iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 693 Artikel
Akku-Allerlei beim iPhone X

Unter Strom: Akku-Details zur neuen iPhone-Familie

Artikel auf Google Plus teilen.
82 Kommentare 82

Die neuen iPhone-Modelle lassen sich also drahtlos laden – wer hätte das gedacht? Eine ernst gemeinte Frage, da wir bereits während der gestrigen Veranstaltung an Phil Schillers 2012-Gespräch mit dem Wall Street Journal denken mussten.

Drahtlos Laden 1000

Angesprochen auf die dem damals frisch vorgestellten iPhone 5 fehlende, induktive Ladefunktion verwies der Apple-Manager noch auf die wenig komfortablen Lade-Pads und erklärte:

Having to create another device you have to plug into the wall is actually, for most situations, more complicated.

Fünf Jahre später, will uns Schiller jetzt die auf dem QI-Standard aufsetzende AirPower-Lösung Apples schmackhaft machen. Apples Ladepad kommt zwar erst 2018 auf den Markt Dritthersteller wie Belkin und Mophie haben ihre Lösungen jedoch schon angekündigt.

So wird Belkin zum 15. September mit seinem kabellosen BOOST↑UP Ladegerät antreten, das iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X laden kann und eine Leistung von bis zu 7,5 Watt liefern will.

Ladepads

Die Watt-Zahl ist hier nicht uninteressant, da Apple den bestehenden Standard etwas aufbohrt: Das 7,5 Watt Ladegerät ermöglicht ein schnelleres Aufladen als herkömmliche 5 Watt Ladegeräte mit Qi-Standard. Dennoch scheint sich Belkin seine Apple-Kooperation etwas zu üppig vergüten lassen zu wollen. Die unverbindliche Preisempfehlung des BOOST↑UP liegt bei 69,99 Euro. Mophies Ladestation kostet 64,95 Euro.

Die Konkurrenz von Anker bietet ihr 10 Watt-Ladepad bereits für 17 Euro an.

Produkthinweis
Anker 10W Fast Wireless Charger Drahtlose Induktive, Qi Ladegerät für Samsung S7 / S6 / Edge / Plus / Note, iPhone 8 /... 18,99 EUR 19,99 EUR

Fast Charging – Auf 50% in einer halben Stunde

Weiter im Text: Die neuen iPhone-Modelle laden nicht nur drahtlos, sondern auch deutlich schneller als iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Laut Apple können iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus in nur 30 Minuten bis zu 50% geladen werden.

Apple setzt dafür allerdings richtige Netzteile und keine drahtlosen Unterlegscheiben voraus. Zudem kommt hier das USB-C auf Lightning-Kabel zum Einsatz:

Die Tests wurden von Apple im August 2017 durchgeführt mit Prototypen des iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X und zugehöriger Software sowie Apple USB‑C Power Adapter Zubehör (29W Modell A1540, 61W Modell A1718, 87W Modell A1719). Tests für schnelle Aufladung wurden mit entladenen iPhone Geräten durchgeführt.

Fast Charge

Überhaupt: Die diesjährige iPhone-Familie läuft gegen den seit Jahren zu beobachtenden Apple-Trend, immer dünnere Geräte produzieren zu wollen. Während das iPhone 7 noch auf eine Tiefe von 7,1 mm setzte, ist das iPhone 8 7,3 mm tief, das iPhone X sogar 7,7 mm.

iPhone X – 2 Stunden mehr Durchhaltevermögen als das iPhone 7

Eine Design-Entscheidung, die sich in Kombination mit dem OLED-Display zumindest beim iPhone X positiv bemerkbar macht. Im Normalbetrieb hält das Sondermodell bis zu 2 Stunden länger als das iPhone 7. Laut Apple lassen sich mit dem iPhone X bis zu 60 Stunden drahtlose Audio­wiedergabe und bis zu 21 Stunden Sprechdauer erreichen.

Mittwoch, 13. Sep 2017, 16:20 Uhr — Nicolas
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist es nicht schonender, wenn man den Akku langsam lädt?

    • Ich finde es erstaunlich das es noch nicht Standard ist mehrere Geräte gleichzeitig auf eine Platte zu laden. Damit ist Apple mit den Airpower Vorreiter.

      • Nein, sind sie nicht. Es gibt mindestens eine andere namens „Powermat“. Dort gibt es 3 Ladepunkte, wie es bei der von Apple sein soll weiß noch keiner von uns.
        Und mal ganz ehrlich, aktuell kommt es im Privatbereich eher selten vor, das man gleichzeitig mehrere Geräte so aufläd.

      • Eigentlich kommt es imPrivatbereich häufig vor. Abends wenn man ins Bett geht:- mein iPhone- iPhone der Freundin- Watch- alle paar Tage noch 1-2 iPadsTagsüber sind die Geräte in Betrieb, abends/nachts werden sie dann geladen.

      • Naja abends… zwei iPhones, zwei Apple watches und zwei airpods… sind sechs Geräte bei meinereiner und Frau. – also privat ist da bedarf.

      • „Apple will die Technik nicht für sich behalten. Auf der iPhone-Veranstaltung gab das Unternehmen an, dass es mit WPC daran arbeite, dieses Konzept zu einem Teil des Qi-Standards zu machen. Aus Apples Sicht sei das sinnvoll, da jetzt mehrere Produkte gleichzeitig aufgeladen werden müssen – zumindest bei Anwendern, die auch gleich mehrere der angekündigten Geräte anschaffen.“

        Ich und wir reden nicht von 3 Punkten sondern das was Apple mit den Airpower schafft. Egal wo man es hinlegt.

      • Ach nein? Ich schon. Jeden Abend…

    • Geringe Ladestromstärke ist definitiv schonender für Akkus!!!!! Dauert nur länger aber die Akkus halten auch dafür wesentlich länger!

  • Man muß das den Leuten nur gut Verkaufen können :-)
    Und es wird genügend Leute geben, die für ein Smartphone mit „Air Power“ und „Super Retina Display“ 1149,- Euro und für ein paar GB nochmal 200,- drauf packen.
    Spätestens wenn gute Handy-Knebel-Verträge oder die 0% Finanzierung kommt, werden es die Kunden kaufen :-)
    Und sorry, ich sage einfachfach mal, das so viel Geld für ein Smartphone auszugeben krank ist.

    • Und wer bist du zu entscheiden, was Leute mit ihrem Geld machen? Bzw. Sie als „krank“ abzustempeln? Hast du irgendeinen Nachteil? Oder ist es auch krank ein Porsche zu kaufen? Oder ein Ordentliches Fahrrad aus Alu?

      • Ein ordentliches Fahrrad ist aus Carbon!

        Ich finde, dass niemand bestimmen kann wieviel man füt etwas ausgeben sollte. Auch Vertu verkauft scheinbar immernoch genug Handys. Es gibt heutzutage für alles einen Markt. Und 1000€ oder 1300€ alle 2 Jahre haben wirklich viele über, wenn man das Produkt auf der ganzen Welt vertreibt.

    • Finde ich nicht. Wenn es genügend gute Innovationen hat, kann man das schon bezahlen, aber nicht für den warmen Aufguss. Beim X sieht man dass da vieles zusammengekommen bzw gepresst wurde um Innovativ rüberzukommen. Viele Dinge sind da einfach nicht durchdacht, wie die Lippe, die Platzierung der Icons oben links bzw. rechts. War auch ziemlich wirr wie Craig gestern das UI hin und her gewischt hat. Ging selbst ihm vieles zu schnell und war sehr „Fluid“. Intuitiv war da nix. Jetzt tauchen Plötzlich Icons für die Kamera und Taschenlampe auf, was vorher per Swipe zu regeln war. Warum jetzt wieder Buttons? Naja…

    • Ich finde es auch krank 40.000 € für ein Auto auszugeben, dennoch gibt es Tausende von Leuten dieses tun.Ich bin mir sicher die Nachfrage wird auch beim iPhone X wieder höher sein als die Lieferbarkeit anfangs.

    • Ich finde das auch sehr viel Geld. Allerdings vereint das IPhone X eine Profikamera, Profi-Filmkamera, Supercomputer inkl. AR, Telefon, Foto- und Videospeicher, top Sicherheit und vieles mehr in einem Gerät. Vor wenigen Jahren hätte jemand für solch unglaubliche Funktionen (aus damaliger Sicht) noch ein Vermögen bezahlt. Und darüber hinaus bestimmt in unserer freien Marktwirtschaft, auch wenn sie (leider) sehr manipulativ ist, immer noch der Verbraucher den Preis.

      • Der Verbraucher bestimmt den Preis? Interessant! Wär mir noch nicht aufgefallen!

      • @Peter: Dadurch dass Apple jedes Jahr die Preise erhöht und die Bestände im ersten Quartal immer leer sind, bestimmt der Käufer, dass er auch mehr bezahlen würde. Ohne diese Nachfrage müsste Apple die Preise senken, weil es sonst zu einer entgegen gesetzten Entwicklung kommen würde.
        Also bestimmt der Käufer den Preis.

    • der Forsch guckt nicht über den eigenen Teich hinaus.

      Ist für mich auch zu teuer.

      Aber jeder ist da anders – und nicht krank.

    • Das entscheidet jeder für sich selbst! Innovation kostet. Somit sind neue und innovative Produkte teuer.

  • Amerika ist ja dafür bekannt, dass Firmen ziemlich schnell und einfach verklagt werden können.Ich frage mich wie es trotzdem möglich ist, dass Apple solche Akkulaufzeiten angeben können/dürfen. Die Stimmen nämlich überhaupt nicht.

    • Woher nimmst Du das?

      Apple gibt sogar sehr genau an wie diese Laufzeiten ermittelt werden in den Fußnoten.

      Und siehe da, die Laufzeiten sind in der Regel sogar leicht untertrieben.

      • Sehe ich auch so, Apple ist seit langer Zeit der einzige ersteller der nicht schummelt bei den Akkulaufzeiten.

  • So, und jetzt mal im Ernst, wer hat bisher induktives Laden vermisst? Und nennt mir einen plausiblen Anwendungsfall mit Mehrwert. Abgesehen davon ist und bleibt es veraltete Technik mit Apple Stempel. Wo ist jetzt die Revolution geschweige denn Innovation? Und warum kam es nicht bereits beim 7er Modell zum Einsatz? Was ist heute, im Jahre 2017 anders geworden? Haben sie sich dieses Killerfeature wirklich für das Jubiläumsjahr aufgehoben?

    • Stimmt schon. Kein Killer Feature.
      Aber: Man kann mehrere Geräte gleichzeitig aufladen und in naher Zukunft hoffentlich auch die Magic Mouse.

    • Ich GLAUBE es liegt an der Beschaffenheit der Rückseite vom iPhone 7 das es dort nicht funktioniert?!

      • Wer sagt dass es ein „Killer Feature “ ist? Und was genau ist an dem Kofort Gewinn so schwer zu verstehen? Oder macht dir das total viel Spaß vor der Autofahrt erstmal das Handy zu verdrahten? Vorm schlafen gehen einfach das Handy auf die Ladestation legen, ist meiner Meinung auch etwas komfortabler. Und das sind nur ein paar Beispiele..

      • ich hab da dieses teil namens apple dock

    • Ich denke der Vorteil ist wenn man mehrere Geräte besitzt, also iPhone, Watch und Airpods. So wie ich das verstanden habe würde man beim konventionellen Qi Standard 3 Ladepads benötigen, bei Apples Version aber nur einen für alle 3 parallel. Das wäre in diesem Fall die Innovation. Bei einem Gerät hält sich der Mehrwert wahrscheinlich in Grenzen.

    • Hier ich :D hab nen qi Ladepad in meinen Nachtisch eingebaut. Hätte damals nen Adapter hinten in der iPhone Hülle. Hat mich dann aber gestört das man es unterwegs nicht mehr mit lightning laden konnte. Das ist jetzt super und ich freu mich drauf. Abends einfach Handy auf den Nachttisch legen und es läd. Im Dunkeln keine Kabel mehr suchen zu müssen ist schon sehr geil :D

    • Kam nicht im 7er zum Einsatz weil das nicht mit Metallrücken funktioniert. Ganz einfach

    • induktives Laden ist für mich ein Pluspunkt. ich würde mir eine Ladematte auf die Fensterbank im Büro legen, einen Handyhalter mit Ladepad ins Auto und eine in den Flur. Handy drauf und fertig. dann noch solche Ladestationen mit GSM-Störsender in Restaurants und Cafes. Das wäre doch optimal bei den Laufzeiten des iPhones.

    • Ich würde es ohne Qi nicht kaufen.

    • Hat mehr Nachteile als Vorteile glaub ich. Kann man nur an einer Stelle nutzen. In der Anschaffung sicherlich teuer. Das iPad kann man damit nicht laden, somit doch 2 Kabel. Ist viellt auch nur eine Testreihe wie es bei den Nutzer ankommt bzw Dritthersteller? Ähnlich wie beim iPad Pro der Conector mit den drei Punkten.

      • Du hast das falsch verstanden. Man kann das damit aufladen, muss es aber nicht. Du kannst das jederzeit runter nehmen. Das muss nicht auf dem Pad festgeschraubt werden.

    • Mehrwert : kein Kabelsalat mehr am Bett, Schreibtisch oder im Auto !

    • Die Ladeboxen im Auto zum Beispiel. Es ist schon angenehm wenn man sein Telefon nicht immer einstecken muss im Auto

  • Ich verstehe nicht, wieso man durch den Anstieg der Tiefe um 0,6mm im Vergleich zum 7er die vorstehende Kamera nicht direkt wieder komplett ins Gehäuse verlegt hat. Ich finde es nach wie vor schade, dass man das iPhone dann nur mit Bumper/ Case gerade auflegen kann.

    • Auf der gegenüberliegenden Seite von der Kamera ist ja jetzt auch noch ein Display. Das könnte den Platz wieder einnehmen. Und Apple kann Naturgesetze nicht brechen, wie die der Optik oder den Schlankheitswahn bei Handys.

  • iPhone X ist auch in der Größe zwischen iPhone Normal und iPhone Plus daher sind jetzt 2 Std. mehr auch kein Wunder(!!!)

  • Anker macht hier wie immer alles richtig. Astreine Qualität zum konkurrenzlos günstigen Preis.

  • Ich hoffe das der Akku vom Apple vesser bearbeitet wurde und nun länger hält, weil die Smartphones hben schon bereits aktuell gute Funktionen und die sollte man länder benutzen können.. Every Day Every Night :-)

  • Wenn die dickeren Geräte der Akkulaufzeit zu gute kommen,, habe ich kein Problem damit.

  • Wisst ihr zufällig wann die neuen AirPods kommen? Lohnt es sich zu arten oder kommen die frühstens mit dem iPhone X bzw. mit der AirPower Schale?

  • Bisschen verwirrend das alles finde ich. Kann ich meine Apple Watch Series 2 jetzt auch mit normalen Qi laden oder nur Series 3 oder wie? Und meine AirPods oder brauch ich ein neues Case oder komplett neue? für schnelles laden kann ich egal was für ein USB-C Netzteil nehmen oder wenn es zuviel Power hat geht es kaputt? Wie danals beim iPad 12 zoll sagen die danit kann man schneller laden aber legen es nicht dazu v

  • Funktioniert das denn eigentlich auch wenn das iPhone in einer Hülle steckt?

  • Ich frage mich, wie es dann aussieht, wenn man ein Outdoor Case a la Lunatik Taktik, etc., pp., hat?!

  • Beim Vergleich der technischen Daten in der Apple-Store App fällt auf, dass die Laufzeit mit 2 Std. mehr als das iPhone 7 angegeben wird. Dieser Vergleich hinkt aber und ist Augenwischerei!Aufgrund der Bildschirmgröße muss das iPhone 7 Plus als Benchmark herangezogen werden. Und dann sieht das schon ganz anders aus: Die Telefonzeit bleibt gleich – immerhin. Aber bei der Nutzung des Internet und bei Videobetrachtung ist es jeweils 1 Stunde weniger Akku-Laufzeit die zur Verfügung steht.

    • Genau das ist mir auch aufgefallen und ich möchte eigentlich nicht weniger Akku als das Modell haben. Das ist schon Bissl blöd, wenn man deutlich mehr zahlt. Habe selber das 6s plus und nach 2 Jahren ist der Akku so verschlissen, dass ich gerade mal 80% Kapazität habe…. nach nem halben Tag nur 20%, ich hoffe das der Akku beim X länger hält.

  • Qi ermöglicht seit Version 1.2 15 Watt

  • Kann man denn die Anker Variante verwenden ohne einen Nachteil zu haben?

  • Insgesamt finde ich das iPhone X schon recht beeindruckend,aber für den Preis bekomme ich sowohl iPhone se als auch das neue iPad mit Vollausstattung . Der Preis ist einfach irre . Da hört es für mich einfach auf . Ich bin nicht bereit diese Summe für ein Smartphone zu zahlen .

    • was bitte ist daran beeindruckend. ich sehe da nichts.

      features, die noch vor jahren von schiller als unnötig bezeichnet wurden

      dann dieses komische display-design, vorder rückseite schwarz/weiss – android händys hat man noch ausgelacht dafür

  • Kann man mit dem Ladepad von Apple eigentlich auch die 1. Apple Watch aufladen oder geht das nur mit der Neuen?

  • Kennt jemand die Ladewirkungsgrade Kabel vs. Wireless? Wäre mal interessant zu wissen!…bin ich eigentlich der einzige hier der sein iPhone abends auch mal mit Kabel aktiv nutzt, weil der Akku geladen werden muss? Kommt bei mir häufig vor. Es ist fraglich welche Technik OBJEKTIV die bessere ist. Ich schätze es ist das gute alte ladekabel.

    • Wer tagsüber am Schreibtisch sitzt, kann wunderbar das Handy dort durch auflegen laden und dennoch Anrufe gut entgegen nehmen.
      Auch ist es normal, dass man Cordless Telefone in eine Station stellt und nicht doof einsteckt. Das gefummel ist einfach altbacken.

  • Ich bin gespannt wie sich das „X“ im Alltag schlägt. Das herauszufinden überlasse ich allerdings all denen die es gerne als Erste in den Händen halten wollen. Ich favorisiere ohnehin das 8 bzw 8 plus. Bewährte, ausgereifte iPhones mit moderater Modifikation dafür aber zu einem halbwegs vernünftigen Preis.

  • Wird es ein Akku-Case fürs X geben?

  • Ich muss ganz ehrlich gestehen – schwanke zwischen IPhone X und Note 8 ….. warte noch auf die Vorstellung des Mate 10 von Huawei und werde mich dann entscheiden. Finde das Phone X eigentlich nicht schlecht. Preislich – naja … echt kein Schnäppchen – aber sooo genau muss ich darauf nicht achten. Finden aber mittlerweile das IOS einfach zu langweilig und zu steif. Insgeheim hoffe ich auf Huawei – als den große Überraschungskandidaten des Jahres.

  • Die Konkurrenz von Anker bietet ihr 10 Watt-Ladepad bereits für 17 Euro an.

    -> Funktioniert das denn mit den neuen Geräten?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21693 Artikel in den vergangenen 3733 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven