iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 323 Artikel
   

Unter Volllast: Apple startet weiteren PNS-Test

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

pushtest2.jpgKurz vor dem Start des, mit iPhone OS 3.0 erscheinenden, „Push Notifications Services“ und keine drei Wochen nach dem letzten Testlauf, bitte Apple die registrierten iPhone-Entwickler erneut um Hilfe. Im Rahmen eines „High-Volume Tests“ verteilt Apple momentan Gutschein-Codes für eine zeitlich befristete Version des AIM-Messengers und legt den Mails an die Entwickler das unten zitierte, kurze Anschreiben bei:

„As a developer actively working with iPhone OS, we would like your help in a private test of the Apple Push Notification service. For this test, we have selected AOL’s AIM Developer Preview for iPhone OS 3.0 to create a high-volume test environment for our servers.“

Den ganzen Text gibt es im Anschluss. Wir bedanken uns bei Mario für den Tipp.

wicklermail.png

Mittwoch, 10. Jun 2009, 23:37 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Halte ich viel von. Tests können nie schaden, und in der praxis erprobt sich Software nunmal am besten…

    @Flasche Held.

  • das sehe ich auch so, nur leider habe ich nur über msn meine kontakte…und kann daher die app nicht testen

  • Wird eh zusammbrechen und instabil laufen – siehe MobileMe!

    Vielleicht solltet ihr auch mal darüber informieren, dass Apple 1 Mrd. US-Dollar in eine Serverfarm in North Carolina investiert! Damit sollte dann Push und MobileMe auch klappen :D aber wer weiß, was Apple noch alles geplant hat und die Server in die Knie zwingt! we will see!

    • 1 MRD Dollar? Hat Apple überhaupt so viel? Wohl kaum.

      • Apple hat genug davon !

      • hier wird der standort vom staat north carolina steuerlich begünstigt wenn es eine gesamtinvestition von 1 mrd $ geben wird – somit werden hier ca. 250 mio $ eingespart.
        und laut den finanzzahlen für das q2/2009 (zusammengefasst unter http://www.macnews.de/news/115.....619.html) hat apple zZ ca 29 mrd $ barvermögen – kein wunder bei quartalsreingewinnen von ca. 1,6 mrd $.

        die können sich also noch ein paar solcher invests leisten … und der performance von mobile me würd es echt gut tun ;)

      • sicherlich mehr als dein Taschengeld ! 1000000000,00 hat Apple in der Portokasse

  • Also ich teste den Spaß grad schon ne gute Stunde und ich muss sagen es funktioniert einwandfrei…., super schnell das ganze…, nachrichten kommen sofort an….:)
    das lässt ja hoffen….
    Dann mal gute Nacht…..

  • leider keiner mehr online ^^ muss ich wohl später testen :)

  • Ich hätte auch gerne so einen Code :)

    elusive(ättt)web.de

    danke

  • Guten Morgen,

    mich würde mal eure Meinung interessieren. Ich habe mir letztes Jahr vom Italien Urlaub ein Iphone mitgebracht.
    habe es bis jetzt mit Medion Monile genutzt und möchte jetzt gerne meinen Anbieter wechseln.

    Was würdet hier vorschlagen? Welchen Anbieter soll ich wählen, ich möchte vorwiegend UMTS nutzen, deshalb wäre eine datenflatrate nicht schlecht. Der rest spielt eigentlich keine rolle. Kennt ihr gute Angebote für Studenten?

    Recht herzlichen Dank. *bier*

    • Bei Vodafone gibts eine ganz passable Datenflat, die Vodafone Internet Flat Plus. Das „Plus“ ist hier entscheidend, da es sich um ein Angebot direkt fürs iPhone handelt. Kostenpunkt: 10,- EUR (ich glaub bis 500 MB, danach Drosselung; aber unbegrenzt und ohne jegliche Zusatzkosten).

    • Ja, ich selbst nutze das Vodafone Angebot auch und kann es nur empfehlen!
      Ansonsten gibt es noch Talk&Surf (S, M und L) von debitel OHNE Datenbegrenzung oder Drosselung.

      Auf PrePaid Basis kenne ich keine vernünftigen angebote (SimYo ist kein vernünftiger Anbieter, da E+ Netz)

  • Mir auch bitte khpaar(ätt)gmail.com

    danke

    lg

  • Würde auch gerne testen… :)
    Hat jemand einen Code für mich?

    amue82-ättt-gmx.de

    Danke und Grüße

  • Hi kann mir einer verraten was das iphone 3g s 32gb bei Swisscom mit prepaid kostet finde keinen Preis :-(

    • habe auf irgendeiner italienischen newsseite gelesen, dass die neuen iphones in italien warhscheinlich für 499 bzw. 599 über die ladentheke gehen werden. das dürfte auch in etwa der preis für die iphones von swisscom sein.

  • Apple sollte lieber mal MobileMe weiter ausbauen und eine richtige gute Push Mail Lösung anbieten!
    MM reicht bei weiten nicht an den BlackBerry Dienst ran!

    • Wenns Dir nicht passt dann hol Dir doch nen Blackberry

    • Ähm, wo liegt denn Deiner Meinung nach der Unterschied…?

      Mail abgeschickt, wenige Sekunden später macht mein iPhone „pling“ und sie ist da. Termine und Adressen werden ebenso online abgeglichen (und dann auch mit meinem Mac).

      Ich kenne nur Blackberrys in Verbindung mit Exchange/BBES und da funzt das nicht besser. Gibt es denn überhaupt für privat BB-Services mit Kalender- und Kontakte-Sync auch auf den Rechner…?

      • es funzt privat genau so!
        1. Kann ich über MobileMe nicht über die wetergeleitete Mail antworten, sondern nur über die me.com Adresse.
        Was bringt dann das ich die Mails innerhalb von Sekunden habe, aber erst den Mailaccount wechseln muss um zu antworten?
        2. Ich hab ein BB,aber geschäftlich!Aber für das Iphone sprechen einfach viele Punkte (Menü,Touchscreen,Appstore…)
        Aber sorry das ich das Heiligtum Apple öffentlich kritisiert habe!

      • Das hat nix mit Kritik an Apple zu tun. Du hast es einfach nicht verstanden! ;)

        MobileMe ist ein Mail-Account mit vielen Sonderfunktionen seitens Apple, mit eben der @me.com-Domain! Wie sollte denn eine vernünftige Config aussehen, die andere Absenderadressen mit einbeziehen kann? Da müsste man ja SMTP-Server anderer Provider eingeben können, damit das im Zeitalter von SPF und anderen Spam-Abwehr-Maßnahmen wirklich funktioniert… Das ist Config-Aufwand den Apple eben bewusst seinen Usern NICHT anbietet.

        Alternativ könnte man es machen, wie früher bei Web.de, dass man einfach verschiedene eigene Absenderadressen definieren kann. Wenn hier allerdings ein empfangender Mail-Server den MX-Eintrag der Domain checkt und feststellt, dass dort ein spezifischer Absenderserver für diese Domain eingetragen ist und Deine Mail von eben einem anderen Server kommt, wird Deine Mail gelöscht und erreicht den Empfänger nicht und Du bekommst nicht mal ne Fehlermeldung (machen Telekom, AOL u.a. genau so).

        Unter einem Exchange-Server mit Blackberry-Enterprise-Server funktioniert das ganze mit unterschiedlichen Absenderadressen genauso wenig. Dort hast Du nur EINE Absenderadresse möglich! Diese ist natürlich eine Adresse Deiner Domain, die von Deinem Exchange oder irgendeinem Postfach verwaltet wird.

        Das kannst Du aber mit dem iPhone genauso haben. Hol Dir einen Hosted-Exchange-Account bei diversen Anbietern (z.B. Vivio) und Du bekommst Push-Mail mit Deiner gewünschten Absender-Adresse via Exchange! Kalender- und Adress-Sync sind da natürlich auch mit dabei (mit Snow Leopard dann endlich auch direkt am Mac ohne das widerliche Entourage). Ansonsten kannst Du Dich vielleicht auch mit dem Exchange-Server Deines Arbeitgebers verbinden, wenn Du die geschäftlichen Daten, die derzeit auf Deinem Blackberry ankommen via iPhone nutzen möchtest… Rede doch mal mit der IT bei Euch im Unternehmen?

        Grüße
        Sebastian

  • Freunde der Nacht, der Code für die Test-App von AIM funktioniert im Prinzip wie ein Gutschein-Code. Soll heißen wenn man ihn einmal eingegeben hat, kann er kein zweites Mal verwendet werden…

  • Sie hätten wenigstens Beejive für den PNS-Test nehmen können, dann wäre man nicht nur auf AIM als Netzwerk begrenzt… *latte*

  • Funktioniert wirklich gut bisher. Immer online per MobileMe/iChat/Aim Account, und die Nachrichten trudeln ein. Mal schaun wie’s wird wenn da ein paar iphones mehr mitfunken.

  • Beim BB Dienst habe ich ebenso eine eigene Maildomain „[email protected]
    So nun stell ich bei gmx eine automatische Weiterleitung an die Blackberry Adresse ein!
    So wird über den Blackberrydienst die GMX Adresse gepusht!
    Am Blackberry stell ich ein „Antworten über“ und es wird über die gmx Adresse/Server versendet!
    Laut deiner Aussage geht dies nicht!
    Geht aber,gerade an 2 ausprobiert!

    • Glückwunsch, Du sendest jetzt eine X-beliebige Absende-Domain über einen X-beliebigen SMTP! Das kann je nach Absende-Domain und Empfänger zu Problemen führen, die ich in meinem Post beschrieben habe und die Apple mit Sicherheit vermeiden möchte.

      Desweiteren habe ich vom eigenen Exchange-Server in Verbindung mit einem Blackberry-Enterprise-Server gesprochen, also der mit MobileMe vergleichbaren Profi-Lösung (oder hat Dein GMX-Account mit Blackberry synchronisierbare Kontakte und Termine???)! Und bei dieser Profilösung kannst Du nur mit beschissenen Hacks (zusätzliche IMAP oder POP3-Konten über die Blackberry-Consumer-Lösungen seiten T-Mob oder Vodafone) weitere Absendeadressen verwenden.

      Komm mir jetzt bitte nicht wieder mit Deiner Blackberry-Small-Business-Solution und Deinem GMX-Account! Ich brauche Termine und Adressen auf dem gleichen Stand und das funktioniert perfekt mit MobileMe. Dafür nehme ich dann halt die @me.com-Absenderadresse in Kauf. Schließlich bietet mir MobileMe als Mac-User noch mehr Vorteile, wie z.B. synchronisierte Systemeinstellungen auf mehreren Rechnern…

      Alternativ habe ich Dir bereits Hosted-Exchange-Provider empfohlen. Einen eigenen Exchange empfehle ich nicht, da dieser sicherlich für einen User ein wenig Overkill darstellt.

      • Nachtrag: Sorry, dass man bei dem BB-Service nen SMTP-Server eintragen kann, war mir so nicht bekannt und habe ich eben überlesen…

        Dann nehme ich die Aussage mit dem „X-beliebig“ zurück, aber trotz allem deckst Du hier nur Mails mit Push ab und die Profi-Variante bietet eben KEIN „Senden über“ an, sondern ausschließlich EINE Absenderadresse.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21323 Artikel in den vergangenen 3673 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven