen man auf die Qualität seiner getippten Texte achten sollte – und auch muss.
        Es ist übertrieben eine Beschwerde mit einer Bewerbung zu vergleichen, aber das verdeutlicht, was ist meine.

        Beschwerden, Fragen, E-Mails, Briefe und Faxe sollten natürlich auch Ernst genommen werden, wenn sie nur so von Rechtschreibfehlern wimmeln.
        Teilweise ist das ohnehin egal, da E-Mails in der Regel vom System nach Schlüsselwörtern durchsucht werden – und dem dürften Rechtschreibfehler egal sein, wenn sie nicht grad in den Schlüsselwörtern stattfinden. Aber auch damit wird das System wohl umgehen können.
        Aber auch, wenn die Mail nicht vom System „abgefangen“ wird und von einem Menschen gelesen und bearbeitet werden – auch dann sollten sie natürlich „vernünftig“ behandelt werden.

        Und das bedeutet, dass sie nicht am schwarzen Brett geheftet werden sollten. Das sie nicht zur Belustigung der Mitarbeiter dienen sollen.

        Aber was nützt es, wenn man immer erzählt, wie es sein soll – und nie erzählt, wie es ist?

        Was ich sagen will:
        Die Rechtschreibkorrektur des iPhones (die bei richtigem Training übrigens wirklich ganz gut ist) ist keine Ausrede.

        Das Deine Beschwerde im System gespeichert bleibt, ist übrigens ein Trugschluss.
        Das mag die Theorie sein, aber die Praxis ist das gewiss nicht so – jedenfalls nicht immer.

        Der Wille ist gut, aber der Nutzen wird niedrig sein – sorry.

        So – viel geschrieben und wenig gesagt. Sei’s drum.
        Sei mir nicht böse, das ist und war nicht persönlich gemeint. Nur habe ich das Gefühl, dass hier viele nicht wissen, wie sehr die Praxis von der Theorie abweicht. Besonders beim Beschwerdemanagement.

        Übrigens: Hast Du jetzt Deinen Text noch einmal auf Rechtschreibfehler korrigiert oder am Mac/PC getippt? Denn der ist doch wirklich so, wie er sein sollte – nur was ist eine Spasskasse? ;-)

        Bei der Sparkasse arbeite ich übrigens schon lange nicht mehr.
        Denn das ist auch nicht das wahre – nur nach außen hin vielleicht.

        Aber davon können wohl einige ein Lied singen. Nicht zuletzt unsere magentafarbenen Freunde.

      • So, habe schon eine Antwort von der T-Mobile erhalten. Das Ergebnis ist auch sehr zufriedenstellend. Scheinbar lohnt es wirklich, sich zu beschweren.

      • Magst Du die Reaktion, die Antwort mal hier posten?
        Aus allgemeinem Interesse – nicht zum „bashen“.

  • Doch, wenn das 10.000 machen und die müssen ohne Gegenleistung weiter an Apple ihre Umsatzprovision zahlen, tuts richtig weh.

  • Ich nehme mal an, dass der Bug im T-Mobile Store damit zu tun haben wird das die momentan die iPhone Tarife überarbeiten.
    Laut Newsletter solten die Tarifmodelle ja in nächster Zeit vorgestellt werden.

  • Eine Frage @NA:

    wre sicherlich mal schön zu hören, wie denn die Telekom mit den Bestandskunden um geht, die am 01.07 Ihren alten Vertrag aufgelöst haben und sich das neue iPhone mit einem neuen 24 monatigen Vertrag bestellt haben.
    Zählen diese auch als sekundär.

    Außerdem kann ich nicht glauben, dass der Bestand überstrapaziert ist.
    Ich habe eine Bestätigung bekommen, das alle die das iPhone vorbestellt haben diese spätestens in 1 – 3 Werktagen zugesendet bekommen.
    Wenn dies nicht der Fall sein sollte, dann kenn ich mich sehr gut aus.
    Als erstes gibt man T-Mobile eine Nachlieferfrist (3-5 Werktage). Wenn danach T-Mobile immer noch nicht liefern sollte, sollte man es über den Preis versuchen (ich werde dies, wenn nötig mit Anwalt)!!

    Wer hat denn sonst noch ein schreiben bekommen, dass alle iPhones die Vorbestellt wurden ab dem 11.07 2-3 Werktage später geliefert werden???

    • Eine Goodwill Klausel wie bei Apple wenn man ein paar Tage vor einem neuen Produktlaunch ein Rechner gekauft hat, gibt es nicht. Ab Abschluß des Vertrages war dem Kunden die Laufzeit bekannt. Viele vergessen hier eins. Als das Molorola Razr V1 raus kam und es sich jeder geholt hatte, hat auch niemand anschließend bei dem Launch von Razr V2 so eine Welle gemacht. Nur weil es ein Apple ist, gelten keine anderen Regeln.

      Der Bestand ist ja nicht direkt überstrapiziert gewesen. Die Bestandsdaten stammen von gestern Abend. Niemand beim Bestellen gestern die Mitteilung aufgefallen das eine Lieferzeit von 1-2 Wochen angegeben wird? Ab Montag werden es 3-4 Wochen sein.

      • Was ich vergess. Ab Tarifbeendigung wird das iPhone v1 freigeschaltet für andere Simkarten. Sollte eigentlich sofort geschehen wird aber wohl noch 1-2 Wochen aufgrund technischer Probleme dauern. Es wird online über iTunes freigeschaltet. iPhones die mittels thirdware manipuliert wurden, sind davon ausgeschlossen.

  • Zum Thema: „Die Profis von der Telekom“
    Mein iPhone war neulich defekt, also beim Telekom Service angerufen und ein Austauschgerät verlangt.
    Antwort: Gibt’s nicht, ich muss es einschicken.
    Meine Nachfrage, wie es den bei anderen Telefonen aussieht, wie Nokia etc. wurde mir versichert, dass die sofort ausgetauscht werden. iPhone muss man einschicken, das liegt an Apple. Andere möglichkeiten gibt es nicht. Ich habe dann beim Businesskundensupport angerufen.
    Die gleiche Story. man bekommt kein Gerät, nicht mal für Geld und gute Worte.

    Dann habe ich bei Apple Support angerufen und siehe da für 29,00 EUR bekommt man ein Leihgerät zugeschickt.
    Der ganze Vorgang lief dann über Apple.Schnell und reibungslos.

    • tja und was lernt man daraus – erstmal beim Hersteller nachgucken

    • Dem kann ich mich anschließen.

      T-Mobile hat mein Geschäftskunden Gerät eingeschickt, aber nicht an Apple sondern an einen Vertragspartner! T-Mobile wollte mir auch kein Ersatzgerät (iPhone) geben, da man das mit der IMEI, Simlock usw nicht handlen könne.
      Nachdem ich dann mal beim Apple Support angerufen habe, wurde mir dort gesagt das ich es gleich über Apple hätte reparieren lassen sollen, dort hätte ich auch für die 29 Euro ein iPhone leihweise bekommen.
      Leider in dem Falle nicht mehr, da mein iPhone als Pfand ja nicht bei Apple lag sondern bei dem T-Mobile Vertragspartner :-(
      Somit musste ich 4 Wochen ohne iPhone auskommen ..
      Nächstes mal also direkt über Apple!

  • hier die E-Mail der Telekom:

    Sehr geehrter Herr …,

    vielen Dank für Ihre E-Mail an den Kundenservice .

    Das iPhone für alle Kunden die vorbestellt haben, wird ab Freitag den 11.Juli 2008 versendet.
    Innerhalb weniger Tage erhalten Sie dann Ihr neues Mobiltelefon in den Händen.

    In der Zwischenzeit stehen wir Ihnen gern bei allen Fragen, Wünschen und Anregungen rund um Ihren T-Mobile Vertrag mit Rat und Tat zur Seite. Ein Anruf genügt. Sie erreichen uns 24 Stunden täglich von Ihrem T-Mobile Handy aus in Deutschland kostenfrei unter 2202. Unsere Mitarbeiter vom Kundenservice sind gern für Sie da.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dirk ….
    Kundenservice

    wer hat noch eine solche E-Mail bekommen??????

  • Toll – Versendung am 11.07., d.h. allerfrühestens ist es am 14.07. dann bei mir, wahrscheinlich noch später.
    Von wegen „Bestellen Sie rechtzeitig vor und halten Sie am 11.07. ihr neues iPhone in den Händen!“… :(

  • ich hoffe zumindest das es am 12.07 kommt!!! Das wäre auch in Ordnung!!

  • apropo sein altes Gerät bei Ebay verkaufen.

    Laut einem Artikel bei Areamobile gestern, muss man das alte iPhone bei Vertragsablösung um sich ein neuen iPhone 3G zu holen, an Tmobile zurück geben.

    • Ok, der uralte Rückgabe-Gag – Ausgabe 4812 – da lacht nun aber echt niemand mehr!

      Trotz allem Blödsinn hier noch eine beruhigende Nachricht: Die Auslieferungslager sind gut gefüllt, es geht um Auslieferungsprobleme, die ein paar Tage kosten können. Wochenlange Lieferzeiten muss niemand befürchten.

    • Vielleicht solltest Du Dich von „Newsseiten“ mit BILD-Niveau trennen.
      Das wurde vom T-Mobile-Pressesprecher bereits dementiert.

      Aber wenn Du magst, kannst Du es trotzdem abgeben.
      Vielleicht berechnet Dir TM ja noch eine Entsorgungspauschale…

      • man sollte den schrottwert ja nicht vergessen xD

      • Zitat: Vielleicht berechnet Dir TM ja noch eine Entsorgungspauschale…

        Klasse!!!!! :D

        Auszuschließen ist bei diesem Verein in der Tat aber nichts mehr.

  • Ne Freundin von mir arbeitet bei Big T-M und die scheinen den Upgrade nochmal zu überarbeiten, abhängig von Restlaufzeit, aktuellem Tarif, etc. Kommende Woche kommt bestimmt Neues, da sollte man erstmal Ruhe bewahren und *latte* trinken…

    • Dann dürfte klar sein, dass die Leute, die bereits verlängert haben, wieder aufschreien, wenn es tatsächlich zu Nachbesserungen kommt!

      • Ich würde sofort von meinem Widerrufsrecht innerhalb der 14 Tage Frist gebrauch machen, so wie hoffentlich alle die Online bestellt haben.

      • Darf man nicht sogar jeden Mobilfunkvertrag binnen 14 Tagen nach Abschluss widerrufen?
        Ich meine schon.

        Aber macht Euch mal keine Hoffnungen. Ich denke nicht, dass sich da noch etwas ändert.

      • Das stimmt nicht. Man hat das 14 tägige Rückgaberrecht nur bei einem Onlinekauf (Fernabsatzgesetz). Hatte das Thema schonmal mit meinem Anwalt besprochen, da ich 399€ für iPhone bezahlt habe und T-Mobile es ein Woche später für 199€ angeboten hat.

        Beschweren hilft aber, habe in diesem Fall eine Gutschrift von 200€ erhalten.

    • Diese Aussage ist falsch. Mir ist nichts davon bekommt. Überlegt doch mal was für ein Chaos das geben würde die Tarife jetzt nochmalig zu ändern. Was ist mit den Kunden die bereits dem 15 € Freikauf zugestimmt haben? Deswegen haben wir die Tarife und Konditionen bis zum 1.7. zurückgehalten um sicher zu gehen das es dabei bleibt.

      Was sich in 2 Monaten ändern wird sind die Tarife. S und M werden aufgewertet. L und XL werden günstiger. Ist aber noch nicht Spruchreif.

  • Pingback: Eerste generatie iPhone: te koop voor €1.500 > Nieuws > iPhoneclub.nl

  • Ja, ich hab auch grad ne Email von einem T-Mobile Rep bekommen, die das ganze bestätigt. Er hat gemeint, er kennt die Details schon, darf sie aber nicht sagen.
    Nur so viel: „Du wirst dich freuen“ :D

    • Kannst Du die Mail mal hier posten?
      Und duzt Dich T-Mobile? ;)

    • T-Mobile hat nen neuen upgrade weg heute bekannt gegeben… darf und kann leider noch nichts genaues zusagen ist aber ne faire lösung.

      reg dich mal wieder ein wenig ab und warte noch ein paar tage.

      • TM hat das heute intern bekanntgegeben?
        Dann dürfte das ja bald offiziell werden.

        Hoffentlich noch vor nächsten Freitag – denn da wollte ich mir das iPhone 3G kaufen.
        Das alte iPhone ist schon bei eBay drin.

    • Zitat:
      Nur so viel: “Du wirst dich freuen”

      Hoffentlich enttäuscht du uns nicht, obwohl, das wäre ja dann auch nichts neues ^^

      • Das wurde mir gesagt ;)
        Ich hoffe auch, dass ich mich freuen kann.

        Garantieren kann ich allerdings nichts, da ich selbst keine Ahnung hab, wie das neue Upgrade aussehen soll.

      • Warum bringt TM eigentlich erst ein Angebot heraus um es eine Woche später wieder zurückzuziehen und/oder zu ergänzen?

        Dämlich…

  • Pingback: iPhone Upgrademöglickeit: Es tut sich was | iPhone User Blog

  • tmobile intern wurde bis jetzt noch gar nichts bekannt gegeben !
    Es sei denn ihr meint die Möglichkeit dass irgendjemand mit deinem Alten iPhone und 100 eur guthaben einen completevertrag über 24 Monate abschließt, in diesem Fall darf man sofort ohne Ablöse ein neues iPhone haben…

  • mag schon sein, dass neukunden in bezug auf aktienkurse, viel wichtiger sind als bestandskunden. jedoch liegt, auch wenn man es bei der telekom kaum glauben mag, einem unternehmen auch immer was an seinem ruf.
    die tatsache, dass die upgrade-konditionen vielen erstkäufern/bestandskunden zu hoch sind scheint offensichtlich wellen zu schlagen. heute erschien zum beispiel ein artikel über dieses thema auf spiegel-online siehe hier: http://www.spiegel.de/netzwelt.....86,00.html
    und noch am selben tag tauchen gerüchte auf, dass besagte upgrade-konditionen geändert werden.

  • so ein quatsch, neukunden sind nicht viel wichtiger als bestandskunden. die neukundenakquise ist wesentlich teurer als bestehende kunden bei der stange zu halten. außerdem wird der größte teil des umsatzes mit langfristigen bestandskunden erwirtschaftet.
    wenn t-mobile jetzt die bestandskunden verärgert, waren diese, so wie ich, die längste zeit kunden. dann kann wieder ne menge geld in die hand genommen werden um neukunden zu akquirieren. aber das verstehen vielleicht nicht alle bei t-mobile.

  • alfons hat recht ;) zumal, wenn man nen upgrate macht sich ja wieder 2 Jahre sich an T-Mobile bindet

  • … es soll eine „Nachbesserung“ bei dem Upgrade geben. Habe auch so eine Andeutung
    gehört – Aufgrund der vielen Beschwerden der iPhone 2G Bestandskunden. Nur wann? Mal schauen was da noch kommt …

  • Lustig wie hier Leute Gerüchte streuen. Hat ein großer Konzern wie T-Mobile schon einmal jemals auf ein paar Kundenbeschwerden reagiert die eh in Verträgen festhängen und zahlen müssen?

  • ohne mist es zwingt euch doch keiner ein upgrade zu machen seid doch froh das es die Möglichkeit gibt. Bei anderen Anbieter gibt es sowas auch nicht, man sieht doch wie schnell neue Handy rauskommen man kann halt nicht immer das neuste haben. Also ich hab mir extra nicht das Iphone 2G gekauft da es damals schon kurz nach erscheinen Gerüchte von einer umts Version gab. Ich sollte mich auch beschweren wenn das upgrade noch günstiger wird tztzt dann hätte ich mir damals auch das 2G kaufen können.

    • das upgrade wird billiger, habe sie eben am telefon schon bestätigt bekommen

      @BrocKeR: Du wirst Dich ärgern….! Deine Beschwerde wird aber zwecklos

      • Da kann der Kundenservice Heini bestätigen wie er will, solange da keine Mitteilung von offizieller Seite kommt, würde ich erstmal abwarten.

        Ich für meinen Teil habe die Vorbestellung storniert.

        Dabei geht es mir nun wirklich nicht um den finanziellen Aspekt, sondern um das Prinzip, wie man mit Kunden umgeht.

      • naja kann man nichts machen nächstes Jahr können wir uns dann gemeinsam beschweren wenn das iphone 4G rauskommt ;)

      • Du weißt nicht wirklich, wofür „3G“ steht, oder?

    • jo nur mir ist leider kein besserer Name eingefallen als 4G ;)

  • Also eine faire upgrade Möglichkeit wäre, wenn man das 3G als Bestandskunde zu dem Preis kaufen könnte, den Steve Jobs vor vier Wochen genannt hatte. Ich weiß nicht mehr genau, wieviel das war, aber er sagte das soll weltweit der Preis sein (waren es nicht 199 Dollar?).

    Wenn Neukunden es billiger bekommen, wäre das okay, da sie ja irgendwie geworben werden müssen.

  • 2G = GPRS
    2,5G = EDGE
    3G UMTS ;)
    für die die es net wissen ^^

  • Wenn übrigens die Teleprofi Sache stimmen sollte, dann wird das Gerät über einen der größten Distributoren in Deutschland vertrieben: NT Plus.

    Dann kann ich hoffentlich bald das iPhone bei meinem Haus & Hoff Handyshop abholen ;)

  • Man kann jetzt eigentlich schon fest davon ausgehen das nächstes Jahr ein neues Iphone rauskommt. Man sieht es doch bei den anderen Hersteller die hauen eins nach dem anderen raus. Und das iphone hängt halt in einigen Sachen den anderen Handys hinterher. Kamera usw.

  • Also mir ist die Cam sowas von egal ^^
    Von mir aus kann die auch raus ;)

    • Cam egal? Ich finde die ist sogar sehr wichtig!
      Momentan ist die doch Schrott!
      – 5 MP sollten schon sein
      – Zoom fehlt auch noch
      – Videoaufnahme sowieso
      – Schön wäre auch nen Blitz

      Auch der Prozessor des iPhones könnte schneller sein. Momentan werden Webseiten auch sehr langsam angezeigt, weil der Prozessor solange braucht sie zu rendern. Das sieht man sehr gut, wenn man per WLAN verbindet, dauert im iPhone dann trotzdem recht lange bis die Webseite aufgebaut ist im Vergleich zum Computer.

      Mehr Speicher wäre auch gut. Ab 32 GB macht es doch erst richtig Spaß.

      Und letztendlich fände ich eine richtige Tastatur statt der virtuellen auch sehr gut. Vertippe mich ständig mit der virtuellen und kann nur sehr langsam damit schreiben.

      Und schlanker und leichter sollte das gute Stück auch sein! Momentan ist es noch ein ziemlicher Klotz!

      • @Und letztendlich fände ich eine richtige Tastatur statt der virtuellen auch sehr gut. Vertippe mich ständig mit der virtuellen und kann nur sehr langsam damit schreiben. —- NA bei dem Teil würde ich dir gern sagen, geh lieber wo anders hin und kauf dir das Samsung Qbowl oder so.

        iPhone ist deshalb iPhone weil es keine Tastatur hat ;-)

  • Da hat der T-Mobile Kundendienst aber schön in der Vorlagenschublade gekramt. Folgende Email habe ich geschrieben:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    es liegt nicht an der fehlenden Überzeugung Ihrer Leistungen, bzw. die Ihres Unternehmens, damit bin ich im Großen und Ganzen zufrieden. Es liegt einzig und allein an den Wechselkonditionen.

    Das iPhone habe ich bereits seit November, bin also einer der vielen „Nutzer der ersten Stunde“. Den Kaufpreis von damals 399,- EUR kann ich verschmerzen, auch den Umstand, dass das iPhone nach Preissenkungen mittlerweile für einen Euro verschleudert wird/wurde. Das ist bei Technik nichts ungewohntes.

    Was mir jedoch missfällt, ist die Tatsache, dass ich für die Restlaufzeit von 16 Monaten noch 240,- EUR Ablöse zahlen muss, um das iPhone 3G zu erhalten. Am Gerätepreis habe ich nichts auszusetzen, dieser ist durchaus akzeptabel. Der Knackpunkt sind die 15,- EUR Ablöse je Restmonat. Ich frage mich dabei, wofür ich diese Summe bezahle. Eine Gegenleistung erhalte ich offenbar nicht dafür. Meines Erachtens nach wird der Kunde dafür ja schon fast „bestraft“, dass er seinen Vertrag verlängert, obwohl er sich zu diesem Zeitpunkt wieder 24 Monate an T-Mobile bindet…

    Mit freundlichen Grüßen

    xxx

    Antwort darauf:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    vielen Dank für Ihre E-Mail an T-Mobile.

    Gern informieren wir Sie über die Zuzahlungsmodalitäten beim Upgrade mit dem iPhone 3G für unsere Bestandskunden.

    iPhone 2G-Kunden, die mindestens seit 6 Monaten einen T-Mobile Vertrag besitzen, können sich innerhalb ihrer Vertragslaufzeit sofort für das neue iPhone entscheiden.
    Hierfür geben wir ihnen die Möglichkeit, vorzeitig eine Vertragsverlängerung bei Zahlung eines Ablösebetrages in Höhe von 15 Euro je Restmonat durchzuführen

    Unsere Kunden haben einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit abgeschlossen.

    In der Mobilfunkbranche ist es üblich, Endgeräte bei Abschluss eines 24-Monatsvertrages zu subventionieren.

    Da ist auch das iPhone – trotz des Preises von 399 € – keine Ausnahme.

    Die Produktentwicklungszyklen bei Apple sind in der Regel kürzer als 24 Monate.

    Für diesen Fall bietet T-Mobile die vorzeitige Vertragsverlängerung an.

    Die Ablösebeträge liegen dabei deutlich unter den vertraglich vereinbarten monatlichen Grundpreisen.

    Mit freundlichen Grüßen

    xxx
    Kundenservice

    Da steht nun wieder die Frage ob subventioniert oder nicht im Raum. Auch keinen Hinweis auf sich eventuell ändernde Wechselmodalitäten.

    Unter einem „attraktiven“ Upgradeangebot verstehe ich allerdings etwas anderes.

  • Das ist gerade gekommen -.-

    Sehr geehrter Herr xxxx,

    Sie reklamieren die 15 Euro pro Monat für eine neue iPhone 3G.

    Ab 01.07.2008 zahlen alle Nutzer, die vom alten iPhone 2G auf das neue iPhone 3G wechseln möchte und sich noch in der vertraglichen Bindefrist befinden, 15 Euro pro Monat Aufschlag statt wie bisher 10 Euro.

    Die Preisgestaltung ist häufig ein Balanceakt, bei dem wir als Unternehmen zum einen die Wünsche unserer Kunden berücksichtigen wollen und zum anderen wirtschaftliche Aspekte bedenken und dabei teilweise sehr kurzfristig auf eine Situation im Wettbewerb reagieren und unsere Preise anpassen müssen.

    Auch wenn wir Ihnen dieses Mal nicht entgegenkommen können. Bitte zögern Sie auch in Zukunft nicht, sich mit Ihren Fragen, Wünschen oder Anregungen an uns zu wenden. Rufen Sie uns einfach von Ihrem Handy aus der deutschlandweit kostenfreien Kurzwahl 2202 oder aus dem Festnetz unter 0180 3 302202* * an, wenn wir wieder etwas für Sie tun können. Unsere Mitarbeiter im Kundenservice sind gern für Sie da.

    Mit freundlichen Grüßen

    xxxxxxxxxx
    Kundenservice

    • hört sich garnicht danach an, dass irgendwo im inneren der TM sich jemand wegen den 15 Euro doch noch vielleicht Gedanken machen würde. hmmmm

      • Leute glaubt mir doch bitte. Es wird sich nichts ändern. Alle oben genannten „internen“ Hinweise auf eine Änderung sind Blödsinn. Wie sähe es außerdem aus wenn T-Mobile auf Beschwerden reagieren würde? Dann müßten sie sich immer nach der Kundenmeinung wenden und das macht kein Unternehmen.

        Verlängert Euren Vertrag für 15 Euro oder lasst es aber erwartet kein Entgegenkommen. T-Mobile macht gerade mal marginale 2,4% Umsatz mit iPhones, also nichts weltbewegendes.

      • Stell dir vor in deiner Family haben 4 Leute ein iPhone mit Complete Vertrag. Weist du wieviel die 5 Euro mehr pro Ablöse Vorgang ausmachen? Horror ! :D LOL :P :P

  • Pingback: Horrende iPhone-Preise: T-Mobile knickt ein « T-Mobile, iPhone, Nutzer, Jetzt, Anruf, Kunden, Monatsumsatz, Aussage « i-Welt.de

  • ECHTE News:

    Jeder Bestandskunde erhält bei Abschluss eines neuen 24-Monatsvertrag im Complete-Tarif ohne Zahlung eines Ablösebetrages für den bisherigen Mobilfunkvertrag sofort ein neues iPhone 3G zu einem Preis ab 1,- €. Dazu einfach das iPhone 1. Generation an einen Neukunden (z. B. innerhalb der Familie) weitergeben, der für die Nutzung des iPhone 1. Generation einen neuen Mobilfunkvertrag im Complete-Tarif mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten abschließt. T-Mobile bietet dem Neukunden in diesem Fall den Complete Vertrag für die Nutzung des iPhone 1. Generation sogar vergünstigt an. So kommen auch Familienmitglieder in den Genuss eines iPhone und erhalten zusätzlich sogar eine Gutschrift für Sprachverbindungen, SMS und Roaming-Verbindungen.

    Mehr unter:

    http://www.t-mobile.de/T-D1/cd.....0-,00.html

  • Hier mal mein Schreiben an T-Mobile vom 2.7.08. Die Antwort folgt sobald ich eine habe!

    Sehr geehrtes T-Mobile Team,

    ich bin seit 9.11.07 bei Ihnen mit einem iphone Complete M Vertrag Kunde. Bis zum 01.07.08 war ich mit Ihren Leistungen sehr sehr zufrieden und im Begriff meinen privaten Arcor Festnetz / DSL Anschluss gegen ein T-Home Entertain Paket zu wechseln und mein gesamtes Unternehmen mit 50 Mitarbeitern mit iphones, anstatt mit Blackberrys auszustatten. Zu diesen Überlegungen hat mich der absolut überzeugende Service Ihrer Hotline, der T-Punkte, sowie die gute Netzqualität/-abdeckung bewogen. Zusätzlich bin ich mit meinem iphone sehr zufrieden und habe geplant im Zuge der Abschaffung des Blackberrys als Firmenhandy meinen Tarif, sowie alle anderen Tarife meiner Mitarbeiter, auf den Complete XL umzustellen.

    Das sogenannte „faire Upgrade Angebot“ zum Launch des iphone 3G, hat mich jedoch so sehr verärgert, das ich im Begriff bin meinen Vertrag bei T-Mobile nicht zu verlängern und mit Ablauf der 24 Monate zu kündigen. Es geht mir nicht um den Geldwert als solches, sondern vielmehr um das Gefühl als Bestandskunde kein „König“ zu sein. Die Aussage einer T-Mobile Call Agent an ihrer Hotline, dass das erste iphone subventioniert gewesen sei, kann in meinen Augen nicht richtig sein. Oder wie erklären Sie, dass in unseren Nachbarländern die Upgrade Prozesse teils ohne, oder mit wesentlich weniger Kosten verbunden sind? Ist es nicht sinnvoll dafür zu sorgen, dass Bestandskunden auch Bestandskunden bleiben? Für guten Service und gute Leistungen zahle ich gerne ein paar Euro mehr im Monat, jedoch sehe ich mich nicht dazu bereit, für eine vorzeitge Vertragsverländerung noch 240 Euro auszugeben.

    Ich hoffe Sie nehmen sich meinem Schreiben an.

    Mir freundlichen Grüßen

    • Wie man sieht, ist der Hype um das neue iPhone gewaltig. Fast in allen Medien wird darüber berichtet und auch darüber wie unfair T-Mobile mit ihren Bestandskunden umgeht. Jedoch müsste es doch jedem klar sein, dass die Telekom nur sehr viel Kohle einnehmen will in dieser kurzen Einführungszeit. Natürlich ist das nicht so toll, dass die Bestandskunden so viel zahlen müssen, obwohl sie auch schon für das iPhone der ersten Generation mehrere Hundert Euro ausgegeben haben. Aber in diesem Moment hat keiner daran gedacht, dass es bald die nächste Generation geben wird und trotzdem wollten viele die Ersten sein, die das neue Stück besitzen. Dafür habt ihr auch den recht hohen Preis in Kauf genommen. Jetzt beschwert sich hier jeder, dass Telekom sie unfair behandelt.
      Womöglich ist es noch nicht jedem klar, dass ein Paar Monate nach der Einführung die Konditionen und der Preis sich ändern werden, wie es auch schon bei der ersten Generation der Fall war. Deshalb sollte man nicht so gierig sein und mal ruhig abwarten können, was in den nächsten Monaten passiert. Die Leute, die das neue iPhone jetzt schon unbedingt haben wollen, die werden auch die 15 € zahlen…

      Bei WiWo wird etwas seriöser argumentiert.

      Auch ich habe einein Neuvertrag abgeschlossen um das iPhone 3G zu bekommen und ich nehme einen 24M Vertrag in Kauf und auch den aktuellen Preis, obwohl ich weiß, dass in wenigen Monaten auch dieser fallen wird, wenn die iPhone 2G Bestände leer sind.

      Und außer T-Mobile gibt es keinen Anbieter, der euch so eine Leistung bieten kann. O2 und E-Plus kann man als UMTS oder EDGE Anbieter vergessen, denn mit denen werdet ihr sicherlich keinen Spaß unterwegs haben … und ich spreche aus Erfahrung. Und dafür ist iPhone ja schließlich ausgelegt: Ständig ONLINE zu sein.

  • Finger weg von Apple Produkten solange die Ihren Kundenservice nicht aendern :

    Guten Tag Frau Hoeftman

    dass darf ja wohl nicht war sein: Ich kaufe eines Ihrer Produkte, kuemmere mich um den Versand selbst und jetzt behaupten Sie entgegen der Auskunft Ihres Kollegen von der „Hot Line“, dass ich nach Ihren Richtlinien keinen Anspruch auf eine Mwst Rueckerstattung habe obwohl dass dass Produkt nachweislich ausgefuehrt wurde.

    Dass ist Irrefuehrung und Betrug — Apple hat die Mwst eingesteckt und rueckt sie nun nicht wieder raus.

    Ich verlange von Ihnen die postalischen Adressen und die e mail adressen Ihrer Beschwerde Abteilung. Die Anwort Ihrer Stuerabteilung ist eine Frechheit!

    Ich war bis hweute treuer Apple Kunde, dass hat sich sch;agartig geanedert. Sie werden in den entsprechenden Foren daruer lesen koennen.

    Ihr Kundensrevice existiert ja nur auf dem Papier!

    Die ersten Foren wuirden bereits ueber Ihre betruegerischen Verkaufspraktiken mit Beitraegen informiert — lassen Sie es mich wissen wenn Apple mehr Beitraege auch im Speigel , Der Zeit wuenscht.

    M Rumrich

    Kerstin Hoeftmann wrote:
    > Sehr geehrter Herr Rumrich,
    >
    > leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Ihre Steuerrueckerstattung von unserer Steuerabteilung abgelehnt worden ist, da die Ware per Fedex exportiert worden ist. Nach Apple Richtlinien wird die Mehrwertssteuer nur zurueck erstattet, wenn die Ware aus nicht-kommerziellen Zwecken exportiert wurde, also im Rahmen Ihres Handgepaecks. Unsere Steuerabteilung akzeptiert hier leider nur abgestempelte Rechnungen vom Flughafenzoll. Es tut mir sehr leid, dass ich Ihnen hier nicht mehr entgegen kommen kann. Sie koennen sich eine Steuerrueckerstattung auch bei Ihrem lokalen Finanzamt beantragem. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
    >
    >
    >
    > Mit freundlichen Gruessen

  • Chris Bödecker

    Habe leider mein i Phone 3 GS fallen lassen, das Display war kaputt. Habe es zum Händler geschickt, der es zu apple service nach Holland geschickt hat. Nach gut 3 Wochen bekam ich es mit einer stumpfen Scheibe uind einer Rechnung über 210 €!! zurück, leider vertauschte es seitdem Zahlen und Buchstaaben. Es wurde erneut eingeschickt, nun warte ich trotz drängeln schon über 4 Wochen auf mein phone. Insgesamt also über 7 Wochen ohne eine Aussicht, wann und ob ich es zurückbekomme. Umzumutbar!

    Chris :( :(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21110 Artikel in den vergangenen 3642 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven