iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Sollte sich automatisch installieren

Update korrigiert Sicherheitslücke bei AirPods und Beats-Ohrhörern

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Apple hat neue Firmware-Versionen für fast alle AirPods-Versionen und zudem verschiedene Beats-Ohrhörer veröffentlicht. Die Updates korrigieren einen Fehler, auf dessen Basis ein Angreifer drahtlosen Zugriff auf die Ohrhörer erlangen könnte.

Diese Beschreibung klingt nach unserer Einschätzung jedoch schlimmer, als die Bedrohung tatsächlich ist. Um die Schwachstelle auszunutzen, müsste ein Angreifer in Bluetooth-Reichweite sein und während die Ohrhörer eine Verbindung aufbauen wollen, die eigentlich gesuchte Quelle vortäuschen.

Das Update sollte dennoch installiert werden und in der Regel läuft dies auch automatisch ab, mehr Infos dazu weiter unten. Den Hinweis auf den Fehler hat ein von Apple unabhängiger Entwickler gegeben, der sich unter anderem mit der Verwendung von AirPods an Linux-Computern beschäftigt.

Airpods Settings

Support-Dokument beschreibt Schwachstelle

Apple hält detaillierte Informationen zu der Sicherheitslücke vorerst zurück und hat im Zusammenhang mit der Bereitstellung der neuen Firmware-Versionen bislang lediglich ein allgemeines Support-Dokument veröffentlicht:

Updates zur Behebung der Schwachstelle stehen für die AirPods ab der zweiten Generation, alle Versionen der AirPods Pro, die AirPods Max, die Powerbeats Pro und die Beats Fit Pro bereit.

Die aktuell vorhandene Firmware-Version von mit dem iPhone verbundenen AirPods oder Beats-Ohrhörern lässt sich überprüfen, indem man in den iOS-Einstellungen den Bereich „Bluetooth“ auswählt und dort auf das Info-Symbol neben dem Namen der Ohrhörer tippt. Die installierte Firmware-Version wird auf der Folgeseite angezeigt. Die neueste Version bei den AirPods der zweiten und dritten Generation, den AirPods Pro der ersten Generation und den AirPods Max trägt die Kennung 6A326. Bei den AirPods Pro der zweiten Generation und den betroffenen Beats-Ohrhörern sollte die Versionsnummer 6F8 aufgeführt sein.

AirPods-Updates laden automatisch

Die Installation von Softwareupdates für die AirPods kann man nicht direkt anstoßen. Normalerweise werden die Ohrhörer automatisch aktualisiert, während sie geladen werden und sich in Bluetooth-Reichweite eines mit dem Internet verbundenen iPhone, iPad oder Mac befinden.

26. Jun 2024 um 06:56 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ist bei meinen AirPods Pro 1st gen automatisch installiert worden wie gehabt. Diese haben sich aber komplett von allen Geräten entkoppelt, sodass sie in der Bluetooth-Liste nicht mehr auffindbar waren. Vmtl. gewollt bei diesem Update…

    • Die Mikrofon Qualität ist nicht zufällig besser geworden, oder? Ich liebe meine AirPods Pro, aber für jede Sprachnachricht muss ich Bluetooth ausschalten, um mit dem Mikro des iPhones die Sprachnachricht aufzunehmen, wenn ich draußen unterwegs bin. Echt schade und hat sich nicht gebessert in den letzten 2 Jahren, seitdem ich sie gekauft habe.

      • Kann ich nicht nachvollziehen. Klingt jetzt doof, aber vielleicht trägst du sie falsch. Zeigt der kurze Steg in Richtung Kinn? Liegt er am Kopf an (wie auf Apples Werbefotos)? Ich hab schon Leute gesehen, die Ihre AirPods wie Ohrringe senkrecht nach unten baumelnd tragen, oder bei denen der Steg deutlich vom Kopf zur Seite weggeneigt ist. Zusatzfrage: Trägst du Vollbart, der den Schall schlucken, oder Koteletten, die am Mikrofon kratzen könnten?

      • Es könnte auch sein, dass sich Schmutz angesammelt hat.
        Reinige die AirPods vorsichtig mitweinen Pinsel mit mittelharten Borsten!

        Alternativ; an der Geniusbar machen sie das nach einer Diagnose meist sofort im ersten Gespräch in deinem Beisein. Zumindest im Düsseldorfer Store. Das kostet gar nix außer deine Zeit.

  • Sascha Reichert

    Leider kann ich den Transparentmodus und die Geräuschunterdrückung nicht mehr nutzen, der rechte AirPod (Pro der 1. Gen.) rauscht sehr stark.

    Im AO Modus ist alles in Ordnung. %:-(

    • Ist ein bekanntes Problem der ersten Generation. Es gab sogar eine offizielle Austausch-Programm für betroffene Geräte. Allerdings Apple-typisch wurde das auf bestimmte Chargen beschränkt (Produktionsdatum liegt vor Oktober 2020), weil angeblich das Problem bei der Produktion danach behoben wurde. Ist aber gelogen, denn das Problem tritt auch in später produzierten Geräten noch auf (möglicherweise seltener, aber es ist nicht behoben, denn viele Betroffene berichteten, dass ihr Austauschgerät das Problem ebenfalls nach einer Weile zeigte). Und das Austausch-Programm galt natürlich nur für eine bestimmte Zeit ab dem Kauf (3 Jahre ab Kauf). Wenn das Problem später auftritt, bekam man auch keinen kostenlosen Ersatz.

      Bei meinen AirPod Pro der ersten Generation trat das Problem auch auf, kurz vor Ablauf der Frist, leider war das eine spätere Charge, die nicht vom Austauschprogramm erfasst wird.

      Seltsamerweise kann ich das Problem für kurze Zeit (30-60min) verschwinden lassen, in dem die AirPods komplett vom iPhone getrennt werden, in der Landeschale platziert werden und anschließend neu gekoppelt werden.

      Hier ist die Adresse zum Austauschprogramm: support.apple.com/de-de/airpods-pro-service-program-sound-issues

      Allerdings solltest du dir nicht allzuviel Hoffnung machen: wenn du eine der abgedeckten Chargen hast, ist der Kauf vermutlich schon zulange her. Und spätere Chargen (die entgegen Apples Aussage ebenfalls vom Problem betroffen sind) werden nicht ersetzt, auch wenn die Frist noch nicht abgelaufen ist.

    • Das bringt mich auf eine Idee. Bei mit ist der linke Ohrhörer betroffen. Die Frage wäre jetzt eigentlich: könnte man theoretisch deinen noch funktionierenden linken und meinen rechten Ohrhörer verbinden, dass diese wie ein reguläres Paar genutzt werden könnten? Damit müsste man nicht alles wegwerfen, sondern könnte die funktionierenden Teile neu verbinden und weiter nutzen.

  • Hat auf jeden Fall mit Aussetzern zu kämpfen wenn Apple Watch auch mit Bluetooth verbunden ist
    Ärgerlich

    Antworten moderated
  • Gleiches Problem kurz nach Ablauf der verlängerten 3- jahres Garantie. Fand ich unverschämt von Apple, da nachweislicher Produktionsfehler – Konsequenz: keine AirPods mehr, es gibt viele sehr gute vergleichbare Kopfhörer (P40i) z.T. Zu einem Preis, zu dem ich mir 10 Jahre immer nach Ablauf der Garantie immer neue holen kann bevor der Apple Preis erreicht wird.
    Apple so geht man nicht mit treuen Kunden um!

    Antworten moderated
  • Meine Kopfhörer Updaten sich nicht von alleine gibt es dort einen Trick ? Die Anleitung funktioniert nicht von Apple

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven